Umfrage

Auf welche Version werden wir umsteigen?

Englische Version
2 (40%)
Deutsche Version
3 (60%)
Denglishe Version
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 5

Autor Thema: Das Ende ist nah!  (Gelesen 5125 mal)

Beschreibung: Was machen wir nach der Testphase?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #15 am: 13.07.2009, 00:01:31 »
Also es steht jetzt 2 zu 2 und nu?

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #16 am: 14.07.2009, 20:01:48 »
Bitte weiter diskutieren nicht vergessen!

Und hier ein kleiner Vorgeschmack.

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #17 am: 14.07.2009, 21:38:51 »
Coole Preview.
Also wie gesagt ich bin für Englisch. Denn da kann man dann auch Internet Quellen benutzten und wenn man mal in Foren liest versteht man auch worum es geht. Wenn wir die Deutsche Ausgabe benutzen kommt man mit den ganzen Englischen Begriffen nicht zurecht. Auch wenn zum Beispiel auf Youtube irgendetwas besprochen wird kommt man da nicht richtig mit. Ist halt auch ein Englisches Spiel so keep it real! ;)

Cael

  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #18 am: 15.07.2009, 13:44:15 »

Grundsätzlich bin ich eher für die englische Version. Es hat ja bisher gut geklappt das Regeltechnische(englisch) und das Spiel(deutsch) zu trennen. Zumindest weitestgehend...
Bei der Vielfalt an Quellen, die uns ja sicherlich in Zukunft bereitstehen werden, finde ich es übersichtlicher, wenn wir alles in einer Sprache halten. Als ich damals 3,5 auf deutsch gekauft hab, hatte mich das schon nach kurzer Zeit genervt. Außerdem muss man immer so lange überlegen, wenn man nach etwas sucht und die englischen Begriffe im Hirn hat.



Cael

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #19 am: 21.07.2009, 21:33:01 »

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #20 am: 26.07.2009, 19:12:24 »
Also wie ich das sehe kommt ihr allein auf kein vernünftiges Ergebnis. Ich wollte mich eigentlich nicht einmischen, aber ich gebe hiermit die fünfte, entscheidende Stimme ab:

Es wird die deutsche Version sein, mit der wir spielen. Diese Entscheidung ist auf verschiedenste Gründe zurückzuführen, wobei wohl Verständlichkeit, Überschaubarkeit und Unterstützung der Übersetzer, sowie der deutschen Community die ausschlaggebenden waren. Werden Regeln aus englischen Quellen genutzt, sind diese von dem Verwender und mir zu übersetzen. Vielleicht wird auch Light mithelfen. Wir hatten vor eine Art Kompendium anzulegen mit Traits, Prestige Classes usw. Mit dem Grundregelwerk und dem Kampagnenbuch allein  kommt man allerdings auch schon sehr weit.

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #21 am: 27.07.2009, 13:17:45 »
Ist das jetzt das letzte Wort?
Ich kann ja gut verstehen, dass du die Übersetzter und die Deutsche Communitiy unterstützen willst, auch das es wohl besser verständlich und überschaubarer ist. Ich finde aber immer noch, dass wir dadurch nicht die Möglichkeit haben, uns anderweitig über PF oder PPRBGs zu informieren. Ich habs ja gemerkt, als wir keine Bücher hatte und mit dem DnD Open Source gearbeitet haben, ich komm im Grunde nicht damit klar. Mit einem englischen Regelbuch, hätte man die Grundbegriffe zumindest intus. Ist wahrscheinlich auch eher mein Problem, denn ihr habt ja mit dem englischen Regelwerk angefangen zu spielen.
Dann spart man sich zudem die ganze Übersetzungsarbeit, zumindest muss man nicht ganz so viel übersetzten. Wäre sicherlich auch ein Vorteil, wenn man überlegt, dass man weniger Zeit mit der Vorarbeit verbringen muss. Die Unterstützung der Übersetzter und der Community fällt für mich, wenn ich für mich alleine Spreche, unter den Tisch. Es ist ja sehr schön, dass sich welche die Mühe gemacht haben das zu übersetzten. Aber ich habe überhaupt nichts mit denen zu tun und für mich sind das Namenlose Personen, die ich auch nicht unterstützen muss.
Der einzige für mich plausible Grund die deutsche Version zu benutzen, ist das die Ruth mit dem deutschen Regelwerk, schneller und einfacher klarkommt. Ansonsten sehe ich nur Nachteile in der deutschen Version.

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #22 am: 27.07.2009, 23:20:58 »
Natürlich sind die meisten deiner Argumente zutreffend. Aber informierst du dich tatsächlich so viel über das PRPG abseits vom Tisch? Schlägst du nicht einfach meistens was nach, was auch in deinem Grundbuch stehen würde?

Es ist keine klare Entscheidung gewesen, das sieht man an der Verlängerung bzw. daran, dass ich mich doch einmischen musste. Ich will hier auch niemandem was aufzwingen, was er nicht will. Ihr könnt da gern noch weiter diskutieren. Denk bitte nur noch mal darüber nach, ob die Vorteile die du nennst, für dich auch so ins Gewicht fallen.

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #23 am: 28.07.2009, 00:55:52 »
Ich habs halt gemerkt, als ich die youtube videos vom game geek angeschaut habe. Manche begriffe kannte ich nicht und konnte daher dem was besprochen wurde nicht richtig folgen. Klar informiere ich mich nicht so viel über DnD oder RPG abseits des Tisches, das hat aber auch damit zu tun, dass ich eben mit den Begriffen nicht klarkomme. Ich denk mir halt, das wir früher oder später sowieso auf englische Bücher stoßen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alles was in englisch rauskommt auch auf Deutsch übersetzt wird. Zum einen das Core Rule Book, wird das Monsterbuch dann auch schon auf Deutsch sein, oder eventuell doch wieder englisch? Was wird es in Zukunft geben? Die ganzen Abenteuer auf Englisch oder Deutsch? Zusatz Items oder Ergänzungen wahrscheinlich alle auf Englisch. Da muss man die Sachen halt immer übersetzten. Ich fänds schon gut wenn wir das Englische Buch nehmen würden.
Aber ich will auch nicht alles auf den Kopf stellen, denn es ist nun mal so, dass es 2 zu 2 steht. Ich würde nur gerne mal vom Light hören  warum er für die Deutsche Version gestimmt hat.

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #24 am: 28.07.2009, 15:31:06 »
Na endlich kommt mal bischen Leben und Kampfgeist in die Diskussion! Ich finde es super, wie Nico seine Position hier vertritt. Wenn keiner dagegen hält, könnte ich meine auch noch ändern...

Mir geht es einfach darum eine Lösung zu finden mit der wir alle gut leben und vor allem spielen können. Das klingt jetzt ein wenig so, als würde ich heute dies und morgen das sagen, aber ich will hier eigentlich gar nicht entscheiden und von euch dafür eine bewusste Entscheidung, mit der ihr euch richtig auseinandergesetzt habt. (So wie Nico das eben tut.)

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #25 am: 28.07.2009, 20:30:06 »
Ich will hier auch gar nicht groß rumstänkern. Ich denk halt, dass wir alle, wenn wir mit den englischen Begriffen klar kommen mehr und besser mit DnD im ganzen klarkommen und das es uns allen was bringt und wenn es allein die Verbesserung der Englisch Kenntnisse sind. Aber wie gesagt Jochens und Ruths entscheidung kann ich ganz gut nachvollziehen. Wär schön wenn unsere Rakete auch eine Erklärung abgeben würde, damit man eventuell besser entscheiden kann. Also Herr Haberl, schauns a mal in das Forum und schreibns abisserl wos.

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #26 am: 29.07.2009, 21:30:36 »
Also Fräulein Lichtibichti hat deine Posts gelesen, Nico. Er hat aber "keine Lust" zu antworten, was ich wirklich mehr als schwach finde. Wollte nur, dass du nicht ewig auf eine Antwort wartest. Ihr trefft euch glaube ich morgen, vielleicht könnt ihr da drüber sprechen.

Rovagug

  • Beiträge: 2194
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #27 am: 29.07.2009, 21:50:59 »
Ich mein, was soll ich groß argumentieren. Ich habe meinen Standpunkt eigentlich deutlich gemacht. Ich bin der Meinung, dass das Regelwerk auf Deutsch für alle einfacher zu verinnerlichen ist. Das mit dem Zusatzmaterial ist für mich kein Argument, das kann man übersetzen. Außerdem wollen wir, so hatte ich David zumindest verstanden, sowieso verhindern, dass das mit den zusätzlichen Quellen überhand nimmt. Auch wissen wir nicht, was  alles übersetzt wird. Es kann ja auch durchaus sein, dass die deutsche Version erfolgreich ist und mehr Bücher als gedacht übersetzt werden. Beim Monsterbuch bin ich mir ziemlich sicher. Mehr brauchen wir momentan eigentlich.
Der Hauptgrund für mich ist aber, dass ich die Mühen der Übersetzer belohnen möchte, die ihre Freizeit für dieses Projekt geopfert haben. Wenn es schon eine deutsche D&D Edition gibt, die auch zeitlich nicht hinterher hinkt, finde ich, dass man die auch spielen sollte. Punkt.

edit:
Morgen hole ich den Laptop, Nico :)
« Letzte Änderung: 29.07.2009, 21:51:39 von Rovagug »
Free me and delight in the destruction of all.

Zon-Kuthon

  • Moderator
  • Beiträge: 3195
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #28 am: 29.07.2009, 22:19:47 »
Na also, geht doch. Danke Light, dass du dich doch noch zu Wort gemeldet hast. :D

Daro

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Das Ende ist nah!
« Antwort #29 am: 30.07.2009, 10:13:05 »
Ok, das jetzt hab ich alle Statements gehört. Also wenn die Deutsche Version wirklich zeitgleich mit der Englischen auf den Markt kommt, wäre ich auch bereit mich auf die Deutsche einzulassen. Zumal der David sich ja auch schon sich für die Deutsche ausgesprochen hat. Aber falls die später raus kommt, aus welchen Gründen auch immer, würde ich lieber auf die englische Version ausweichen, als noch mal einen Monat zu warten.

Ach ja ich bin heute nicht zu Hause. Abends wahrscheinlich auch nicht. Aber das ist kein Problem. Ruf einfach kurz durch. Ich sag dann zu Hause bescheid und du kannst den Rechner trotzdem abholen. ;)