Autor Thema: Kämpfer-GoD  (Gelesen 6777 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« am: 24.10.2007, 00:16:08 »
Da das Ende des aktuellen GoD (vermutlich) näherrückt, ich aber durchaus gewillt bin, im Anschluss ein weiteres GoD zu leiten, wollte ich mal Meinungen und Wünsche diesbezüglich einholen. Ich überlege, ein GoD gänzlich ohne Magie zu veranstalten.

Speziell würde mich interessieren...

1) in welchem Stufenbereich gepielt werden sollte
2) welche Bücher zur Verfügung stehen sollten
3) wie die D&D-typische Abhängigkeit von magischer Ausrüstung geregelt sein sollte
4) ob es Wünsche zur Arena gibt (Monster?)

Meine Meinung zu dein einzelnen Punkten...
1) 8 finde ich schon ganz ok
2) Mehr als nur Core auf jeden Fall. Das System hat so viele intressante Bücher, die es alle mal wert sind, ausprobiert zu werden (und wo wenn nicht hier?)
3) Das hängt stark davon ab, ob es wirklich ein GoD quasi in einem antimagischen Feld wird. Wenn magische Ausrüstung erlaubt ist, fände ich eine Beschränkung sinnvoll, die nur permanente Effekte erlaubt (also Ogerkrafthandschuhe aber keine Zauberstäbe).
4) Ich werde keine Arena mehr basteln, die höher als 3 Meter ist. Auch Wind wird keine Rolle spielen. Anfängliche Deckung wird - wenn überhaupt vorhanden - nur sehr dürftig sein (keine volle Deckung).

Flynn Ragnir

  • Beiträge: 3265
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #1 am: 24.10.2007, 00:56:26 »
zu 1) 8-10

zu 2) nach Wahl, aber mit vorheriger Bekanntgabe, damit auch andere sich einlesen können.

zu 3) Entweder so, wie du es gesagt hast, oder die Gegenstände so teuer machen, dass man sich nur wenige leisten kann (besonders Rollen und Tränke und Steinhaut-Öl).

zu 4) Nicht so viele Felder, die die Bewegung/Skills einschränken. Man verliert eine Menge an taktischen Möglichkeiten, wenn man solche Vorteile nicht einsetzen kann. Ansonsten darf sie ruhig so beschaffen sein, dass Leute mit guten Climb- und Jump-Werten Vorteile haben. Flug würde ich überhaupt nicht zulassen (und ist bei Klassen wie dem Mönch sehr unrealistisch, weil alle seine Techniken darauf beruhen, dass er zumindest zeitweise Bodenkontakt hat).

Tekhen

  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Kämpfer-GoD
« Antwort #2 am: 24.10.2007, 15:39:57 »
Zitat von: "Selvan"

1) in welchem Stufenbereich gepielt werden sollte
2) welche Bücher zur Verfügung stehen sollten
3) wie die D&D-typische Abhängigkeit von magischer Ausrüstung geregelt sein sollte
4) ob es Wünsche zur Arena gibt (Monster?)

Meine Meinung zu dein einzelnen Punkten...
1) 8 finde ich schon ganz ok
2) Mehr als nur Core auf jeden Fall. Das System hat so viele intressante Bücher, die es alle mal wert sind, ausprobiert zu werden (und wo wenn nicht hier?)
3) Das hängt stark davon ab, ob es wirklich ein GoD quasi in einem antimagischen Feld wird. Wenn magische Ausrüstung erlaubt ist, fände ich eine Beschränkung sinnvoll, die nur permanente Effekte erlaubt (also Ogerkrafthandschuhe aber keine Zauberstäbe).
4) Ich werde keine Arena mehr basteln, die höher als 3 Meter ist. Auch Wind wird keine Rolle spielen. Anfängliche Deckung wird - wenn überhaupt vorhanden - nur sehr dürftig sein (keine volle Deckung).


1) Bei Nur-Kämpfern ist das glaub ich nicht ganz so entscheidend. Schätze zwischen 6 und 15 ist alles okay.
2) Die Idee, sich wenige Bücher aussuchen zu können ist gut. Aber ich würde sagen, mehr als eins. 2-3 Extrabücher wären gut.
3) hängt von den Bedingungen ab... Genauso gut könnte man einfach das Vermögen stark reduzieren..
4) Taktische Elemente find ich persönlich immer reizvoll. (Schalter, Teleporter, ...)

Morman Rauchkopf

  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #3 am: 24.10.2007, 17:33:49 »
Stufe 15 ! Jaa! Und dann 8 Mal : A Thousand Cuts...  :grin:
Permanent: Arcane Sight & See Invisible

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Re: Kämpfer-GoD
« Antwort #4 am: 24.10.2007, 18:06:02 »
Zitat von: "Tekhen"
1) Bei Nur-Kämpfern ist das glaub ich nicht ganz so entscheidend. Schätze zwischen 6 und 15 ist alles okay.

8 solltens schon sein - mit Option nach oben
Zitat
2) Die Idee, sich wenige Bücher aussuchen zu können ist gut. Aber ich würde sagen, mehr als eins. 2-3 Extrabücher wären gut.

Habe ich mir auch gedacht.
Core + PHB2 (interessant bei einem Kämpfer-GoD) + 2 Extrabücher aus einer Liste (bspw. Complete Warrior und Complete Adventurer)
Zitat
3) hängt von den Bedingungen ab... Genauso gut könnte man einfach das Vermögen stark reduzieren..

Kann man machen. Das allein reduziert aber das Problem nicht. Schriftrollen sind nunmal recht billig.
Zitat
4) Taktische Elemente find ich persönlich immer reizvoll. (Schalter, Teleporter, ...)

Finde ich auch reizvoll aber nur wenn der Glücksfaktor nicht zu hoch ist. Einen Schalter, von dem ich nicht weiß, ob er mich vielleicht selbst umbringt, finde ich nicht sehr verlockend.

Flynn Ragnir

  • Beiträge: 3265
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #5 am: 24.10.2007, 18:51:20 »
Versteckte Goodies (Heiltrank, magischer Gegenstand, ...) find ich nicht schlecht.
Allerdings sollte es moeglich sein, auch ohne Lockpicking-Skills und brutale Kraft dranzukommen - am besten durch Nachdenken.

Außerdem waere es toll, wenn die Arena so gestaltet waere, dass auch Fernkaempfer eine Chance haben.

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #6 am: 24.10.2007, 19:03:09 »
Zitat von: "Flynn Ragnir"
Außerdem waere es toll, wenn die Arena so gestaltet waere, dass auch Fernkaempfer eine Chance haben.

Das stimmt. Nichts ist nerviger als zwei Haudraufs mit Hitpoints bis zum Abwinken, die rundenlang nebeneinander stehen und aufeinander einprügeln bis der glücklichere gewinnt.

Bin mir auch noch unsicher, ob es wieder ein Team-GoD werden wird.
Wenn, dann könnte ich mir vorstellen, dass man die Teams schon vor der Charakter-Erstellung bekannt gibt um die Charaktere aufeinander abzustimmen.

Gibts da Meinungen zu?

PS: Voraussetzung für eine Teilnahme wird sein, dass man im Normalfall mindestens 1x tgl. online sein kann um auf Rückfragen zu antworten und um zu ggf. posten.

Flynn Ragnir

  • Beiträge: 3265
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #7 am: 24.10.2007, 19:14:11 »
Wenn Teams, dann nur mit vorheriger Bekanntgabe. Die andere Methode ist zu zufaellig.

Ich frag mich ja immer noch, wie's ausgegangen waere, wenn ich mit Marvaen ein Team gebildet haette ...

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #8 am: 24.10.2007, 19:48:11 »
Das ist auch so eine Sache: Annähernd identische Charaktere.

Ich bin am überlegen, ob man nicht bestimmte Vorgaben macht (z.B. bei der Klassenwahl) um dem vorzubeugen.

Bspw könnte ich mir vorstellen, dass jeder Spieler eine andere der folgenden 8 Grundklassen mit mindestens 3 Stufen in seinem Konzept vertreten haben muss.

Barbar
Mönch
Kämpfer
Schurke
Paladin
Waldläufer
Kleriker
Druide

Flynn Ragnir

  • Beiträge: 3265
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #9 am: 24.10.2007, 22:38:32 »
Was ist mit Scout und Ninja?

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #10 am: 25.10.2007, 08:52:53 »
Habe ich erstmal nicht erwähnt, da man sonst den Spieler schon auf eines der Complete Bücher festnageln würde. ließe man sämtliche Complete Bücher für alle zu, könnte man aber auch ein paar der neuen Grundklassen zum Zuge kommen lassen.

Bernard

  • Beiträge: 252
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #11 am: 26.10.2007, 19:53:33 »
Auf jeden Fall sollten die neuen Complete-Bücher mit Vorsicht genossen werden. Sonst spiele ich einen Lion Totem Barbarian mit Shocktrooper und Power Attack ;)

Außerdem halte ich es für keine sonderlich gute Idee, den Leuten zwangsweise Klassen zuzuteilen. Da stinkt der mit dem Mönch einfach ganz gewaltig gegen den mit dem Barbar ab. Und der, der den Kämpfer zieht, hat das große Los, denn Kämpferstufen werden die meisten ohnehin haben.

Konkret zu den Fragen: Mich würde ein GoD in den Stufen 8-12 am meisten reizen. Für mich klingt es gut, jeden 2-3 Bücher wählen zu lassen, aber vielleicht könnte man die Dinge, die es auf Bellistors "What's really broken"-Liste geschafft haben streichen.
O wie barmherzig ist Gott, wie gerecht und fromm.

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #12 am: 26.10.2007, 23:22:59 »
Zitat von: "Bernard"
Auf jeden Fall sollten die neuen Complete-Bücher mit Vorsicht genossen werden. Sonst spiele ich einen Lion Totem Barbarian mit Shocktrooper und Power Attack ;)
Dieser Meinung schließe ich mich gerne an, denn ich kenne die neuen Complete Bücher ehrlich gesagt noch gar nicht.

Zitat
Außerdem halte ich es für keine sonderlich gute Idee, den Leuten zwangsweise Klassen zuzuteilen. Da stinkt der mit dem Mönch einfach ganz gewaltig gegen den mit dem Barbar ab. Und der, der den Kämpfer zieht, hat das große Los, denn Kämpferstufen werden die meisten ohnehin haben.
Komisch dass im aktuellen GoD dann zwei reinrassige Mönche dabei sind/waren. Ich überlege, ob ich das ECL etwas hochsetze (10) um mehr Monstervölker wählbar zu machen. Das könnte auch für Varianz sorgen. Ist natürlich die Frage, ob überhaupt jemand ein Monstervolk spielen wollen würde...
Oder man macht von vorn herein ein Monster-GoD indem man bspw. jedem Spieler 2 LA schenkt, die man entweder nutzen kann oder verfallen lassen muss.

Zitat
Konkret zu den Fragen: Mich würde ein GoD in den Stufen 8-12 am meisten reizen. Für mich klingt es gut, jeden 2-3 Bücher wählen zu lassen, aber vielleicht könnte man die Dinge, die es auf Bellistors "What's really broken"-Liste geschafft haben streichen.

Wer ich mir mal anschauen. Das meiste dürfte ja mit Magie zu tun haben (ist also hier evtl gar nicht relevant).

sers

  • Gast
Kämpfer-GoD
« Antwort #13 am: 27.10.2007, 11:15:35 »
Ein Kämpfer GoD fände ich mal sehr interessant, und würde auch liebend gern mal mitmachen (Habe auch schon ungefähr ein Konzept im Kopf).

Stufenmäßig würde ich bei einem magielosen god gern so hochstufig wie irgend vertretbar beginnen.
Zu den Pflichtklassen: gute Idee, aber nicht drei Pflichtstufen, lieber nur zwei. Ich würd dann  Barbar oder Kämpfer nehmen *voranmeld* :-D
Wenn es allerdings ein Monster-god wird, verliert das mit den Pflichtstufen etwas an Sinn, denn manche Monster müssen irgendwelche Monsterklassen nehmen. Da kann es möglich sein, schon die Vorraussetzungen für eine interessante prc zu haben, bevor man 3 Stufen in einer Basisklasse hat.
Außerdem frage ich mich, ob ein Magieloser Druide/Kleriker nicht ziemliche Nachteile hätten. Sie sind zwar nicht ganz so magieabhängig, wie sorcerer/wizard, aber besonders der Druide und eigentlich auch der Kleriker sind eher keine Kämpferklassen, oder?

Die Idee mit den geschenkten LA finde ich mal durchaus interessant. Allerdings stellt sich dann auch wieder die Frage, wie es mit den spellike abilities aussieht, die viele Monsterklassen haben? Erlaubt man die oder nicht? Oder entscheidet das dann der GM, welche Monsterklasse noch vertretbar ist?



In der Frage magische Items ja oder nein, nehme ich mal eine neutrale Haltung ein, sowohl  die Option mit als als auch die Option ganz ohne magische Gegenstände haben jeweils ihren eigenen Reiz.

Tekhen

  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Kämpfer-GoD
« Antwort #14 am: 27.10.2007, 11:21:00 »
Zitat von: "Selvan"
Ich überlege, ob ich das ECL etwas hochsetze (10) um mehr Monstervölker wählbar zu machen. Das könnte auch für Varianz sorgen. Ist natürlich die Frage, ob überhaupt jemand ein Monstervolk spielen wollen würde...
Oder man macht von vorn herein ein Monster-GoD indem man bspw. jedem Spieler 2 LA schenkt, die man entweder nutzen kann oder verfallen lassen muss.


Ich mag Monster  :dafür: