• Drucken

Autor Thema: Die Tore Myth Drannors öffnen sich...  (Gelesen 21466 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Si'ress Veryn'thir

  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #180 am: 08.11.2008, 07:58:56 »
Si'ress verneigt sich respektvoll.
"Wir werden bei Gilraeon Olodin vorstellig werden, und nehmen überdies eure Einladung dankend an."
Damit packt er die Kiste, informiert den Soldaten, der ihnen mitgegeben wird, dass er sie zuerst zu Gilraeon Olodin begleiten soll, und begibt sich dann mit den anderen zu der beschriebenen Doppeltür. Dort meldet er sie erneut an.

Huoranír Edhelfalas

  • Beiträge: 241
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #181 am: 08.11.2008, 12:10:48 »
Huoranìrs Blick fällt auf den Kristall. Interessant, ein Kiira - ein Wissenstein. Woher der wohl stammt? Kurz bleibt er stehen, Si'ress rauscht fast ihn in, weicht ihm dann jedoch tänzelnd aus.

"Entschuldigt meine Neugierde, dies ist ein Kiira richtig? Stammt er ebenfalls aus einer dieser Ruinen? Ich habe bisher nur von diesen Wissenssteinen gelesen..." fragt Huoranìr vorsichtig an.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16708
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #182 am: 08.11.2008, 12:15:11 »
Der Offizier blickt Huoranír überrascht an, scheinbar hatte er nicht erwartet auf den Stein angesprochen zu werden: „Ihr habt recht, es ist eine Wissensstein. Er stammt aus den alten Besitzen der Akh’Velar, wir nutzen sie um Befehle zu übermitteln. Wenn ihr mich jetzt entschuldigen würdet, ich habe zu tun.“ Shalastar setzt sich in seinen Stuhl und legt sich den Kiira an die Stirn. Dabei schließt er die Augen, doch hinter den Lidern bewegen sie sich weiter, ganz so als würde er etwas intensiv beobachten.

Auch vor dieser Tür steht eine Wache, die euch jedoch mit einem einfachen Nicken einlässt.
Der Raum den ihr nun betretet ist deutlich größer, als der letzte und überall sind Regale, Schwänke und Truhe verteilt. Scheinbar handelt es sich hierbei um eine Art Lagerraum, in dem alles gelagert wird, was die Elfen aus den zerstörten Gebäuden geborgen haben. Vor einem der Regale steht ein Waldelf ehrwürdigen Alters, der euch zuerst gar nicht zu bemerken scheint.
Nach einigen Momenten wendet er sich euch jedoch zu und sieht euch durchdringend an. Seine grünen Augen zeugen von großer Intelligenz und Weisheit und seine Stimme ist zwar leise, doch dennoch bestimmt: "Hat man mir also einen weiteren Trupp geschickt. Darf ich fragen in welchem Gebäude ihr gewesen seid? Ich bin Gilraeon Olodin, der Lagermeister des Ostflügels und vieles, was in Myth Drannor gefunden wird durchläuft eine Überprüfung in diesem Raum. Also, Derzeit werden Leute wie ihr vermehrt in den Tempelbezirk entsandt, der eins den menschlichen Göttern geweiht war. Welcher Tempel war es also, den ihr untersucht habt?
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Si'ress Veryn'thir

  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #183 am: 09.11.2008, 01:07:09 »
"Wir wissen zwar, in welchem Gebäude wir waren, und auch, dass es einmal ein Tempel war, doch wir konnten, soweit ich weiß, nicht erkennen, welcher Gottheit er einst gewidmet war."
Bei diesen Worten blickt er Richard kurz fragend an, ob er etwas einzuwerfen hat. Falls nicht, beschreibt er dem Mann einfach kurz die Lage des Tempels, den sie durchsucht hatten.

Richard Feuerblick

  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #184 am: 09.11.2008, 06:18:14 »
"Genaues vermögen wir nicht zu sagen, doch einer unserer Gegner, ein Leichnahm hatte ein heiliges Symbol in der Hand das sonst Tyrgläubige nutzen. Wenn es mir gestattet ist, würde ich euch bitten den Tempel zudem Helm und Bahamut zu widmen. Die Weihung könnten Huoranír, ich und ein Kleriker Tyrs vornehmen."
Gespannt wartet Richard auf die Antwort seines Gegenübers.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16708
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #185 am: 09.11.2008, 13:31:55 »
Gilraeon nickt, scheinbar weiß er um welches Gebäude es sich handelt: "Soso, ein Tempel des Tyr soll es also gewesen sein, das wäre möglich. Habt ihr sonst irgendetwas gefunden, dass Hinweise geben könnte? Lasst mich sehehn, was ihr so habt."
Der Elf kommt einige Schritte auf euch zu und stellt sich an einen ziemlich großen Eichentisch. Scheinbar möchte er, dass ihr alles vor ihm ausbreitet.
Dann wendet er sich an Richard: "Es trifft sich gut, dass ihr das ansprecht. Wenn es sich wirklich um einen Tempel des Tyr handelt, werden wir den Hohepriester des Tempels von Ashabafurt informieren. Er wird dann vielleicht einen Priester schicken, der den Tempel erneut weiht und unter Umstände auch in Stand hält. Ob eine zusätzliche Weihung für Helm und Bahamut im Bereich des möglichen wäre liegt jedoch nicht in meiner Gewalt, noch in der eines anderen Elfen Myth Drannors. Dies ist eine Entscheidung, die allein Tyr und seinen Anhängern zusteht."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Si'ress Veryn'thir

  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #186 am: 09.11.2008, 14:24:44 »
Si'ress tut, was anscheinend von ihm erwartet wird, und legt den Inhalt der Kiste Gegenstand für Gegenstand auf den Tisch. Zwar ist ihm anzusehen, dass es ihn etwas befremdet, dass das von ihm, statt von einem Untergebenen des Gelehrten, erwartet wird, doch da Widerspruch die Prozedur nur unnötig aufhalten würde, verzichtet er darauf, selbigen einzulegen.
Sobald die ganzen Gegenstände ausgeladen sind, blickt er seinen Gegenüber fragend an. "Braucht ihr etwas Zeit, um dieses Kulturgut zu untersuchen? Wir könnten morgen wieder vorbeikommen, und abholen, auf was ihr keinen Anspruch erhebt." schlägt er vor.

Huoranír Edhelfalas

  • Beiträge: 241
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #187 am: 09.11.2008, 14:50:14 »
Huoranìr fährt ein leichtes Lächeln über die Lippen, als er Richards vorschlag hört. Sonst hällt er sich jedoch bedeckt und beginnt ebenfalls all jene Gegenstände welche er ausgepackt hat auszubreiten, wobei er dem Gelehrten die Eigenschaften der magischen Gegenstände erläutert.
"Ich hab diese Gegenstände bereits analysiert, hier haben wir...."

Amaquis Dre'ath

  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #188 am: 09.11.2008, 17:42:41 »
Amaquis schien die Besprechung mit dem Offizier ziemlich gelangweilt zu haben. Er gähnte des öfteren, oder wanderte im Raum umher um die Möbel und anderen Gegenstände in Augenschein zu nehmen.

Beim Quartiersmeister jedoch scheint ihn der Schalk wieder im Nacken zu packen. Mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht räumt er die alchemistischen Gebräue aus seinem Gürtel aus, offenbar erfreut, den Lagermeister damit zu überfordern.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16708
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #189 am: 09.11.2008, 20:42:15 »
Gilraeon scheint jedoch alles anderen als überfordert zu sein. Mit einem kurzen prüfenden Blick schüttelt er bei den meisten Dingen den Kopf: "Das könnt ihr behalten, es hat für uns keinen besonderen Wert."
Einige der Kunstgegenstände erregen jedoch seine Aufmerksamkeit und er legt sie zur Seite: "Dies werden wir dort verwenden, wo es hin gehört."
Schließlich kommt er auch zu den Alchimistischen Untensilien: " Falls niemand von euch in dieser Kunst bewandert ist werden wir auch diese behalten. Unsere Künstler wären sicherlich erfreut ihre Vorräte aufstocken zu können. Die Restaurierung der Stadt erfordert allerlei an Gebräuen müsst ihr wissen."
Es dauert etwa zwanzig Minuten, bis der Elf seine Begutachtung abgeschlossen hat: "Mehr habt ihr nicht gefunden?"

Auf diese Frage hin holt Meretrix die Bücher des Leichnams, die ihr mitgenommen hattet hervor und legt sie ebenfalls auf den Tisch. Der Elf sieht sie interessiert an und schlägt eines von ihnen auf. Er liest kurz darin und runzelt anschließend die Stirn: "Das hier scheint eine Abhandlung über das Wesen der Astralebene zu sein. Wo habt ihr diese Werke gefunden? Sie werden wohl kaum mehrere Jahrhunderte in irgendeiner Ecke einer Ruine gelegen haben. Dafür sind sie viel zu gut erhalten."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Huoranír Edhelfalas

  • Beiträge: 241
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #190 am: 11.11.2008, 00:27:27 »
"Nun, die Ruhine war nicht unbewohnt. Ein Leichnam welcher der arkanen Magie wohl befähigt war hat sie mit einigen eigens erstellten Golems bewohnt. Leider konnte er fliehen, mit seinem Seelengefäß. Er sprach von einem .." wiederholt Huoranìr die Geschichte für den Quartiermeister noch einmal.

"Ihr spracht von der Astralebene. Könnte dies etwas mit dem Meister von Jankantar zu tun haben, von welchem er sprach?"

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16708
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #191 am: 11.11.2008, 16:31:42 »
Der Elf zuckt mit den Schultern: "Wenn ich euch richtig verstanden habe, dann hatte dieser Jankantar sich eine kleine Bibliothek angelegt. Solche Werke, wie ihr sie hier gebracht habt, sind nicht gerade selten und so kann man nicht wissen um was es hier geht. Es könnte sich um einen toten Gott handeln oder auch um alles mögliche andere. Es gibt viele Kreaturen, die über große Macht verfügen und deren Rückkehr wohl leider nicht ausgeschlossen werden kann."
Der Elf holt kurz Luft und sieht sich erneut kurz die Bücher an: "Wir werden die gesamte Sammlung auf Hinweise untersuchen, aber das wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Ich möchte euch bitten, die Bücher und die Kunstgegenstände hier zu lassen. Wenn niemand die Alchimistischen Subsatnzen gebrauchen kann, dann würden wir auch dies gern behalten. Den Rest könnt ihr wieder miteuch nehmen und mit allem tun und lassen, was ihr wollt."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Huoranír Edhelfalas

  • Beiträge: 241
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #192 am: 12.11.2008, 08:25:40 »
"Gut. Diese alchemistischen Gegenstände könnt ihr gerne behalten, ihnen haftet noch der Geruch toten Fleisches an... nichts womit ich mich belasten wollte." Dann beginnt Huoranìr die restlichen Dinge zusammen mit den anderen wieder einzupacken.

"Was machen wir nun? Ich wäre erst einmal für einen guten Wein zu erquicken? Seid ihr dabei?"

Si'ress Veryn'thir

  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #193 am: 12.11.2008, 09:48:14 »
"Etwas Erquickung wäre angenehm, wenn auch Wasser zur Auswahl steht, wäre ich dem Vorschlag nicht abgeneigt." stimmt Si'ress zu.

Amaquis Dre'ath

  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Die Tore Myth Drannors öffnen sich...
« Antwort #194 am: 15.11.2008, 14:04:38 »
"Wein? Aber immer. Nichts ist schöner, als das Überleben nach einem Abenteuer gebührlich zu begießen."

  • Drucken