• Drucken

Autor Thema: [Archiv][IG] Die Schatten warten...  (Gelesen 39587 mal)

Beschreibung: Der Ingamethread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #180 am: 06.11.2009, 13:53:02 »
"Meinst du echt Spikey Guhle?  Eben als ich mich Astral umgeschaut habe hab ich nur Ratten und so gesehen. Aber das war vor dem Lärm am Tor."

Spikey

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #181 am: 06.11.2009, 14:27:13 »
Nachdem Spikey keiner ihm bekannten Gang zuordnen konnte, meint er: "Hmm scheint hier von irgendwem beansprucht zu sein, die Tags hier sehen alle gleich aus. Vielleicht irgendeine unwichtige Gang. Was die Gule betrifft, denke ich, dass das der ideale Rückzugsort für sie wäre, ich mein wir sind immer noch unter einem bewohnten Hochhaus, und außerdem ist es hier unten dunkel, stickig und ungestört. Aber wenn du meinst das hier nur Ratten sind, die Ghule wohnen sich nicht unter den Schuttbergen und der Astralraum schien mir immer eine verlässliche Quelle zu sein. Wir sollten trotzdem auf alles gefasst sein."
« Letzte Änderung: 06.11.2009, 14:29:48 von Spikey »

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #182 am: 06.11.2009, 14:36:04 »
"GangTags? Mal überlegen." Thunderstrike richtet sich auf und schaut sich die Tags an, beim weiter fahren.
« Letzte Änderung: 06.11.2009, 14:52:10 von Thunderstrike »

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #183 am: 07.11.2009, 15:32:27 »
Thunderstrike schüttelt den Kopf "Nein fällt mir nix zu ein."
Dann beobachtet der Magier weiter die fahrt gespannt wie es weiter geht.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4866
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #184 am: 09.11.2009, 15:12:02 »
Mit Schrittgeschwindigkeit manoevrierte Reaven den Van durch den Schutt auf der Parkflaeche. Im inneren des Wagens konnte man ds Knirschen hoehren, als die Reifen mal wieder ueber ein Stueck der Decke oder der Wand fuhren, oder das leise Klirren eines Stahlstueckes, dass zur Seite geschoben wurde.
Derweil hielten Spikey, Splendid und Thunderstrike weiter ihre Augen nach Graffiti ausschau und zumindest Splendid konnte ein Teil der Zeichen einordnen. Sie hatten Aehnlichkeit mit aztekischen Runen, die viele kleine Strassengangs benutzen, die sich seit der Vertreibung von Atzlan in den Schatten Denvers versteckt halten. Ob sie jedoch eine bestimmte Bedeutung haben, insbesondere die Markierung ihres Reviers, oder schlimmer, die Markierung ihres Lagers, das koennte er nicht sagen.
Derweil kurvte der Van weiter und naeherte sich langsam aber sicher der naechsten Abfahrt. Langsam tauchte vor ihnen aus der Dunkelheit ein vergleichsweiser breiter Haufen aus allen moeglichen Schrott- und Muellteilen auf, als der Lichtkegel naeher kam. War es bei den bisherigen Haufen unwahrscheinlich, dass sie zufaellig entstanden waren, so war bei diesem Haufen eindeutig, dass nachgeholfen wurde um ihn zu bauen. Reaven schaetzte, dass sich die Abfahrt genau hinter dem Berg befinden wuerde.

Grobe Skizze (Anzeigen)
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Spikey

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #185 am: 09.11.2009, 15:20:50 »
"Hmm das Teil da," Spikey zeigt Richtung Müllgebäude, "Sieht irgendwie gebaut aus. Mitch, hup mal. Dann wissen mögliche Bewohner, das wir da sind. Und überfallen uns nicht hinterrücks, sondern vielleicht in Panikreaktion und dann sind sie leichte Opfer." Nebenbei beobachtet Spikey eindringlich das Gebilde und achtet dabei vornehmlich auf Organisches und Tür, Fenster große Öffnungen. Nebenbei nimmt er das, auf seinem Schoß liegende, Sturmgewehr in die Hände.
« Letzte Änderung: 09.11.2009, 15:23:18 von Spikey »

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #186 am: 09.11.2009, 15:32:58 »
"Ich könnte zur Sicherheit mal Astral durch den "Müll" gehen um sicher zustellen das uns nichts Anspringt."
schlägt Thunderstrike vor als er den engen Weg voraus sieht.
"Wenn ihr einen Augenblick wartet? Oder nein ich schau einfach so Astral mal."
Der Magier lässt das Seiten Fenster kurz runterfahren um sich den Müllberg astral anzusehen.
« Letzte Änderung: 09.11.2009, 19:33:10 von Thunderstrike »

Felodin

  • Beiträge: 262
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #187 am: 09.11.2009, 20:22:13 »
Die im Scheinwerferlicht auftauchenden Graffitis begutachtend, huschen Splendids Augen von einer Seite zur nächsten. Das sie hier im zirka fünften Untergeschoß herum kurven und nur Reaven den Weg zurück ans Tageslicht kennt,  hinterlässt ein mulmiges Gefühl bei dem Adepten. Spikeys Erwähnung von Ghulen ruft zusätzlich noch üble Erinnerungen hervor, die der Norm nur mit einem Schaudern unterdrücken kann.

Als der große Müllberg sichtbar wird nickt der Runner Thunder dann aufmunternd zu als dieser vorschlägt sich das Ganze einmal astral an zu sehen. Ruhig sitzen bleibend, wägt Splendid des weiteren die Vor- und Nachteile ab, ob nicht zwei von ihnen aussteigen sollten um vor dem Auto die Lücke zu passieren. Falltüren, oder Drähte, konnte man sicherlich leichter entdecken wenn man draußen war. Nur ein Durchbrechen mit anschließender Flucht konnten sie dann natürlich vergessen...

Reaven

  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #188 am: 10.11.2009, 19:11:16 »
"Es wäre tatsächlich gut, wenn du dich mal umschauen könntest", richtete er die Worte an Thunderstrike. Ihm selbst kam dieser Berg auch nicht wirklich geheuer vor.

"Hoffentlich hab ich uns hier nicht in unser eigenes Grab gefahren", ging es dem Hacker durch den Kopf.

Mit vorsichtigen Blicken durch die Heckscheibe schaute er sich um und versuchte, irgendwelche verdächtigen Spuren oder Bewegungen auszumachen. Er hoffte insgeheim, dass das Ende des Tunnels nicht mehr weit wäre. Sollten sie wirklich rauskommen, würde das eine verdammt gute Story ergeben.

"Trixa, das wird teuer".

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #189 am: 10.11.2009, 19:22:55 »
Durch das Nicken von Splendid und dem Kommentar vom Mitch bestärkt dreht sich Thunderstrike vom Fenster wieder weg.
"Gut schon unterwegs dauert nun einen Moment." der Magier lehnt sich im Sitz zurück und sein Körper erschlafft.
Im Astral Raum geht Thunderstrike aus dem Auto auf den Müllhaufen zu. Ohne zu zögern macht er sich auf den Weg das innere zu erforschen.
"Ob es einfach nur Müll ist wir uns unnötig sorgen machen und wir uns nach dem Botengang darüber kaputt lachen das es nur Müll war.
Oder es ist "MÜLL" wir sitzen in der Tinte und müssen darum betten mit heiler Haut hier raus zu kommen."
mit solchen Gedanken betritt Thunderstrike das Hindernis aus Müll.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4866
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #190 am: 10.11.2009, 19:42:29 »
Als Thunderstrike die Scheibe herunterliess schlug ihm sofort eine penetranter Gestank entgegen, der ihn wuenschen liess er haette die Scheibe oben gelassen. Andererseits haette er dann keinen Blick auf den Astralraum nehmen koennen. Die trostlose Umgebung hinterliess auch hier ihre Spuren. Das was er sehen koennte war nur schwach erleuchtet. Das Leben der Gaiasphaere drang nur duerftig durch den dicken Beton, der die Garage umgab, doch umso deutlicher wuerden eventuelle Auren hervorstechen. Und genau das taten sie auch, als der Magier seinen astralen Leib auf den Muellberg zuschweben liess. Dutzende kleine Auren wuselten auf und neben dem Muellberg. Thunderstrike konnte sie nicht wirklich zaehlen, da sie immer wieder in dem Berg verschwanden und wieder daraus hervorkrochen. Ab und zu stiess auf etwas groessere und kleinere Hoehlraeume in dem Muellberg, wo sich mehrere Auren dicht aneinandergedraenkt befanden, andere dagegen waren leer. Ploetzlich war er durch und befand sich wieder auf leerer Flaeche. Vor ihm konnte er, als sanfte Grauschattierung, die Abfahrt sehen ebenso wie den zwergenhohen Haufen, der auf halber Hoehe ihre Fahrt blockieren wuerde. Was es war koennte er nicht sagen, bis auf die Tatsache, dass es tot war.

Splendid und Spikey dagegen konnten nur mit ihren mundanen Sinnen den Muellberg betrachten, doch auch diese reichten um die eine oder andere Ratte zu sehen, die ihnen aus zusammengekniffenen Augen einen kurzen, misstrauischen Blick zuwarf, nur um sofort wieder in ihrer Deckung zu verschwinden.
Langsam breitete sich der Geruch in dem Van aus, als Thunderstrike wieder erwachte...
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Thunderstrike

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #191 am: 10.11.2009, 19:59:15 »
Thundersrikes Körper zuckt leicht und er öffnet die Augen.
"Also der Müllberg ist nur Müll mit reichlich Ratten drin. Aber auf der Abfahrt liegt ein zwergenhoher Haufen,  der auf halber Höhe unsere Fahrt blockieren was es ist konnte ich nicht erkennen außer das es Tot ist." den Geruch wieder in der Nase macht Thunderstrike das Fenster wieder zu was er vergessen hat.
"Nun ich gehe lieber noch mal weiter schauen was sich voraus befindet." mit diesen Worten verlässt der Magier wieder seine Körper in den Astralraum. "Gut das es hier nicht stinkt."

Spikey

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #192 am: 10.11.2009, 21:11:23 »
"Ratten haben das nicht -glaubt mir- gebaut, nicht mal die erwachten Monsterviecher sind dazu nicht fähig. Das hat jemand oder etwas" diese etwas betont Spikey besonders mysteriös und gruselig. "anderes errichtet. Ich steig jedenfall mal aus und guck nach Drähten oder Lasern, Lichtschranken oder ähnlichem was eine Bombe oder so auslösen könnte. Wenn wir mit dem Auto da durch fahren: Aua. Zu Fuß haben wir eine Chance. Splendid kommst du mit? Die paar Ratten jucken mich nicht." Mit diesen Worten setzt er seine Infrarotbrille auf, entsichert das Sturmgewehr und aktiviert den Smartlink, öffnet dann die Tür und legt das Gewehr an und rückt langsam auf alles achtend Richtung Müllberg vor.
« Letzte Änderung: 10.11.2009, 21:18:25 von Spikey »

Reaven

  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #193 am: 10.11.2009, 21:42:21 »
Während die anderen aus dem Auto ausstiegen, wandte sich Reaven noch einmal seinem Kommlink und der Karte zu, in der Hoffnung, vielleicht irgendeinen Hinweis auf die Merkwürdigkeiten zu finden, auf die sie hier gestoßen sind.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4866
    • Profil anzeigen
Die Schatten warten...
« Antwort #194 am: 10.11.2009, 22:18:28 »
Thunderstrikes Koerper sackte ein weiteres mal zusammen und innerhalb eines Gedankenganges war er wieder an seiner alten Position. Von dort machte er sich auf den Weg den restlichen Weg zu erkunden. Auf diesem Weg ergab sich ein aehnliches Bild. Direkt am Fusse der Rampe ragte ein neuerlicher Haufen toter Materie auf, in dem er jedoch weniger Auren entdeckte. Dahinter wurden die Haufen weniger und kleiner, hier und da standen Autoformen auf dem Boden. Er koennte jedoch keine herausstechende Aura in dem dunklen Hintergrund entdecken. In der untersten Ebene konnte er schon aus Entfernung das Loch in der Garagenwand wahrnehmen, durch dass wesentlich mehr Leben strahlte als durch den restlichen Beton.

Spikey oeffnete derweil die Tuer und stieg aus, das Entsichern verursachte einen leises Klicken, das durch leise Raschellaute quitiert wurde.
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

  • Drucken