Autor Thema: Kanalratten  (Gelesen 3158 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Donan

  • Beiträge: 550
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #15 am: 17.02.2009, 17:20:01 »
Donan folgt den Anderen immer weiter in die Röhre. [i]"Wie tief die wohl in die Erde reicht?"[/i] denkt er. Bei den Gängen die seitlich abgehen murmelt er immer "Heironeous lass ich das Böde sehen, wenn ich es vor Augen habe" und blickt in die Abzweige hinein, ob sich dort etwas böses versteckt.

Detect Evil in die abgehenden Röhren, ansonsten immer den Anderen hinterher und nach Hinten sichern

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #16 am: 17.02.2009, 17:44:08 »
Zitat von: "Parkbank"
Ihr wisst, dass die Ruine am Anfang zur Narbe liegt (am Rand der Narbe) - die Narbe war am Horinzont zu sehen... kann also auch bergauf sein. Aber dicke alte röhre klingt wohl eher nach richtiger richtung als relativ neu gegrabene. Die Ruine ist ja auch alt.

Zitat
Die Röhre geht leicht rechts ab. Nach ca. 5 Minuten geht links erneut ein neuerer Gang ab, genauso wie der vorherige. Er gabelt sich jedoch noch in Sichtweite, geradeaus und nach rechts.

Spoiler (Anzeigen)


So, weitergehen? Oder irgendwas anderes? Nen IC Rede Einschub? (Ihr seid nun seid etwas über 1h Unterwegs glaube ich)

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #17 am: 17.02.2009, 17:45:19 »
Kein Bedarf. Immer weiter die große Röhre entlang.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #18 am: 17.02.2009, 17:58:34 »
Zitat
ih passiert nach etwa 15 min eine kleine röhre die rechts abgeht, ähnlich der in welcher ihr auf die gnolle gewartet habt. sie steigt leicht an. nach weiteren 5 min. stoßt ihr auf sylih. Der Weg gabelt sich - geradeaus, links oder rechts könnt ihr gehen. alle röhren sehen gleich aus. die links geht leicht bergab, während die rechts und die vor euch leicht bergauf zu gehen scheinen. Edit: Mitlerweile schauen keine Wurzeln mehr durch die Decke, aber sie ist an manchen stellen eingestürzt so das man immer mal wieder um Erdbrocken und Steinreste herum muss, ab und an gibts auch große Risse in der Röhre. Sieht aber stabil aus, ist eher weil sie alt ist.



Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #19 am: 17.02.2009, 18:02:05 »
schließt nicht daraus, dass die wege auf der "Karte" zusammen kommen wenn man sie weiterdenkt, das auch der Fall ist. Ihr befindet euch unter der Erde, damit gibt es verschiedene Höhen etc.

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #20 am: 17.02.2009, 18:36:30 »
Zitat
Während ihr überlegt, wo ihr hingehen sollt, hört Tajel plötzlich etwas und Sly bemerkt dank ihrer guten Augen einen einsamen Gnoll der euch wohl gefolgt ist.

Tajel

  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #21 am: 17.02.2009, 18:49:31 »
"Psst!", flüstert Tajel mit erhobener Hand, um den anderen zu signalisieren, dass sie stehen bleiben sollen. "Da ist etwas!"

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #22 am: 17.02.2009, 19:22:03 »
Zitat
Der Gnoll bemerkt das Tajel ihn bemerkt hat, zieht jedoch keine waffe (Bogen, Handaxt und kleiner Schild), gibt sich nun vollends zu zeigen und bleibt am Rand des Lichtes stehen, den Kopf leicht zur Seite gelegt.
Spoiler (Anzeigen)
scheint er aus sicherer entfernung mit euch reden zu wollen. Edit: er ist also noch mehr als 60' weg. Wenn Sylih näher kommt nimmt sie natürlich seine schwache böse Aura war. Ebenso Kaelen und auch Donan.

Slyavinatria

  • Beiträge: 640
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #23 am: 17.02.2009, 21:35:06 »
"Sylih hat er schon was gesagt? Konntest du was hören oder musst du näher ranfliegen? Sei vorsichtig er könnte böse Absichten haben..nicht dass es eine Falle ist. Ich werde mich bereithalten um Dir beiseite zu stehen." Auf Celestial: "Wenn er eine falsche Bewegung macht hast du absofort ein Eichhörnchen Freund" Bevor Sylih ein Stück in seine Richtung fliegt wechselt sie die in ihr ruhende magische Kraft um mögliche magische Auren zu entdecken. Auf dem Bogen entdeckt sie eine schwache Aura aber davor fürchtet sie sich nicht, also beginnt die Lichtpanzerkugel zu vibrieren und auf Gnollisch ruft sie ihm zu: "Ich kann an eurer Aura erkennen dass ihr Böse seid aber dennoch bin ich bereit euch anzuhören denn auch Böse können sich ändern und ihren Weg zum Glück durch ein erfülltest gutes Leben finden.. also sprecht frei herraus!"

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #24 am: 17.02.2009, 21:46:24 »
Kurz huscht ein lächeln über den Mund des Gnolls - Sylihs Stimme muss wohl furchtbar komisch klingen für ihn. Für euch scheint es, ein junger Welpe versuche zu bellen. *"Versprecht mir erst, mich am leben und auf meinen Wunsch gehen zu lassen. Dann können wir Reden."* bellt er zurück.

Slyavinatria

  • Beiträge: 640
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #25 am: 17.02.2009, 23:35:32 »
Sylih wendet sich kurz an die anderen: "Der Gnoll will dass wir ihn am Leben lassen und gehen lassen wenn er es wünscht dann würde er mit uns reden..hat jemand Einwände?"

Parkbank

  • Moderator
  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #26 am: 17.02.2009, 23:38:58 »
bedenkt nur Sylih versteht ihn, es hängt also viel von ihrer Übersetzung ab (mit der sie es vielleicht nicht so genau nimmt).... Ein paar Gedanken was der Gnoll bei euch sucht macht ihr euch sicher auch?

Kaelen

  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #27 am: 18.02.2009, 00:21:07 »
Kaelen schaut sich nun auch um und versucht den Gnoll in der Ferne zu erblicken. "Was will er? Nenn mir nur einen Grund warum wir es ihm nicht mit seinen Artgenossen gleich tun sollen?!", sagt Kaelen etwas aufgebracht zu Silyh. "Er ist nicht anders als die Anderen, das spüre ich. Woher weißt du, dass wir nicht blindlinks in eine Falle tappen?"

Donan

  • Beiträge: 550
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #28 am: 18.02.2009, 07:13:31 »
Donan ist misstrauisch dem Gnoll gegenüber, aber solange er nicht aggresiv ist, und auch sonst keine Anzeichen einer Falle zu erkennen sind, hält er die Möglichkeit informationen zu erhalten für besser als eine böse, aber anscheinend friedfertige Kreatur zu töten.
Auch wenn der die Verhandlungen Kealen überlässt und selbst den Mund hält, gibt seine Körperhaltung genau sein Misstrauen, aber auch seine Einstellung nicht sofort anzugreifen wieder.

Slyavinatria

  • Beiträge: 640
    • Profil anzeigen
Kanalratten
« Antwort #29 am: 18.02.2009, 16:57:27 »
Sylih auf Celestial: "Ich sehe hier keine Falle.. fürchtet ihr euch etwa? Ihr wisst doch Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsagbarem Leid!" Und dann wendet sie sich wieder dem Gnoll zu und spricht zu ihm auf Gnollisch: "Wir wollen erst einen Grund wissen warum wir euch nicht Autsch machen sollten, denn ihr seid ganz offenslichtlich einer der fiesen Fieslinge!"