• Drucken

Autor Thema: Nuron  (Gelesen 86349 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1200 am: 08.07.2012, 18:03:30 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

Seine Miene verfinstert sich und als er spricht spürst du förmlich wie er darum ringt ruhig zu bleiben, was ihm aktuell zumindest gelingt:
"Selbst...verständlich, wenn ... meine bisherige Einstellung bisher falsch angekommen ist... bereue ich dies zutiefst..."
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1201 am: 08.07.2012, 20:07:13 »
Ganz leicht hebt Nuron eine seiner Augenbraue. Er fragte sich, warum er sich entschuldigte. Dann nickte Nuron langsam. „Ich denke da muß ich mich auch entschuldigen, denn ich habe es ja so angenommen. Du zeigst ja gerade auch ziemlich viel Energie und Stolz.“ Er senkte den Blick. „Hast du einen Vorschlag, wie wir unseren Streit beilegen können? Wie wir sozusagen noch einmal von vorne anfangen können?“ Nuron hoffte das dieses auf ihn zugehen wirkte, um seinen Groll zu senken. 

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1202 am: 09.07.2012, 12:58:53 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

"Wenn ihr mir sagt, dass ihr mich gerne dabei haben wollt, ist für mich alles in Ordnung und ich werde mein bestes geben, dieses Dorf nicht zu enttäuschen.
Das ihr mir hinterhergekommen seid, soll für mich ausreichen."
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1203 am: 09.07.2012, 17:08:27 »
Lange brauchte Nuron nicht überlegen. Von den Fähigkeiten her wäre es eine Schande ihn nicht dabei zu haben. So sagte er "Mit deinen Fähigkeiten wärst du für die Truppe eine Bereicherung. Ich würde mich freuen wenn du mitmachen würdest und lade dich hiermit ein mitzumachen." Insgesamt, also auch mit den anderen, war es nicht so gelaufen wie Nuron es sich gedacht hatte. Doch läuft es selten immer nach Plan und er schähmte sich nicht wirklich für seine Fehler. Denn Fehler musste man machen um zu lernen. Und so er mitmachen würde, würde sich ja zeigen ob Nuron sich bei ihm geirrt hatte. Von den anderen gab es ja auch noch andere, die sich beweisen sollten.

Jetzt erst einmal blickte er den Mann wieder an und wartete auf seine Antwort.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1204 am: 09.07.2012, 22:59:31 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

Er nickt lediglich und zwängt sich dann an dir vorbei durch die Tür und steuert zielstrebig auf den Baum zu um sein Beil herauszuziehen.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1205 am: 10.07.2012, 20:25:55 »
Nuron folgte ihm mit dem Blick. "Wie ist denn dein Name? Ich heiße Nuron." fragte er den Axtschwinger. Er war sich gerade nicht ganz sicher, ob ein normales Gespräch jetzt gerade gut war oder erst einmal der Ärger vergehen sollte.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1206 am: 13.07.2012, 12:12:39 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

"Ich heiße Gabor."

Anschließend begibt er sich zurück zum Platz zu den anderen. Dort ist die Vorstellungsrunde bereits zuende.
Sun Ce schaut erleichtert, als ihr beide zurückkommt.
"Sehr schön, dann sind ja wieder alle da. Nuron, wie gehts jetzt weiter?"
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1207 am: 13.07.2012, 14:24:47 »
„Es gibt zwei Aufgaben die zu bewältigen sind.“ begann Nuron zu antworten „Einmal der richtige Aufbau dieser Einheit. Wir haben uns erst einmal ja alle vorgestellt. Em Gabor wird dies noch nachholen. Aber für eine richtige Einheit ist das nicht genug, so finde ich. Im Kampf müssen wir uns auf den anderen verlassen können, wir müssen einander vertrauen und uns auch sicher sein, dass die anderen da sind wenn wir sich brauchen. Anders gesagt, wir müssen zusammenwachsen. Die kann nicht von heute auf morgen geschehen, ich weiß. Doch würde ich einen soliden Grundstein legen wollen.“ er machte eine kurze Pause um Luft zu holen. „Hier denke ich an deinen Vater Sun Ce und wie ich ihn kennengelernt habe. Zusammen hatten wir den Bau eines Hauses begonnen und beendet. Als ihr anderen dann angekommen wart, natürlich auch mit euch. Ich glaube, dass solche harte Arbeit ein guter Grundstein für eine Gruppe sein kann. Von daher würde ich eines mit dem anderen Verbinden wollen. Wie gestern Abend schon vorgestellt, würde ich gerne einen Übungsplatz mit verschiedenen Übungsmöglichkeiten aufbauen wollen. Das ist durchaus harte Arbeit, doch so lernen wir die Marotten der Anderen kennen, können sogar unsere Stärke und Ausdauer verbessern und wachsen hoffentlich zusammen. Die zweite Aufgabe wäre die Ausbildung. Hierbei soll der Übungsplatz behilflich sein aber es wäre auch schön Unterrichtseinheiten zu bekommen. Denn wir wissen, dass der nächste Kampf kommen wird und auf diesen müssen wir alle gut vorbereitet sein. Es geht dann schließlich gegen einen der großen Krieger und wird unsere Feuerprobe sein.“

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1208 am: 30.07.2012, 03:25:54 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

Sun Ce nickt. Nachdem ihr noch einige Sachen geholt habt, geht ihr alle zum ausgesuchten Platz. Erwartungsvoll schauen sie dich nun an, wo sie welches Material hinstellen sollen oder was wie bearbeitet werden soll.[1]
 1. sry für die lange Pause, war im Urlaub
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1209 am: 13.08.2012, 10:50:01 »
Nuron streckte sich. Die frische Luft und die Sonne taten gut. Auch das zwitschern der Vögel aus dem nahem Wald zu hören war angenehm. Doch waren sie nicht hier um die Schönheit des Ortes zu genießen. Dies war eh nur eine Möglichkeit für Gelehrte und Träumer.

„Wir teilen uns als erstes in zwei Gruppen auf.“ begann Nuron und drehte sich zu den anderen um. „Die eine Gruppe wird anfangen den Platz vorzubereiten. Es müssen Äste und Steine weggeschafft werden, Sträucher ausgerissen werden und alte Baumwurzeln entfernt werden. Die andere Gruppe sucht sich im Dorf einen Wagen und geht wieder zum Haupthaus. Im Keller befinden sich alte Rüstungen, Waffen, Waffenständer, Holzstangen und ähnliches was für den neuen Kampfplatz brauchen werden. Der Kellermeister weiß Bescheid und kann euch zu den Dingen führen. Auch werden wir eine Ladung altes Stroh brauchen sowie Schaufeln, Spitzhacken und Beile. Am besten besorgt die zweite Truppe dies gleich sofort. Dann, wenn alle Dinge hier sind, unterstützt die zweite Truppe die erste. Die Tagesziele für heute sind es einen Unterstand für die Sachen zu bauen, den Kampfplatz abzustecken, vielleicht mit den gefundenen Steinen, und den Kampfplatz zu beräumen. Also, ihr wisst wo ihr am besten helfen könntet. Teilt euch also bitte in zwei Gruppen ein. Die zweite Gruppe kann gleich los und die erste kommt zu mir.“

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1210 am: 14.08.2012, 03:24:54 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 12Uhr

Schnell sind die Gruppen gebildet und so verschwindet die eine Gruppe mit Sun Ce, der am Abend nochmal hinzustoßen möchte um zu schauen was so geschafft wurde.
Die andere kommt entsprechend zu dir.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1211 am: 15.08.2012, 12:24:45 »
So erklärte Nuron den gebliebenen was er sich vorstellte. Also, dass der Platz gut sechzig mal sechzig Schritt groß sein soll. Dabei sollte ein Teil in den Wald hinein reichen und der Rest aus Wiese bestehen. Im Wald teil, so wie sie es auch am Vortag geübt hatten, sollte ein Hindernisparkuhr gebaut werden. Dieser Parkuhr soll die natürlichen Gegebenheiten des Waldes noch nutzen können aber auch mit Soetwas einer Sandsacklaufstrecke aufgewertet werden. Die Wiese dagegen sollte so gut es ging eben gemacht werden. Damit verschiedene Übungen auf diesem Waldvorplatz durchgeführt werden können. Nahe dem Ende zum Dorf, soll ein Sonnendach und Lagerplatz entstehen. Also ein kleiner Schuppen mit langem Vordach. Daneben ein Bogenschießplatz und auch noch die Ritterübungspuppen und Übungsstämme. Damit jeder sich etwas darunter vorstellen konnte, zeichnete Nuron seinen Plan auf den Boden.[1]

Die erste Aufgabe war nun den gesamten Platz, also auch den Waldbereich, von störenden Gegenständen wie umgefallenen Bäumen, Baumstümpfen und Steine zu befreien. Die Steine wollte Nuron gleich als Grenzmarken für den Platz benutzen. Wenn die Anderen mit den Sachen aus dem Dorf ankamen, hieß es dann mit dem Schuppen zu beginnen.

Nachdem alles erklährt war, ging es los. Nuron half sogut es ging beim Freiräumen des Platzes.[2]
 1. Hier mal ein Bildchen
 2. Mal ein paar Stärkewürfe: 4,12, 7
« Letzte Änderung: 15.08.2012, 12:26:30 von Nuron »

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1212 am: 16.08.2012, 22:53:45 »
Rosenkranz 25.Tag 4.Monat 17Uhr

Ihr seid schon fast den ganzen Nachmittag fleißig am arbeiten und alle packen richtig gut mit an, sodass ihr auch schnell vorwärts kommt. Den Übungsplatz zu ebnen ist nicht ganz so leicht, da doch viele Steine weggeräumt werden müssen und hier und da ein wenig gebuddelt werden muss, aber auch das wird fertig.
Auch müsst ihr den einen oder anderen Baum angehen und schließlich macht ihr auch Fortschritte beim Schuppen, auch wenn abszusehen ist, dass er am heutigen Tag nicht mehr fertig werden wird.
Jeder der Truppe hatte selbstständig hier mal da ein wenig Pause gemacht, aber alle arbeiten gleich weiter wenn ihre Hilfe wieder notwendig wurde oder sie wieder bei Kräften waren, sodass eigentlich niemand bisher wirklich heraussticht, weder besonders positiv, noch negativ.
Dennoch merkst du, als es langsam Richtung Abend geht, dass die Truppe doch recht erschöpft wirkt.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Nuron

  • Beiträge: 720
    • Profil anzeigen
Nuron
« Antwort #1213 am: 18.08.2012, 11:55:14 »
Nicht nur die Truppe war erschöpft sondern auch Nuron. Ihm taten die Muskeln von der ungewohnten Arbeit weh und bei den Bäumen hatte er sich doch recht ungeschickt angestellt. Er hatte sich bei den Arbeiten dort einige kleinere Wunden an Händen und Oberarmen zugezogen. Nichts wirklich Dramatisches oder vergleichbares mit Kampfwunden aber Nuron ärgerte sich doch leicht über die Kratzer. Schließlich brannte der Schweiß recht unangenehm in ihnen.

„HÖRT HER.“ rief er über den Platz und in den Wald. Er wollte sicher sein, dass nun alle zuhörten. „Gute Arbeit Freunde. Lasst uns Schluss machen für heute. Der Tag war lang genug und Morgen geht es zur zwölften Stunde weiter. Geht euch ausruhen und alle die Wollen können mich ruhig auf ein Bier in die Dorfschenke begleiten.“ Er brachte sein Werkzeug, ein Beil, zum noch nicht ganz fertigen Schuppen. Mal abgesehen von der Wiese und den Steinen waren sie doch gut voran gekommen und morgen würde es weiter gehen. So kein anderer etwas mitteilen wollte, machte sich Nuron auf zur nächst gelegenen Dorfschenke. Das Bier hatten sich alle verdient.

  • Drucken