Autor Thema: Feedback  (Gelesen 3241 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16787
    • Profil anzeigen
Feedback
« am: 31.10.2007, 09:29:20 »
Feedback zur Kampagne kommt hier rein
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16787
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #1 am: 19.02.2008, 17:54:08 »
So, am Ende des Prologs hätte ich gerne von denen, die schon länger dabei sind eure Meinung zum bishrigen Geschehen. Konstruktive Kritik ist natürlich erwünscht.
Von meiner Seite gibt es eigentlich nur zu sagen, dass ich es nen bisschen Schade finden, dass wir schon drei SPieler verloren haben, aber ich hoffe, ihr bleibt mir jetzt alle für längere Zeit erhalten. Und mir ist aufgefallen, dass Brandus ja schon arm dran ist, aber das liegt wohl auch an seinem Charakterkonzept.

Also her mit euren Meinungen!
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Eldor

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #2 am: 19.02.2008, 18:37:09 »
Ich finds auch schade, dass schon mehrere weg sind, auch wenn ich erst dadruch dazu gekommen bin^^. Das teils schleppende RP hängt ja auch damit zusammen.

Da ich erst kurz im Forum bin, kann ich auch in diese Richtung keine Kritik üben, ob etwas schlecht/gut ist.

Einzig doofe fand ich war der Bluffenwurf, aber das wurde ja schon genug durchgekaut.

Mehr weiß ich gerade auch nicht zu sagen, da Eldor ja auch erst "kurz" dabei ist.

Ivaz Volnija

  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #3 am: 19.02.2008, 19:23:21 »
Außer den im OOC angesprochenen Jade-Affengötzen habe ich noch nichts zu melden. ;)

Das mit den für eine Kampagne unpassenden Charakterkonzepten kenne ich aus meiner Gruppe. Bei uns ist der Schwierigkeitsgrad aber generell so hoch, dass alles, was nicht optimiert ist, schon nach einigen Begegnungen einfach aussortiert worden ist. :roll: Deshalb kommt soetwas nicht mehr vor. Da würde ich auch Ivaz nicht spielen können. ;)
Bei Brandus ist wohl weniger das Problem, dass er nicht genug optimiert ist, als, dass er im Kampf einfach nichts tun kann, weil er... Es eben nicht tun würde. ;) Und in einem stark kampfbasierten System wie D&D ist soetwas natürlich doof. :(
Ich habe so einen Charakter auch schon einmal gespielt, habe aber dann schon eine Entwicklung eingeplant gehabt, die ihn dann schließlich doch kampftauglich gemacht hat, durch den Warblade aus dem Tome of Battle. In meiner Gruppe gibt es auch die Retraining-Regeln aus dem Player's Handbook 2, mit dem sich Talente, Klassenlevel, Attribute, etc. herumtauschen lassen, sodass man sich notfalls noch einmal neu orientieren kann, wenn es gar nicht läuft.
Das Player's Handbook 2 ist hier doch auch erlaubt, oder? Wenn es in "Core" mit drin ist. Nur weiß ich nicht, ob Brandus dazu greifen würde. Ist ja seine Entscheidung, ob er sich da mit den Klassen etwas anders konzentrieren möchte. Vielleicht ein bisschen von Intelligenz herunter und stattdessen auf Geschick, und dann mit Waffenfinesse kämpfen, wenn ihm die Richtung gefällt(das ist ja letztlich die Frage)... Naja, ich weiß leider auch keine vollständige Lösung. :(

Gorstag Schwarzholz

  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #4 am: 19.02.2008, 20:35:13 »
Also was mir gefallen hat war, dass die NSCs allesamt glaubwürdig gehandelt haben und authentisch wirkten. Und ein Lob für die Schauplätze, die fand ich nämlich auch, sehr passend Gestaltet.
Was ich ein bisschen Schade finde ist, dass die Kämpfe nur noch zusammen gefasst werden (ich weiß es macht Arbeit und es wirkt beim Lesen etwas abghackt wenn das alles einzelen Posts sind, aber finde es halt irgendwie schöner).
Und das Verhalten der Erynnie fand ich komisch. Warum hatte die nicht schon längst ein Portal geöffnet und eine ganze Armee auf Faerun losgelassen?
Im großen un dganzen, aber ein Lob (soetwas macht ja viel Arbeit) und ich bin gespannt wie es weiter geht.
Jeder Meister des Krieges muss es lernen, seine Freunde wie seine Feinde richtig einzuschätzen.
Mit der Zeit zahlt es sich aus, beide genau zu kennen.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16787
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #5 am: 19.02.2008, 20:47:08 »
Nun, sie hat es nicht getan, weil sie Blut brauchte mit dem sie die Wände beschmieren konnte um das Ritual einzuleiten und das wurde ihr erst durch Eldors Begleiter gebracht. Eigentlich hat sie es natürlich nicht getan, weil ihr es dann nicht hättet verhindern können und vermutlich im Kampf gegen irgendeinen Höllenschlundteufel binnen Sekunden gestoreben wäret.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Basel Indoulur

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #6 am: 20.02.2008, 14:53:40 »
Ich fand es bisher sehr stimmungsvoll, auch wenn leider einige ohne Abmeldung ausgeschieden sind (was immer zu unnötigen Verzögerungen führt, da man ja nicht wissen kann ob jemand einfach nur Krank ist oder so…).
Klar die Szene mit der Erynnie war natürlich etwas inszeniert, aber das gibt es in jedem Abenteuer, niemand würde schließlich die Abenteurer Gruppe spielen wollen, die zu spät kommt und vom Höllenschlundteufel gefressen wird. :P
Brandus Character finde ich durchaus in Ordnung, wenn er auch in der Wildnis ein bisschen verloren gewirkt hat. Wenn wir aber mal mehr in einer Stadt spielen wird er sicher seine Stärken ausspielen können. Ich habe da eine PnP Gruppe wo alle immer ein langes Gesicht machen, wenn sie mal soziale Fertigkeiten brauchen und Informationen Sammeln o.ä. sollen. Genug Kämpfer haben wir doch. Die müssen nachher nur immer Rangordnungskämpfchen abhalten.  :tooth:
(Nett wäre es wenn Brandus einen Avatar bekäme. Das wirkt immer etwas persönlicher)

Ansonsten: weiter so bitte  :D

Ivaz Volnija

  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #7 am: 25.03.2008, 16:32:50 »
Solche langen Reisesequenzen finde ich ermüdend.
Splattereffekte in Film und Fernsehen und Dämonenjäger mit freiem Oberkörper in Devil May Cry haben meine Aufmerksamkeitsspanne verkrüppelt... Und meinen Drang nach Sensation, Spektakeln, freien Ober-, äh, und so, erhöht. :D

Basel Indoulur

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #8 am: 26.03.2008, 12:00:56 »
Welche lange Reisesequenz ?? :o

Ivaz Volnija

  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #9 am: 26.03.2008, 12:35:02 »
Dieses, wir gehen weiter... wir gehen weiter... wir gehen weiter. ;) Wir gehen immer weiter, und das zieht sich über mehrere Beiträge hin. Jetzt kann man mir natürlich Ideenlosigkeit unterstellen, im Wald kann man Pilze sammeln, Bären jagen und Wildblumen pflücken - aber das ist doch in so einem Abenteuer nicht wirklich vorgesehen. Ich muss mich da dann immer zurückhalten, weil ich das Abenteuer nicht noch aufhalten will.
Aber, da haben wir es schon, wie mir die freien Oberkörper schaden: andere empfinden anders. ^^
Ich wünsche mir, dass es mit neuen SL-Beiträgen richtig weitergeht, mit Schlägen in mein Gesicht. Zack, wir sind da, aber die Priesterin ist tot, oder, zack, irgendetwas stimmt mit dem Wald nicht und er bekommt ein eigenes, denkwürdiges Kapitel im Abenteuer, zack, irgendjemand hat die Wachen niedergeschlagen, als wir durch das Portal kommen.
Oder, zack, der Dämonenjäger trägt kein... äh. :P

Basel Indoulur

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #10 am: 26.03.2008, 12:55:22 »
Ließt du keine Bücher? Ich frage nur, weil es da doch auch nicht immer nur Action gibt. Da unterhalten sich die Leute schon mal mehrere Seiten lang. Auch gibt es immer Wieder mal Beschreibungen der Gegend und so. Ich finde das recht entspannend. Ständige Kampfsequenzen setzen einen nur immer so unter Zugzwang. :roll:
Außerdem was hast du von dem Dämonenjäger ohne Oberteil, wenn der nur herum fechtet?  :P

Ivaz Volnija

  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #11 am: 26.03.2008, 13:17:53 »
Es müssen doch keine Kampfszenen sein, nur spannende!
Aber Bücher lese ich nicht, nein. Das merkt man wahrscheinlich.