• Drucken

Autor Thema: Kleine Diskussion zum Stand der Dinge  (Gelesen 10872 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wormys_Queue

  • Moderator
  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« am: 04.05.2008, 21:09:02 »
Hallo,

ich schlage mich schon des längeren mit ein paar Gedanken zu dieser Kampagne herum und würde den Thread hier gerne als Gelegenheit nutzen, euer Feedback zu ein paar Fragen einzuholen, die ich mir selbst stelle.

Bevor ich anfange, aber eine Klarstellung (die ich deswegen voranstelle, damit das als Grundtenor klar ist und es keine Missverständnisse gibt):

Mein Herz hängt an dieser Kampagne und ich habe nicht die geringste Absicht, sie aufzugeben; auch mag ich jeden einzelnen eurer Charaktere und würde sie nur sehr ungerne missen. Im Zweifelsfall belasse ich also sehr gerne alles so, wie es jetzt ist.

Und damit in medias res:

Die durch das Ausscheiden von Audhild und Jonatos und das Hinzukommen von Reina Ciarán und Mirrasshi bedingten Veränderung in Fokus und Handlung der Kampagne haben insgesamt für mehr Chaos gesorgt, als ich befürchtet hatte. Acht Spieler in einer Tabletop-Runde sind das eine, im Online-Rpg eine völlig andere Sache. Ich merke selbst, dass ich inzwischen im Bemühen, die verschiedenen Handlungsfäden zu entwirren bzw. vernünftig miteinander zu verknüpfen, sehr viele Detailfehler mache, die sich womöglich im Laufe der Handlung rächen könnten. Außerdem ist es sehr schwierig, bei einer so langsamen Spielform jedem Mitspieler gerecht zu werden, sprich jedem Charakter seinen Moment im Rampenlicht zu gönnen.

Dazu kommt, dass die Anzahl an Spielern sehr oft gewisse Redundanzen erzeugt, die man eigentlich nur dadurch vermeiden kann, dass man nichts zu einem gegebenen Thema postet. Da die Gruppe aber keinen echten Wortführer hat (was ich nicht schlimm finde), führt das wiederum zu Verzögerungen, die den Spielfluss eindeutig hemmen.

Dazu kommen noch natürlich noch Verzögerungen, die durch andere Verpflichtungen und/oder Geschehnisse im real life bedingt sind.

Insgesamt führt das leider zu einem sehr schleppenden Fortgang der Handlung und dazu, dass der ein oder andere Spieler(-charakter) vielleicht zu sehr in den Hintergrund gedrängt wird. Naokos Bemerkungen über die Dauer eines einzigen Tages in dieser Kampagne sind mir noch sehr gut im Ohr (die darin enthaltene Kritik ist ja auch mehr als berechtigt) und während ich (siehe oben) das Problem auf keinen Fall dadurch lösen möchte, jemanden aus der Kampagne zu komplimentieren, möchte ich natürlich auch nicht, dass irgendwann ein Spieler freiwillig geht, weil ihm das Tempo zu langsam ist.

Eine mögliche Lösung, über die ich derzeit nachdenke, wäre daher, aus einer Kampagne quasi zwei zu machen. Was ich damit meine: Wir teilen die Gruppe in zwei Vierergruppen auf, die getrennt voneinander agieren, deren Aktionen aber thematisch miteinander verbunden sind und die zu passenden Zeitpunkten (dem großen Finale, aber vielleicht auch zwischendrin) wieder aufeinandertreffen, vielleicht für einen kurzen Moment zusammenarbeiten, um auf diese Art und Weise am Gelingen der Kampagne mitzuarbeiten.

Die Frage wäre nur, was eine vernünftige Aufteilung der Gruppe wäre. Historisch gesehen läge es nahe, Stedd, Ugnor, Veleri und Yuki in einer und Ciarán, Mirrasshi, Naoko und Reina in einer anderen Gruppe zusammenzufassen. Wie sinnvoll das von der Gruppenzusammensetzung her wäre, ist aber die Frage, ein Tausch von einem der Kämpfer aus Gruppe 1 mit Mirrasshi oder Naoko läge nahe. So oder so fehlte jeder Gruppe ein Rogue, was die ergänzende Frage aufwirft, ob man jede der beiden Gruppen noch durch einen solchen ergänzen sollte.

Soweit zu meinen grundsätzlichen Überlegungen, woran ich nun sehr interessiert wäre, ist natürlich, wie ihr persönlich die Situation seht, und was ihr von der von mir vorgeschlagenen Lösung prinzipiell haltet. Außerdem würde ich gerne von jedem Mitspieler erfragen, wie es mit den eigenen zeitlichen Möglichkeiten bzgl. der Mitwirkung an der Kampagne aussieht. Eine kurze Auswertung des letzten Monats ergab ein deutliches Gefälle, was die Anzahl der ingame geschriebenen Posts angeht, und es wäre schön, wenn wir da auf einen gemeinsamen Nenner kommen könnten, der es uns ermöglicht, das Tempo der Kampagne einigermassen gleichmässig zu halten.

Und falls ihr sonst noch irgendwelche Kommentare habt oder Kritikpunkte seht, wäre das hier ein sehr guter Zeitpunkt, mir diese an den Kopf zu werfen :)

Gruß, Björn

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #1 am: 04.05.2008, 22:41:15 »
Puuuh, da hast du dir viel vorgenommen. Also zunächst mal der Gruppnedynamikkram.

Ich hatte für Ugnor in etwa folgende Progression geplant:
2 Ftr/ 2 Bar/ Rest Ranger und was sich so ergibt. Ich würde also aufgrund der geplanten Klassen mit viel Skillpoints den Rogue erarbeiten können.

Ich würde aufgrund der Skill List mit dem Scout (Complete Adventuerer ---> Errata beachten, der hat Disable Device) anstatt dem Rogue Multiclassing betreiben, was meinem Ugnor auch besser passt, denn die Dread Commando Prestigeklasse gefällt mir ganz gut und hat Rogue bzw. Scout Skills. Sie steht im Heroes of Battle. Bedarf natürlich deiner Absegnung aber generell woltle ich Ugnor zum mobilen Kämpfer machen und demnach kann ich ohne größere Probleme die Roguefunktion im Bereich Search + Disable Device anstreben. Dauert halt.

Zum Aufteilen generell:
Ja keine Ahnung, wenn du das als sinnvoll erachtest, dann wäre es wohl ganz gut. Den ganzen Plot kennen wir ja nicht, richtig abwägen können wir das also nicht, würde ich sagen, aber mit Sicherheit ist eine Verwaltung von jeweils 4 Leuten einfacher als von 8, demnach dürfte es tatsächlich die Abläufe beschleunigen.
Dann hast du aber wieder eine Gruppe mehr ;).
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Naoko

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #2 am: 04.05.2008, 23:09:32 »
Ich würde die Entscheidung davon abhängig machen, wie sich die Spieler zu ihrer voraussichtlichen Postfrequenz in den nächsten Wochen und Monaten äußern.

Es fällt schon auf, dass die Posts einiger Spieler immer spärlicher werden.

Ich selbst könnte eigentlich ziemlich regelmäßig (also fast jeden Tag) posten wenn es sein muss. Im Kampf (von denen es ja häufiger welche gibt) geht das natürlich nur bedingt.

Die Gruppe zu teilen würde glaube ich nicht viel bringen. Dadurch posten die Spieler ja auch nicht schneller. Mit dem Überblick hapert es zwar tatsächlich manchmal etwas (warum waren wir nochmal hier?) aber ich finde es geht gerade noch. Notfalls kann man es ja nachlesen.

Die Tatsache, dass unsere Riesen-Gruppe aber zudem noch von 3 NSC begeitet wird, stiftet natürlich zusätzliche Verwirrung. In diesem Punkt könnte vielleicht eine Schlankheitskur nicht schaden (Lysanders  Ausstieg scheint ja gerade voillzogen zu werden).

Das langsame Verstreichen des einen Ingame-Tages hat mich eigentlich auch nur deswegen ein bisschen gewurmt, weil ich die XP für den Aufstieg schon in der Tasche hatte aber die neuen Zauber noch nicht hatte memorieren können.
momentane Effekte: Blessing of the Spirits (Sp)

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #3 am: 04.05.2008, 23:33:06 »
Naja also, man kann das alles auch straffen, es liegt nicht an der Frequenz, es liegt eher auch daran, dass eben viel RPG beschrieben wird und das hält auf.

Was das seltener posten angeht: ich persönlich pendele im Moment zwischen Kassel und zu Hause, mein PC steht in Kassel und zu Hause hab ich mal Glück, wenn ich and en PC von meiner kleinen Schwester kann, ich falle also im Moment freitags bis sonntags mit Postings erstmal aus.

Was auch verlangsamend ist, ist dass man die Situationen auf einem Battlegrid weniger gut erfassen kann, weil der DM, in diesem Falle Wormy nicht direkt ansprechbar ist, sodass etwas bei Unklarheit nicht in Echtzeit geklärt werden kann, und somit bestimmte Aktionen sich dadurch verzögern, dass man was fragt, und dann eben warten muß, bis ne Antwort da ist.
Das sehe ich aber jetzt eher allgemein als Slow Down durch Posts an und nicht speziell an der Langsamkeit dieser Runde hier.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Veleri

  • Beiträge: 567
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #4 am: 05.05.2008, 00:41:55 »
Puh, mal sehen...

Also zu Allererst ist mir wohl bewusst, dass ich es bin, dessen Posts in letzter Zeit mehr als spärlich geworden sind und ich muss und möchte mich dafür entschuldigen. Was jedoch die genauen Gründe oder deren Gründe sind, darüber bin ich mir selbst nicht ganz im Klaren (ich weiß wie dämlich das klingt), aber ich versuche mal Selbstreflektion zu betreiben...

[Anm: Wie immer gilt auch hier: Niemand wird angegriffen oder kritisiert! Wenn das doch jemand meint: So habe ich das nicht gemeint!]

Das zuvorderste Problem ist, dass ich in den allermeisten Fällen nicht weiß was ich sinnvolles Schreiben soll. Das ist aber nur das Symptom und nicht die Ursache. Das ist: Irgendwie hat leider mein Elan und meine Verbundenheit zur Kampagne und Veleri abgenommen. :( Es fällt mir zunehmend schwerer, mich in den Charakter und den Plot hineinzuversetzen, ohne dass ich jetzt genau sagen könnte warum.

Vielleicht weil ich ne Weile lang weg war und danach den Anschluss nicht mehr bekommen hab; dazu auch noch die Umstellung der Gruppe, wo ich auch irgendwie keinen rechten Bezug zu aufbauen konnte, warum auch immer.
Gut möglich, dass ich auch mit dem Charakterspiel von Veleri schlicht und einfach überfordert bin. Ich finde es wirklich toll, wie ich mehr und mehr über meinen Hintergrund herausfinde, aber die Auswirkungen die gerade die jüngsten Entdeckungen auf Veleris Psyche haben wären derart komplex dass ich ratlos werde, was nun aus ihr wird.
Ich will außerdem nicht ausschließen, dass es einfach die Zeitspanne ist. Ich habe Veleri vor mehr als zwei Jahren angefangen und für einen jungen Menschen wie mich haben diese viele Veränderungen gebracht, die im Gegenzug auch mich verändert haben und möglicherweise meine Interessenlage (auch was Rollenspielsettings/-genres angeht) einfach verschoben haben.

Der ein oder andere wird sicherlich schon bemerkt haben, dass die Problematik mich schon länger plagt; ich habe ja hin und wieder auch versucht, mich zusammenzureißen und meinem Spiel wieder mehr Leben einzuhauchen (z.B. Liebe zu Ugnor o.ä.), aber eher mit mäßigem Erfolg. Ich bin ein wenig ratlos und für hilfreiche Ratschläge dankbar.

Ich weiß, es sieht schon aus wie ein ziemliches Gejammer hier. :( Nochmal: Ich will keiner der Mitspieler oder gar unseren SL kritisieren, ich versuche nur selbst das Problem zu reflektieren, um der Kampagne (meiner ältesten noch laufenden!) willen.

Veleri

P.S.: Und hier der einzige Satz mit Aussage:
Ich wäre dafür, die Gruppe zu splitten; unabhängig davon verabschiede ich mich bereits seit längerem allmählich vom ORPG (Uni fängt Oktober an, Gate verkommt irgendwie zu zeitraubender Pflichtübung) - 1 oder 2 Runden gebe ich dennoch nicht auf, außer es lässt sich nicht vermeiden.
I see with bleeding eyes
I carry the world on my shoulders

Wormys_Queue

  • Moderator
  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #5 am: 05.05.2008, 00:57:47 »
Zitat von: "Naoko"
Ich würde die Entscheidung davon abhängig machen, wie sich die Spieler zu ihrer voraussichtlichen Postfrequenz in den nächsten Wochen und Monaten äußern.


Das ist für mich tatsächlich ein wichtiger Punkt. Damit der Plan aufginge, müssten die Gruppen ja einigermaßen parallel aufstufen, was ein recht gleichmässiges Spieltempo (gemessen in Posts voraussetzt).


Zitat
Die Tatsache, dass unsere Riesen-Gruppe aber zudem noch von 3 NSC begeitet wird, stiftet natürlich zusätzliche Verwirrung. In diesem Punkt könnte vielleicht eine Schlankheitskur nicht schaden (Lysanders  Ausstieg scheint ja gerade voillzogen zu werden).


Ich hab nicht vor, die ewig mitzuschleppen, aber der Zeitpunkt ihres Abschieds sollte einigermassen Sinn ergeben.

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #6 am: 05.05.2008, 01:03:33 »
Zitat
Der ein oder andere wird sicherlich schon bemerkt haben, dass die Problematik mich schon länger plagt; ich habe ja hin und wieder auch versucht, mich zusammenzureißen und meinem Spiel wieder mehr Leben einzuhauchen (z.B. Liebe zu Ugnor o.ä.), aber eher mit mäßigem Erfolg. Ich bin ein wenig ratlos und für hilfreiche Ratschläge dankbar

Dazu gehören aber immer zwei. Ugnor hat durch die letzten Ereignisse kaum mehr Vertrauen zu irgendwem aufbauen können, jedenfalls habe ich ihn so dargestellt und bin ebenfalls etwas darin gefangen, weil es keinen Grund gibt, nicht weiterzumachen, im Gegenteil, Lysander bestätigt mal wieder die aktuelle geforderte Übervorsichtigkeit, mit der Ugnor an die Sachen rangeht, dann die Offenbarung von wegen den Marionetten, zu denen auch Veleri gehört, und gerade zu Stedd, Naoko, Veleri und Yuki hat er die engste Bindung. Ciaran besticht durch sinnvolle und logische Handlungen, Reina ist leider naiv und schürt dadurch Ugnors Misstrauen. Das soll alles kein Vorwurf sein, das ist lediglich eine subjektive Feststellung von mir und ich handele in rollenspielerischer Konsequenz.
Mirrasshi ist für Ugnor eine Mitläuferin, da bin ich momentan überfordert, was Kontakt angeht. Was die NSCs betrifft, wären die bei mir schon längst von der Gruppe weg.

Zur Liebe von Veleri zu Ugnor weiß ich aber immernoch nicht, ob ich das so ingame mitmachen will oder auch darstellen kann bzw. jetzt weiß ich, dass von Veleri tatsächlich mehr ausgeht, als Ugnor in der jetzigen Situation lieb ist^^. Momentan verdrängt er das alles und macht sich darüber keine Gedanken.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Mirrasshi

  • Beiträge: 403
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #7 am: 05.05.2008, 01:34:02 »
Ob die Gruppe zu teilen eine gute Idee ist, weiß ich nicht so sicher. Um ehrlich zu sein kann ich mir nicht vorstellen, welche Vorteile sich daraus ergeben würden. Vielleicht würde es dadurch für die Spieler übersichtlicher werden, aber dass die Handlung dadurch wirklich schneller vorangetrieben würde bezweifle ich. Ich werde mich aber in jedem Fall der Entscheidung des Spielleiters anschließen.
Zitat von: "Ugnor"
Mirrasshi ist für Ugnor eine Mitläuferin, da bin ich momentan überfordert, was Kontakt angeht.

Es tut mir leid, wenn Mirrasshi so wirkt, aber dass Ugnor sich ihr gegenüber so verhält finde ich doch richtig, da er sie erst seit etwa einem Tag kennt.

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #8 am: 05.05.2008, 08:57:01 »
Zitat
Es tut mir leid, wenn Mirrasshi so wirkt, aber dass Ugnor sich ihr gegenüber so verhält finde ich doch richtig, da er sie erst seit etwa einem Tag kennt.

Ich habe permanent das Gefühl, manche Leute einfach nicht beachten zu können, weil zuviel passiert.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Wormys_Queue

  • Moderator
  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #9 am: 05.05.2008, 10:19:56 »
Ich wühl mich mal durch eure Posts durch, weitere Kommentare sind natürlich erwünscht und willkommen.

Zitat von: "Ugnor"
Ich hatte für Ugnor in etwa folgende Progression geplant:
2 Ftr/ 2 Bar/ Rest Ranger und was sich so ergibt. Ich würde also aufgrund der geplanten Klassen mit viel Skillpoints den Rogue erarbeiten können.


Das wäre zwar ne Option, allerdings sollten Änderungen euch natürlich nicht dazu zwingen, euren Charbuild zu überdenken. Das wäre mir als Spieler persönlich nicht unbedingt recht und dementsprechend will ich euch das gar nicht aufbürden.

Abgesehen davon habe ich bei der aktuellen Entwicklung durchaus noch deine Idee im Kopf, die PrC Bloodhound anzustreben (sofern Du diese überhaupt noch verfolgst).



Zitat
denn die Dread Commando Prestigeklasse gefällt mir ganz gut und hat Rogue bzw. Scout Skills. Sie steht im Heroes of Battle.


Ich bin prinzipiell für alles offen, müsste mir die PrC aber erst mal anschauen (von wegen Einbindung in die Kampagne und so)


Zitat
Dann hast du aber wieder eine Gruppe mehr ;).


Dessen bin ich mir natürlich bewusst. :)

Zitat von: "Veleri"
Das ist: Irgendwie hat leider mein Elan und meine Verbundenheit zur Kampagne und Veleri abgenommen. Sad Es fällt mir zunehmend schwerer, mich in den Charakter und den Plot hineinzuversetzen, ohne dass ich jetzt genau sagen könnte warum.


Das ist natürlich sehr schade, allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, wie schwer Veleri darzustellen ist, da sie sich ja ständig auf mehreren sehr dünnen Grenzen bewegt. Die zwischenzeitliche Pause und die Veränderungen deines rollenspielerischen Geschmacks machen die Sache sicherlich nicht einfacher.

Ich sehe da leider auch keine einfache Lösung, wir können - falls das in deinem Interesse liegt - aber gerne Möglichkeiten eruieren, wie wir die Plotline so gestalten können, dass Veleri sich leichter in eine von dir gewünschte und möglicherweise für dich interessantere und leichter spielbare Richtung weiterentwickeln kann.

Zitat
Ich will keiner der Mitspieler oder gar unseren SL kritisieren, ich versuche nur selbst das Problem zu reflektieren, um der Kampagne (meiner ältesten noch laufenden!) willen.

Gegen Kritik konstruktiver Art habe ich nicht das geringste einzuwenden, immerhin ist das hier meine erste Online geleitete Kampagne, das wäre es vermessen von mir anzunehmen, dass ich alles richtig gemacht hätte.

Zitat
Ich wäre dafür, die Gruppe zu splitten; unabhängig davon verabschiede ich mich bereits seit längerem allmählich vom ORPG

Um es ganz klar zu sagen: Während ich es sehr,sehr schade fände, wenn Du dich von unserer Kampagne verabschiedest, habe ich selbstverständlich vollstes Verständnis dafür, wenn Du deinen Fokus auf andere (vergleichsweise wichtigere) Dinge legst.

Dies gesagt, wäre es natürlich ein kleiner Alptraum für mich, wenn wir die Gruppe teilen, und kurz darauf Spieler aufhören ;)

Zitat von: "Ugnor"
]Naja also, man kannd as alles auch straffen, es liegt nicht and er Frequenz, es liegt eher auch daran, dass eben viel RPG beschrieben wird und das hält auf.

Vollkommen richtig. Das Problem dabei ist für mich allerdings, so zu straffen, dass sich niemand abgewürgt fühlt, schließlich soll jeder seinen Charakter auch angemessen ausspielen können.

In diesem Zusammenhang möchte ich aber auch noch die beiden anderen, ebenfalls zeitraubenden Sachverhalte nennen: Die Kämpfe und die allgemeine Entscheidungsfindung. Ersteres ist teilweise initiativebedingt, zweiteres entsteht dadurch, dass man natürlich niemanden überstimmen will. Problematisch wird das in einer Situation wie der vor dem Loch im Boden, wo es wochenlang nicht weiterging, weil niemand den ersten Schritt machte, um den anderen keine Handlungsweise aufzuzwingen.

Um einen weiteren Ball in die Diskussion zu werfen: Wäre es in diesem Fall vielleicht eine Möglichkeit moderne Hilfsmittel zu benutzen (#irc, ts oder ähnliches), um diese eher technischen Aspekte abzuhandeln?

Zitat von: "Mirrasshi"
Ob die Gruppe zu teilen eine gute Idee ist, weiß ich nicht so sicher. Um ehrlich zu sein kann ich mir nicht vorstellen, welche Vorteile sich daraus ergeben würden.


Ohne das jetzt zum Allheilmittel hochstilisieren zu wollen, glaube ich schon, dass es ein paar der Probleme zumindest abmildert:
  • Die Übersichtlichkeit gerade in Kampfsituationen wäre natürlich bedeutend höher.
  • An Entscheidungsfindungen, sind weniger Personen beteiligt, was den Entscheidungsfindungsprozess beschleunigt.
  • Für mich ist es leichter, den richtigen Moment zum Weitertreiben der Handlung zu erkennen.
  • Ich hab  keine (jedenfalls nicht mehr so viel) Arbeit mit der Adaption der Abenteuer an die Gruppengröße
Dagegen spricht natürlich, dass ich im Prinzip plötzlich zwei statt einer Kampagne leite (mehr Arbeit) und dass inzwischen entstandene Bindungen (welcher Art auch immer) zwischen den SC dadurch abgeschnitten würden. Es gälte Synchronisationsprobleme zu bewältigen, ich  müsste sicher auch bei der Informationsübermittlung aufpassen (Redundanzen wären also möglich).

Zitat von: "Ugnor"
Ich habe permanent das Gefühl, manche Leute einfach nicht beachten zu können, weil zuviel passiert.


Auch das ist natürlich ein Problem der Gruppengröße.


anderer Gedanke: vielleicht müsste man ja nicht gleich ganz radikal vorgehen, sondern könnte das ganze so gestalten, dass die SC zwar innerhalb einer Kampagne agieren, zwischenzeitlich aber (in übersichtlichen Zeitabschnitten) getrennt voneinander vorgehen. Normalerweise ist es ja eher verpönt, eine Party zu trennen, aber in diesem Falle könnte das zum Beispiel dazu genutzt werden, verschiedenen Spuren zu folgen.

Da auf diese Art und Weise immer nur kurzfristige Trennungen stattfänden, wären wechselnde Konstellationen denkbar. Man wäre quasi immer in Kontakt (kann je nach Bedarf auch gemeinsam vorgehen), hätte aber dennoch (hoffentlich) die positiven Effekte kleinerer Gruppen.

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #10 am: 05.05.2008, 13:11:46 »
Zitat
Das wäre zwar ne Option, allerdings sollten Änderungen euch natürlich nicht dazu zwingen, euren Charbuild zu überdenken. Das wäre mir als Spieler persönlich nicht unbedingt recht und dementsprechend will ich euch das gar nicht aufbürden.

Abgesehen davon habe ich bei der aktuellen Entwicklung durchaus noch deine Idee im Kopf, die PrC Bloodhound anzustreben (sofern Du diese überhaupt noch verfolgst).

Ja, aber der ist nur eine Option von vielen, die ich mir einfach nur offenhalten will, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt, sie aktiv anzustreben. Der Bloodhound ist z. B. viel zu speziell, er bekommt die meisten Boni nur gegen seine Mark und um davon also genug Vorteile zu erhalten, müsstest du viele Quests darauf ausrichten, was ich persönlich aber nicht will und deshalb ist es für mich vom Crunch und auch von der Einbindung der Klasse her besser, Allrounder zu sein, und sich mit einer Klasse auf mobilen Kampfstil zu spezialisieren, dabei aber so frei wie möglich zu bleiben.

Das Dread Commando bsplw. ist eine 5stufige Prestigeklasse, die für Erstschläge gedacht ist und ihr heftigster Bonus ist der Team Initiative Bonus, der der gesamten Gruppe einen Bonus auf alle Initiative Checks gibt, in Anzahld er Dread Commandostufen.
Ansonsten bekommt sie Fighter BAB, 6+INT,  guten Fort.-Save, Ranger HD und Boni, die die getragene Rüstung betreffen und Sudden Strike.

Zusätzlich sind die Anforderugnen nicht gering, BAB +6 imho, Ranks in hide von 8 oder so, dazu eher schlehcte Talente wie Doge, Mobility.

Ich verbiege meinen Charakter dahingehend nicht, weil ich gar keine Planung (mehr) in dem Sinne habe, dass diese schon bis Stufe 20 besteht, ich sehe lieber, was mich so anspringt und versuche deshalb das Feld weit zu streuen.
Meine Lieblingsfighter sind skilled Fighter wie Ranger oder Fighter/ Rogues bzw. Scouts, demenstrechend habe ich es leicht, mich noch in eine Rolle reinzuzwängen.

Zitat
Um einen weiteren Ball in die Diskussion zu werfen: Wäre es in diesem Fall vielleicht eine Möglichkeit moderne Hilfsmittel zu benutzen (#irc, ts oder ähnliches), um diese eher technischen Aspekte abzuhandeln?

In meiner Tischrunde wird z. B. alles regeltechnische und balancetechnsiche via ICQ diskutiert.
Die Spieler/ -innen fragen an, ob sie item xyz haben könnne, was ich zu folgendem Spell meine, ob Talent blablubb erlaubt ist etc.
Einkaufen etc. ist ein elementarer Bestandteil in DnD aber dieser administrative Kram kann ingame lange dauern.

Das grösste Problem aber ist der Kampf.

Man kann keine Echtzeitdiskussionen führen, man muß postings abwarten. Und man kann glaube ich nicht erwarten, dass bei einem Kampf jeder via ICQ etc. online zu sein hat, damit man das alles schnell abhandelt. Ich z. B. nutze das Online Forum ja gerade weil ich nicht regulär DnD spielen kann.

Zum Thema TS, da bin ich dagegen, weil ich kein HS habe und momentan hier im Studiwohnheim extreme Inetprobs bestehen, sodass aich permanent aus dem X-Chat des Gates geschmissen werde und mir das zu lästig ist.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Naoko

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #11 am: 05.05.2008, 13:40:26 »
Für technische Kommunikationshilfen bin ich durchaus offen.
ICQ: 2 1 4 1 1 0 5 8 4
momentane Effekte: Blessing of the Spirits (Sp)

Veleri

  • Beiträge: 567
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #12 am: 05.05.2008, 14:19:31 »
Ich bin was TS, ICQ, BBQ oder KKK angeht völlig unbeleckt, müsste mich dann da erstmal einarbeiten.
Meine Abwesenheit versuche ich mal zu Nutzen, um mir Gedanken zu Veleri zu machen. Denn irgendwie habe ich keine Lust, diese Runde hier zu verlassen, ich hoffe ihr verübelt mir das nicht. Ich werd versuchen Veleri mal in Ruhe und mit Abstand zu betrachten, ebenso wie die Ereignisse die sie betreffen und werd sie dann mal wieder ordentlich definieren.
So zumindest der Plan. Hoffe ich bekomme alles zusammen, gebe nämlich offen zu, dass ich hier und da mal den Überblick verloren hab. ;)
I see with bleeding eyes
I carry the world on my shoulders

Ugnor

  • Beiträge: 1828
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #13 am: 05.05.2008, 14:35:33 »
Zitat von: "Naoko"
Für technische Kommunikationshilfen bin ich durchaus offen.
ICQ: 2 1 4 1 1 0 5 8 4

Ahja, meine ICQ Nummer ist neu, hatte da mal ein paar der alten Runde geadded, ihr müsst mir einfach Anfragen mit Identifikation schicken, dann seid ihr wieder in der F-List.
Vorurteile sind Meinungen ohne Urteile

Reina

  • Beiträge: 1695
    • Profil anzeigen
Kleine Diskussion zum Stand der Dinge
« Antwort #14 am: 05.05.2008, 16:25:56 »
Okay, zuerst:
WIE KÖNNT IHR NUR SO VIEL SCHREIBEN?!!
Ihr spinnt wohl!
WQ, das kann nicht dein Ernst sein!!!!!
Ne halbe Stunde Internet kostet hier EINEN EURO!!!!!!!!!!!!

Und ihr schreibt ausgerechnet jetzt....arrrrrrrrrrrrrrrrrr

Gut, jetzt hab ich mich abreagiert, puh
*schweiss vom schnelllesen abwisch*
Gruppe teilen: wenn, dann fände ich die version gut sie immer mal wieder kurz zu teilen und neu zu mischen. könnte man ja gleich wenn wir aus dieser höhle rauskommen mit anfangen, meinetwegen auch eher oder später oder whatever!
Ich spiel gerne mit allen zusammen, obwohl ich auch merke dass Reina nen viel besseren Kontakt zu Mirrasshi und Ciaran hat.
SOOO
Ähh, wegen Veleri: Das gleiche Problem hatte ich auch in dem Moment als Reinas Mutter plötzlich auftauchte und sich dann auch noch so kommunikationsfeindlich zeigte xD
Da wusste ich gar nicht was ich tun sollte!
Ansonsten, wegen der Inaktivität (ja, meiner!!!°)
Ihr wisst dass ich jetzt gerade in diesem Moment in Sachsen bin (am Arsch der welt!) und dass ich Mittwoch Deutsch LK schreibe, Freitag Geschichte, nächste Woche MAthe, übernächste CHEMIE LK (von dem ich noch keinen schimmer habe ^^;
Yo, dh. diese und nächste Woche hab ich kein eigenes Internet q__q
Ich versuch aber n billigeres Internetcafe zu finden, vllt kann man sich auch irgendwo einschnorren, ich tu mein bestes, nur bin ich halt mit den Gedanken die letzten Wochen schon bei der Prüfung gewesen, alles andere schien kaum noch zu existieren.
Das tut mir echt Leid >__<

*luft hol*

.... *auf die uhr guck*
*denk*

Theoretisch hab ich nix dagegen Msn, Icq (da komm ich allerdings nur auf einladung hin), TS (ahh, kaputter mikroeingang meines laptops @__@), Telefon, whatever zu benutzen!
Was gibts denn hier noch?

Boss, was laberst du da fürn Mist? Du machst das super XD
und... ähh ja, alle anderen auch? Oö
und bla, und scheisse und "Lasst uns nicht so viel nachdenken!!"
und schreibt bitte weniger bis nächstes Mal .__.°

> >
Ihr wisst ich schreibe sonst gerne viel...

Kann sein dass ich euch vernachlässigt habe, hab auch zu viel bei der zweiten ähhh Campagne is es ja nich...hm..."Geschichte"? bei der ich noch mitmache reingespammed -^^-
I <3 spam

Verdammt, ich rede zu viel > > *wieder auf die uhr guck*
ahhh noch 5 minuten, da les ich den rest hier auch noch xD
See ya~
you still are blind if you see a winding road
'cause there's always a straight way to the point you see.

  • Drucken