• Drucken

Autor Thema: Kleine Diskussion zum Stand der Dinge  (Gelesen 10885 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wormys_Queue

  • Moderator
  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #15 am: 05.05.2008, 19:52:36 »
Zitat von: "Ugnor"
Ja, aber der ist nur eine Option von vielen, die ich mir einfach nur offenhalten will, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt, sie aktiv anzustreben.


Ah, ok.

Zitat
Und man kann glaube ich nicht erwarten, dass bei einem Kampf jeder via ICQ etc. online zu sein hat, damit man das alles schnell abhandelt. Ich z. B. nutze das Online Forum ja gerade weil ich nicht regulär DnD spielen kann.


Ich denke auch im Moment eher in den Bahnen, auf diese Art und Weise Nachfragen schneller abhandeln zu können. Ich bin ja recht oft am Computer (wenn auch nicht die ganze Zeit im Forum) und ICQ ist da natürlich eine unmittelbarere Kontaktmöglichkeit.

@Reina: Würdest Du bitte endlich aufhören, mich Boss zu nennen? Bin ich nicht, will ich auch gar nicht sein :)

Ansonsten soll nochmal gesagt sein, dass ich gar nichts übers Knie brechen will, im Moment gehts mir vor allem ums Feedback.

Dan Che Zia

  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #16 am: 05.05.2008, 23:12:40 »
Ok, feedback willste, ja? Kannste haben:
1.: Ich bin dagegen, die Gruppe zu trennen. Wenn das unbedingt sein muss, dann so, dass man mehr oder weniger regelmaessig die Gelegenheit hat, einander wiederzutreffen.
2.: Ich finde die Geschwindigkeit garnicht mal sooo übel. Klar, es geht verdammt langsam voran, aber ich kann bisher nicht von mir behaupten, dass es mich irgendwie großartig gestört hätte.

Ich hab jetzt allerdings mal meine icqnr zu meinem profil dazugepackt, damit mich Leute leichter erreichen können, wenn sie das wollen.

Gabs sonst noch fragen?
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Ciarán

  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
    • http://www.die-letzte-brut.de/
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #17 am: 06.05.2008, 14:07:28 »
Aaaalso.... ;-)

Eine "richtige" Trennung der Gruppe fände ich persönlich sehr schade, da ich bei jedem einzelnen Charakter eine Menge Möglichkeiten für die Interaktion mit Ciarán sehe. Eine zeitweise Trennung kann aber durchaus Sinn machen und wäre auch als "Experiment" sinnvoll, um zu schauen, wie das klappt.

Die Geschwindigkeit finde ich persönlich übrigens auch okay, ist halt ein grundsätzliches Problem von Forengames, dass sich das zieht. Ich bin aber grundsätzlich auch per ICQ und Yahoo Messenger zu erreichen und werde heute abend mal meine Daten dazu posten.

@Veleri: Obwohl ich's natürlich verstehen würde, wenn du aussteigst, weil dir das "Real Life" sonst zu viel wird, fände ich das sehr, sehr schade. Veleri ist ein toller Charakter, und ich persönlich hab noch eine Menge an Interaktionsmöglichkeiten zwischen ihr und Ciarán im Hinterkopf. Vielleicht gewinnst du ja auch wieder mehr Interesse an deinem Charakter, wenn wir in dieser Hinsicht ein wenig mehr "Leben in die Bude" bringen. Wenn du das möchtest, denke ich mal drüber nach, inwiefern ich da bei Ciarán die "Reaktionsgeschwindigkeit" etwas erhöhen kann ;)

Grundsätzlich halte ich es übrigens so, dass ich mich auf ein bis zwei, maximal drei Mitspieler gleichzeitig fokussiere, was die "intensivere" Interaktion mit Ciarán angeht. Bislang sind das für mich Reina, Mirrasshi und Ugnor, danach hatte ich Naoko und Veleri schon mal anvisiert *g*
Dadurch, dass wir als Spieler da auch selbst was ins Rollen bringen, wird dann auch der Spielleiter entlastet, jeden Charakter mal ins Rampenlicht zu stellen - eine ausreichend interessante Interaktion der SC untereinander ist meiner Ansicht nach im Grunde vergleichbar mit einer "Rampenlicht-Situation" in der Kampagne, manchmal sogar besser. ;)

Stedd Dragonrock

  • Beiträge: 799
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #18 am: 06.05.2008, 14:37:10 »
Zur Gruppenaufteilung: Grundsätzlich habe ich nichts dagegen die Gruppe zeitweilig aufzuteilen (etwa, um dieses Labyrinth schneller zu erkunden), aber auf Dauer befürchte ich, dass sich daraus speziell für Wormy mehr Probleme und damit mehr Arbeit ergeben, als bisher. Ich denke auch mal, dass sich das "Chaos" etwas legt, wenn die 3 NSC´s erstmal weg sind.

Zum Tempo: derzeit kommt mir das Spieltempo sehr entgegen, weil ich derzeit selbst ständig unterwegs bin (bzw. Verpflichtungen im Real-Life habe) und nicht jeden Tag an den Rechner komme. Das tut mir zwar für die Gruppe saumässig leid (wenn ihr den Ausdruck entschuldigen wollt), lässt sich aber leider meistens nicht ändern, auch wenn ich hoffe, ab jetzt wieder etwas regelmässiger reinzukommen.
Was uns nicht tötet, macht uns nur härter!

Ciarán

  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
    • http://www.die-letzte-brut.de/
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #19 am: 10.05.2008, 10:18:05 »
Dem muss ich mich gleich mal anschließen, wie man daran sieht, dass es inzwischen wieder mehrere Tage her ist, dass ich meine Messenger-Daten posten wollte  :alien2:

Damit auch gleich zur Postingfrequenz meinerseits: Meistens schaffe ich es, alle 1-2 Tage zu posten. Da ich neben meinem Job aber auch noch selbständig bin, hab ich manchmal einfach zu viel zu tun, so dass es zwischendurch immer mal wieder zu ein paar Tagen Verzögerung kommt - so wie jetzt.

Ich bemühe mich natürlich, das so weit wie möglich einzuschränken, und selbst wenn es passiert, zumindest nach spätestens 3-4 Tagen zu posten, aber es gibt eben auch Fälle, in denen ich selbst das nicht schaffe. Bisher hat das zum Glück noch selten den Spielfluß allzu stark beeinflusst...

So, und jetzt meine

Spoiler (Anzeigen)

Wormys_Queue

  • Moderator
  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #20 am: 15.05.2008, 11:16:04 »
Das wichtige vorweg: Meine ICQ-Daten sind jetzt meinem Profil zu entnehmen, teilweise habe ich euch auch schon angepiept.

Ich hab jetzt noch mal über die Angelegenheit nachgedacht, und werde wohl aufgrund eures Feedbacks auf einen kompletten Split der Gruppe verzichten. Ob und wie ich temporäre Gruppenteilungen hinbekomme, muss man sehen, dass hängt natürlich auch davon ab, wie sich die Kampagne weiterentwickelt.

Zur Entwicklung der Kampagne würde ich allerdings gerne Eure Meinung einholen. Zum einen würde ich nochmal nachfragen, wer denn überhaupt (alle Unwägbarkeiten mal aussen vorgelassen) Interesse daran hat, die Kampagne über den ursrprünglich angedachten Endlevel 10 hinaus weiterzuführen.

Daran schließt sich nämlich eine weitere Frage an: Bisher war der Plan ja, einzelne Abenteuer aus dem Dungeon Magazine aneinanderzureihen und inhaltlich so miteinander zu verbinden, dass dabei ein möglichst konsistenter Gesamtplot herauskommt.

Das Konzept hat gewisse Vorteile (größere Flexibilität, leichter Einbau von Nebenplots wie eurem Charakterhintergrund), hat aber auch, wie sich herausgestellt hat, den Nachteil, dass man sich recht leicht verläuft und dass ich ständig am Plot herumschraube, um die Handlung einigermassen konsistent zu  halten.

Eine Alternative, über die ich im Moment nachdenke, wäre es, die bisherige Handlung mit einem der Dungeon-APs zusammenlaufen zu lassen. Zwischen unserer Handlung und dem AP. an den ich dabei denke, gibt es erfreulicherweise gewisse Parallelen, so dass es dabei nicht in einen abrupten Bruch in der Handlung münden würde, sondern ich die aktuelle Handlung durchaus in die des AP einbetten und zum logischen Abschluss führen könnte.

Der Vorteil wäre hier, dass schon von den Abenteuern her eine gewisse Konsistenz gegeben wäre und eine fortlaufende handlung bis auf Stufe 20 gegeben wäre. Der (mögliche) Nachteil wäre der, dass sich natürlich der Fokus des Abenteuers etwas verlagern würde und ich nicht garantieren kann, ob ich es schaffe, alle losen Handlungsfäden in diesem neuen Rahmen befriedigend miteinander zu verknüpfen und den Hintergrund der Charaktere so in den Mittelpunkt zu stellen, wie ich das bisher angedacht hatte.

Falls Ihr dazu Fragen, Gedanken oder Kommentare habt, bitte ich doch sehr darum :)

Naoko

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #21 am: 15.05.2008, 12:13:18 »
Zitat von: "Wormys_Queue"
Ich hab jetzt noch mal über die Angelegenheit nachgedacht, und werde wohl aufgrund eures Feedbacks auf einen kompletten Split der Gruppe verzichten.

Find ich gut.

Zitat
Zum einen würde ich nochmal nachfragen, wer denn überhaupt (alle Unwägbarkeiten mal aussen vorgelassen) Interesse daran hat, die Kampagne über den ursrprünglich angedachten Endlevel 10 hinaus weiterzuführen.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen eine Neverending Campaign - solange es Spaß macht.
Ich kann aber nicht garantieren, dass ich im Altersheim dann auch dauern online sein kann. Vermutlich gibt es da häufiger mal Ausflüge in den Zoo oder ähnliches.

Zitat
Eine Alternative, über die ich im Moment nachdenke, wäre es, die bisherige Handlung mit einem der Dungeon-APs zusammenlaufen zu lassen.

Wo du die Inspiration für die Kampagne hernimmst, ist mir egal. Ich vertraue da auf dein Urteilsvermögen. Kennen tue ich die Abenteuer jedenfalls nicht.
momentane Effekte: Blessing of the Spirits (Sp)

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #22 am: 15.05.2008, 16:45:30 »
Die einzigen Klassiker an Abenteuern, die ich kenne sind: Tomb of Horrors, welche ich ummodelte und selbst leitete, CoTSQ was ich selber als KOTZ *genialesWortspiel* empfand und vor Ewigkeiten RttToEE.

Bis auf ToH kenne ich jedoch kein einziges dieser Abenteuer inhaltlich gut.

Den Rest, aus dem du schöpfen willst, kenne ich überhaupt nicht.

Zur Kampagne allgemein: Solange ich posten kann und es mir Spaß macht bleibe ich dabei.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Mirrasshi

  • Beiträge: 403
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #23 am: 16.05.2008, 23:31:16 »
Ich möchte mich Ugnor anschließen. Ich würde wahrscheinlich nicht einmal bemerken, ob du von der vorgesehenen Handlung abweichst, da ich diese auch nicht kenne. Bisher habe ich  hier sehr viel Spaß gehabt und ich bin sicher, dass es auch weiterhin so sein wird. Woher du deine Ideen nimmst, macht für mich keinen besonderen Unterschied.

Stedd Dragonrock

  • Beiträge: 799
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #24 am: 17.05.2008, 09:16:41 »
Grundsätzlich bleib ich dabei, solange es Spass macht.
Was uns nicht tötet, macht uns nur härter!

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #25 am: 17.05.2008, 12:55:47 »
edit: Irrtum
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Larciel

  • Beiträge: 497
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #26 am: 19.05.2008, 13:58:18 »
Yo, aber bitte hör nicht auf dir selbst was auszudenken wenn du ne längere Sache als Vorlage nimmst -^^-
Neverending...sowas gibts doch nicht xD
Oder sitzen wir dann noch im Jenseits zusammen und bekämpfen furchtbare Stinker mit unseren polierten Schwertern?
Good things happen when you live long.

Ciarán

  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
    • http://www.die-letzte-brut.de/
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #27 am: 19.05.2008, 14:14:09 »
Nicht im Jenseits... in Sigil  :D

Dan Che Zia

  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #28 am: 19.05.2008, 18:57:58 »
Fuer Neverending bin ich definitiv auch zu haben. Yuki hat jedenfalls wenn alles gut geht noch gut und gerne so 300 Jährchen vor sich. ^_-
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #29 am: 19.05.2008, 20:20:48 »
Mal so am Rande...wir reden schon fleissig über 'neverending' und wir haben nicht mal Stufe 4  :unsure: .
Ich glaube, wir sind trotz des ignore-plot-buttons, den wir die ganze Zeit über aktiviert haben, eine sehr DM-freundliche Gruppe. Bei der Zeit, die wir verplempern, hat Wormy genug Möglichkeiten, die Story an uns anzupassen  :tooth: .
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

  • Drucken