• Drucken

Autor Thema: Das Riff der verdorrenden Kehlen  (Gelesen 23925 mal)

Beschreibung: Die Taverne (OFF-Bereich)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Archoangel

  • Moderator
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #435 am: 02.10.2009, 23:12:05 »
Ich bin dann soweit.
Arschlecken

Arne Nantwig

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #436 am: 03.10.2009, 00:30:28 »
Ich bin dass soweit, bezieht sich auf mich?

OK, dann brauche ich noch ein wenig Zeit um da was gutes zusammen zu schreiben.

Archoangel

  • Moderator
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #437 am: 03.10.2009, 01:27:16 »
Nö nicht auf dich, auf die anderen, waren schließlich zei Posts.
Arschlecken

Malan

  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #438 am: 03.10.2009, 10:40:06 »
wenn der Freund um des Freundes willen die Mutter verlassen, und diese doch noch vor Golgari erreichet, wenn aus dem kleinen Mann ein kleines Weib geworden, wenn Firun am Boden liegt, von Boron geschüttelt, wenn der Weise Phex entkommen lies, um des Namenlosen habhaft zu werden, ist die Zeit gekommen. Firun wird sich erheben, zu werden Borons Hand und der Hammer des Todes soll darniederfahren auf jene welche nicht sterben wollen und Praios wird sich erheben um das Wort zu Licht werden zu lassen


So ich denke wir sollten uns Ingame später zu einem Kriesen Gespräch treffen, und diese Vision besprechen...
Aber ich denke es wäre gut, wenn wir hier schonmal n paar Ideen sammeln würden!

Geth von Waldsteyn

  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #439 am: 03.10.2009, 11:31:21 »
@ Archo

Was weiß Geth über Golgari? Kann er darüber etwas mit seiner Fertigkeit Sagenkunde erfahren? Gibt es sonst irgendwelche Sagen/Geschichten, die ihm bei der Vision helfen könnten?

Mit ist de Rest der Vision eigentlich klar (sollte sie für einen Priesterauch sein), ich würde nur gerne vorher wissen was es mit Golgari auf sich hat, ehe ich fort fahre.
« Letzte Änderung: 03.10.2009, 11:42:27 von Geth von Waldsteyn »
"Ehre und Aufrichtigkeit sind die wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen den Namenlosen und seine Schergen. Lügen, Täuschung und Hinterlist sind die Werkzeuge des Bösen. Wer sich ihrer bedient - auch im Namen des Guten - wandelt selbst auf dem dunklem Pfad."

Arne Nantwig

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #440 am: 03.10.2009, 13:00:45 »
Hi zusammen,

muss schauen ob ich heute noch einen Post hinbekomme, um das erlebt zu schildern, ist ein bissel viel los  :huh:

Archoangel

  • Moderator
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #441 am: 03.10.2009, 14:08:38 »
Golgari ist ein Rabe, der Todesbote sozusagen, Diener Borons.
Arschlecken

Geth von Waldsteyn

  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #442 am: 04.10.2009, 20:10:15 »
Ich schreibe noch im Laufe des Abends einen Post bzgl. der Vision. Denke das Geth sie komplett verstanden hat und wir dann, mit den Information von Arne und das was wir aus dem Gauner herausbekommen haben, planen können wie wir weiter vorgehen.

Kann auch gleich schonmal ankündigen, dass ich von Freitag (9.10.) bis Montag (12.10.) weg bin. Die Woche drauf bin ich dann von Mittwoch (14.10.) Abend bis Sonntag (18.10.) weg. Beides male bin ich im Urlaub und werde kein Internet haben.

Danach beginnt dann das neue Semester, das heißt ich werde wieder Zeit haben, da ich (studiumsbedingt) häufiger am PC/im Internet bin. ;)
« Letzte Änderung: 04.10.2009, 20:11:38 von Geth von Waldsteyn »
"Ehre und Aufrichtigkeit sind die wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen den Namenlosen und seine Schergen. Lügen, Täuschung und Hinterlist sind die Werkzeuge des Bösen. Wer sich ihrer bedient - auch im Namen des Guten - wandelt selbst auf dem dunklem Pfad."

Malan

  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #443 am: 04.10.2009, 20:20:36 »
Tja, die Geweiten, verstehen jeden satz von diesem Gefasel...^^

sein scherz, aber so super viel hab ich da jetzt nicht verstanden.

gut ich werde dann wohl eher mal auf einen Geistreichen Post warten, bevor mein Chara reagiert^^

Arne Nantwig

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #444 am: 05.10.2009, 10:28:54 »
Den vielen Urlaub habe ich auch noch gut aus meiner Technikerschulzeit in Erinnerung.
Da ich in der Schweiz arbeite sind es mittlerweile gerade mal 20 Tage im Jahr, da weis ich bald nicht mal mehr wie man das Buchstabiert

 :cheesy:

Archoangel

  • Moderator
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #445 am: 06.10.2009, 22:15:06 »
Wo hängts?
Arschlecken

Malan

  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #446 am: 06.10.2009, 22:35:43 »
ich hab dann doch was geschrieben

Geth von Waldsteyn

  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #447 am: 07.10.2009, 00:31:34 »
Ich wollte warten bis sich die anderen zu Wort melden. Auch wenn Geth der inoffizielle Anführer ist, will ich ja nicht alleine entscheiden was zu tun ist. Von daher würde ich mir wünschen, dass der Rest mehr Initative zeigt und Pläne entwickelt. Die Zusammenhänge sind ja jetzt schon etwas klarer.

Zu erledigen ist noch:

- Räuber verhören und verurteilen (hängen)
- Heilerin zu ihrer Prophezeihung befragen (was schnell gehen sollte, da Answin sie eh schon bestätigt hat)
- Einsiedler im Wald befragen (er scheint macht über die Räuber und die Untoten zu haben)
- Die anderen Leute im Wald aufsuchen, die scheinbar von allem unbehelligt bleiben (Grund? Kann man ihnen trauen?)
- Die restlichen Räuber und Untoten im Wald ausfindig machen und vernichten (könne eine schwierige Aufgabe werden)
- Die Burg aufsuchen und schauen was da vor sich geht. Scheinbar wirkt dort ein Schwarzmagier einen Zauber um den Dämon zu befreien (sollten wir schleunigst verhindern) und der Burgherr dürfte auch irgendwie darin verstrickt sein
- Dämonen unt Untote im Keller des Gasthofes vernichten/verbannen (hab ich keine Ahnung wie uns das gelingen soll)

Von daher würde ich vorschlagen, dass wir zuerst den Räuber verurteilen (das dürfte schnell gehen), dann die Heilerin aufsuchen. Anschließend sich auf den Weg zur Burg machen und dabei evtl einen Abstecher bei dem Einsiedler/den anderen Waldbewohnern machen. In der Burg versuchen den Magier zu stoppen (das dürfte Priorität vor den Räubern im Wald haben). Dann die Räuber im Wald vernichten und anschließend einen Weg finden den Dämon zu bannen. Einfach oder? *g*

Ich schreibe dazu im laufe des Vormittags auch noch einen Post Ingame, wäre aber schön wenn der Rest sich dazu auch äußert.
"Ehre und Aufrichtigkeit sind die wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen den Namenlosen und seine Schergen. Lügen, Täuschung und Hinterlist sind die Werkzeuge des Bösen. Wer sich ihrer bedient - auch im Namen des Guten - wandelt selbst auf dem dunklem Pfad."

Mr Sims

  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #448 am: 07.10.2009, 07:18:01 »
Hallo zusammen,
Eins haben wir in dem Plan noch nicht drinnen, in der Vision habe ich in einem Haus doch die Rabenstatue entdeckt, welche dann durch das umdrehen der Feder einen Gang öffnete.
Ich werde den Priester darauf ansprechen ob er dieses Haus kennt, oder hat einer von euch eine Idee was dies sein könnte?

Arne Nantwig

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Das Riff der verdorrenden Kehlen
« Antwort #449 am: 07.10.2009, 08:02:56 »
Das war der falsche Charakter, kann ich das nachträglich noch ändern?

  • Drucken