• Drucken

Autor Thema: Halle des Abenteuers  (Gelesen 73557 mal)

Beschreibung: Der Inplaythread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Farion

  • Beiträge: 1010
    • Profil anzeigen
    • Charakterbogen
Halle des Abenteuers
« Antwort #15 am: 26.04.2009, 22:58:57 »
"So, nachdem nun alles geklärt ist, können wir ja weiter" Farion lässt seine Münze wieder in der Tasche verschwinden. Gedult war noch nie seine Stärke. Sein Krummsäbel hält er weiterhin kampfbereit in seiner Rechten. Konzentriert und vorsichtig geht er in den Gang, in dem Minuten vorher noch der Riese stand. Er kreuzt kurz die Finger seiner linken Hand. Tymora steh uns bei!

Kazim al-Hawa

  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Anauroch
Halle des Abenteuers
« Antwort #16 am: 26.04.2009, 23:30:33 »
Kazim nickt der Purpurritterin und dem Zwerg kurz zu, als beide sich für den Ring bedanken. Dabei wundert er sich, dass Farion so ungeduldig ist. Sicher, je länger sie brauchen umso besser können sich die Umbravar vorbereiten, doch ein paar Sekunden mehr oder weniger machten da auch keinen Unterschied.

Als Darvin den Befehl gibt weiter in die Krypta ein zu dringen, nimmt er wieder seinen Platz in der Formation ein. Seinen Stab in den Händen, bereit auf jede Gefahr zu reagieren. Doch wahrscheinlich würde Farion sie als Erster in ihrer Formation rechtzeitig warnen, wenn ihnen Gefahr droht, zumindest vertraut der Genasi dem anderen Harfner in dieser Hinsicht  voll und ganz.

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Halle des Abenteuers
« Antwort #17 am: 27.04.2009, 14:32:11 »
So also machen sich die Gefährten auf den Weg und lassen die erschlagenen Riesen zurück. Da Farion in den benachbarten Räumen nichts gefunden hat, folgt ihr nun also dem Tunnel aus welchem der Riese kam, was laut Darvins Wegfindungszauber auch die Richtung ist welche ihr einschlagen müsst. Schon nach einem kurzen Stück gabelt sich der Weg grob nach rechts und links. Darvins Wegfindungszauber weist euch linkerhand weiter, doch von rechts aus könnt ihr Geräusche vernehmen, so als würde jemand mit Hämmern und Haken auf Gestein einschlagen.
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Arvilar Naqastra

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #18 am: 27.04.2009, 17:26:23 »
Arvilar hebt, sobald er die Geräusche vernimmt, seine Klinge ein wenig höher und beobachtet aufmerksam die Umgebung. Beim genauerer Betrachtung des Ganges fällt ihm etwas auf, was er seinen Begleitern umgehend mit Hilfe der telepathischen Bandes mitteilt: "Dieser Gang ist sehr viel neuer, als die anderen. Es sieht ganz so aus als würde hier unten jemand Ausbauarbeiten durchführen. Vielleicht sollte Farion einen kurzen Blick auf die Geschehnisse dort drüben werfen, denn wenn es nicht erforderlich ist uns mit dem, der diese Geräusche verursacht auseinanderzusetzen, dann sollten wir dies auch vermeiden. Wir brauchen alle Kraft die wir haben für die Umbravar und das, was sonst noch in diesen verfallenen Hallen lauert.
Aber eine Gefahr dürfen wir deshalb trotzdem nicht in unserem Rücken lassen.

Darvin Zoran

  • Beiträge: 1901
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #19 am: 27.04.2009, 18:33:47 »
"Ich halte dann Vorschlag von Arvilar für ganz gut. Farion kann ja mal vorsichtig den Gang mit diesen Geräuschen ausspähen. Es scheint ja so zu sein, dass diejenige Person momentan beschäftigt zu sein scheint. Ich könnte mir also recht gut vorstellen, dass es Farion schafft, sich an sie anzuschleichen und die Gegend vollkommen unauffällig auszukundschaften. Falls es aber trotzdem Schwierigkeiten gäbe, kann er uns ja mittels des telepathischen Bandes sofort Bescheid geben.", übermittelt Darvin telepathisch und wartet auf die Reaktion von Farion.

Farion

  • Beiträge: 1010
    • Profil anzeigen
    • Charakterbogen
Halle des Abenteuers
« Antwort #20 am: 27.04.2009, 21:08:20 »
"Nun denn" , teilt Farion gedanklich mit, "dann schau ich mal."
Vorsichtig tastet er sich an der Wand entlang bis er um die Ecke spähen kann. Er schleicht immer weiter, bis er die Ursache des Lärms entdeckt.

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Halle des Abenteuers
« Antwort #21 am: 28.04.2009, 02:12:12 »
Als Farion um die Ecke blickt kann Farion in eine große Höhle blicken die von ein paar auf dem Boden stehenden Laternen erhellt ist. Gut ein Dutzend verlumpter, bulliger Gestalten bearbeitet hier die Felswände mit Spitzhacken, offenbar sind diese Arbeiter dabei hier Ausgrabungen zu tätigen, die gesamte Höhle zeigt Zeichen von Bearbeitung. Als Farion näher hinschaut sieht er jedoch fahles, verfaultes Fleisch und ihm wird klar wieso diese Gestalten hier so unermüdlich arbeiten: es sind Untote die in immer gleichen, monoten Bewegungen die Werkzeuge schwingen. Vermutlich wurden sie bis gerade eben von einem Riesen beaufsichtigt.
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Farion

  • Beiträge: 1010
    • Profil anzeigen
    • Charakterbogen
Halle des Abenteuers
« Antwort #22 am: 28.04.2009, 06:27:39 »
Farion zieht sich ein paar Meter zurück. Telepathisch teilt er mit: "Bei Kelemvor, hier sind ungefähr ein Dutzend Untote, die irgendwas ausgraben. Bei dem Betrieb, der hier herrscht könnte man meinen, man ist auf dem Markt in Niewinter - und nicht in einer verlassenen Krypta."

Arvilar Naqastra

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #23 am: 28.04.2009, 17:16:07 »
Arvilar versucht sich die Situation, die Farion vorgefunden hat bildlich vorzustellen, wegen der doch eher knappen Beschreibung gelingt ihm das aber nicht allzu gut.
Also bedient der Elf sich erneut des telepathischen Bandes, wobei er zwar den Schurcken anspricht, die Worte jedoch auch an die anderen überträgt: "Könnten sie eine Gefahr für uns darstellen? Wenn ja sollten wir darüber nachdenken sie zu eleminieren. Falls es nur willenlose Zombies sind, könnten wir das Risiko eingehen ihr Unleben nicht zu beenden. Bedenkt man, dass sie in den Kampf, der für sie vermutlich hörbar gewesen ist nicht eingegriffen haben, liegt die Vermutung nahe, dass ihr Schöpfer ihnen befohlen hat hier zu arbeiten und auf nichts anderes zu reagieren."

Darvin Zoran

  • Beiträge: 1901
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #24 am: 28.04.2009, 17:20:58 »
"Untote, die nur zur Aufgabe haben Stein zu bearbeiten, sind an diesem entlegenen Ort zunächst einmal für niemand eine Gefahr. So schnell werden die wahrscheinlich auch wieder nicht von ihrem Arbeitsbefehl abweichen. Das hat ja der Riesenkampf eindeutig gezeigt und Arvilar hat dies ja auch schon angesprochen. Ich würde sagen, dass wir zunächst einmal unsere eigentliche Aufgabe fortführen sollten. Wenn wir später noch genug Ressourcen und Zeit übrig haben und es jeder für notwendig erachten würde, können wir uns noch einmal um diese Untoten kümmern. Vorerst sollten wir allerdings schnell noch zu Augathra vordringen. Die Umbravar, die hier in der Krypta sind, dürfen keine allzu lange Vorbereitungszeit haben, die durch die Riesen vermutlich ja schon vorgewarnt wurden.

Ich gebe außerdem zu bedenken, dass wir mittels Teleportation durchaus einen anderen Weg zurückgehen könnten, falls dies gewünscht werden würde. Wir müssten also nicht mehr zwangsläufig gerade an dieser Stelle vorbeikommen."
, übermittelt Darvin allen telepathisch. Wenn keiner irgendwelche Widerworte hat, würde Darvin in der vorherigen Formation vorrücken.

Farion

  • Beiträge: 1010
    • Profil anzeigen
    • Charakterbogen
Halle des Abenteuers
« Antwort #25 am: 28.04.2009, 20:41:19 »
"Egal, ob jetzt oder später. Es gibt, wie bei jeder Münze, zwei Möglichkeiten." gibt Farion zu bedenken. "Entweder, die Riesen und die Untoten hier haben etwas mit den Umbravar zu tun. Dann möchte ich auch wissen, was die hier machen. Oder aber die Untoten haben nichts mit den Umbravar zu tun. Dann stellt sich die Frage, was machen die hier denn dann und insbesondere, wieso lassen die Umbravar zu, dass die hier sind? Sind die Umbravar so schwach, dass sie nicht mit vier Riesen und ein paar untoten Steineklopfern fertigwerden? ICH glaube nicht!
Und Ich möchte auch nicht Kazim verlieren. Der steht im Kampf meistens hinten - zumindest theoretisch. Er wäre ein leichtes Opfer für zwölf mit Spitzhacken bewaffnete Zombies, die uns in den Rücken fallen."

"Was ist eigentlich mit Euch los, Darvin. Ein Priester eines geachteten Gottes, der es zulässt, dass Leichen auf widernatürliche Weise missbraucht werden! JEDER Gottesmann, gleich welchem Gott er geweiht ist, den ICH bis jetzt kennenlernte, würde sich wegen solcher Aussagen für Euch mitschämen. Wenn ein echter Priester hören würde, dass Ihr sogar erwägt, nicht einmal auf dem Rückweg diesem Treiben ein Ende zu setzen, er würde beten, dass Oghma Euch gnädig ist und Euch nicht verstößt. Euer verhalten ist unwürdig und beschämend! Bei Tymora!"

Dabei kreuzt er kaum merklich die Finger seiner linken Hand. Sichtlich wütend fährt er fort:
"Aber noch beschämender finde ich das Verhalten des sogenannten Paladins. Er plündert Leichen und bei einer Begegnung mit Zombies hüllt er sich in Schweigen. Korrigiert mich, wenn ich mich irre. Aber ist der Kampf gegen Untote aller Art nicht ein zentraler Bestandteil des Codex von Paladinen? Da, wo ich herkomme jedenfalls würde kein Paladin so feige reagieren! Ist das Eure Vorstellung von Krieg, Ruhm und Tapferkeit? Das sind doch die Werte, die Clangeddin Silberbart steht, oder hat sich das in der letzten Zeit geändert? Ich war mir nie sicher, ob Ihr einer der Auserwählten seid. Und Ihr habt bis jetzt nichts getan, um meine Meinung zu ändern!"
Sehr verärgert über die Tatenlosigkeit der göttlich Geweihten fügt er noch hinzu:
"Wenn sonst keiner etwas unternimmt, dann mach' ich's halt allein."

Darvin Zoran

  • Beiträge: 1901
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #26 am: 28.04.2009, 21:13:01 »
"Ihr liegt in dem, was Ihr sagt einfach nicht richtig, Farion. Hier steht wesentlich mehr auf dem Spiel, als ein dutzend Untoter, die Augathra womöglich als Arbeiter gebraucht. Das Problem fing schon bei den Riesen streng genommen an, aber die werden wohl nicht die einzigen Wachen sein. Denkt Ihr denn allen Ernstes, dass wir bei Verhandlungen mit Augathra gute Karten hätten, wenn wir all ihre Diener vernichten? Die Umbravar werden wahrscheinlich über Schattenmagie einen weit unauffälligeren Weg genommen haben, als denjenigen, den wir gerade gehen.

Wenn Ihr mir einen Beweis erbringen könnt, Farion, dass das untote Diener der Umbravar sind, dann würde ich die Mittel dafür sogar aufwenden. Zeit und Ressourcen sind kostbar, aber ich würde sie dann trotzdem aufwenden. Doch Zeit und Ressourcen, die aufgewendet werden, um unseren eigentlich Zielen entgegenzuwirken, sind höchst zweifelhafte Aufwendungen.

Zudem will ich Euch sagen, dass es schon ein starkes Stück ist, dass Ihr mir in meinen Glauben reinreden wollt, was die richtige Tat eines Priesters Oghmas wäre. Nekromantie ist auch bloß eine praktische Anwendung von Wissen. Von Untotenbeschwörung halte ich persönlich nicht wirklich viel, aber ich bin kein Priester Jergals oder Kelemvors, die Ihr Leben der Vernichtung von jeglichen Untoten und Untotenbeschwörern verschrieben haben. Die Kirche Oghmas gewährt auch Nekromanten den Eintritt in ihren Hallen, wenn sie nicht gegen die Dogmen meines Herrn verstoßen. Auch sie dürfen ihr Wissen entsprechend festhalten. Wenn ich Euch aber gar nicht davon abbringen kann die Untoten vernichten zu wollen, so werde ich die positiven Energien in mir benutzen, um die Sache schnell und sicher zu beenden. Ich will nicht, dass Ihr Euch allein in Gefahr begebt, Farion."
, übermittelt Darvin, der durchaus kritisch ist gegenüber die Haltung Farions, aber beherrschter als manch anderer in einer ähnlichen Situation wäre.

Kazim al-Hawa

  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Anauroch
Halle des Abenteuers
« Antwort #27 am: 28.04.2009, 21:24:19 »
"Beruhigt euch Farion. Wir haben im Moment wohl weit wichtigeres zu tun, als uns um ein paar Zombie Sklaven zu kümmern. Jede Sekunde, die wir diskutieren bringt den Umbravar nur mehr Zeit. Vermutlich haben sie die Riesen als erste Wächter zurückgelassen. Die Untoten scheinen für sie zu arbeiten, aber solange sie das nicht tun, sind sie kein Problem für uns und wenn ich mich recht entsinne hatten wir festgelegt, dass wir eine Marschreihenfolge einhalten, bei der ich mich in der Mitte befinde, während Herr Steinklinge gemeinsam mit Lionar Dundragon den Rücken deckt. Somit ist eure Sorge für mich unbegründet.
Daher würde ich Darvin generell zustimmen, dass wir sie machen lassen, womit auch immer sie beschäftigt sind. Wir können uns auf dem Rückweg um sie kümmern, wie unser Anführer es ebenfalls vorgeschlagen hat. Außer ihr seit euch sicher, dass sie gefährlicher sind als einfache Zombie, dann sollten wir uns wirklich sofort um sie kümmern, trotz des Verzugs"
, versucht Kazim die Gemüter zu beruhigen und zwischen den Seiten zu vermitteln. Generell ist er aber der Meinung die Untoten untot sein zu lassen und ihnen erst beim Verlassen der Krypta einen Besuch abzustatten..

Arvilar Naqastra

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
Halle des Abenteuers
« Antwort #28 am: 28.04.2009, 21:34:00 »
Arvilar kann ob des Ausbruchs des Schurken nur den Kopf schütteln, obwohl dieser das natürlich nicht sehen kann. Die Ungeduld der kurzlebigen Rassen und ihre scheinbare Unfähigkeit, bestimmte Bedürfnisse höheren Zielen unterzuordnen, überraschte den Elfen noch immer, obwohl er einen nicht zu vernachlässigen Teil seines Lebens unter ihnen verbracht hatte.
Das Leben von hunderte, vielleicht sogar tausenden, Tel'Quessir stand hier auf dem Spiel und niemals würde Arvilar zulassen, dass ein einzelner Mann den Erfolg des Unterfangens durch sein mangelndes Verständnis für größere Zusammenhänge gefährdete.
Darvin und Kazim schienen jedoch über weit mehr Verstand zu verfügen als der Mensch aus Tiefwasser, weshalb es der Sonnenelf nicht für nötig hält sich auch noch einzumischen. Jede Verzögerung gab dem Feind mehr Zeit sich vorzubereiten und seine Pläne zu verfolgen. Sie durften nicht zulassen, dass die Umbravar ihnen hier, wie schon im Windeklangturm zuvorkamen und erreichten, was auch immer sie planten.

Farion

  • Beiträge: 1010
    • Profil anzeigen
    • Charakterbogen
Halle des Abenteuers
« Antwort #29 am: 28.04.2009, 21:39:53 »
"Kazim, dem würde ich NICHT zustimmen. Da die Zombies erst seit kurzem hier arbeiten, sind sie vermutlich Diener der Umbravar. Denn das sind ja wohl - bis auf uns - die einzigen, deren Interesse für die Krypta erst in letzter Zeit geweckt wurde. Und was auch immer sie dort machen, es wird mit Sicherheit den Umbravar nützen und uns damit schaden. Beweise dafür habe ich natürlich nicht, aber das Gegenteil ist genausowenig beweisbar." entgegnet Farion.
An Darvin gerichtet fügt er hinzu: "Ich rede nicht in den Glauben von Euch oder irgendjemand anderes hinein. Ich sage nur meine Meinung. Wenn ihr das vor Eurem Gewissen und vor Oghma verantworten könnt, ist dies Eure Sache.
Ich beuge mich selbstverständlich der Mehrheit und respektiere die Autorität unseres Anführers. Aber ich werde meine Meinung sowohl heute, als auch in Zukunft kundtun und sie mit Nachdruck vertreten."

  • Drucken