Autor Thema: Tajel, Hüterin der Natur  (Gelesen 1928 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tajel

  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Tajel, Hüterin der Natur
« am: 16.01.2009, 08:59:08 »
Tajel, Hüterin der Natur

Spielwerte (Anzeigen)

Tiergefährte (Anzeigen)




Aussehen (Anzeigen)

Hintergrund (Anzeigen)

Charakter (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 24.05.2009, 09:22:12 von Tex »

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Tajel, Hüterin der Natur
« Antwort #1 am: 05.02.2009, 19:14:33 »
Den Amedio Dschungel hast du ja schon durchlaufen zum Teil IC - gibt da alles mögliche an Tieren. Die Affen scheinen euch nicht gefährlich zu sein, auch sonst siehst du keine Gefährlichen Tiere (Natürlich gibt es da alle Möglichen, im Amedio Dschungel sogar Dinos)

Die Trommeln würdest du auch Gnollen zuordnen, aber es sind sehr viele Trommeln. Klingt nach mehr als einem kleinen Stamm.
Zitat
Nach ca. 4h solltet ihr an eine Sandbank sehen, auf welcher das Abbild eines Kopflosen Glabrezu ist. Die Gnolle der Umgebung haben es Nabthatoron vor langer Zeit gewidmet. Ein von den Gnollen ausgetretener Pfad führt von dort aus weitere 15 Meilen durch den Amedio Dschungel nah an die Narbe selbst.

So als kleiner Hinweis nochmal.

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Tajel, Hüterin der Natur
« Antwort #2 am: 05.02.2009, 19:31:25 »
Ich lass deinen Wissenswurf auch für Gnolle mal gelten. Hier ein wenig Fluff:
Zitat
Description: Gnolls are hyena-headed, evil humanoids that wander in loose tribes.
       A gnoll stands 7 1/2 feet tall, with greenish-gray skin, a furry body, and a head like a hyena's, with a reddish gray to dirty yellow mane. It is a nocturnal carnivore, preferring intelligent creatures for food because they scream more. Gnolls tend to think with their stomachs, and any alliances they make (usually with bugbears, hobgoblins, ogres, orcs, or trolls) often fall apart when the gnolls get hungry. They dislike giants and most other humanoids, and they disdain manual labor. They do not like bright light, but it causes no harm to them.

Combat: Gnolls like to attack when they have the advantage of numbers, using horde tactics and their great strength to overwhelm and knock down their opponents. They show little discipline when fighting unless they have a strong leader, at which times they can maintain ranks and fight as a unit.
       While they do not usually prepare traps, they do use ambushes and try to attack from a flanking or rear position. Because of its armor and shield, a gnoll's Hide score is -6, which means gnolls always take special care to seek favorable conditions when laying ambushes (such as darkness, heavy cover, or some other form of concealment).

Society: Gnolls are ruled by the strongest member of the group, who uses fear, intimidation, and strength to remain in power. If a chieftain is killed, the stronger members of the tribe fight to be the new chieftain; if these combats take too long or several combatants die, the tribe may break up into a number of packs that go their separate ways. Gnolls revere the phases of the moon, but most tribes have no true priests.
       A band or tribe includes as many noncombatant young as there are adults. Gnoll lairs are fortified surface encampments or underground complexes. Gnolls take slaves, and any lair will have one slave for every ten adults, if not more. Slaves are usually humans, orcs, or hobgoblins and suffer a high attrition rate because of the gnolls' appetites.


- daraus gehen ein paar Dinge hervor, die euch sicher Hilfreich sein können.  Gnolle haben gelbliche Augen (aber die hat dir Donan nicht beschrieben) und Gnolle kämpfen mit Waffen, sie sind ziemlich stark. Bei einer großen Horde von Gnollen sind zudem immer ein paar besonders starke "Champions" dabei - sie haben ein Hierarchisches System wie eine Armee in etwas