• Drucken

Autor Thema: Die Erde bebt  (Gelesen 15082 mal)

Beschreibung: Kampfthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Illian

  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Die Erde bebt
« Antwort #105 am: 25.06.2009, 22:18:57 »
Mit blutunterlaufenen Augen sieht der Gnom nur halb bei Bewusstsein das Ende des Hobgoblins. Er macht sich schon bereit aufzustehen, auch wenn er noch wartet, bis der Geschmiedete besiegt ist. Doch plötzlich hört er hinter sich erneut schwere metallene Schritte. Erschrocken dreht er sich um, nur um den Fuß eines weiteren Geschmiedeten zu sehen, welcher aktiviert wurde und der kurz darauf mit vollen Gewicht auf seinen Kopf tritt, der unter der Belastung platzt wie eine reife Traube. Mit einem schmatzenden Geräusch beendet der Geschmiedte damit das Leben des Gnoms, der damit wohl nie in seinem Leben einen Elementar binden wird.
Gepflegt sterben gehen
Wenn ich sterbe, müsst ihr mein Mund extra totschlagen

Beeltok

  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Die Erde bebt
« Antwort #106 am: 28.06.2009, 17:24:05 »
Mit einem Jappsen und unter heulenden Rufen schwingt Beeltok weiter seine Waffen. Als jedoch seine Kameraden zum Teil das Zeitliche segnen und auch noch die restlichen Blechkameraden zum Leben erwachen, wird es dem armen verwirrten Zwerg zuviel. Schlimm genug, dass er sich bereits durch die Eingeweide des größten Riesen bewegen muss, den er je getroffen hat.
Die Zeit ausnutzend, die die seltsamen Geschmiedeten benötigen, um seine Kameraden umzubringen, steckt Beeltok seine Waffen wieder weg und springt mit zusammengefalteten Händen durch die Fluchtluke, wobei noch sein Ruf im metallenen Raum von den Wänden zurückgeworfenen wird: [b]"Auf, auf und davon!"[/b]
"Wir sind alle Riesen, von Zwergen erzogen und haben uns daran gewöhnt, stets mit einem geistigen Buckel herumzulaufen."
"Zwanzig Zwerge zeigen Handstand, zehn im Wandschrank, zehn am Sandstrand."

  • Drucken