• Drucken

Autor Thema: Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..  (Gelesen 21704 mal)

Beschreibung: Ein neuer Gegner ..!?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #210 am: 26.01.2010, 08:53:39 »
Ash blickt in die Runde.
Ist jemand verletzt? fragt sie laut.
Ne wenigstens ging der Kampf recht glimpflich aus. Sie steckt ihren Kriegshammer weg.
Aber wie zu den neun Höllen kommen Dämonen hier in diese Gegend? Eine verärgerte Sorgenfalte durchzieht ihr sonst hübsches Gesicht. Die müssen doch von irgendwem beschworen worden sein, oder sehe ich das falsch?

Jalyn DelElayndriss

  • Beiträge: 276
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #211 am: 27.01.2010, 18:41:35 »
Jalyn, immer noch nicht sicher das es keine Falle ist begiebt sich trotzdem zu dem Rest der Gruppe. "Gut gemach Idromian. In etwa hundert Jahren dürfte die Kreatur sich an euch rächen - oder an euren Nachfahren.", sagt der Drow und ergänzt, "...oder an euch und euren Nachfahren.".

Er schaut sich wieder um und wendet sich dann zu den anderen: "Ohne Frage: Wer diese Kreaturen herbeigerufen hat, muss mächtig sein.". Er hebt seinen Finger warnend: "Vielleicht ist es auch ein Portal. Egal wie sie hier her gekommen sind: Wir sind in großer Gefahr.".

Auriel

  • Beiträge: 611
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #212 am: 28.01.2010, 10:15:02 »
Auriel reibt sich die Stelle, an der der Dämon sie verletzt hat.
Eine kleine Wunde habe ich. Vieleicht kann sie jemand verbinden? Wer immer diese Dämonen herbeigerufen hat...es stellt sich die Frage, für wenn si egedacht waren. Ob jemand weiß, aus welchem Grund wir uns auf diesem weg befanden? Ob unsere Tarnung schon aufgeflogen ist? Das würde bedeuten, dass es ein Leck an hoher TSelle geben würde.

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #213 am: 28.01.2010, 14:45:48 »
Zeig her sagt Ash zu Auriel. Lass mich die Wunde lieber gleich heilen, bevor sie sich irgendwie entzündet. Wer weiß, vielleicht mutierst du dann ja zu einem Dämonen.... Sie grinst ihre Freundin frech an.
So jetzt halt still !
Dann konzentriert sich die junge Priesterin und beginnt einen göttlichen Zauber zu wirken[1]
 1. Opfere "Divine Favor" für "Cure light wounds" 1d81d8+5 = (1) +5 Gesamt: 6

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #214 am: 31.01.2010, 21:33:24 »
Nach den Aufregungen durch die Wesen der finsteren Ebenen verläuft der Rest des Tages ohne weitere Vorkommnisse. Ein paar neugierige Wölfe konnten von Ketanor und Eafalas beruhigt und vertrieben werden und als die Sonne ihre letzten Strahlen hinter dem Horizont entschwinden lässt habt ihr bereits ein Lager für die spätsommerliche Nacht eingerichtet, Wachen eingeteilt und durch die Fähigkeiten des Waldläufers, der nicht nur mit Schwertern umgehen kann soger eine leckere Mahlzeit aus Wild zu euch genommen. Zufriedenheit macht sich breit, als die ersten Tiere der Nacht ihre Töne, Rufe und Geräusche von sich geben. Die Reise auf dem Trade Way ist wesentlich einfacher als die Märsche durch die unberührten Landschaften wie ihr sie so oft auf euch genommen habt, doch wißt ihr auch genau, dass sich dies am morgigen Tage ändern wird.nach ungefär einem guten Viertel der verbleibenden Strecke werdet ihr die gut ausgebaute Handelsstraße verlassen müssen und in nach Westen in Richtung der Schwertküste gehen. Gegen abend solltet ihr dann in Garroth sein, dem Ziel eurer Reise und der Suche nach den Mördern des Barons von Restenford. Eure eigentliche Aufgabe kehrt wieder in den Mittelpunkt eures Fokus: "Findet den oder die Mörder .. bevor sie wieder zuschlagen und ein weiteres Mitglied der Familie von Restenford töten und die Region damit in politische Instabilität stürzen können!"

When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

Idromian

  • Beiträge: 176
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #215 am: 01.02.2010, 08:59:29 »
Nach einem ersten Überblick stellt Idromian fest, dass der Kampf zum Glück einigermaßen glimpflich verlaufen ist. Äußerlich jedenfalls ist der Gruppe nicht anzumerken, dass sie soeben 3 Dämonen vernichtet hat.  Und so reitet er mit seinen Mitstreitern weiter Richtung Garroth. Die Reise läuft zum Glück ohne weitere Zwischenfälle. Nach dem leckeren Mahl lobt er den Waldläufer. Sehr gut zubereitet! Alleine für dieses leckere Mahl, war es die richtige Entscheidung, sich der Gruppe anzuschließen. Dann wird der junge Hexer schnell wieder ernst. Erzählen wir von den Dämonen in Garroth, oder halten wir es erst einmal geheim? Und überhaupt hat jemand eine Idee, wie wir in das Dorf hineinreiten?  Ich würde auf jeden Fall dafür stimmen zusammen zu bleiben. In Garroth selber können wir uns dann natürlich gerne aufteilen um Informationen zu sammeln. 
Das Leben ist wie ein Sprung von einem Hochhaus,
man weiß nur nicht von welchem Stockwerk man fällt.......

Auriel

  • Beiträge: 611
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #216 am: 01.02.2010, 10:54:57 »
Auriel macht es sich auf dem Wagen bequem und kaut an einem Stück Brot.

Ich finde, wir sollten erstmal niemandem von unserer Begegnung erzählen. Das lockt vieleicht jemanden aus der Reserve, der wissen möchte, ob uns nichts auf dem Weg ins Dorf aufgefallen wäre. Ansonsten würden wir uns ja nur zu erkennen geben. Dann sollten wir das örtliche Gasthaus aufsuchen und einkehren. Ein paar Gerüchte abgreifen usw. Dann, wenn wir die Lage einschätzen können, sollten wir unsere Pläne besprechen. Was meint ihr?

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #217 am: 02.02.2010, 08:11:02 »
Genauso denke ich auch wirft Ash ein.
... aber wir sollten trotzdem vorsichtg sein. Denn wir sollten nicht ausser Acht lassen, dass irgendwer schon von unserer Gruppe weiß und uns diese Dämonen vorsätzlich auf den Hals gehetzt hat.
Ashley verzieht das Gesicht.
Und dieser Jemand wird das dann wieder probieren...

Wie sieht es aus, ist es eine gute Idee, wenn Meister Ketanor sich den Ort zunächst von aussen ansieht? Also verschmolzen mit der umliegenden Natur?
« Letzte Änderung: 02.02.2010, 08:13:48 von Ash »

Ketanor

  • Beiträge: 644
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #218 am: 05.02.2010, 12:22:44 »
Eine gute Idee. Falls keine Einwände bestehen, werde ich das Dorf auskundschaften.

Idromian

  • Beiträge: 176
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #219 am: 05.02.2010, 13:04:08 »
Idromian runzelt die Stirn. Grundsätzlich bin ich auch immer für auskundschaften! Nur frage ich mich, wie das aussehen soll? Fremde in einer Stadt werfen immer Fragen auf. Und wenn Ketanor "erwischt" wird, wird man ihm eventuell unangenehme Fragen stellen. Wenn man später dann in der Gruppe zusammen gesehen wird, könnte man mißtrauisch werden und sich Gedanken darüber machen, warum einer als Vorhaut versucht hat Garroth auszukundschaften. Ich halte es für besser wenn wir gemeinsam in das Dorf reiten und uns ganz normal zurückhaltend verhalten. Das fällt am wenigsten auf. Sein Blick wandert in Richtung des Drow. Ähm, dass Du nicht mit in die Stadt reitest halte ich natürlich unter den Umständen Deiner Herkunft für sinnvoll. Ein leichtes Lächeln huscht über das Gesicht des Hexers Außerdem habe ich irgendwie das Gefühl, dass wir der Baronin vertrauen können. Aber ich werde natürlich, sollte die Mehrheit für eine verdeckte Aktion durch Ketanor stimmen, diese Entscheidung mittragen.  
Das Leben ist wie ein Sprung von einem Hochhaus,
man weiß nur nicht von welchem Stockwerk man fällt.......

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #220 am: 05.02.2010, 13:52:34 »
Ich glaub ihr habt mich falsch verstanden, Meister Idromian. Ash lächelt Idromian zu.
Ich meinte, dass sich Ketanor das Dorf von aussen im Schutze eines Gebüschs oder eines Baumes ansehen solle. Nicht, dass dort eine durch Intrigen aufgebrachte Bürgerwehr schon mit der Schlinge in der Hand auf uns wartet...
Sie macht eine kurze Pause
... WENN die Dämonen gezielt auf uns gehetzt wurden, mag genannte mögliche Intrige nicht allzu fern liegen.

Idromian

  • Beiträge: 176
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #221 am: 05.02.2010, 14:49:54 »
Idromian schaut der Priesterin ins Gesicht. Ihre Schönheit ist nicht zu übersehen und ihre Stimme klingt wie helles Glockenspiel in seinen Ohren. Diese blonde junge Frau ist ihm von Anfang an irgendwie ans Herz gewachsen und er errötet leicht, als sie ihn gezielt anspricht. Insgeheim hat er sich schon fast gewünscht eine leichte Verletzung vom letzten Kampf davon getragen zu haben um von ihr versorgt werden zu können. Gefühle, die schon mehr als Symphatie in ihm wecken lassen sich kaum noch verbergen. Aber er muss diesen Gedanken schnell wieder verwerfen. Es gibt wichtigeres zu tun als sich irgendeiner Schwärmerei hinzugeben..... Entschuldigung Ash. Du hast sicher recht! Ich war leider schon einen Schritt weiter. Dabei klingt seine Stimme sehr höflich und fest als er die junge Frau mustert.
Das Leben ist wie ein Sprung von einem Hochhaus,
man weiß nur nicht von welchem Stockwerk man fällt.......

Jalyn DelElayndriss

  • Beiträge: 276
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #222 am: 05.02.2010, 15:11:05 »
"Ich bin mir sicher Ash, ihr würdet euch dem Mob anschliessen nachdem sie mich gesehen haben.", sagt der Magier und richtet seinen Blick zu Ketanor. "Ich halte nichts davon, das Ketanor vorgeht.", sagt er und schaut sich nochmal um, "Nicht allein. Und wenn wir wirklich annehmen, das ein Mob auf uns wartet sollten wir einen Tageszeit aussuchen bei der wir weniger auffallen.", sagt er und holt sein Zauberbuch hervor, "Bei Nacht. Ein paar Verzauberungen könnten uns sicher helfen in die Stadt unbemerkt einzudringen.".

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #223 am: 06.02.2010, 15:06:12 »
Ash öffnet erbost den Mund, um Jalyn auf seine Unverschämtheit eine Erwiderung an den Kopf zu werfen.
Doch schließlich sagt sie doch nichts und funkelt ihn nur kurz böse an.
Dann wendet sie sich ab.

Ein Streit bringt uns nicht weiter

Ketanor

  • Beiträge: 644
    • Profil anzeigen
Kapitel VIII - Auf der Spur der Assasinen..
« Antwort #224 am: 08.02.2010, 21:24:27 »
Ketanor wartet bis die anderen ihre Unterhaltung und die Vorbereitungen abgeschlossen haben. Dann will er sich ca. 1 stunde vor Sonnenuntergang absetzen um sich das Dorf ein wenig anzuschauen und zu den anderen zurückkehren, bevor man gemeinsam in das Dorf geht.[1]
 1. Falls benötigt: hide1d201d20+9 = (12) +9 Gesamt: 21 spot1d201d20+8 = (3) +8 Gesamt: 11

  • Drucken