Autor Thema: Spielinformationen  (Gelesen 4148 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Selvan

  • Moderator
  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Spielinformationen
« am: 12.11.2007, 00:51:42 »
Runde 18

Initiativ-Reihenfolge (aktiver Spieler steht an oberster Stelle)
Spieler Charakter Haupthand Nebenhand EffekteGesundheitPosition
Mystral WolkenglanzSuzalien- Phiole Str Damage (rnd 9)leicht verletztE18 stehend
BernardGarionBastardsword (Bastardsword) Animated Shield, 2. Leben schwer verletztF17/G18
saporKrenurHeavy Flail(Heavy Flail) Animated Shield, 2. Lebenschwer verletztB17/E18 stehend
Ende der Runde
Ausgeschieden
Spieler Charakter Haupthand Nebenhand EffekteGesundheitPosition
Tekhen Braaak-- - tot-
Flynn RagnirAgam-- -tot-
Elanthar Bezgret---tot-
sersKor'el---tot-
GeraldGlorfindle---tot-

Selvan

  • Moderator
  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Spielinformationen
« Antwort #1 am: 07.12.2007, 01:25:30 »
Die Karte - Runde 18


Selvan

  • Moderator
  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Spielinformationen
« Antwort #2 am: 09.12.2007, 00:34:05 »
FAQ zur Arena

Hier werde ich nach und nach Klarstellungen zu den Regeln, die die Arena betreffen, reinschreiben

Hebel
Q: Was für eine Aktion stellt es dar, einen der Hebel umzulegen?
A: Bewegungsaktion

Q: Wo muss ich stehen um einen der Hebel umzulegen?
A: Um einen Hebel zu betätigen, muss man das Wand-Feld, an dem er befestigt ist (das, auf dem die Zahlen bzw. Buchstaben stehen), mit einem unbewaffneten Nahkampfangriff erreichen können.

Teleporter
Q: Wie benutzt man einen Teleporter?
A: Die 8 Teleporterfelder der Arena können benutzt werden, indem man sich darauf bewegt und als free action ein Passwort laut ausspricht. Dies kann auch mitten in einer Bewegung geschehen. Sturmangriffe und Rennen sind jedoch mit Teleportieren nicht möglich, da das Teleportieren die benötigte gerade Linie unterbricht.
Jedem Teleporter ist ein eigenes Passwort zugeordnet.
Das Kennwort muss das des Zielteleporters sein und das Zielfeld darf nicht besetzt sein.
Jeder Gladiator kann sich nur 1x pro Runde teleportieren.

Q: Wie funktionieren die Teleporter bei großen Wesen (2x2 Felder)?
A: Ein großes Wesen kann einen Teleporter benutzen, wenn es mit einem seiner Felder auf ihm steht. Die Ankunft am Zielort erfolgt so, dass der Gladiator möglichst nah an der nächstgelegenen Arenaecke steht (aber natürlich trotzdem auf dem Teleporter). Sollten einzelne Felder besetzt sein, wird der Gladiator im Uhrzeigersinn in die nächste legale Position gebracht. Sind keine 4 Felder (2x2) am Zielort mehr frei, schlägt der Teleport fehl.

Gruben
Q: Wie tief sind die Gruben?
A: 1,50m (1 Feld)

Q: Kann ich diagonal über die Ecke einer Grube laufen?
A: Ja, im Gegensatz zu Mauerkanten, kann man die Ecke einer Grube "schneiden".

Q: WIe funktionieren die Gruben bei großen Wesen?
A: Sobald sich 2 Felder über einer Grube befinden, besteht die Gefahr hineinzufallen (siehe unten). Sobald sich 3 oder 4 Felder über einer Grube befinden, fällt der Charakter automatisch hinein.

Q: Welche Auswirkung hat es für einen großen Charakter, in einer der Gruben zu stehen?
A: Ein großer Charakter, der in einer 1,50m breiten Grube steht, gilt als gezwängt (-4 auf Angriffe und Rüstungsklasse, Bewegungen kosten doppelt).

Q: Was passiert wenn sich ein großer Charakter freiwillig über den Rand einer Grube bewegt?
A: Um nicht in eine Grube zu fallen, sobald 2 Felder der eigenen Angriffsfläche "in der Luft hängen" würden, kann ein großer Charakter sich stattdessen freiwillig auf die beiden oben stehenden Felder zwängen. Er gilt dann als gezwängt (-4 auf Angriffswürfe und RK).
Alternativ kann er einen Balancieren-Wurf SG 10 ablegen. (siehe unten)

Q: Was passiert wenn ein großer Charakter unfreiwillig über den Rand einer Grube bewegt wird?
A: Um nicht in eine Grube zu fallen, sobald 2 Felder der eigenen Angriffsfläche "in der Luft hängen", muss dem Charakter ein Balancieren-Wurf SG 10 gelingen. Schafft er diesen nicht, fällt er, schafft er ihn, bleibt er mit voller Angriffsfläche halb über der Grube stehen. Er gilt fortan als "balancierend" und muss jedes mal wenn er am Zug ist oder Schaden erleidet eine neue Probe bestehen.
Ein balancierender Charakter gilt als auf dem falschen Fuß erwischt sofern er nicht über mindestens 5 Ränge in Balancieren verfügt.