Autor Thema: Nexus  (Gelesen 6022 mal)

Beschreibung: Wissen ist Macht

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Connections
« Antwort #15 am: 23.10.2009, 15:41:00 »
Coyoten

Coyote ist eine Bezeichnung, die eine bestimmte Schmugglergruppe in Denver kennzeichnet. Diese Schmuggler haben sich darauf spezialisiert, Material beliebiger Art innerhalb der Grenzen Denvers unbemerkt zu bewegen. Sie verlassen sich dabei auf die alten Tunnelsysteme und Schleichwege, die Denver durchziehen. Die ZDF geht zwar hart gegen diese Schmuggler vor, doch fuer jeden geschlossenen Schlupfwinkel wird ein anderer neu entdeckt oder wieder in Betrieb genommen, so dass der Job bis heute ein ertraegliches Einkommen abwirft.
« Letzte Änderung: 23.10.2009, 19:30:06 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Spikey

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #16 am: 25.10.2009, 02:27:32 »
Roy McHanson - Schmuggler - Stufe 2


Roy McHanson ist Schmuggler, besser gesagt T-Birder, seit neuesten im (durch Ghostwalker) bedrohten Schmuggelgeschäft Denvers tätig, doch durch gute Verbindungen hatte er schnell die nötigen Schmuggelrouten raus. Eigentlich war, seit er geboren wurde, das einzige Ziel von ihm Pilot bei der Tir Tairngire Army zu werden, nicht unwesentlich durch seinen Vater, seines Zeichen Kommandant bei besagter Armee, gefördert.  Entsprechend des Jahrelangen drills hin zum Piloten, mit 14 hatte er den ersten Flugschein,  war er durch aus erfolgreich bei der Army und wurde schnell zum Pilot bei der Elitetruppe Tir Tairngires: den Ghosts.

Das war auch der Ort wo er Spikey kennenlernte. Als Pilot in der selben Ausbildungsgruppe, man wurde von Anfang an im kompletten Team ausgebildet, wie Spikey war schnell mehr als nur Kameradschaft entstanden, sondern eine einigermaßen solide Männerfreundschaft.
Leider gab es wären dieser Ausbildung einen alles verändernden Tag:
Fallschrimspringen war Trainingsziel des Tages, in enger Abspringzone, unter Flakbeschuss mit Gelmunition. Soweit nicht besonders, nur gab es irgendeinen Zufall der 5 Personen aus dem Militär fliegen ließ und 4 von den 5 aus Tir Tairngire verbannte. Eines der Flaks war mit Explosiv-Munition statt mit harmloser Gel-Munition geladen, gerade das eine das das Flugzeug auch traf. Es endete damit, dass 20 Ghosts panisch irgendwo absprangen ein Pilot und ein Co-Pilot sich per Schleudersitz Minuten vor dem Aufprall entfernten und das Flugzeug unkontrolliert in eine Lagerhalle stürzen ließen. In dieser Lagerhalle wiederum befand sich zum Glück aller beteiligten kein lebendes Individuum, zum Pech aller allen Dings zwei brandheiße Kampfjäger Erstanfertigungen.
Die Namen von Pilot und Copilot lauteten Luke Mason und Roy McHanson, sie wurden zusammen mit der Flakbesetzung nur unter maximalem Einsatz von Roys Vater nicht ins Gefängnis gebracht, sondern wie bereits erwähnt nur Verbannt, Roy war der eine der nicht verbannt wurde, natürlich aufgrund Einsatzes seines Vaters.  

Kurze Zeit später hatte er irgendwo einen T-Bird aufgegabelt, woher ist sein größtes Geheimnis.
Und da die Grenzen Tir Tairngires, wie er fand zu Geschütz waren ging er ins Ausland: Denver, trotz Ghostwalker Hochburg des Schmuggels
« Letzte Änderung: 15.12.2009, 19:50:11 von Daishy »

Spikey

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #17 am: 26.10.2009, 16:00:21 »
Sergej Michailow - Schieber - Stufe 3


Sergej Michailow ist Schieber für alles, Aufträge, Waffen anderen nicht ganz legalen Kram. Wie sein Name schon sagt ist er russischer Abstammung und ein Elf. Seine Eltern kamen aus Tir Tairngire (seine elfische Mutter) und aus Russland, besser gesagt Moskau (sein elfischer Vater). Er wuchs in Denver Dreisprachig auf (Englisch, Seperthiel und Russisch), meist lässt er, obwohl er zu akzentfreiem Englisch fähig ist, einen russischen Akzent durchhängen, weil er dadurch, so denkt er, stärker Ernst genommen wird. In ausschließlicher Anwesenheit von Elfen mischt er auch Seperthiel unter.

Aufgrund seiner Abstammung hat er gute Connections zum Vory v Zakone  Syndikat, auch zu den Ancients pflegt er so gute Kontakte, dass man ihn fast als Mitglied zählen könnte. Durch ihn hat Spikey auch schon einige durch aus positive Zusammentreffen mit den Ancients Denver’s gehabt, da diese wie er meist politisch Missliebige und Exilanten aus Tir sind.  

Sergej Michailow sammelte Spikey kurz nach seiner Ankunft in Denver auf, als dieser wie in seine CAS-Zeit verzweifelt versuchte in die Schatten einzusteigen und sich mal wieder mit dem Humanis Policlub angelegt hatte. Irgendwie fraß er schnell einen Narren an dem jungen Elfen aus dem Heimatland seiner Mutter, er besorgte ihm eine Wohnung, die nötigen Connections,  Ausrüstung, brachte ihm das nötigste für ein Leben in den Schatten bei und nicht zu letzt versorgte er ihn mit einigen lukrativen Jobs die schon in die Größenordnung kleinerer Shadowruns gehören. Durch die zur vollen Zufriedenheit ausgefüllten Jobs wurde es bald eine Win-Win-Verbindung, die auf der einen Seite Sergejs Ruf förderten und Spikey einen steten Fluss an Nuyen in die eigene Tasche brachte. Im Prinzip ist er Spikeys Mentor in allen Sachen geworden, die er nicht in der Armee gelernt hatte.
« Letzte Änderung: 15.12.2009, 19:50:25 von Daishy »

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #18 am: 07.12.2009, 16:51:11 »
Auftrag 1 - Notizen

Bezahlung:
Rest - 4.000 pro Kopf - 1.300 schon ausgezahlt, Rest ausgezahlt
Thunderstrike - 1.000 - 0 ausgezahlt, 1000 ausgezahlt
Dean - 3.500 - 0 ausgezahlt, 3500 ausgezahlt.

Karma (vorlaeufig): 6 Punkte (Dean 5, nicht so lange dabei)

Zeit:
 7:45 - Start (PCC)
 8:05 - Ankunft Tiefgarage (PCC)
 8:30 - Ausfahrt Untergrund (PCC)
 9:20 - Ausfahrt (CAS)
 9:50 - Kampf im Stau (CAS)
10:00 - Abfahrt am Zwischenparkhaus (CAS)


11:30 - Ausgemachte Ankunftszeit (UCAS)


Erfolgreich abgeschlossen
« Letzte Änderung: 21.02.2010, 20:27:42 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #19 am: 15.12.2009, 19:53:53 »
Mark Longfeather - Johnson / Schamane - Stufe 3

Longfeather gehoert ziemlich unverkennbar zu den Koshari. Die Runner haben ihn das erste mal in dem Denim, einem Casino im PCC, getroffen, dass in der Unterwelt recht bekannt ist.
Er ist von indianischer Abstammung und ist selten ohne Foki anzutreffen. Wer magisch erwacht ist sieht, dass diese Foki nicht nur als Schmuck dienen, sondern allesamt an ihn gebunden und oftmals auch aktiv sind.
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #20 am: 29.03.2010, 18:06:25 »
Inventar

Waffen
 - ~250 Schuss normale Munition (Pistolen) [10]
 - ~20 Schuss Flechette (Pistole) [100]

Panzerung
 - 1x Armor Jacket [900]

Sonstiges
 - Credstick (500NY)
« Letzte Änderung: 07.05.2010, 16:26:33 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Nexus
« Antwort #21 am: 07.05.2010, 16:25:05 »
Auftrag 2

Neuer Auftrag:
Bezahlung: Pro Kopf: 9500 + 2000 (Chefentwickler verschwindet) + 2000(Chefentwickler wird lebend extrahiert)
Anzahlung: Credstick mit 20.000
Spesenkonto: 5.000
   - 180 fuer 3x Knock-Out-Patches

Aktuelle Uhrzeit: Freitag 23 Uhr (ca.)

Angeheuerte Externe
 - Hacker. 2.500 Festpreis, 200 fuer stellenweise Systeme lahmlegen, 100 fuer gecryptete Daten

Karten

Rocky Mountain Dynamics (RMD)
Spoiler (Anzeigen)


Cyclops-Security
Spoiler (Anzeigen)

Gangs
Spoiler (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 22.01.2011, 14:53:08 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!