• Drucken

Autor Thema: Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung  (Gelesen 9047 mal)

Beschreibung: Der In-Game-Thread für Gruppe 2

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Layana

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #15 am: 21.08.2009, 12:10:20 »
Layana sah den Halbling an und antworte nur knapp. "Runter."
Sie betrachtete noch einmal kurz die Stufen.
"Seid vorsichtig, aber trödelt nicht zu sehr"
Damit setzte sie sich in Bewegung die Treppe hinunter zu steigen.

Araki

  • Moderator
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #16 am: 23.08.2009, 01:29:45 »
Der Weg über die Wendeltreppe verlief problemlos wie immer. Unten angekommen, schob Layana vorsichtig die schwere, eisenbeschlagene Holztür auf, und blickte durch einen kleinen Spalt auf den Platz vor dem Sanatorium.

Hier war allerdings keinesfalls alles, wie sie es gewohnt war. Direkt vor ihrem Ausgang hatte ein Kampf stattgefunden. Ein Dutzend Weißer lag hier auf dem Boden, zusammen mit mindestens zwanzig Soldaten. So wie es aussah, lebte niemand mehr.

Nomo

  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #17 am: 25.08.2009, 16:58:11 »
So viele tote, weiße Männer hatte Nomo noch nie gesehen.
"Wer war das? Und wie so erst jetzt? Und warum ist er wieder weg?", fragte Nomo halblaut sich selbst.
Dann bemerkte er die Spitzen seiner magischen Stiefel, auf dem Rucksack eines weißen Mannes ragen. Schnell lief er hin und durchsuchte den Rucksack. All die Sachen, die ihm bei Einlieferung in diese Anstalt abgenommen wurden waren dort drin, und noch ein paar Sachen mehr.
Der Halbling konnte mit den anderen Sachen allerdings wenig anfangen, außer mit der Rüstung aus beschlagenem Leder und dem kleinen Kurzschwert. Zwei Gegenstände, die ihm in einem Kampf, wenn denn einer kommen sollte, sicher helfen würden. Nur mit seiner Schleuder hatte er eventuellen Gegnern wenig entgegen zu setzen.
Aber die Gegenstände bedeuteten auch, dass er nicht der einzige Halbling sein konnte, der hier eingesperrt war. Nomo sah zurück zum Gebäude. Er zog die Rüstung an und befestigte das Schwert an seiner Hüfte. Dann sah er wütend einen der toten weißen Männer an. Er trat ihm in die Seite und schrie:
"VERFLUCHT!"
"Verflucht!"

Layana

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #18 am: 28.08.2009, 12:44:25 »
Layana legte einen Pfeil auf und versicherte sich erst einmal das hier niemand in der nähren Umgebung auf sie lauerte.
Dann begann sie sich die Leichen anzusehen und stieß dabei so einige davon mit ihren Stiefel an, um zu sehen ob sie noch Lebenszeichen von sich gibt.
"Wer zum ...?" entfuhr es ihr leise.
`Ist doch egal wer! Wer auch immer das war hat ganze Arbeit geleistet.`

Araki

  • Moderator
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #19 am: 30.08.2009, 12:34:16 »
Layana stellte schnell fest, dass jeder einzelne, der hier lag, auch tatsächlich tot war. Bei den menschlichen Kriegern erkannte sie immer wieder ein Symbol auf Schilden und Rüstungen, und einer der Soldaten trug auch einen Ring mit diesem Zeichen. Es war ein abstraktes Symbol, das sie nicht wirklich einordnen konnte, das aber eine Saite in ihr zum Klingen brachte, wie bei einer alten, längst verschütteten Erinnerung.

Auch Nomo und Narenka bemerkten dieses Symbol, und auch sie hatten das Gefühl, etwas Ähnliches schon einmal gesehen zu haben. Wo genau, und welche Bedeutung es hatte, entzog sich jedoch ihrer Erinnerung.

Layana

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #20 am: 30.08.2009, 13:08:20 »
Layana streifte den Ring vom Finger des toten und steckte ihn sich in die Tasche.
Dann wandte sie sich wieder ihren Begleitern zu. "Los beeilt euch, nehmt euch von den toten was ihr gebrauchen könnt und dann lasst uns von hier verschwinden."
Ihr Blick schweifte von den beiden Insassen ab und wanderte in die ferne.
´Was ist das für ein Gefühl? Was geht hier nur vor?´ Fragen über fragen auf die sie keine Antwort wusste.

Araki

  • Moderator
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #21 am: 05.09.2009, 01:04:40 »
Die Fliehenden hatten das Nötigste von den Toten eingesammelt, als sie ein lautet, dunkles Knurren hörten. Es war unmöglich zu sagen, von wo dieses Geräusch kam, aber es war lauter, dunkler und bedrohlicher als es von einem Tier hätte sein dürfen. Dieses Knurren hatte etwas... unnatürliches.

Layana

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #22 am: 07.09.2009, 14:05:00 »
"Ich habe das Gefühl das die Weißen ihre Drohung ernst meinten." Sagte Layana mehr zu sich selbst, als zu den beiden anderen.
´Hehehe! Dann kann der Spaß ja beginnen.´
Eilig blickte Layana sich um, um das Wesen ausfindig zu machen.

Nomo

  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #23 am: 07.09.2009, 16:59:22 »
Nomo zuckte heftig zusammen.
"Oh, verflucht!", flüsterte er ängstlich. "Was ist das?"
Er zog das Kurzschwert, dass er eben gefunden hatte und drehte sich nervös herum.
"Habt ihr das gehört?", fragte er rethorisch. Natürlich mussten die beiden Frauen das gehört haben, es war ja laut genug.
"Was passiert jetzt?"
"Verflucht!"

Narenka

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #24 am: 08.09.2009, 19:47:26 »
Narenka, die sich eben ihr Kettenhemd übergeworfen hat, schwingt ihren Morgenstern einmal versuchsweise. Sie war Waffen nicht mehr gewohnt. Leise kichernd schaut sie in die Richtung, aus der das Knurren kam.

"Komm Hündchen Hündchen.. ich hab hier einen feinen Knochen für dich." meint sie und spannt sich etwas an, mit dem gut ausgewogenen Morgenstern ausholend.

Araki

  • Moderator
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #25 am: 09.09.2009, 09:42:06 »
Keine zwei Meter vor der Gruppe fing auf einmal der Boden an, sich zu bewegen. Zuerst bildeten sich Blasen, als wären die Steinplatten, die den Vorplatz bildeten, so heiß, dass sie zu schmelzen und zu kochen begannen. Dann wölbte sich der Boden nach oben, bis sich eine grobe, klumpige Form von fast drei Metern Größe gebildet hatte.

Der Gestank von Schwefel und verrottendem Fleisch machte sich breit. Plötzlich stieß etwas langes aus diesem Klumpen hervor, schüttelte sich, und setzte sich auf dem Boden ab. An drei weiteren Stellen brachen diese langen Objekte hervor - schwarze, glänzende Beine, die den unförmigen Klumpen wie einen unfertigen Körper etwa einen Meter über dem Boden hielten.

Dann schüttelte sich der gesamte Körper, und große Mengen schwarzer, schleimiger Substanz lösten sich von dem Körper. Darunter kam eine Kreatur zum Vorschein, deren länglicher Körper an einen überdimensionalen Käfer erinnerte, während der Kopf eher an einen monströsen, haarlosen Wolf erinnerte.

Wieder ertönte kurz das Knurren. Der glänzende Körper der Kreatur erzitterte leicht, dann blickte sie die drei Flüchtlinge an. Erneut ertönte das Knurren... doch das war nicht alles. In ihrem Geist hörten Layana, Nomo und Narenka düstere Worte, die sich nur langsam zu verständlichen Worten formten.

Ich... bin nicht wegen euch hier. Geht... und ich werde euch verschonen.
« Letzte Änderung: 09.09.2009, 09:43:45 von Rukai »

Narenka

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #26 am: 11.09.2009, 00:08:27 »
Narenka, die eben noch den Streitkolben zum Schlag gehoben hatte, blinzelt und senkt ihn wieder. "Nicht? Oh.. ihr wisst nicht zufällig, wos hier raus geht?"

Araki

  • Moderator
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #27 am: 14.09.2009, 21:08:23 »
Die Kreatur sah Narenka aus glühenden Augen an.

Es gibt keinen Ausweg... nicht einmal den Tod. Diese Stadt ist verdammt für alle Ewigkeit. Es gibt nur... die Rache.

Narenka

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #28 am: 15.09.2009, 00:36:10 »
"Oh.. nun.. Dann fröhliche Jagd noch!" Meint Narenka und wendet sich ab, während sie den Streitkolben wegsteckt. und macht sich dann daran, weiter marschieren, wobei sie ihren neu erworbenen Umhang etwas enger um sich zieht und leise summt.

Nomo

  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Kapitel 1, Gruppe 2: Verschmelzung
« Antwort #29 am: 15.09.2009, 18:18:19 »
Mit schlotternden Knien verfolgte der Halbling das Gespräch zwischen dem Monster und der Frau.
Langsam ging er Rückwärts und fragte dabei: "Wer bist du? Was machst du hier? Was hat das alles zu bedeuten?"
Mit der letzten Frage deutete er auf die Leichen, die auf dem Boden herumlagen.
"Antworte!", befahl er mit zitternder Stimme und richtete die Spitze seines Kurzschwertes auf die Kreatur. Dann bemerkte er erst, was er getan hatte und zog die Klinge schnell wieder zurück.
"Verflucht!"

  • Drucken