• Drucken

Autor Thema: [Kapitel 1] Frischfleisch  (Gelesen 28570 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #615 am: 19.07.2010, 21:46:51 »
Was!? So eine Unterstellung!

ruft der andere Geist und kommt nun ebenfalls dazu, die Kiste allein lassend.

Sein Kamerad scheint allerdings nun doch durchaus anfällig für Pedgrens Einredungen.

Das würde ich dir gerade so zutrauen. Nicht genug Mumm in den Knochen für einen fairen Kampf, aber hinterrücks stehlen das kannst du Marish Brunavel! Am besten ich töte euch beide!
Du Idiot, ich bin doch schon tot!
Immer kritisierst du meine Pläne!
Jetzt lass uns ihn endlich kaltmachen! Ich habe noch eine Ewigkeit mit dir hier vor mir! Ich habe keine Zeit für so etwas!
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Pedgren Brandiss

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #616 am: 19.07.2010, 22:02:45 »
langsam rückwärts gehend um etwas Platz zwischen sich und den Geistern zu gewinnen und versucht sich zu erinnern ob er den Namen des einen Geistes schonmal gehört habe. Vielleicht kann ihm das ja weiterhelfen.
In Gedanken wiederholt Pegdren den Namen immerwieder:
Marish Brunavel
Marish Brunavel
Marish Brunavel
Marish Brunavel

Nach der gefühlten 100erten Wiederholung kommt ihm endich der "Geistes"blitz
Marish? Du hast in der Armee Taramars gedient, und galtest später als Verräter richtig? Was ist denn genau vorgefallen?
« Letzte Änderung: 19.07.2010, 22:17:41 von Pedgren Brandiss »

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #617 am: 19.07.2010, 22:31:22 »
Der Geist blickt Pedgren überrascht und erbost an.

Du wagst es sterblicher? Lauf, denn ich will dich bis in deine Träume jagen, und Schrecken sollen sie für alle Zeiten sein! Lauf!

Sein Gesicht verzerrt sich zu einer alptraumhaften Fratze, mit Zähnen so spitz wie Nadeln und er jagt auf Pedgren zu.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Pedgren Brandiss

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #618 am: 20.07.2010, 00:06:26 »
Pedgren läuft erstmal einige Taramanische Ochsenlängen  vor dem Geist davon und wird dabei von diesem in den Rücken getroffen. Stöhnend rappelt er sich nach diesem Treffer wieder auf und geht weiter. In einiger Entfernung zum Geist positioniert er sich abwurfbereit. Den Dolch in der rechten Hand schwingend holt er aus und schleudert diesen mit aller Wucht die er aufbringen kann, ohne vornüber zu kippen auf den Geist.
Zeitgleich ruft er dem anderen Geist zu:
Hilf mir ihn umzubringen und die Kiste ist dein!
« Letzte Änderung: 20.07.2010, 00:10:05 von Pedgren Brandiss »

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #619 am: 20.07.2010, 00:16:01 »
Der Geist lacht nur, und anstatt Pedgren zu helfen scheint er einen Zauberspruch zu beginnen. Warum sollte ich dir helfen Sterblicher, wenn ich euch beide tot sehen kann?

Doch immerhin scheint Pedgrens erster Schlag eine Wirkung gehabt zu haben, zumindest ist der erste Geist - Marish der Verräter - mit einem Mal verschwunden als hätte er sich in Luft aufgelöst. Pedgren ist sich sicher ihn eben noch gesehen zu haben doch nun ist dort nichts mehr.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #620 am: 20.07.2010, 00:21:58 »
Währenddessen schleicht sich Vijel dankbar ob der Ablenkung an die Kiste heran. Ob es wohl besser wäre die Kämpfenden zu unterbrechen?

Vijel flucht über sich selbst dass er nicht mehr über die Wesen der Geisterwelt weiss.

Erst die Kiste, dann der Halbling.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #621 am: 26.07.2010, 10:48:00 »
Pedgren versucht einen Moment lang zu verschnaufen und eine defensive Haltung einzunehmen, sicher dass der Geist noch lange nicht verschwunden ist.

Doch bald schon hat er dringendere Probleme. Als der zweite Untote seinen Zauberspruch beendet hat kriechen aus Pedgrens direkter Nähe plötzlich 4 ekelhafte gut eine Handbreit dicke Würmer aus dem Boden und beginnen nach ihm zu schnappen.

Drei verfehlen ihn, doch ein vierter beisst sich durch sein Hosenbein ins Fleisch hinein. Kälte breitet sich in dem Halbling aus, frisst sich an seinen Knochen entlang nach oben. Pedgren denkt noch dass er durchhalten müsste und es abschütteln da taucht auf einmal ein gleissender Strahl den untoten Magiergeist in helles Licht.

Hey, schau mal! Lass ihn in Ruhe...und jag lieber mich du verrottete Höllenbrut!

Vijel hat irgendetwas auf den Kerl geschossen der die Würmer beschwor und der gleissende Lichtstrahl bildet nun eine Verbindung zwischen den Beiden. Viel wichtiger aber: Er hat die Kiste, und rennt davon.

Kaum dass jedoch Pedgren dessen gewahr wird spürt er hinter sich eine seltsame Aura sich nähern. Der unsichtbare Geist ist wieder da! Pedgren dreht sich um und will sein Schwert heben, da überrollt ihn eine Welle aus purer Energie und schmeisst ihn zu Boden wo ihm schwarz vor Augen wird.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 1] Frischfleisch
« Antwort #622 am: 27.07.2010, 08:42:59 »
Als Pedgren erwacht sind die beiden Geistes verschwunden und nur noch die Würmer fressen an seinem auf dem Boden liegenden Körper herum.[1]
 1. Weiter in Kapitel 2
« Letzte Änderung: 28.07.2010, 16:48:30 von Leolo »
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

  • Drucken