Autor Thema: Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt  (Gelesen 2878 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« am: 27.04.2009, 19:35:55 »
- Rot wie Blut -
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #1 am: 27.04.2009, 20:09:06 »
Die Damen der Ermittlergruppe verlassen schließlich mit Rinjiak auch diesen Ort des Grauens, auch wenn das Wasser nicht viel davon übrig gelassen hat oder gar Einblick gewährte.
Während die Bäume träge im seichten Nebel des Flussbettes mit dumpfen Wummern aneinanderstoßen, wobei nicht nur dem Waldläufer jetzt klar sein sollte, was es heißt, zwischen das tote treibende Gehölz zu geraten, überqueren die Abenteurer die Brücke, die Stadt in Richtung Süden durchquerend. Nachwievor ist das Wetter der Nacht recht idyllisch für die späte Jahreszeit, auch wenn sie durch die letzten Vorfälle nicht unbedingt vertrauenserweckender wirkt.
Obwohl sich die Gruppe aufgeteilt hat und damit eine größere Chance besteht, zufällig sogar auf Dinge zu stoßen, die sich in der Dunkelheit der Nacht abspielen, besteht weiterhin die Frage, ob sich weitere Opfer auf der Liste des oder der Mörder befinden. Und wenn dies der Fall ist, ob die nun wesentlich geschrumpfte Gruppe derart geschwächt mit diesem Problem fertig werden wird...

Nach einigen Minuten des Fußmarsches, wobei Rinjiak die meiste Zeit geschwiegen hat, erreicht die kleine Gruppe schließlich wieder das Haus Likbergs, dass sie vor mehr als einer Stunde verlassen hatten.
Auf den ersten Blick deutet nichts daraufhin, dass hier jemand anderes in der Zwischenzeit sein Unwesen getrieben hat. Nur die gedämpften Stimmen der beiden Wachsoldaten kommen aus dem Arbeitszimmer und das hohe Klackern der Würfeln, wenn sie im Lampenschein auf Likbergs Arbeitstisch fallen.
Dabei rückt Rinjiak schließlich auch mit der Frage heraus, die ihm offenbar die meiste Zeit über auf den Nägeln brannte.
"Hat der Zwerg Euch noch etwas interessantes über den Mord erzählt, oder warum sind wir wieder hier?"
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

Pandora

  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #2 am: 28.04.2009, 20:34:11 »
Etwas angesäuert, dass sie und Darella die Harkennase abbekommen haben, schweigt auch Pandora die meiste Zeit des Weges. Eigentlich könnte es auch vorteilhaft sein. SOllte dieser Wahnsinnige hier irgendwo auf uns lauern, schieben wir einfach die Nase vor und machen uns aus dem Staub, wenn die Lage zu gefährlich wird.

Als sie wieder am ersten Tatort ankommen, schaut sich die Hure misstrauisch um. "Eine merkwürdige Stimmung herrscht hier. Aber scheinbar war niemand hier. Oder was meint ihr, Schätzchen?", wendet sie sich an Darella. "Habt Ihr ein paar Tricks drauf, mit denen wir uns hier etwas genauer umschauen können?"

Als sie vernimmt, dass die Herren Wachsoldaten es scheinbar vorzogen, sich mit ihren Würfeln zu vergnügen, statt ihrem Job nachzugehen, wirft sie Rinjiak einen erbosten Blick zu. "Was ist denn das jetzt schon wieder?", zischt sie. Wenn ich mich hinlegen würde wie ein Brett, wenn ich nen Freier hab, wär ich auch schon vor 30 Jahren verhungert. Die Jugend von heute. Keine Disziplin mehr! "Wollt Ihr Eure Männer nicht mal zur Rechenschaft ziehen? Was seid Ihr eigentlich für ein Verein von...Wachen?", fragt sie ihn entsetzt, wobei sie sich schlimmeres verkneift.

"Zu Eurer Frage", antwortet sie erst anschließend, "Nein, hat er nicht. Wir sind hier, damit ich neue Zauber vorbereiten kann, damit die Ermittlungen mit der Gunst der zwei Streitern schneller vorangehen. Ist das einleuchtend?"
I don't care what I have to tolerate and endure, as long as there will be a bloody taste of revenge at the end of the day, I will let everything wash over me.

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #3 am: 29.04.2009, 10:58:28 »
"Warum sollte ich sie denn zur Rechenschaft ziehen? Ihr meint, wegen der Würfelei? Ich könnte es Ihnen nicht verübeln, immerhin hat sich hier offenbar auch nicht viel getan. Jedenfalls erscheint es mir einleuchtend, dass Ihr neue Zauber vorbereiten müsst, jedoch hätten wir dafür sicherlich auch ein Gasthaus aufsuchen können. Dieser Ort behagt mir wenig. Aber wenn Ihr nichts dagegen einzuwänden habt, dann sehe ich kurz nach meinen Männern."

Rinjiak geht damit in das Haus hinein und folgt dem Flur bis zum Arbeitszimmer, wo er sich zu seinen Männern gesellt. Diese haben sämtliche Dokumente an den Rand des Schreibtischs geschoben, damit sie eine ordentliche Würfelfläche haben.
Der Gärtner liegt noch immer in einer Pfütze im Schlafzimmer, zwischen Brunnenwasser und Blutresten.
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

Darella Cannith

  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #4 am: 03.05.2009, 19:27:50 »
Na hoffentlich geht das mit den anderen drei gut. Nicht das auch noch einer von den Beiden durchdreht. Wie spät haben wir jetzt eigentlich? Und jetzt noch ne Stunde Zauber vorbereiten und noch ne Leiche befragen. Da wird’s ja morgen früh bis ich mein Bad und ein Bett bekommen. Ich sehe mich während der Vorbereitung dann noch mal im Haus um, ich denke zwar nicht dass ich noch was finde aber sonst schlaf ich noch ein.
„Ich hoffe die 3 verstehen sich und hauen sich nicht die Nuss ein weil wieder einer durchdreht. Während ihr euch vorbereitet schau ich mich dann noch mal im Haus um, kann ja sein das wir was übersehen haben. Außerdem bin ich müde und muss irgendwas tun. Ich schau mir auch noch mal die Unterlagen in der Küche an.“
Diese Hakennase tut mir ja schon echt leid, bekommt von allen Seiten auf den Latz, das erzählt er bestimmt seinem Freund Ohrfetzen. Aber dieses Würfelgeklaker geht mir echt auf die Nerven, jahrelang Tag und Nacht.
„Na war aller ruhig hier meine Herren?“ entgegnet sie den 2 Wachen.

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #5 am: 03.05.2009, 19:55:48 »
Die würfelnden Wachmänner sehen von ihrem Spiel auf, wobei ein kleiner Stapel kupferner Kronen in der Mitte des Tisches liegt.
"Alles ruhig hier. Nichts los, außer, dass Olladra offenbar auf der anderen Seite des Tisches hinter diesem Halunken steht." Womit er auf seinen würfelnden Kollegen deutet, der offenbar gerade von einer Glückssträhne gepackt einen Wurf nach dem anderen hinlegt und glucksend einzelne Würfe sortiert.
"Ihr könnt Euch ja zu uns gesellen, dann sind wir hier nicht mehr so einsam."
Nun fängt auch er an zu Glucksen, wobei er mit schelmischen Blick auf seinen immer noch würfelnden Kollegen sieht.
Rinjiak steht währendessen an einem der Fenster und sieht in die mondbeschienene Nacht hinaus, wobei er einen Raben beobachtet, der völlig starr auf dem Brunnen hockt und nur ab und zu sein Gefieder putzt.
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

Pandora

  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #6 am: 04.05.2009, 09:41:59 »
Pandora sieht Rinjk mit ruhiger Miene an. "Ob sich hier im Haus was getan hat oder nicht", erwidert sie ihm gefasst, "wissen nur die Götter. Offensichtlich hat von den Anwesenden nämlich keiner darauf aufgepasst!"
Sie wendet sich von ihm ab und geht sie auf Darella zu. "Eine gute Idee. Seid aber vorsichtig, ja?", antwortet sie auf ihren Vorschlag.
"Was macht eigentlich der Rabe da draußen schon wieder?", sagt sie zu Rinjiak, als sie bemerkt, dass er das Tier beobachtet. "Merkwürdiges Vieh...Wenn wir nur mit ihm sprechen könnten! Ihr kennt nicht zufällig einen Druiden, der das übernehmen könnte?" Oder viellicht könnte dieser Jendar...?
"Wie dem auf sei", sagt sie schließlich zu den Anwesenden. "Ich werde mich nun an meine Zaubervorbereitung machen. Wer hat eigentlich das letzte Sagen, was das Leichenhaus angeht? Etwa dieser Zwergenpriester?" Man könnte glatt meinen, die wollen alle gar nicht, dass die More aufgelöst werden, so wie die sich antellen. Die Wachen sind allesamt Tölpel, die Hakennase ein Weichling und der Zwerg stellt sich scheinbar den Ermittlungen in den Weg. Höchst merkwürdig!
I don't care what I have to tolerate and endure, as long as there will be a bloody taste of revenge at the end of the day, I will let everything wash over me.

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #7 am: 05.05.2009, 18:53:25 »
Schweigend registriert Rinjiak die ständigen Vorwürfe und geht dem Raben zusehen.
"Der Vogel macht nichts, hockt da nur die ganze Zeit. Offenbar ist nicht viel los, was es für ihn zu beobachten gilt. Wiegesagt, der Rabe gehört einem der Druiden, die sich draußen im Wald immer herumtreiben und die Bäume pflegen. Er wird sicherlich auch mit seinem Raben sprechen."
Der Soldat wendet seinen Blick wieder von dem Raben ab und schielt über seine Nase hinweg Pandora an.
"Letztes Sagen? Schwer zu sagen, ich denke schon, dass Kommandant Nolte mit etwas Unterstützung vom Stadtrat problemlos Zugang zu den Leichen fordern könnte. Ich weiß nur nicht, was die Priester dazu sagen, wenn Ihr die Leichen in ihren Augen entweihen wollt. Vielleicht solltet Ihr Euch einfach mit Walsson soweit gut stellen, dass er Euch freiwillig Zugang erlaubt?"
Noch während er spricht, was ab und zu von einem Ächzen begleitet wird, da Rinjiak dabei einen Stuhl zum Schreibtisch trägt, setzt er sich auf den Stuhl und fummelt sein Geldsäckelchen vom Gürtel.
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

Darella Cannith

  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #8 am: 06.05.2009, 07:44:38 »
Der Aufforderung der Wachsoldaten kommt Darella gerne nach.Endlich sitzen, die Lauferei nervt mich. Pandora scheint ja auch genervt zu sein, der Zwerg war ja ber auch nicht gerade nett zu ihr, aber hoffentlich ist sie nicht immer so mies gelaunt.
,,Ich geselle mich mal zu euch. Lasst euch nicht stören ich schau mir nur mal die Dokumente an. Ich wünsche euch viel Glück Rinjiak."
Die Dokumente auf dem Schreibtisch schaut sie sich dann mal in Ruhe an. Sie kann es allerdings nicht lassen manchmal aufzusehen und sich das Würfelspiel anzusehen. Ich hoffe wir finden bald einen Hinweis der uns auch weiterbringt. Das die Vol was damit zu tun haben glaub ich nur bedingt, kann auch sein das es jemand danach aussehen lassen will und das ist ja nun echt nicht schwer. Und die Vol werden sich darüber bestimmt nicht äussern ob sie nun wirklich die Morde begangen haben oder nicht. Das letzte Opfer passt ja auch nicht ins Bild, warum den anderen Opfern ein Teil vom Körper entfernen und diesem nicht?

The Divinity Within

  • Moderator
  • Beiträge: 531
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #9 am: 06.05.2009, 14:16:19 »
Während Rinjiak die restlichen Dokumente vom Schreibtisch Likbergs sammelt und sie in eine Schublade stopft, um Platz für sich und die Cannith zu machen, fragt er einen seiner Untergebenen.
"Wie hoch ist der Einsatz?"
"Wir sind bei fünf Kronen. Wollt Ihr mit einsteigen?"
Der Wachmann sieht Darella an, an die die Frage gerichtet ist.
"Die Regeln sind recht einfach, wir spielen 'Die Türme von Sharn' mit fünf Würfeln. Wenn Ihr es nicht kennt, erklären wir es Euch kurz. Wir spielen ne kleine Variation."
Doch schon beim zusehen ist ungefähr ersichtlich, wie die Regeln sind. Sobald die anderen Spieler sich mehr als fünfhundert Punkte von dem Spieler, der die meisten Punkte hat, entfernen, müssen sie eine Krone auf ihren Geldstapel legen, den der beste zum Schluss einstreicht - Die Türme.
"I am the resurrection and the life. He who believes in me will live, even though he dies; and whoever lives and believes in me will never die."

Pandora

  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Hausbesuche - Wenn der Priester zweimal klingelt
« Antwort #10 am: 06.05.2009, 20:41:24 »
"Ich mache mich vorerst mal an die Arbeit", sagt Pandora schließlich, bevor sie sich mit ihrem heiligen Symbol in ein Stadium der tiefen Meditation begeben würde. "Darella, haltet Ihr Augen und Ohren etwas auf?" Von den Herrschaften hier kann man soetwas ja nicht erwarten. Typisch. Ohne uns Frauen läuft wieder rein gar nichts. Was würden die Typen bloß ohne uns tun?

Dann setzt sich die alte Hure auf den Boden und betrachtet intensiv ihr heiliges Symbol. Langsam driftet sie immer mehr in ihre Gedanken ab, die sich hauptsächlich um ihre bewegte Vergangenheit drehen, lange Zeit zurück, auf den Schlachtfeldern des grünen Cyre.
I don't care what I have to tolerate and endure, as long as there will be a bloody taste of revenge at the end of the day, I will let everything wash over me.