• Drucken

Autor Thema: 01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!  (Gelesen 17024 mal)

Beschreibung: Was es so alles gibt in einer Hafenstadt

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maduun

  • Beiträge: 389
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #300 am: 02.11.2010, 07:18:02 »
Maduun ist von der teilnahmslosen Antwort der Stadtwache wieder einmal angewidert. Solche Leute kümmern sich um die Belange ihrer MItbürger, kein Wunder, das in dieser Stadt das Verbrechen so stark ist.
"Wir sollten uns um die Elfen kümmern, sie benötigen unsere Hilfe ebenfalls und wer weiss, vielleicht erfahren wir dort mehr über die Geschehnisse in dieser Stadt", wendet sich Maduun an seine Kameraden.
"Kaspar, kümmerst du dich um den Verhandlungsteil mit der Stadtwache. Ich scheine dafür nicht gemacht zu sein."
Danach greift er seinen Speer wieder fester und verläßt das Gebäude der Stadtwache in Richtung Ort des Geschehens.

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #301 am: 02.11.2010, 09:49:38 »
Zeminah streicht die 150 Goldmünzen ein, die sie für die beiden Ganoven erhalten hat. Völlig irritiert schaut sie die Wache an, als diese in ihren Augen absoluten Blödsinn erzählt.
"Was hat denn die Körperkraft mit der Gefahr für die Stadt zu tun? Der Mann ist ein Beschwörer und kein Raufbold! Wenn ihr nicht einmal zuhört, was macht ihr dann überhaupt in der Stadtwache?" Die Svimozhierin ist sichtlich aufgebracht. Als Maduun dann einfach geht, ist sie noch irritierter. Gerade einem Waldbewohner muss doch die Gefahr bewusst sein, wenn jemand ein wild gewordenes Feuerelementar beschwört.
« Letzte Änderung: 03.11.2010, 17:16:02 von Zeminah Lanshavazh »

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #302 am: 02.11.2010, 15:06:35 »
"Kommt meine hübsche. Es gilt einen Vater zu suchen. Regt euch nicht auf. Vielleicht sollte ich das nächste mal auf euch hören." Narsus fühlt sich erneut an seine Vergangenheit erinnerd, die Borniertheit der Wachen war auf ihre Weise der Arrganz seiner Eltern ähnlich. Er legt der Tänzerin eine Hand auf den Arm und schüttelt den Kopf. "Wenn wir ihn das nächste mal zündeln sehen, wird das das letzte Mal in seinem Leben sein."
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #303 am: 03.11.2010, 00:19:29 »
Die Leiche Cran's wird in einen Nebenraum gebracht und der Leibwächter in eine Zelle gesteckt. Die Wache antwortet dann Zeminah: "Wir begrüßen Eure Sorge um das Wohl der Stadt. Wir werden ein Augenmerk auf diesen jungen Mann haben, und ihn jetzt noch einmal genauer befragen. Jedoch können wir ihm jetzt keine Straftat vorwerfen. Wir werden das schon klären", beschwichtigt der Wachmann die Tänzerin. 

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #304 am: 03.11.2010, 17:30:29 »
Zeminah lächelt leicht schief, als Narsus ihr schmeichelt. "Ich werde dich daran erinnern, falls wir wieder einmal in einer ähnlichen Lage sind."
Dann schaut sie zu dem Wachmann. "Ich finde es interessant, dass es keine Straftat ist ein Haus anzuzünden in eurer Stadt. Das muß wahrscheinlich daran liegen, dass Sobeteta auch die Stadt auf dem Fels genannt wird und wie wir alle wissen brennt Stein nicht sehr gut." Die Stimme der Frau ist zuckersüß und es ist offensichtlich, dass sie die Wache leicht verspottet. Kurz wendet sich die Frau an den Mann, der neben sie getreten ist.
"Ich weiß nicht, was ihr hier wolltet, aber erwartet nicht zu viel Unterstützung. Wie ihr gerade selber erleben durftet, sind die Wachen nur an Mördern interessiert. Also erwartet nichts von denen." Dann verneigt sich die Svimozhierin vor dem Mann und die Armreifen und Ketten, die die Frau trägt klimpern dabei melodisch. "Ich vergaß mich vorzustellen. Ich bin Zeminah." Als die Frau sich erhebt, lächelt sie fast schelmisch. Es ist klar, dass sie sich mit voller Absicht so vor dem Mann präsentiert.
"Kaspar, Narsus, ich denke wir haben genug hier geredet. Lasst uns schauen, was der Elf wieder anstellt." Damit macht sich die Frau auf, Maduun zu folgen.

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #305 am: 03.11.2010, 20:20:49 »
Narsus zuckt nur mit den Schultern und lächelt den Fremden an. "Frauen" raunt er ihm zu bevor er sich umdreht um Zeminah zu folgen.
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #306 am: 05.11.2010, 05:45:50 »
Zeminah bekommt aus dem Augenwinkel noch mit, die der Wachoffizier dem Mann einen Beutel zusteckt.

Schwarzauge

  • Beiträge: 1449
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #307 am: 06.11.2010, 00:38:39 »
Kilgen schließt den Mund langsam, vor Verwunderung und Unverständniss. Er kratz sich mit seinem Daumen an seinem Drei-Tage-Bart. Er blickt der Gruppe hinterher und dann wieder zu den Stadtwachen. Es war nicht seine Art sich aufzudrängen, aber im Moment hatte er nicht allzu viele Optionen. Er wendet sich doch einfach nocheinmal schnell an die Stadtwache, vielleicht hatte sie ihn einfach überhört.
"Gibt es Momentan noch andere Kopfgelder? Oder anderweitige Möglichkeiten sich hier zu verdingen und zu etwas Geld zu kommen?", dabei wandern seine Augen hin und wieder zu dem Beutel, welche der Magier bekommen hat.

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
01. Kapitel - Vorsicht, Mörder!
« Antwort #308 am: 17.11.2010, 12:55:34 »
Zeminah wirbelt noch einmal herum, als sie sieht wie der Wachoffizier dem Brandstifter Geld in die Hand drückt. Ihre Augen funkeln, als sie einen Schritt nach vorne geht und vor dem Wachmann ausspuckt.
"Ihr bezahlt Brandstifter dafür, dass sie eure schöne Stadt Sobeteta anzünden. Ihr seid ein armseliger Wicht! Ich verachte euch!" Dann zeigt sie mit dem Finger auf die beieinander stehenden Männer. "Ich habe euch gesagt, wie mit Brandstiftern umgegangen wird in meiner Heimat, der der den Brandstifter bezahlt ist noch schlimmer als der Brandstifter selber. Wenn es schon bei der Wache von Brandstiftern wimmelt, fürchte ich das Schlimmste für diese Stadt!"
Das Gesicht vor Ärger verzehrt, dreht sich die Frau wieder um und verlässt die Wache. Beim Herausgehen blickt sie noch einmal zu dem fremden Mann. "Seid ihr auch ein Brandstifter und wollt mit denen Geschäfte machen oder seid ihr ein ehrlicher Mann? Ich würde euch empfehlen diesen Ort zu verlassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr mit mir einem elfischen Kind helfen."

  • Drucken