Autor Thema: [Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom  (Gelesen 4696 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« am: 15.03.2008, 19:01:26 »
Ein ständiges Prasseln des Regens und das rauhe Pfeifen des schwülen Windes macht sich lautstark bemerkbar an den Zeltwänden, welche sich wild hin und her bewegen, während im Inneren des Zeltes ein kleines raucharmes Feuer glüht, welches in der nahenden Nacht etwas Wärme und Licht schenken soll, da es auch im Sommer im Lager der Tairnadal des Tiri Kitor-Clans Nachts ziemlich kalt wurde.
Lyndwyn, eine ehemalige Siyal Marrain, welche sich nun in den Schatten der Ahnen dem Druidenzirkel der Waldhüter zugewandt hat, sitzt bereits seit etlichen Stunden im Schneidersitz kauernd und leicht vor sich hin dämmernd im Inneren des elfischen Zeltes, während draußen ein heftiges Gewitter vorbeizieht.
Eigentlich regnet es jeden Tag, doch die letzte Zeit, wie jeden Sommer, wurde es in der Moor- und Sumpflandlandschaft ziemlich unangenehm, da der ständige Regen, die hohe Luftfeuchtigkeit, die hohen Temperaturen am Tag und die kühlen Temperaturen in Nacht, sowie die ständig wachsende Population an Blutsaugern und anderen fliegenden Ungeziefer und auch neuerdings die Invasion eines neuen mächtigen Feindes mit dem Banner einer roten Goblinhand das Leben in dieser Gegend schwer erträglich machen.
Doch noch strahlt die kleine Insel und das Lager der Valenar namens Starsong Hill immernoch erholsame Ruhe und friedvolle Stille aus, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sich dies auch hier ändert und der Krieg die Valenar in Euer neuen Heimat endlich endgültig heimsucht und ihre altes Erbe wieder wecken.

Seit ein paar Wochen kämpfen der tapferen Elfen fern ab von ihrer Heimat und die anderen Mitglieder der drei Druidenzirkel gegen den übermächtigen Feind und ihre Scheusale, doch bisher mußte Lyndwyn als zweihöchste Dienerin der Waldhüter unter den Tairnadal sich an dieser kriegerischen Jagd nicht beteiligen und ihre Hände nicht mit feindlichen Blut beschmutzen.
Doch dies würde sich ändern, da Sellyria Starsinger, höchste Druidin, höchste Mitglied der Waldhüter und Oberhaupt der Lagers, zusammen mit ihrem Tiervertrauten aus den Sümpfen von Rhest an das Zelt von Lyndwyn herantritt und die Valenar in einer Mischsprache aus Sylvanisch, Elfisch mit Akzent der Valenar und Khorvair, wobei die Worte lieblich und streng zugleich klingen, nach draußen befiehlt, da es für die Druidin wichtige Instruktionen gibt.
Sellyria Starsinger

Sellyria ist nicht alleine so spät am Abend unterwegs, denn Trellara Nightshadow, höchstes Mitglied der Greensinger, und Killiar Arrowswift, anführender Klingenfürst der Krieger der Valenar warten stumm mit der Anführerin mitten im Regen draußen vor dem Zelt, was Lyndwyn erkennen kann, als sie sich aufrichtet und aus ihrem Zelt ins Freie blickt.
Trellara Nightshadow

Killiar Arrowswift
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #1 am: 15.03.2008, 20:51:32 »
Lyndwyn ist überrascht über diese hochrangige Gruppe, die ihr bescheidenes Zelt in dem Lager aufsucht. Ehrerbietig verbeugt sie sich vor Sellyria Starsinger, der höchste Druidin, und damit für Lyndwyn der wichtigsten Person in dieser illustren Runde.
"Hüterin, wie kann ich euch dienen?"
Danach wendet sie sich der Anführerin der Greensinger zu und verneigt sich auch vor dieser Frau ehrerbietig: "Trellara Nightshadow, es ist mir eine Ehre." Die melodiöse Stimme der Frau zeigt eine Spur Überraschung. Offensichtlich hat sie nicht damit gerechnet, dass diese Frau sie aufsucht.
Das leicht kantige Gesicht der Elfin wendet sich dem letzten Gast an diesem Abend zu. Fast noch ehrfürchtiger als bei Sellyria fällt diesmal die Verbeugung aus und wirklich überrascht klingt die Stimme der Druidin: "Kriegsfürst Killiar, welche Ehre!"
Die Frau bleibt mit leicht gesengten Kopf stehen. Noch nie in ihrem Leben an diesem feuchten Ort und in diesem seltsamen Land waren diese drei einflußreichen Elfen bei ihr. Sie überlegt, was der Grund für dieses seltsame nächtliche Treffen ist, bei dem sie sich irgendwie fehl am Platze fühlt.
Doch plötzlich überkommt sie die Erkenntnis. Die vielen Patrouillenflüge der letzten Zeit. Die neue Gefahr durch die Goblinhorden der Roten Hand. "Sie haben sich entschieden. Es geht los und ich soll ihr Schwert sein." Erregung erfasst die Frau. Sollte nun die Zeit gekommen sein, dass sie in den Krieg ziehen darf?
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #2 am: 15.03.2008, 21:18:37 »
Ohne lange über Pferde und Krummsäbel sich zu unterhalten, wie man im alten Taer Valaestas gerne als Sprichwort sagt, um damit dem weit verbreiteten alten Sprichwort der Menschen, welche immer etwas von einem heißen Brei herumreden sagen, mehr valenarische Beduetung und Geltung zu geben, antwortet das weibliche Oberhaupt der verbannten Elfen mit monotoner Stimme, während ihre beiden hochrangigen Gefolgsleute sich nur knapp vor Lyndwyn mit einem kurzen angedeuteten Nicken als Antwort auf ihre Begrüßung emotionslos verneigen, um die Etikette zu wahren:
"Schwester, wir vermissen seit heute Mittag einen Spähtrupp, welche den Süden mit einem Patrouillenflug auskundschaften sollte...
Da ich jemand brauche, welchen ich voll vertrauen kann in dieser schwierigen Lage, befehlige ich Euch morgen bei Sonnenaufbruch mit einer Eule und drei Kriegern nach dem Spähtrupp zu suchen.
Habt ihr dazu noch Fragen?", fragt das charismatische Oberhaupt des Zirkels freundlich im typischen valenarischen Befehlston.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #3 am: 15.03.2008, 21:33:57 »
Lyndwyn ist zufrieden, dass nicht in unsäglichen Floskeln über Pferde und Krummsäbel gesprochen wird und überlegt einen Augenblick leicht amüsiert, ob es nicht inzwischen Eulen und Krummsäbel lauten müßte. Ein etwas unpassendes Lächeln huscht über das Gesicht der Elfin, bevor sie sich wieder im Griff hat. "Verbaue dir diese Chance nicht durch einen dummen Gesichtsausdruck, du blöde Dinokuh." staucht sich Lyndwyn innerlich zusammen.
Sie zieht die Augenbrauen zusammen und es entsteht ein ernstes finster aussehendes Gesicht. Dann nickt sie: "Wie sah ihre Route aus? Gab es dort schon Meldungen über die Goblinoiden der Roten Hand oder ist mit anderen Feinden zu rechnen?"
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #4 am: 15.03.2008, 22:03:23 »
"Wir wollten diese Fragen eigentlich mit der vermissten Expedition geklärt wissen, denn wir wissen z.Zt. nicht, was im Süden alles so los ist.
Nun wird diese Aufgabe an Euch und Euren Ermittlungen in der Sache liegen.
Passt auf Euch auf", antwortet die Druidin und streichelt ihr Krokodil dabei nachdenklich.
Falls Lyndwyn nun nichts mehr sagen würde, verschwinden kurz darauf die drei Anführer des Elfenclans wieder so schnell wie sie plötzlich erschienen sind und lassen Lyndwyn im Regen vor ihrem Zelt zurück.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #5 am: 15.03.2008, 22:34:40 »
Lyndwyn verneigt sich vor den drei Anführern. "Ich werde morgen bereit sein." Sie wartet bis die beiden Frauen und der Mann in der Dunkelheit verschwunden sind und begibt sich in ihr Zelt.
Bevor sie sich zur Ruhe begibt, packt sie ihre Ausrüstung zusammen. Sie will damit am nächsten Morgen keine Zeit verlieren und außerdem gibt dies ihr die Gelegenheit sich etwas zu beruhigen. Sie hat ihre Chance bekommen! Nun wird sie dabei sein in diesem Kampf!
---
Schon vor Sonnenaufgang begibt sich die Druidin aus ihrem Zelt und findet die Ruhe, um sich auf ihre Kräfte zu besinnen und sich mit dem Land zu verbinden, um die Zauber zu erhalten, die sie glaubt für ihre Aufgabe zu brauchen.
Dann nimmt sie ihren Rucksack und schultert ihn, bevor sie den weiten Umhang mit dem aufgestickten Zeichen der großen Pinie sich um die Schultern legt. Sie fühlt sich energiegeladen und vom Wald gesegnet. Fest entschlossen schreitet sie zum Platz an dem die Eulen gewöhnlich landen, wenn sie bereit sind, die Elfen zu fliegen. Sie schaut, ob sie die Krieger sieht, die sie begleiten sollen.
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #6 am: 16.03.2008, 02:12:49 »
Und Lyndwyn wird auch fündig, denn die drei einfachen Krieger warten in ihren grünen Lederrüstungen und Umhängen, welche sie vor Monaten bei der Flucht aus ihrer Heimat gegenüber ihrer üblichen Kleidung und Schleier der Valenar eingetauscht haben, genauso wie ihre Krummschwerter und Doppelkrummschwerter gegen einfache Kurzschwerter und Langschwerter.
Ohne große Worte, sondern mehr durch Gesten begrüßen die Krieger ihre Missionsführerin mit musternden und neugierigen Blicken und besteigen vor ihr eine der Eulen, welche sich im Lager befindet wie fünf weitere Artgenossen und welche die vier Elfen nach Süden fliegen soll.
Dabei streicheln die drei Krieger freundlich den riesigen majestätischen Vogel, welcher emotionslos dies über sich ergehen lässt und dabei mehrfach seine mächtigen gefiederten Schwingen ausbreitet.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #7 am: 16.03.2008, 12:30:09 »
Lyndwyn nickt ihren Begleitern zu. "Lasst uns unsere Brüder finden!" Auch sie geht zu der großen Eule und streicht ihr fast ehrerbietig über die Flanken. "Habe Dank für deine Hilfe," sagt sie leise zu dem großen Vogel, der ihr und ihren Begleitern in den nächsten Stunden als Reittier dienen wird.
Sie umrundet den Vogel einmal und streicht ihm beruhigend und anerkennend über die Flanken. Schließlich steigt sie zu den drei Elfen auf den Rücken des Vogels.
Sie beugt sich nach vorne zum Hals des großen Vogels, "Vorwärts, nach Süden!"
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #8 am: 16.03.2008, 12:46:18 »
In diesem Moment hebt die riesige stolze Eule mit einem wuchtigen und windigen Flügelschlag ab vom Boden in Richtung des völlig verregneten Siberyshimmelsdrachen.
Die vier Valenarelfen müssen sich dabei mit aller Kraft festhalten, damit sie nicht bei diesem ziemlich lautlosen Flug in die Tiefe und in den Tod stürzen.
Dieses Risiko lohnt sich jedoch dafür für atemberaubende Aussicht und auch für die Sicherheit nicht irgendeinem Scheusal  oder Untier in den Sümpfen oder einem Trupp der Feinde oder ihren drachenartigen Anführern in den Wäldern und Moorgebieten und zum Opfer zu Fallen, denn die Gegner gibt es dort unten genügend.
Drachenartiger Anführer der Spähtrupps der Roten Hand des Schreckens

Die warme morgendliche Sommerwind lässt die sich mit aller Kraft festhaltenden Elfen bereits stark schwitzen, da der Flug auch für sie ziemlich anstrengend ist, während sie über das wunderschöne rauhe sumpfige Tal Richtung Süden fliegen.
Dabei gibt es jedoch immer wieder Entspannungsphasen, während das riesige verbündete Flugtier sich vom Wind mittragen lässt und etliche Meter ohne Flügelschlag einfach schwebt.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #9 am: 16.03.2008, 15:19:39 »
Lyndwyn ist konzentriert. Denn so schön und faszinierend der Flug auf diesem wunderbaren Wesen auch ist, so weiß sie auch, welches ihr eigentliches Ziel ist.
Sie gibt den Kriegern hinter ihr Anweisungen: "Schaut nach etwas, was wie eine Absturzstelle aussieht. Wenn unsere Brüder nicht zurückgekommen sind, dürften sie wohl abgeschossen worden sein. Wenn so ein wundervolles Tier zu Boden geht, dürften wir dies von hier aus erkennen!"
Die Druidin macht nun das gleiche, was sie von ihren Kämpfern erwartet und sucht den Wald unter sich nach einer derartigen Stelle ab. Vielleicht kann sie auch eine andere Auffälligkeit in Richtung Süden erkennen, die eine nähere Untersuchung rechtfertigt.
"Wo seid ihr nur hereingeraten meine Brüder? Wo seid ihr?"
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #10 am: 17.03.2008, 20:13:15 »
Langsam erreichen die Elfen auf ihren großen Vogel die Ausläufer des Sumpfes, welcher direkt in Weiden, Wiesen und schwach bewaldete Felder übergeht.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #11 am: 18.03.2008, 08:26:46 »
Lyndwyn bittet die große Eule in dem offenen Gelände etwas höher zu fliegen. Sie möchte nicht, dass der Vogel vom Boden aus angegriffen werden kann, außerdem können dann sie und ihre Begleiter eher etwas interessantes am Boden erkennen, was ihnen einen Hinweis auf das Verschwinden der Patrouille geben könnte.
Die Druidin bittet den Vogel in leichten Kreisen, die Route der Kundschafter abzufliegen. Vielleicht ist ja auch den gesuchten Elfen etwas aufgefallen, was abseits der normalen Route lag und ihnen dann zum Verhängnis wurde.
Gegen Mittag bittet sie den Vogel eine Pause zu machen. Nicht weil sie die Befürchtung hat, das der Vogel erschöpft ist, sondern weil sie sich und den drei Kriegern die Gelegenheit geben will etwas zu entspannen, da das Festhalten an dem Vogel schon eine hohe Konzentration erfordert und sie nicht möchte, dass sie oder einer ihrer Begleiter durch eine Unachtsamkeit zu Schaden kommt.
Nach der Pause nehmen sie das Flugschema wieder auf und versuchen herauszubekommen, was den gesuchten Elfen passiert sein könnte. Je länger sie erfolglos nach dem Vogel und seinen Reitern suchen, desto sicherer ist die Druidin, dass die Gruppe zumindest den Vogel verloren hat und deswegen nicht mehr zurückgekommen ist.
Sobald die Schatten länger werden, gibt sie ihren Kriegern auch die Anweisung nach einem Rastplatz für die Nacht Ausschau zu halten. Zwar könnte der Vogel auch ohne Probleme nachts sicher fliegen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass dann sie und ihre Begleiter etwas am Boden übersehen, ist der Druidin zu groß.
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #12 am: 18.03.2008, 22:02:30 »
Es ist kurz vor Sonnenuntergang als die auf einen großen fliegenden Rieseneule reisenden Elfen einen großen roten Drachen in der Ferne im Südwesten schwach erkennen, welcher mit den Rücken zu den Spähern majestätisch durch die Lüfte fliegt wie ein mächtiger Falke weiter in Richtung Nordosten.
Doch die Entscheidung lag dennoch nun nur alleine bei Lyndwyn, ob die Spähereinheit die Verfolgung aus sicherer Entfernung aufnehmen oder stattdessen einen Platz für ein sicheres Nachtlager aufsuchen möchte.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Lyndwyn

  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #13 am: 19.03.2008, 09:05:48 »
Der Flug auf ihrer gefiederten Freundin, denn als nichts anderes betrachtet die Druidin die große Eule, die ihnen den Flug gestattet, hat die Elfin bereits leicht ermüdet. Die Konzentration auf den Boden, um etwaige Spuren der verschwundenen Patrouille zu entdecken, fordert seinen Preis genauso wie das Festhalten an dem großen Vogel.
Schon will sie den Kriegern die Anweisung geben, nach einem Rastplatz Ausschau zu halten, als sie am Horizont den Drachen erkennt.
Einen Augenblick ergreift Furcht die Druidin. "Bei den neun Göttern! Was für ein Ungetüm!" Trotzdem erkennt Lyndwyn auch, dass es nur ein derartig starker Gegner sein konnte, der ihre elfischen Brüder daran gehindert haben könnte, nach Hause zurück zu kommen. Sie zeigt ihren Begleitern den Drachen: "Seht, da haben wir etwas, was wir uns anschauen sollten! Hinterher!"
Sie gibt der Eule die neue Richtung vor, in welche sie fliegen möchte. Gleichzeitig zeigt sie an, dass die Eule nun tiefer hinunter gehen soll. Damit ist der Vogel mit dem dunklen Hintergrund des Bodens weniger gut zu sehen.
Lyndwyn ist klar, das die vier Elfen und die Eule gegen den Drachen keine Chance hätten, doch sie will herausfinden, was der Drache in dieser Gegend macht. Es kann überlebenswichtig für die Elfen werden, daher müssen sie mehr über ihren Gegner erfahren.
Sie versucht, während sie dem Drachen folgen, den Boden im Auge zu behalten. Sind auch am Boden Truppen zu erkennen oder handelt es sich um einen Einzelgänger?
"Balinor, gib uns eine gute Jagd!"
Wahnsinnige und selbstmordgefährdete Druidin

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
[Quereinstieg für Lyndwyn] Red Hand of Doom
« Antwort #14 am: 21.03.2008, 00:58:07 »
In diesem Moment wird die Druidin zusammen mit ihrem Spähtrupp Zeuge einer mächtigen Explosion am Boden, ungefähr einen Kilometer weg und auf der Höhe, wo sich ungefähr der Drache in der Luft befinden muss.
Doch bevor die Druidin oder die Mitglieder ihres Spähtruppes darauf reagieren können, wird die Eule von einem mächtigen grellgrünen Blitzexplosion getroffen und fällt leblos zusammen mit den Elfen auf ihren Rücken zu Boden bzw. in den Tod.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden