Autor Thema: Eron Morgenrot  (Gelesen 1525 mal)

Beschreibung: Fett, Fauler, am Magiekundigsten

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eron

  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Eron Morgenrot
« am: 30.09.2009, 10:40:17 »
-Eron Morgenrot-
Hexenmeister
Waldgnom
Gottheit: The Watcher
HP 1W4 + 2 = 6HP
Init +2 Spd.: 20ft/6m
RK 13 (10+2GE+1GR.-Mod.) Berührung 13, Auf dem Falschen Fuß 11
Voller Angriff 1w4 & 1w4 Kampfstab
ST 8
GE 14
KO 14
IN 14
WE 14
CH 18
RW.: Reflex +2, Willen +4, Zähigkeit +2
Skills: Beruf Koch +4; Bluffen +6; Handwerker Alchemist +4; Konzentration +4; Leise Bewegen +4; Diplomatie +6; Verstecken +6; Wissen Arkanes +6; Zauberkunde +6; Schätzen +5
Talent: Gestenloszaubern

Rassenfertigkeiten
+2 WE +2 CH -2 ST
+2 Rassenbonus auf Rettungswürfe gegen Illusionen
+1 Rassenbonus auf Angriffswürfe gegen Kobolde und Goblinoide Rassen
+4 Ausweichsbonus gegen Riesen
+2 Rassenbonus auf Diplomatie
+2 Rassenbonus auf Handwerk(Alchemie)
+1 Bonus auf den SG gegen Illusionszauber die von Gnomen gewirkt werden
Dämmersicht
1/Tag Mit Tieren Sprechen, Tanzende Lichter, Geistergeräusch, Zaubertrick  (SG 14)

Klassenfertigkeiten

Zauber
Bekannte
Magie entdecken, Magierhand, Daze, Licht
Hypnose und Silent Image

Por Tag
Stufe 0: 5
Stufe 1: 4

Ausrüstung
Kampfstab
Pony
Reitsattel
Sarreltaschen
Zauberkomponenten Tasche
Abenteurerkleidung
Zelt
Rucksack
Schlafset
Hanfseil
Fackel 5
Feuerstein & Zunder
Kreide 5
Lappen 10 (gibs nicht in irgendwelchen Regelbüchern, ich hab für alle 10 1k abgerechnet... Lappen braucht man immer)
Wasserschlauch
Tagesration 5
Signalpfeife

Geld

9 Kupfer
4 Silber
2 Gold

Tiergefährte
Korax
Rabe
HP:1/4 d8= 2 HP
Init: +2; Spd. 10ft, fly 40ft.
RK 15 (+2GE+2 Gr.Mod.+1 natürliche Rüstung), touch 14, flat-footed 13
Attack: Claws +4 (1d2-5)
Dämmersicht, Sprache: Gnomisch
RW: Zäh: +2, Ref: +4, Wil: +2
ST 1, GE 15, KO 10, IN 6, WE 14, CH 6
Listen +5, Entdecken +7
Talente: Alertness, Waffenfinesse, Improved Evasion
Empahrtie Verbindung
Zauberteilen



Beschreibung
Eron Morgenrot ist, für einen Gnom, relativ Groß. Er hat ein kleines Bierbäuchlein und ist trotz seiner Reisen immer gemütlich und hat immer ausreichend Essen für 3-5 Mahlzeiten pro Tag dabei, unter 3 Mahlzeiten am Tag wird er aber auch sehr sehr ungemütlich und ist nicht wie sonst ruhig und besonnen. Er hat einen wertgegerbte etwas grünlichen Taint, grüne Auge und strubelige braune Haare. Er befindet sich, für einen Gnom in den besten Jahren was ihn trotzdem auf ein bewegtes Jahrhundert zurückblicken lässt, er hat somit schon wärend seiner bisherigen Lebenszeit ungefähr 5 Menschengenerationen kommen und gehen sehen. Auf seinen Reisen wird er nie ohne sein Pony Kildval und den Raben Korax, mit dem er sich meist ausführlich auf gnomisch Unterhält, gesehen. Wenn er mal nicht reitet, schläft oder sitzt hat er einen langen Wanderstock den man im Notfall auch zur Verteidigung einsetzen kann. Er trägt solide Kleidung die Wind und Wetter, Hitze und Kälte trotzt.
Alter: 102
Geschlecht: männlich
Größe: 111cm
Gewicht: 50kg
Augenfarbe: grün-braun
Haarfarbe: braun
Hautfarbe: hell mit leichtem grünstich


Hintergrund
Das bisherige Leben von Eron war eigentlich alles in allem langweilig und gemütlich, vor allem zweiteres ist wichtig. Er wuchs im Königreich Meznamish auf Svimohzia nahe der Hauptstadt Monam-Ahnozh in einer kleinen Hobbitgemeinde namens Grünbach {fals der Name "Grünbach" nicht passt bitte sagen änder ich dann} als Sohn eines Gasthausbesitzers und seiner Frau als ältester Sohn von 3 weiteren Geschwistern auf. Mit fort geschrittenem Alter lernte er beim Vater zu kochen, aber er konnte kein wirkliches Talent entwickeln, auch brachte es ihm keine Freude selber, da er meist das gekochte an hungrige Gäste der elterlichen Gaststätte "abgeben" musste. Auch seine natürliche Begabung für die Magie, bei den Gnomen unter denen er lebte nicht ganz unüblich, rüttelte nicht an diesem beschaulichen Leben. Doch als eines Tages der Vater an Fieber erkrankte und dahin schied und die Mutter kurze Zeit später an Einsamkeit zu Grunde ging erbte er das Gasthaus. Durch seine Faulheit richtete er den Familienbetrieb zu Grunde und seine Geschwister wandten sich von ihm ab. Tief bekümmert und verlassen nahm er einen verletzten Raben auf und fing an mit ihm zu reden, auch wenn dies am Anfang ein einseitiges Vergnügen war. Doch der Rabe fing an die Sprache des Gnoms zu lernen und als eines Tages die Verwundungen verheilt waren, teilte er Eron mit das er bleiben werde. Zu erst war Eron total perplex als er vom Raben angesprochen wurde, doch es freute ihn sehr und der Rabe blieb und Eron unterhielt sich viel mit ihm. Doch die Wirtschaft war mittlerweile so tief in den Schulden, dass er sie verkaufen musste, um sich nicht zu hoch zu verschulden. So kaufte er sich, nach der Begleichung der Schulden, von dem übrigen Geld das Pony Kildval, ein wenig (gaaaanz viel) Proviant und was man noch zum überleben braucht. Von den Geschichten des Raben über die ferne Welt getrieben zog er nun aus um diese zu erkunden.

« Letzte Änderung: 05.10.2009, 22:10:10 von Eron »