Autor Thema: Feedback  (Gelesen 6612 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #30 am: 08.01.2009, 23:41:52 »
OoC
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Sehayne d'Medani

  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #31 am: 09.01.2009, 11:54:06 »
Ich mag die Kämpfe, wie sie sind, merke allerdings, dass ich schon ewig nicht mehr in diesem Stufenbereich gespielt habe. Das einzige frustrierende , und da bin ich, wie von Faena angemerkt, selbst dran schuld, ist dass ich bisher noch keinen vernünftigen Einsatz für meine Zauber gesehen habe, da hätte ich wohl weniger kompromislos das Konzept verfolgen sollen.

Und wenn sie dann am Schluss in den Armen Jaranés ihr Leben aushaucht, wäre das ein ziemlich cooler Abgang  :D

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #32 am: 09.01.2009, 12:56:07 »
Danke für das Feedback

Bin echt happy, Dich endlich auch mal in einer meiner Runden an Bord zu haben

Und wegen dem Abgang: Ich schaue, was ich machen kann :twisted:  :wink:
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #33 am: 10.01.2009, 13:39:02 »
Und: Was ein epischer Kampf, oder?

Ihr müßt zu diesem Kampf keinen Senf übrigens abgeben :)
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Marduk ir´Serendrey

  • Beiträge: 791
    • Profil anzeigen
    • http://luther-engelsnot.deviantart.com/
Feedback
« Antwort #34 am: 02.02.2009, 14:50:34 »
So wie gesagt ich habe ja noch kein Feedback abgegeben und werde das jetzt nachholen. Ich versuche mal etwas strukturierter Vorzugehen. Aber ich fange erst mal mit einem Dank an den Spielleiter und die Mitspieler an. Dank an den Spielleiter für die Runde, welche wie immer zügig voran geht, dass muss man dir lassen. Aber auch überhaupt an das Leiten, welche schon verdammt viel Mühe macht. Auch dank an die Spieler, welche sich Mühe geben und dem ganzen natürlich ebenso wie der Spielleiter Leben einhauchen.
So jetzt aber mal zu anderen Aspekten. Am besten ich fange mit den Kämpfen an da sie gefühlt überwiegt haben. Dabei eins vorne weg, gefühlt bin ich persönlich immer noch zu unerfahren für diesen Stufenbereich. Ich mache zu viele Fehler meiner Meinung nach und koste so Ressourcen. Aber dies ist nur meine persönliche Auffassung. Mir egal, ob mir jemand widerspricht oder zustimmt. Könnte auch daran liegen, dass man in einer Onlinerunde, vor allem bei Sensemann, oft sofort in spannendere und schwerere Kämpfe geworfen wird. Aber vielleicht macht es auch keinen Unterschied und es ist die pure mangelnde Erfahrung. Ein Grund warum ich wohl nie bei Empire of Shades Runde mitspielen würde, nachdem ich eure Kämpfe verfolgt habe. Das möchte ich meinen Mitspielern gar nicht antun. Aber jetzt zu den vielen Kämpfen. Es waren auf jeden Fall sehr Abwechslungsreiche und spannende Kämpfe dabei. Wenn man von dem einen mit den Untoten und den Gedankenschinder absieht. Aber die sind ja auch nur zum Fressen von Ressourcen da. Also an sich Lob an die Kämpfe. Bin mir sicher, dass sie sogar noch leichter sind, wenn man am Tisch mit einer gut eingespielten Gruppe voller erfahrener Leute spielt. Würde den großen Teil schon als ausgeglichen mit einigen schweren Tücken bezeichnen. Aber den realen Schwierigkeitsgrad kann man eh nicht als Spieler einschätzen. Also Lob an die Kämpfe, auch wenn wir oft zu unserem Nachteil kämpfen. Rein vom Gelände und der gegnerischen Vorbereitung her. So genug von den Kämpfen, habe sie ja gelobt und mich geäußert.
So was kann man noch sagen. Ach das Rollenspiel. War wie immer, wenn es da war, schön. Vor allem auch zwischen den Spielern, aber auch von SL. Auch wenn manchmal in den Kämpfen etwas mehr schön wäre. Aber das muss man natürlich immer von der Zeit her sehen. Ich weiß wie viel ein Kampf schon ohne schöne oder ausführliche Beschreibungen an Zeit kostet. Kann also auch knappere Beschreibungen schon verstehen, vor allem wenn man mehrere Runden leitet. Was allerdings etwas schade war für mein Empfinden, ist dass das Abenteuer an sich eher Rollenspiel arm ist. Die Anderen hatten wohl in ihrem Prolog mehr Chancen, weshalb es mir vielleicht so vorkommt und gar nicht ist. Aber so ist das Abenteuer nun mal und da kann man schlecht etwas dran ändern. So kommen wir zur Story. Da weiß ich nicht so recht was ich sagen soll. Wenn ich ehrlich bin hat Marduk immer noch keine Ahnung was das Haus Medani eigentlich hier wollte und warum sie sich gefangen nehmen lassen haben. Könnte aber an meinem Einstieg liegen. Deshalb weiß ich nicht so recht, was ich zur Story sagen soll. Auch wenn ich es schön finde, wenn wiederkehren Bösewichte eine Rolle spielen. Das ist immer toll, auch wenn ich mich immer noch frage, warum sie wiederbelebt wurde. Aber insgesamt bleiben noch einige offene Fragen für mich. Kann sein, dass ich auch irgendetwas verpasst habe und deshalb mir Stücke fehlen. Na ja was soll es.
Abschließend die Leitung war wie immer zügig und gut. Die Mitspieler angenehme und toll, trotz einiger sehr merkwürdiger Streits. Auch wenn ich sagen muss, dass dieses Abenteuer für mich in der Rangliste eher zu den schlechteren die ich bisher gespielt habe, zählt. Was es nicht automatisch schlecht macht. Das liegt zum einen an den noch offenen Fragen aus Sicht meines Charakters und an der Zerschießung meines Konzeptes im ersten Kampf. Finde persönlich so etwas immer noch nicht toll. Deshalb hat Marduk schon sein passendes Ende gefunden. Meiner Meinung nach musste er gar nicht überleben. Nicht nur weil ich deswegen weniger Spaß an ihm hatte, sondern auch weil er selbst schlecht mit der Bürde leben könnte. So wie ich ihn mir ausgemalt habe. Ansonsten das war es glaube ich an Feedback. Ich wünsche euch noch einen tollen Endkampf und versucht ihn noch zu gewinnen. Ansonsten verabschiede ich mich von Senseman, da es ja seine letzte Runde unter diesem Account ist. Danke für die Mühe das Abenteuer zu leiten und die Geduld mit unseren doofen Einfällen.
Auch Smilies verzichte ich heute aber mal. Keine Lust.
Cyre ist zerstört, liegt in Trümmern. Seine Ideal sind wertlos, verloren und werden bald vergessen sein sowie ich selbst. Welchen Sinn hat mein Leben dann noch, außer es für eine gute Sache zu opfern?

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #35 am: 02.02.2009, 15:03:04 »
Danke für das ehrliche und lange Feedback! :)

Ich sage mal zu ein paar Dingen etwas:

Ich gebe Dir vollkommen recht, dass ich mehr aus meinen Post hätte teilweise im Kampf hätte machen können.
Ist mir selbst aufgefallen und ich hab ab und zu ja versucht Flair einzubauen.
Sorry dennoch!
Ich hätte außerdem mehr Rollenspiel fördern müssen!
Sorry!
Schade, dass du nicht gemerkt hast, wie sehr ich versucht habe den Prolog für Dich interessant zu machen, aber es war für mich auch verdammt schwierig mehr daraus zu machen.
Die Hintergründe des Abenteuers werden noch geklärt, da es im Abenteuer nicht ganz rüber kam bzw. ihr nicht allen Dingen nachgegangen seid bzw. gehen konntet.
Ich hoffe aber dennoch, dass es Dir Spaß gemacht hat und Du mehr Taktiken gelernt hast.
Der Gesinnungswechsel war doch eigentlich gut für die Gruppe, sonst hätte es spätestens beim Gedankenschinder Ärger gegeben mit Dir!
Außerdem wäre es sonst drei Quori am Ende gegen Euch vielleicht gewesen.
Die ganzen Dungeons& Discussions waren mir auch viel zu viel und haben mir auch viel Spaß genommen, warum ich am Ende nur noch die Handlung vorangetireben habe, da ich egal was ich mache für Euch der Böse bin.
Abschließend muß ich sagen, dass es mir aber dennoch Spaß mit Dir als Spieler gemacht hat! Ehrlich!
Aber das weißt Du ja schon seit Aundair, dass ich Dich sehr schätze als Spieler!

Wir werden uns bestimmt öfters noch lesen, auch ohne gemeinsame Runde.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #36 am: 02.02.2009, 16:25:56 »
@Marduk: Danke für die beipflichtende PM :)
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Jarané d'Medani

  • Beiträge: 601
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #37 am: 02.02.2009, 16:45:24 »
So, Klausur rum, keine Lust zu lernen, also hier das versprochene Feedback:

Im Allgemeinen kann ich mich Marduk eigentlich nur anschließen, was das Abenteuer angeht. Etwas unschlüssig ist es mir auch noch, warum genau wir hingehen sollten (war es von Anfang an), aber da warte ich dann einfach mal die Aufklärung ab. Da das Abenteuer als Abschluss der Trilogie angelegt ist, erschien es mir jetzt nicht unbedingt zu kampflastig. Eigentlich fand ichs ganz cool, wenn auch schwer. Allerdings war das auch mein Fehler, weil ich den Charakter versiebt habe durch meine falsche Annahme bezüglich der Finte.  
Insgesamt bin ich aber dennoch recht froh, dass es nun zu einem Abschluss kam, weil ich mich mit Jarané eigentlich ständig mal in Streitereien welcher Art auch immer verwickelt habe. Das ist mir dann auch teilweise über den Kopf gestiegen und ich hab das Gate ne Woche gar nicht mehr betreten. Naja, dazu kann und will ich eigentlich auch nicht mehr viel sagen, denn was die Themen angeht, ist alles geklärt.

Es war auch wie immer toll, dass es so zügig voran ging. Allerdings hatte ich hier manchmal das Gefühl, durch das Abenteuer durchgeschoben zu werden und dadurch etwas eingeschränkt zu werden. Ich schätze mal, das du Sensemann, schnell fertig werden wolltest (was ich auch verstehe).
Ich fand die Gegner immer cool beschrieben. Aber da hab ich mich auch gefragt, wie das wohl bei einer Tischrunde rüberkommen würde, wo so Sachen wie Namen und Hintergründe der Gegner nicht unbedingt so dargelegt werden können. Jedenfalls waren sehr coole Bösewichte dabei.

Also auch ier nochmal: Machts gut an alle Mitspieler und natüüüürlich auch Sensemann und danke für eine ganzen Mühen, die so eine Spielleitung sicherlich mit sich bringt, auch wenn ich das gar nicht einschätzen kann.

Edit: Und klar hat es großen Spaß gemacht, wenn auch ab und an mal mehr und mal weniger viel, was aber normal ist...
Obenstehender Post ist nicht als Schuldzuweisung jeglicher Art gegen irgendwen zu vertehen, es sei denn der Post beginnt mit dem Satz: "Dies ist eine Schuldzuweisung". Danke.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #38 am: 02.02.2009, 16:55:18 »
Auch Dir Danke für Dein Feedback.

Ich wollte nicht unnötig alles vorantreiben, aber wo nichts zu weiteres zu posten war, ist auch nicht mehr zu posten vom Rollenspiel und Hintergrund her, denn nur im Maschinenraum hätte man noch Rollenspiel betreiben können(fast wie eine 4.0 Skillchallange halt*kotz*).
Ich wollte ansonsten etwas hetzen, um Spannung aufzubauen wie in einem Actionfilm.
Insgesamt war dieses Abenteuer teilweise mir ansonsten zu viel Dungeon Crawl im Nachhinein und hat viele Fragezeichen auch mir aufgemacht, denn selbst mit allen drei Abenteuern im Kopf war einiges unlogisch^^
Das Abenteuer als Stand alone-Runde ist sehr kritisch zu sehen, auch wenn die Küstenmagier es vorschlagen!
Man merkt deutlich, wie die Küstenmagier dieses Abenteuer schon als 4.0-Übergang genutzt haben: Viel Kampf, wenig Handlung.
Die Kämpfe waren jedoch sehr witzig und flairreich^^
Aber halt nicht alles!
Schade, denn ich mußte mir viel einfallen lassen als DM und CoB ist def. besser zu leiten als kostenloses Abenteuer.
Allein die Bösewichte klug rüber zu bringen, war echt viel Arbeit für mich und ohne die Abenteuer der Triologie zuvor kaum machbar.
Der letzte Teil war dennoch ein tolles Finale.
Chimes at Midnight war jedoch einfach besser.

Das Thema Streitereien hat mir auch viel Lust an der Runde genommen, was man bestimmt merken konnte.

Und Fragen zu Handlung direkt kannst Du gerne im OoC stellen :)

Alles Gute ansonsten

Sensemann
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Faena d'Cannith

  • Beiträge: 1186
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #39 am: 02.02.2009, 17:46:59 »
Manchmal ist es schneller vorbei als von einem selbst geglaubt. ;) Ich versuche mich einmal an einem Feedback und ich möchte ruhig ein wenig weiter ausholen dazu.
Die beiden Abenteuer, die ich in der Serie gespielt habe, fand ich sehr stimmig. Ich persönlich fand, dass diese Abenteuer ein gehöriges Maß an Eberron - Flair hatten und daher dazu beigetragen haben, dass ich diese Welt sehr schätze. Dafür gilt mein ganz besonderer Dank an Sensemann, weil ohne sein Engagement in dieser Art und Weise wäre Eberron eine Welt wie jede andere gewesen.
Nun zu Hell's Heart an sich. Ich gebe zu, ich stehe dem Abenteuer sehr zwiespältig gegenüber. Die Einführungen für die einzelnen Teile der dann gemeinsamen Gruppe fand ich sehr schön. Mir persönlich hat das Geplänkel mit Durmast sehr viel Spaß gemacht. Auch die Einführung der anderen Medani Charaktere war eigentlich sehr schön. Ich für meinen Teil, natürlich auch geprägt durch den ersten Teil, hatte eine relativ gute Vorstellung, wer mir da begegnet ist. Ich persönlich fand, dass es alle geschafft haben der Figur Leben einzuhauchen, was sehr unterhaltsam war. Einen schönen Dank dafür an alle.
Dann kam die Irrenanstalt und die erste Krise, die ich mit dem Abenteuer hatte. Der Einstieg hat nicht geklappt. Wir haben dies schon weiter oben besprochen, aber dies war eine sehr unglückliche Fügung. Es ist immer etwas doof, wenn die eigentlich für eine Lösung angedachten Personen, die Lösung nicht finden und dann Ressourcen verballert werden, die an anderer Stelle gebraucht werden. Ich weiß nicht, wie man dies hätte umschiffen können, aber ich glaube ich gehe nicht zu weit, wenn jeder dadurch ein wenig gereizt war.
Die nachfolgenden Kämpfe waren ziemlich gut in Szene gesetzt und haben mir gefallen und mir persönlich hat das Abenteuer nach dem nicht so tollen Anfang in der Irrenanstalt sehr gut gefallen. Ich mag die knappen Kämpfe, wo es Spitze auf Knopf steht und im Grunde ist es doch super cool, wenn die Hexenmeisterin mit ihrem letzten Zauber den Schurken vom Himmel holt (egal, ob endgültig besiegt oder nicht).
Den letzten Teil möchte ich dem leidigen Thema Dungeons & Discussions widmen. Eine Online-Runde, die gut ist, wo die Spieler an ihren Charakteren hängen und wo vieles nicht mal eben kurz geklärt werden kann, weil alle zusammen am Tisch sitzen, führt fast unweigerlich auch zu den Discussions.
Aber: Sensemann darauf kannst du eigentlich sehr stolz sein. Wir gehen alle mit, wir schaue alles nach, wir wollen alle überleben. Du hast uns mit deiner Geschichte gepackt! Was kann es besseres geben für einen SL. Wir haben alle mitgefiebert und so etwas ist doch wunderbar.
Allerdings muss ich dies auch wieder einschränken. Manchmal hat mich wirklich erschreckt wie viele Dinge unklar erscheinen. Dass das geschriebene Wort so häufig missverstanden wird, ist etwas, was ich erst hier richtig erfasst habe. Es tut mir wirklich leid, wenn ich jemanden auf die Füße getreten bin. Ich wollte nie jemanden verletzen und ich glaube, dass diejenigen hier, die mich etwas besser kennen, mir recht geben, dass ich weit davon entfernt bin jemanden verärgern zu wollen in einer solchen Runde. Sollte ich dies getan haben, möchte ich mich für alle meine schnippischen Kommentare über Fehler oder falsche Taktiken noch einmal ausdrücklich entschuldigen. Ich wollte nie jemanden verletzen oder ärgern. Trotzdem möchte ich noch etwas zu den Charakteren sagen.
Ich glaube, wir waren eine denkbar schlechte Zusammenstellung von Figuren. Keiner von uns hat fehlerfrei gespielt und deswegen sind Charaktere leider auch umgekommen. Ich glaube, wir hätten unsere Figuren mehr für den Kampf aufstellen müssen. Wir haben daran gekrankt, dass die Zauberauswahl nicht ideal war und auch daran, dass zu Beginn einiges verschleudert wurde. ich für meinen Teil glaube, dass man sich mit seiner Figur in derartigen Stufen recht viel beschäftigen muss, um Fehleinschätzungen zu vermeiden und vorallem sind mehr Absprachen zu treffen, damit die Stärken und Schwächen der Charaktere besser umgangen bzw. genutzt werden können. Hier haben wir alle Potential nach oben.
So und weil ich jetzt schon (wieder) derartig viel geschrieben habe noch ein paar Worte zu Sensemann. Die Spielrunden mit dir sind sehr toll. Ich weiß, dass auch ich manchmal zu den Diskussionsanzettlern gehöre, aber ich hoffe du hast erkannt, dass ich dir nie damit an den Karren fahren wollte. Ich weiß wie viel Arbeit in dem steckt, was du dort für uns zusammenschusterst. Ich ziehe an dieser Stelle wirklich den Hut vor dir. Ich bin von deiner Spielführung beeindruckt. Mich befällt ehrlich gesagt ein wenig Wehmut, weil ich deine Runden im Grunde jetzt schon vermisse. Ich persönlich schätze dich sehr und auch wenn wir uns noch nicht getroffen haben, wäre ich sehr froh, wenn uns dies noch einmal gelingen würde irgendwo in Bayern oder sonstwo.
In Freundschaft
Faena
Hexenmeister müssen vor allem schön und nicht intelligent sein.
Vom SL anerkannte Versagerin
SL Gehilfin bei Regelfragen

Havelock d´Medani

  • Beiträge: 1420
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #40 am: 02.02.2009, 18:30:49 »
Ich, der wahrscheinlich immer dabei ist, wenn es heißt, mal den Kopf zu verlieren, kann sich natürlich kaum an die Streitereien erinnern :( Muss ich mich dafür schämen? :unsure:
Auf jeden Fall will ich, dass ihr wisst, dass ich solche Sachen nicht persönlich meine und hoffe, dass ich mich an keiner Stelle vergessen habe für meine Art zu entschuldigen. Bin leider manchmal etwas aufbrausend :(

Zum Abenteuer muss ich sagen, dass ich auch so meine Probleme hatte (jetzt aber weniger mit dem Einstieg dahin, weil er Platz für Rollenspiel gab und im Vergleich zu den anderen Vorschlägen grandios war).
Mir sind von der Story ein paar Sachen klar, weil mir ein paar Sachen verraten wurde, aber mit dem ganzen Drum und Dran. Das Ganze ist ein Detektiv-Abenteuer, zumindest in meinen Augen und dafür war der letzten Teil etwas kampflastig (ich habe mich nicht darauf vorbereitet den ganzen Tag "nur" zu kämpfen, wie sich daran zeigt, dass mein Havelock fast keien seiner Zauber verbraten hat), egal wie sehr ich Jarané recht gaben muss, dass dies zu erwarten ist. Wenn hier wirklich ein paar Detektive im etwas eigentlicheren Sinne aufgekreuzt, die wäre wahrscheinlich im ersten Kampf baden gegangen.
Aber auch andere Sachen stellen mich vor Rätsel. Das Größte davon ist für mich noch immer der Kampf im Wassertank. Die Location ist und bleibt für mich ein seltsamer Witz. Ich weiß nicht, warum die Steuerung da oben ist und nicht draußen irgendwo und und und ... hilft alles nix.
Was ich mich aber auch Frage ist: Warum immer diese heftige Folge von Kämpfen? Die Idee ist toll und bringt echt viel rüber, Spannung pur, aber die Balance zu halten ist unmöglich, wenn sich der SL nicht die Arbeit macht und etwas anpasst, konsequent vom SL bestraft, kann das ganze Abenteuer kippen.

Es gäbe jetzt zum Abenteuer noch viel mehr zu sagen, aber ich verzichte mal darauf, viels nochmal zu schreiben. Lob und Dank haben SL und Spieler allesamt verdient, besonders Boris, weil er die meiste Arbeit hatte, welche, wie ich vermute ziemlich anstrengend war, um die Balance im Abenteuer zu halten (weil wir uns manchmal zu gern selbst geschwächt haben, mit manch dummer Aktion - von denen wir wohl alle ein paar begesteuert haben).
Trotz manchem Problem und vieler interessanter, um es positiv auszudrücken, Taktiken vielen, vielen Dank an die Mitspieler.

Ich hoffe sehr, dass ich nochmal, irgendwann nach meiner Diplomarbeit, die Chance habe mit euch (auch Durmast), die Neun wissen wo, zusammen zu spielen. Das ist übrigens ein großes Kompliment, nicht dass das jemand einfach abtut, es gibt nämlich Dutzende Spieler, welchen ich in keinem Abenteuer nochmal oder überhaupt begegnen mag. Hier gab es, von Seiten des SL und Spielern ein wunderbar hohes Niveau, so wie ich es liebe :) Danke :)
Vom SL anerkannter Versager

Sehayne d'Medani

  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Feedback
« Antwort #41 am: 02.02.2009, 23:18:58 »
Ok, dann will ich mich mal nicht lumpen lassen und ebenfalls mein Schlussfazit ziehen. :)

Anstatt mich zu bedanken, möchte ich erst mal um Entschuldigung bitten dafür, dass ich vergleichsweise so selten gepostet habe. Ich geb gerne zu, meine Kapazitäten, beim Tempo einer Sensemann-Runde mithalten zu können, deutlich überschätzt zu haben. Vielen Dank dafür, dass Du mich trotzdem bis zum Schluss durchgeschleppt hast.

Als nächstes ein großes Kompliment an die Mitspieler. Es geschieht nicht allzuoft, dass ich in einer Gruppe nicht derjenige bin, der im Schnitt die längsten Posts schreibt. Wenn es dann aber auch noch Spass macht, die Posts zu lesen, ist das wirklich eine schöne Erfahrung, ich finds tatsächlich schade, dass es jetzt schon rum sein soll.

Das Abenteuer selbst war in seiner hohen Kampflastigkeit eine wertvolle Erfahrung für mich. Gerade in dem Bereich kann ich mir von Sensemann sicher den ein oder anderen Kniff abschauen. Ich muss allerdings zugeben, dass mir der rote Faden das ein oder andere Mal zu verlieren gehen drohte , was sicher auch mit meiner geringeren Aktivität zu tun hatte.

Der kleine Wermutstropfen wurde ja bereits genannt, die vielen Diskussionen, die mir im Tonfall teilweise schon recht scharf erschienen. Das mag man so positiv deuten, wie Faena das tat, aber ich muss zugeben, dass ich teilweise etwas frustriert war, wenn ich mich nach Einloggen wieder mal durch 5 Seiten eher "ungemütliches" Ooc gelesen hatte. Schön wiederum allerdings, dass es nicht eskalierte, das hab ich auch schon ganz anders erlebt.

Wahrscheinlich bin ich für so etwas einfach zu harmoniesüchtig  :D

Jedenfalls gehen mir grad ganz komische Gedanken durch den Kopf, die mit dieser Gruppe und einem bald beginnenden Pathfinder-AP zu tun haben. Mir gehts nämlich genau wie Havelock, in der Gruppenzusammenstellung nochmal zu spielen, könnte ich mir durchaus vorstellen.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Feedback
« Antwort #42 am: 02.02.2009, 23:37:47 »
Danke an Euch drei für das Feedback!

Es war gerade Euer Verdienst, dass ich diese Runde sowohl mit einem lachenden als auch mit einem weinenden Auge beende, denn ohne die anderen Spieler zu miskreditieren:
Euch drei als Spieler/innen zu haben war mir eine große Freude und Ehre zugleich.
Gerade mit Dir Sehayne d'Medani wollte ich unbedingt mal eine Eberronrunde leiten und ich hoffe, dass ich den Flair gut rüber gebracht habe.
Auch Dir Havelock, als einen meiner treuesten Spieler, einen großen Dank, dass Du mich in so viele Runden als finsteren Herrscher ertragen hast und die Knechtschaft immernoch erträgst.
Danke für die schöne Zeit!
Ich hoffe ansonsten, Faena, dass Du Dich echt bei mir mal blicken lässt oder ich Dich mal besuchen kann!^^
Du bist eine großartige Spielerin und meist mir eine große Hilfe gewesen, wenn Du nicht gerade mit mir sondern für mich diskutiert hast.

Ich hoffe, ihr alle behaltet diese Runde in guter Erinnerung und lernt aus Euren Fehlern, denn auf Stufe 10 merkt man schon deutlich, wenn man nicht alles taktisch sieht.
Rollenspieltechnisch seid ihr jedoch alle Meister Eures Faches, selbst mein Chaosfreund Durmast!^^
Bitte behaltet auch die ganzen Diskussionen in Erinnerung, auf das sowas in anderen Runden nicht mehr so unschön ausartet, denn ohne diese ganzen Streiterein hätte diese Runde noch mehr geglänzt und nicht nur Inplay :wink:

Falls ihr noch nachträglich Fragen habt oder Dinge sagen möchtet: PM's an mich werden weiterhin schnell von mir beantwortet, gerade wenn ihr Euch das Abenteuer nochmal anschauen solltet, denn ich mußte viel via Eigenkreation auf Pathfinder natürlich umstellen!

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Spaß und Erfolg in Euren anderen Runden bzw. in den Runden, welche noch kommen werden!
Wir werden uns bestimmt noch lesen oder gar zusammen spielen.
Es ist ja kein Abschied für immer hier, sondern nur meine letzte Runde hier als Sensemann, aber wenn ich ins Archiv schaue, dann muss ich sagen, dass ich nun wohl genügend Runden zu Ende geleitet habe, um den Ruf von Online Runden und das sie angeblich nie ein Ende finden widerlegt habe.^^

Liebe Grüße Boris(aka Sensemann aka Orkschamane ala Ghost aka Morpheus)
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden