Autor Thema: Manöverkritik  (Gelesen 2543 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« am: 11.08.2008, 14:07:25 »
Da sich das Abenteuer und auch die gesamte Runde dem Ende hinzu neigt, würde ich gerne ein bisschen Feedback haben. Was fandet ihr gut, woran muss ich noch arbeiten etc. Ich kann Kritik, konstruktive Kritik, vertragen also ihr braucht euch nicht zurückzuhalten.

Quae

  • Beiträge: 1583
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #1 am: 11.08.2008, 16:29:33 »
Hallo

Na dann mach ich mal den Anfang^^

Mir hats sehr gut gefallen, vor allem vom Flair her. Was die Mechanismen angeht, kann ich mangels Erfahrung nicht viel sagen, sieh mir das bitte nach.

Hast du eigentlich vor, ne neue Runde anzubieten ? Ich würde gerne den zwerg weiterspielen^^

Zahnlose Grüße - der Zwerg

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #2 am: 11.08.2008, 19:27:20 »
Es freut mich das es dir gefallen hat  :D
In der Tat werde ich eine neue Runde anbieten, den Second Darkness Adventure Path von Paizo. Das ist eine Kampagne von der ersten bis zur 14. oder 15. Stufe die in Varisia spielt (oder zumindest dort startet). Dafür werden neue Charaktere gemacht. Du musst dich also leider von dem zahnlosen Zwerg verabschieden. Vielleicht kannst du ihn ja in einer anderen Runde weiterspielen.

Tarok

  • Beiträge: 703
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #3 am: 11.08.2008, 21:59:12 »
O.k., dann mache ich die Fortsetzung.

Wenn es mir nicht gefallen hätte, würde ich kaum für eine weitere Runde zusagen :)

Im Ernst: (Du wolltest Kritik) es hat mir viel Spaß gemacht, äußerst gelungen und gleichzeitig verbesserungswürdig fand ich Deine NSC Darstellungen (den nervigen Halbling, Egrin, z.B. aber auch "unwichtigere" NSCs ). Das solltest Du mMn noch etwas ausbauen bzw. konsequenter sein - z.B. das  "Verschwinden" stärker IC darstellen und in weniger Dungeonlastigen Plots NSCs ruhig mehrfach auftauchen lassen (das gab der Plot diesmal nicht her). Ich fand es z.B. IG nicht ganz logisch, dass Edgrin plötzlich oben geblieben ist (von sich aus) .  Du hast ihn so gut gespielt, dass das "Ende" etwas abfiel.

Sehr Klasse fand ich Deine Kampfposts - und den Flair, den Du dabei vermittelt hast!

Ich freue mich jedenfalls auf die Fortsetzung!!

Der Hüne

edit: gerne zu einem anderen Zeitpunkt ausführlicher, wenn Du magst. Für die nächste Runde würde ich dann einen Feedback Thread vorschlagen, bzw. regelmäßig Mal eine kurze Runde machen. Ist dann einfacher, weil die Erinnerung besser ist. Mir fiel der Name Edgrin erst jetzt sicher ein  ;)
* Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat *

> Für eine Aufgabe, für die es sich zu leben lohnt, lohnt es sich auch, zu sterben! <

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #4 am: 12.08.2008, 13:54:44 »
Auch an dich danke für dein Feedback. Ich werde versuchen die NSCs besser auszuarbeiten und auch besser darzustellen. Ehrlich gesagt, das war auch ein Punkt, an dem mir selbst Defizite aufgefallen sind.

Willem von Donaria

  • Beiträge: 307
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #5 am: 06.09.2008, 17:19:19 »
So, das war dann vielleicht der letzte Post des Klerikers. Vielen Dank an alle für diese Runde.

Tarok

  • Beiträge: 703
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #6 am: 06.09.2008, 19:17:55 »
Ja, Danke für Runde!

Und @Zookie und Tenebrae - sorry, fürs nicht erwähnen im Abschiedspost. Aber Tarok traut den beiden nicht und ist nicht unglücklich darüber, dass er sich ihre Wege trennen.
* Kein Mensch beginnt er selbst zu sein, bevor er nicht seine Vision gehabt hat *

> Für eine Aufgabe, für die es sich zu leben lohnt, lohnt es sich auch, zu sterben! <

Zon-Kuthon

  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #7 am: 06.09.2008, 19:44:14 »
Sehr cool, dass ihr alle dabei seid!

@Tarok: Kein Problem. Ich schreibe bald auch noch Mal was bevor die Runde im Archiv untergeht.