• Drucken

Autor Thema: Verschwunden in der Nacht  (Gelesen 46196 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eladril

  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #375 am: 30.09.2009, 17:51:21 »
Den Rücken frei?! Eladrils Gesicht zeigt langsam ernsthafte Anspannung während er sich selbst nur mühsam überwinden kann den "finsteren Pfad" zu folgen. "Finster? Habt ihr gesagt den Rücken frei? Ihr habt ihre Seelen zur Reinkarnation verholfen?" stammelt er hilflos vor sich hin während er sich fragt, ob er gerade tollkühn in eine großangelegte Falle hineinstolpert.

Lamur

  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #376 am: 30.09.2009, 19:02:08 »
Der Halbelf folgt dem Kleriker und  beantwortet die Frage des Barden. "Er ist Priester eines Gottheit, die der dunklen Lady ähnelt, aber sie ist auch ganz anders. Fragt ihn, er gibt Euch sicher gerne Auskunft. Zunächst müssen wir die Kinder retten. Also los."

Sūn Ai

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #377 am: 30.09.2009, 20:49:02 »
Ruhig folgt Durinko der Gruppe nach unten in den Keller. Er ist gespannt, was sie dort unten erwarten wird, lässt sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen von dem was bereits schon erzählt wird. Bei der Positionierung versucht sich der Mönch möglichst weit vorne zu halten, denn schließlich werden wohl dort die Gegner sein und bis auf den Zwerg mutet er keinem der Anderen wirklich zu, ein guter Kämpfer zu sein.

Father Sorekastis

  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #378 am: 30.09.2009, 22:16:56 »
Halblaut murmelt Sorekastis mit einer Stimme, die klingt als würden Nägel über einen blanken Schädel gezogen: "Tharoth hat mir heute Nacht eine Vision geschenkt. Er sagte `Einer muss gehen und Zweie kommen, bis der Weg zu den Kleinen frei wird.` Bis die Dinge eingetreten sind war mir nicht klar, was er damit sagen wollte, aber es zwei der drei Teile sind bereits geschehen - lasst uns also mutig voranschreiten, denn wir tragen die Hoffnung mit uns!" Und mit diesen Worten schreiten der Priester - die Fackel in der einen, den Schnitter in der anderen Hand, stolz und beharrlich wie der Tod, ehrfurchtgebietend und herrisch wie der Sensemann höchstselbst, hinab in die Tiefe.

Taysal

  • Beiträge: 666
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #379 am: 01.10.2009, 15:37:56 »


Odis nickt Father Sorekastis mit versteinerter Miene zu, dann lässt er die anderen an sich vorbeiziehen, um die Gruppe nach hinten abzusichern. Aufmerksam blickt sich der Zwerg um und achtet darauf, ob es Unterschiede zur gestrigen Expedition gibt.
« Letzte Änderung: 01.10.2009, 15:40:34 von Taysal »

Lamur

  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #380 am: 01.10.2009, 17:18:41 »
"Und den Tod." ergänzt der Halbelf den Priester mit hohler Stimme und die mit schwingende Kälte ist dazu angetan, einem einen Schauer über den Rücken zu jagen. Entschlossen folgt Lamur dem Licht der Fackel.   

Celeste

  • Moderator
  • Beiträge: 743
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #381 am: 08.10.2009, 22:42:16 »
Auch die anderen folgen, mehr oder weniger zögernd und begleitet von der wiederholten Bitte Ghelves, nach seinem Vertrauten Ausschau zu halten, dem Priester nach unten. Dieser führt sie die Treppe hinab, bis sie wieder in dem Raum mit den Masken angekommen sind, aus deren Mündern die Geräusche zu kommen scheinen, die man schon vom letzten Treppenabsatz aus gut hören kann und die beim ersten Mal die Sinne der Neuankömmlinge zum NArren hielten.
Erzählen zu können  heisst, überlebt zu haben.

Taysal

  • Beiträge: 666
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #382 am: 08.10.2009, 23:34:44 »


Tapfer steigt Odis den anderen Leuten hinterher.

Lamur

  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #383 am: 11.10.2009, 13:52:03 »
"Weiter" zischt der Hexenmeister dem zögernden Priester zu. "Wir müssen die Kinder retten." Ungeduld zeichnet sich auf den hageren Gesichtszügen des Halbelfen deutlich ab und in seiner Stimme liegt ein fast befehlender Ton.
"Wenn sich einer von Euch auf das Entdecken von fallen versteht, sollte er vorgehen." Die dunklen Augen durchbohren zuerst den Mönch und dann den Barden.     

Taysal

  • Beiträge: 666
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #384 am: 11.10.2009, 14:23:30 »


Odis zeigt mit der Hand nach Links und brummt ein "Gestern da lang" hervor. "Gab Kampf, waren siegreich."

Sūn Ai

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #385 am: 12.10.2009, 17:01:53 »
Durinko schaut sich genau in dem Raum um, denn für ihn ist es das erste mal, dass er hier unten ist.
"Ich bin auch dafür, dass wir keine Zeit verlieren." Sagt Durinko kurz angebunden, wobei er sich unsicher ist, ob er die Aussage so wirklich meint. Innerlich ist er sich nämlich unsicher, ob man der Gruppe trauen kann, also ihren Augen oder ob sie nicht vielleicht etwas übersehen haben, denn die Masken sind schon recht auffällig und haben bestimmt etwas zu bedeuten.
"Mein Auge ist geschult meiner Meinung nach, aber nicht direkt auf Fallen. Wenn sich niemand besseres findet, werde ich wohl vorgehen."
« Letzte Änderung: 12.10.2009, 17:02:39 von Durinko »

Eladril

  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #386 am: 12.10.2009, 18:54:51 »
Eladril folgt dem Rest während er unbehaglich alles in Augenschein nimmt. Umgeben von Fremden in diesen unheimlichen Gewölbe scheint es ihm vorerst die Sprache verschlagen zu haben.

Unruhig schaut er die Gesichter der Gnome an, folgt dann aber mit einem Schulterzucken.

Celeste

  • Moderator
  • Beiträge: 743
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #387 am: 14.10.2009, 13:53:13 »
Nahc kurzer Zeit steht die Gruppe wieder in dem großen Saal mit den herumtanzenden Lichtern, in dem sie ihren bis dato letzten Kampf bestanden haben. Und tatsächlich sieht es so aus, als habe niemand etwas von dem Kampf mitbekommen, die Leichen der seltsamen Gegner liegen noch da, wo sie sie vorher zurückgelasse hatten.
Erzählen zu können  heisst, überlebt zu haben.

Sūn Ai

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #388 am: 14.10.2009, 17:04:49 »
Durinko schaut sich genau in dem großem Saal um. In seinem Kopf zählt er die Anzahl der Gegner durch. Vielleicht hat die Gruppe wohl mehr drauf als er denkt. Als er den Raum fertig durch sucht hat, wendet er sich an die Runde.
"Waren die schon im Raum oder woher kamen sie?"
Schließlich schreitet Durinko vorsichtig und mit langsamen Schritten in den Saal hinein.

Taysal

  • Beiträge: 666
    • Profil anzeigen
Verschwunden in der Nacht
« Antwort #389 am: 18.10.2009, 23:43:27 »


Odis folgt vorsichtig.

  • Drucken