Autor Thema: Ankunft in Luskan  (Gelesen 6287 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sanjan, von den Bahir

  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #15 am: 09.05.2009, 18:05:58 »
Kurz vor der Explusion auf dem Marktplatz:

Ein leichtes lächeln huscht über die Lippen von Silivros als er den Luskanführer überfliegt. Nachdem er fertig ist, rollt er das Schriftstück zusammen und klemmt es sich unter seinen Gürtel.

“Ein Erzmagier, das freud mich für dich. Ist es vielleicht möglich den verehrten Erzmagier Kossan zu treffen? Die arkane Kunst ist mir nicht fremd und es würde mich freuen ihn kennen zu lernen.“ Silivros legt seine rechte Hand auf seine Brust und neigt leicht den Kopf “Ich werde Silivros gerufen.

 Als die Stimme erschallt blickt Silivros zum Himmel “Ein verstärktes geisterhaftes Geräusch?“ fragt er mehr zu sich selbst.

lafadiel

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #16 am: 10.05.2009, 22:44:54 »
dass dieses wesen mit der furchteinflößende stimme von seiner rückkehr sprach brachte mich zum nachdenken. denn ich wurde das gefühl nicht los, dass das etwas mit der unterwelt zu tun.
kleiner wicht, von welchem herrscher ist hier die rede, der zurückkehrt und die bewohner durch diesen appel "einen besuch erstattet"?
erzähl mir alles, was du weißt und bringe mich zu einem zauberkundigen.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #17 am: 10.05.2009, 23:42:08 »
@ silv: ein wenig verängstigt und von der plötzlichen Situation überrumpelt, spricht er: mein Meister wird euch finden, wenn Ihr seiner würdig seid, nur wenn er euch entdeckt ist es möglich in seine nähe zu kommen-....

(beim einschlag des Himmelkörpes zittert der Boden) Panik bricht in den Straßen aus, als ein Himmeskörper mitten in der großen Ratshalle einschlägt.)

erschrocken blickst du dich um, als du dich wieder zu dem Jungen wenden willst, ist dieser verschwunden.

@Ashkiiz:

ich kenne einen, der eure Aufmerksahmkeit würdig währe, jedoch gibt es keinen weg zu Ihm., ihr müsst etwas tun, was seine Aufmerksahmkeit erregen könnte, dann wird er euch aufsuchen, mehr weiss ich nicht

der Halbling schaut sich kurz um, macht eine seltsame blitzartige Geste und ist dann verschwunden...

@alle

die Stadt zittert, nach etwa einer Minute kehrt Stille ein, abgesehen vom Wehklagen der Bevölkerung. Die meisten Bewohner sind in ihre Häuser geflohen, mit dem Gefühl dort sicherer zu sein.
Man sieht ein paar Wachen durch die Straßen ziehen: der Angriff war ein dreister Überfall aus Niewinter, Tod dem Fürst Nasher und seiner verlogenen Brut!, schreit ein Wachsoldat...

Sanjan, von den Bahir

  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #18 am: 11.05.2009, 02:21:23 »
Sich nach den Jungen umschauend geht Silivros mal ein paar Schritte in die Richtung und dann wieder in die andere Richtung. Doch in der Menge war der Junge nicht zu entdecken. Erst als der erste Schreck sich gelegt hat, greift er nach den Riemen des Rucksacks und eilt so schnell es nur geht runter vom Platz zu den Häusern. Dort angekommen schaut er sich suchend nach rechts und links um. Das Gesuchte entdeckend, läuft er dicht an den Häusern entlang darauf zu. Es waren die Kais auf welche der Junge gezeigt hatte. Seine Schritte noch beschleunigend als einer der Wachen nach den Tod von Nasher und seiner Brut schrie, erreicht er das Gasthaus. Dort angekommen stützt er sich mit den Händen an der Vorderseite des Wirtshauses ab und konzentrierte sich darauf seinen Atem zu beruhigen.

lafadiel

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #19 am: 11.05.2009, 17:18:32 »
das verschwinden des halblings traf sie nicht wirklich, doch bei gelegenheit, so dachte sie sich, würde sie sich gerne wegen des diebstahls rächen wollen:
ich finde dich schon. auch ein kleines wesen wie du hat einen schatten.
dabei lächelte sie, was sie selten machte. es war ein finsteres lächeln.

behutsam und unscheinbar ging sie zurück zur taverne.
dabei erinnerte sie sich an die schemenhafte gestalt in der taverne, die, geschützt vom schatten, alleine in dem einen Raum saß.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #20 am: 12.05.2009, 22:52:58 »
in der Taverne ist die Stimmung nur eine kurze Zeit gedrückt. So scheinen die Leute (wenn überhaupt) nach ein zwei weiteren Krügen des luskanischen dunklen Bieres zu vergessen, was grade eben noch draußen für ein Tumult auf der Straße loswar. Die bewohner sitzen, wie vorher auf ihren Plätzen. (entdecken bzw. perception)

Sanjan, von den Bahir

  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #21 am: 12.05.2009, 23:23:07 »
Den Atem beruhigt und die Gedanken gesammelt, nimmt Silivros die Hand von der Tavernenwand. Er wiederholt ein paar Wörter zwei mal nach einander in der Elfensprache und schüttelt dabei seinen Kopf. Dann atmet er einmal tief durch und betritt die Taverne.

Er ist über die Fülle und ruhe sichtlich erstand. Langsam läßt er seinen Blick schweifen, auf der Suche nach einem ruhigen Fleck.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #22 am: 14.05.2009, 15:47:34 »
@Silv du schreitest nach Eladrinart durch die Tischreihen der alten hafentaverne. Hier sind nicht nur die Gäste, sondern auch die Dekorationsgegenstände wohl aus aller Herren Länder. Der Wirt, ein etwa 130cm großer Gnom poliert mit größter genauigkeit seine Krüge und teuren Weingläser.

Zwischen dem Hausgebälk siehst du unter der schrägen Treppe, welche ins Obergeschoss führt eine offenstehende Tür. Dort drin scheint es noch weitere Sitzmöglichkeiten zu geben, denn hier ist alles besetzt....

@ashkiiz

als du die taverne betrittst, ist sie voll wie immer. Die Leute haben den Tumult vergessen, welcher durch die Einschläge der furchterregenden Himmelskörper ausgelöst wurde.

Auch du siehst unter der Obergeschosstreppe jene Tür, welche zu einem Spalt geöffnet ist...

Sanjan, von den Bahir

  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #23 am: 14.05.2009, 17:59:51 »
In Eladrinart durch den Raum schreitend, führen Silivros Weg ihn zu der offen stehenden Tür. Immer wieder schaut er leicht nach links und rechts. Nur wenige Stücke des Wandschmucks bleibt sein Blick für längere Augenblicke hängen. Seine Aufmerksamkeit ruht auf den Leuten an denen er vorbei geht. Er achtet darauf möglichst niemanden anzurempeln oder jemanden im Weg zu stehen. Sei es einem der hier Arbeitet oder einem der Gäste.

Auf der Schwelle zum zweiten Raum angekommen, bleibt er stehen und betrachtet diesen.

lafadiel

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #24 am: 14.05.2009, 18:28:14 »
es erscheint für ashkiiz sehr unnatürlich, dass die menge wieder ihren gewohnten handlungen nachgeht; als ob es nie so einen anschlag wie eben gerade gegeben hat.
(Arcana)

misstrauisch und zaghaft nähert sie sich mich leise dem türspalt und behält ihre umgebung im auge.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #25 am: 20.05.2009, 11:22:50 »
als ihr an der Theke, in der Nähe vom Nebenraum steht, bemerkt ihr den süsslichen exotischen Duft, der zwischen den Schweiss und Biergeruch durchdringt. Bis auf euch scheint, den allerdings niemand wirklich wahrzunehmen...

Als ihr nochmal einen Blick in die offene Tür werft, seht ihr ein Podest, auf dem eine schwarzhäutige, seltsame Elfe mit weissen langen Haaren einen eleganten Tanz aufführt...

lafadiel

  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #26 am: 20.05.2009, 18:13:47 »
ich müsste dort stehen und tanzen, wenn ich mich nicht befreit hätte., denkt sie sich. diese elfenart ist nichts neues für sie. doch das hellhäutige spitzohr , das auch neugierig in den türspalt schaut, hätte ihrer meinung nach viel mehr aufmerksamkeit erregen müssen als diese gewöhnliche drow.

ein weißhäutiger drow? hier in der oberwelt ist wohl alles und jedem entgegengesetzt.
dabei mustere ich ihn penibel an.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #27 am: 20.05.2009, 20:31:21 »
@ashkiiz; (arcana 25)
du spürst leicht eine fremdartige Magie, welche sich in dem Raum aufhält. Sie scheint stark an den Ort gebunden zu sein. Als du näher an den Raum herantrittst, bemerkst du auch, dass der weisshaarige Elf vor dir eine Aura um sich hat....
als du an ihn herantrittst siehst du hinter seiner Schulter einen alten Mann, warscheinlich ein Mondelf an einem runden Tisch sitzen. Er ist in eine düstere dunkelblaue Robe gehüllt und scheint euch noch nicht bemerkt zu haben. vor Ihm auf dem Tisch steht ein Glas schwarzer Wein. Seinem alt aussehendem Gesicht nach zu urteilen, dürfte er schon mehrere Hundert Jahre alt sein, wobei sein Ausdruck nichts bestimmtes aussagt. (Insight)

Sanjan, von den Bahir

  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
Ankunft in Luskan
« Antwort #28 am: 20.05.2009, 20:50:58 »
Die Kleider des „weißhäutigen Drow“ sieht aus als sei sie aus einem leichten hellen Stoff. Wobei die Hose eine dunklere Farbe hat als das Hemd. Der Gürtel den er um die schmale Hüfte trägt sieht aus wie eine Kordel, ist wohl auch nichts anderes, so wie die am rechten Oberarm. Am Gürtel kann man einen Dolch erkennen und zwei Beutel, wobei einer prall gefüllt aussieht. Außerdem ist etwas Zeitungsartiges zwischen den Gürtel geklemmt. Der Rucksack den er trägt ist aus deutlich festeren Stoff und sieht gut gefüllt aus. Andere Waffen, Werkzeuge oder Besitztümer fallen nicht auf.
Trotz seine Größe und den hoch gesteckten Haaren wirkt er auf dich jugendlich. Als Mensch wohl kaum älter als achtzehn Sommer. Das wird unterstrichen durch seinen schlanken Körperbau.

Er scheint auch nicht die Frau die ihn gerade mustert zu bemerken. Ohne sich um zu blicken oder zu fragen geht er in den Raum. Dort wo seine Finger den Türrahmen berührt hatten, als er hinein blickte, kann man ein zwei feine Kratzspuren erkennen. Im Raum geht er an der Wand entlang in die nächste Ecke, gegenüber der Bühne. Dort angekommen schaut er sich nach einem Sitzplatz um, möglichst nicht zu dicht an der Bühne.

der Geissler

  • Moderator
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Re: Ankunft in Luskan
« Antwort #29 am: 24.05.2009, 10:25:36 »
@silv: elegant, wie es sich für deine art gehört, schreitest du zu einem der dunklen Holztische, welche mit einer dunkelroten Tischdecke versehen sind und nimmst Platz.
Dabei mustert dich der alte Mann in der dunkelblauen Robe aufs genauste und nippt dabei an seinem schwarzen Wein. Etwas in deinem Kopf fragt dich, ob du geschickt wurdest oder nur so hereingeplatzt bist...
Dabei bemerkst du, wie der seltsame Mondelf, dich aus seinen tiefen und weiten blauen Augen entspannt mustert...