• Drucken

Autor Thema: IC (4): Intermezzo in Felbarr  (Gelesen 12741 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Radumar

  • Moderator
  • Beiträge: 1432
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #270 am: 26.07.2010, 10:42:41 »
Smeerson schaut fragend drein:
Was für Details denn? Ich fürchte mein Wissen über die Katakomben ist sehr begrenzt.

Lizk

  • Beiträge: 1188
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #271 am: 27.07.2010, 16:13:47 »
Salif

"Ein Elf?", hakt Salif nach:  "Ich habe schon mehrmals von diesem mysteriösen Elfen gehört. Was hat es mit ihm auf sich, was macht er hier?"

Als sich der Abend dem Ende neigt, verabschiedet sich Salif in vollendet höflicher Form und versichert Dunja, dass er sich bald melden wird. Ansonsten könne sie ihm auch eine Nachricht im Wilden Yak hinterlassen, der Wirt sei vertrauenswürdig.

Hastig läuft Salif durch die Straßen und Gassen Felbarrs. Er sollte die anderen besser warnen.

Vash

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #272 am: 28.07.2010, 06:56:18 »
"Nein wir haben uns bisher nur darüber unterhalten, das ihr sagtet, auf die Gruppe und mich sei von Dimitri ein Kopfgeld ausgesetzt worden."

Radumar

  • Moderator
  • Beiträge: 1432
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #273 am: 28.07.2010, 08:16:58 »
SALIF

Dunja erinnert sich
Ja, ich weiß leider nicht wie er hieß. Ein älterer Elf. Er hat recht viel Geld verdient indem er auf diesen jungen Mann gewettet hat, der dann im Championkampf gestorben ist. Vor dem letzten Kampf hat Dimitri mit ihm gesprochen und der hatte vielleicht die Hosen voll. Keine Ahnung was die so besprochen haben, aber der Elf ist dann verschwunden. Gerüchteweise hat Dimitri ihm geholfen in die Katakomben zu kommen. Seltsam eigentlich, der Elf sah gar nicht nach Grabräuber aus.

EOTARA

Smeerson lacht leise.
Ach das. Ja, ein Kopfgeld. Auf Eotara, Tybrin und Fincayr. Das auf Hilda ist zurück genommen worden und auf Salif gab es interessanterweise nie eines. Wobei anscheinend auch nach ihm gesucht wird. Wenn es euch beruhigt, das Kopfgeld ist für die lebende Ergreifung.
Aber wie ich Eotara schon sagte: mir wäre es eh lieber wenn Ihr ein paar Tage von der Bildfläche verschwindet. Ich mag keine weiteren Toten in der Stadt. Wie wäre es wenn Ihr langsam mal die Sache mit den Katakomben ernsthaft angeht? Ich dachte die liegt Euch so am Herzen? Ich hab Eotara gebeten Euch zu begleiten. Es dürfte da unten nicht ganz ungefährlich sein. Grabräuber sind da teilweise zu gange, vermutlich gibt es noch ein paar kleinere Orkbanden, die von besseren Zeiten träumen. Und weiter unten ist mit Untoten zu rechnen. Hört sich doch spannend an, oder?

Smeerson lacht scheppernd.
« Letzte Änderung: 28.07.2010, 09:03:32 von Radumar »

Vash

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #274 am: 28.07.2010, 16:44:36 »
Eotara zwingt sich zu einem säuerlichen Höflichkeitslächeln.
"Ich liebe Katakomben."

soises

  • Beiträge: 2618
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #275 am: 28.07.2010, 21:04:07 »
Tybrin

Ein bisschen entsetzt ist er schon der Halbelb - als er von dem Kopfgeld erfährt. So etwas ist ihm noch nie passiert. Bisher hatte er immer auf die "Jäger" herab gesehen die sich ihr Geld durch das zur Strecke bringen von Flüchtigen verdienen. Doch nun, da diese Art von Personen hinter ihm selbst her ist, sieht die Sache anders aus...

Die Idee ein paar Tage zu verschwinden und dann - wenn etwas Gras über die Sache gewachsen ist -  zurück zu kehren und der Angelegenheit auf den Grund zu gehen klingt dagegen durchaus zielführend.

Lieber mit ein paar Grabräubern Pfeile aus zu tauschen als vergifteten Wein vorgesetzt zu bekommen und in den Händen von solchen wie Dimtri auf zu wachen.

Nur Hilda wirft Tybrin einen fragenden Blick zu. Warum ist die Summe von ihrem Kopf genommen worden? Und was war mit Salif?

Radumar

  • Moderator
  • Beiträge: 1432
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #276 am: 29.07.2010, 06:38:14 »
HILDA

gehen wohl ähnliche Gedanken durch den Kopf. Ungeduldig wirft sie ein:
Ja, wir sind praktisch unterwegs dahin. Aber wieso wurde mein Kopfgeld zurückgezogen? Und ich versteh immer noch nicht warum es überhaupt eines gab. Und was ist mit Salif?

Smeerson lacht leise
Kannst du es Dir nicht denken? Es ist wegen Conradius, Dimitri will nicht jemanden wie ihn verärgern.
Und was das warum angeht, Ihr wisst es immer noch nicht? Nun, das ist nicht meine Aufgabe zu erklären. Am Besten Ihr unterhaltet Euch mal intensiv mit Salif. Und nun geht bitte, ich habe zu tun.

Freundlich hinaus komplimentiert, steht die Gruppe wenig später vor der Wache.

Unterdessen hat Salif im Wilden Yak erfahren, wohin seine Freunde verschwunden sind.

Lizk

  • Beiträge: 1188
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #277 am: 30.07.2010, 19:53:53 »
Salif

Salif beschließt im Wilden Yak auf die anderen zu warten. Er bestellt einen bekömmlichen Wein und getrocknete Früchte, eine Spezialität des Hauses, breitet vor sich auf dem Tisch die Karte der Katakomben aus und beginnt sie in Vorbereitung auf ihren baldigen Aufbruch intensiv zu studieren. Bei der Platzwahl hat er darauf geachtet, dass er dabei eine gewisse Privatssphäre hat. Schließlich sollte nicht jeder wissen, dass die Gruppe in die Katakomben steigen wird.

Navun'Ylahc Vytharia

  • Beiträge: 1272
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #278 am: 31.07.2010, 14:13:22 »
Fincayr

Ersteinmal muss der Barbar verdauen, was ihm gerade mitgeteilt wurde. Er hatte auch im Norden schon von Kopfgeld gehört, aber dass auf ihn ein solches nun ausgesetzt ist, ist ihm doch nicht ganz geheuer. Wie lange und wie gründlich würde nach ihnen nun gesucht werden? Sobald die Katakomben gereinigt sind, würden sie der Sache nachgehen müssen, soviel steht fest.

Nachdenklich kratzt sich der großgewachsene Schamane am unrasierten Kinn.
"Ich würde wirklich noch diese Nacht aufbrechen. Zwei Stunden nach Mitternacht. Bis dahin können wir auch alle noch ein wenig Schlaf nachholen. Aber davor sollten wir vielleicht nochmal zum Wilden Yak schauen. Eventuell ist Salif mittlerweile dort, ansonsten würde ich sagen schauen wir zu unserer Herberge."

Mit diesen Worten bricht die Gruppe nochmals auf zum Wilden Yak auf.
TP:
10 / 10
| Initiative: +5 | Wahrnehmung: +11 | Besondere Wahrnehmung: Darkvision
RK: 17 | Berührung: 15 | Auf dem falschen Fuß: 12 | Rettungswürfe:  Zähigkeit +4 | Reflex +5 | Willen +7

Radumar

  • Moderator
  • Beiträge: 1432
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #279 am: 01.08.2010, 10:36:34 »
Als Hilda mit den Anderen im Wilden Yak ankommt und Salif sieht, stellt sie ihm erst einmal Eotara vor:
Salif, das ist Eotara. Eine bekannte von Feldwebel Smeerson. Er hat sie gebeten uns nach unten zu begleiten, weil es dort ein wenig gefährlicher ist. Sie ist schon hocherfreut über die Aussicht.
Sie lacht kurz böse. Dann schaut sie Salif an, betont freundlich, und meint übertrieben nett säuselnd:
Mein lieber Salif, gibt es da eventuell etwas, was du uns erzählen willst? Über dich, uns und einen Herr namens Dimitri? Klingelt da bei dir etwas?
Sie schaut ihn freundlich an und knackt ein wenig mit den Knöcheln.

Vash

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #280 am: 01.08.2010, 11:28:08 »
Eotara nickt Salif kurz zu "Hallo"
und macht ansonsten spitze Ohren (noch spitzere als sonst), was wohl der Grund für all das hier sein könnte, denn Smeerson hatte ja angedeutet, das dieser Salif dies wissen könnte.

Diese Hilda gefiel ihr auf jeden Fall immer besser. Halbelben waren ihr per se sympathisch, Waldläufer sowieso, Barbaren ja eigentlich auch, aber dieser Fincayr hatte jetzt erst mal ein paar Minuspunkte. Nun kam also noch ein Mensch (oder Halbelb? Wird man sehen) zu der bisher recht sympathischen Truppe. Einer der vor den anderen Geheimnisse hatte. Nicht der beste Start für eine Mission.

soises

  • Beiträge: 2618
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #281 am: 01.08.2010, 19:31:17 »
Tibryn

Sich neben Salif auf einen Stuhl fallen lassend, sieht sich der Jäger gequält um wo der Wirt zu finden ist. Unzufrieden etwas Wein bestellend, blickt er griesgrämig zu dem Händler.

Den ganzen Tag war er durch die Stadt gelaufen, stets an der Seite des Menschen und kein Wort hatte er gesagt. Kaum hatten sie sich getrennt war es los gegangen. Und dieser Feldwebel - dieser Smeerson  - mit seinem Lachen, hatte die Sache nicht besser gemacht.

Und so ist es Tybrin offen anzusehen, dass auch er gerne eine Antwort hätte die die Dinge aufklärt...

Lizk

  • Beiträge: 1188
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #282 am: 01.08.2010, 23:42:19 »
Salif

Salif begrüßt Eotora mit einem Nicken. Dann mustert er Hilda mit einem kühn fragenden Blick. Sie scheint bereits vergessen zu haben, dass auch er einiges für ihre Rettung aus dem Barbarengrab auf sich genommen hat. Jedenfalls gefällt ihm der Ton der Zwergin ganz und gar nicht. Dennoch sollte natürlich auch er seinen Beitrag zur Aufklärung der Umstände leisten, insbesondere um Fin und Tybrin, denen gegenüber sich Salif durch Loyalität verbunden fühlt, nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Auch wenn er mit gewissen Informationen vorsichtig umgehen muss.

Ohne auf Hildas Fragen zu antworten, steht der junge Mann auf und streicht seine Weste glatt. Fin, Tybrin. Können wir uns unterhalten? Er führt die beiden auf die Seite, empfiehlt den beiden Verbleibenden, von den getrockneten Früchten zu probieren, die immernoch auf dem Tisch stehen, und bringt seine Kameraden in eine ruhige Nische, in der sie sich ungestört würden unterhalten können.

Also..., beginnt Salif, nachdem die drei Platz genommen haben: Ich habe mich mit einem Mitarbeiter Dimitris unterhalten. Ihr wisst ja, dass ich bei dem Wettkampf etwas für Unruhe gesorgt habe. Jedenfalls geht Dimitri offenbar davon aus, dass gerade Ihr dafür und außerdem für den Diebstahl der Wettgelder verantwortlich seid. Daher sucht er euch. Ich weiß nicht weshalb, aber ausgerechnet auf mich ist er wohl nicht aufmerksam geworden. Es trifft sich wohl ganz gut, dass wir zunächst von der Bildfläche verschwinden. Wenn wir zurückkehren, sollten wir uns dieser Sache allerdings annehmen. Dimitri ist ein gefährlicher Mann. Und so weit ich es in Erfahrungen bringen konnte, hat er einflussreiche Verbündete in der Oberschicht der Zwerge. Das ist auch der Grund dafür, dass ihm bisher nicht das Handwerk gelegt wurde.

Er hält für einen Moment inne, rutscht auf seinem Stuhl umher, lässt seinen Blick auf dem Tisch ruhen uns spricht dann weiter: Eine andere Sache noch: Ihr beiden wisst, dass ich über besondere Kräfte verfüge. Die meisten Leute würden wohl sagen ich sei ein Zauberer. Nunja, Ihr wisst ja, was ich meine. Er schaut Fin und Tybrin abwechselnd mit ernster Miene an: Es ist für mich sehr wichtig, dass niemand davon erfährt. Auch nicht Hilda und diese Frau, Eotora, die uns in die Katakomben begleiten wird. Zumindest vorerst nicht, solang ich nicht weiß, ob ich ihnen vertrauen kann. Das ist mir sehr wichtig.

Radumar

  • Moderator
  • Beiträge: 1432
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #283 am: 02.08.2010, 08:34:35 »
HILDA

fasst Eotara leicht am Arm und gibt ihr mit einem Kopfschütteln zu verstehen, die Drei kurz in Ruhe zu lassen. Sie wartet verdrießlich ab bis Salif den beiden erzählt hat, was er wollte, erhebt sich dann aber und geht - vermutlich begleitet von Eotara - hinüber. Sie schaut Salif ernst an, ist offenbar bemüht ruhig zu bleiben.
Salif, ich weiß sehr wohl zu schätzen, was Du da draußen für mich getan hast. Und ich vertraue Dir ... weitgehend. Ich bin bereit mitzugehen und zu helfen, sei es mit der Waffe in der Hand oder mit Informationen. Und glaube bitte nicht, dass es so einfach für mich ist das eine oder andere über mein Volk vor Fremden auszubreiten.
Aber Du bist im Moment nicht ganz fair zu uns. Dein Verhalten, was auch immer Du da gemacht hast, betrifft uns alle. Es wurde ein Kopfgeld auf uns ausgesetzt. Auf Fincayr und Tybrin. Meines wurde laut Feldwebel Smeerson zurück gezogen, er vermutet weil ich mit Conradius befreundet bin.

Selbst auf Eotara gibt es eines und sie hat nun mit den Geschehnissen in der Grube gar nichts zu tun. Aber spätestens dadurch dass sie hier bei uns ist, wird Dimitri wohl zu dem Schluss bringen, dass sie zu uns gehört. Ja, UNS, Salif.
Ich verstehe, dass Fin, Tybrin und Du sich näher stehen als zum Beispiel wir beide. Aber da unten soll es Grabräuber geben, schlecht gelaunte Orks und Untote aller Art und wir müssen uns dann aufeinander verlassen können.

Ehrlich gesagt interessiert es mich nicht, ob und was Du gemacht hast. Ob du ihn beklaut, die Freundin ausgespannt oder ein großes "S" in den Hintern geritzt hast. Aber ich möchte das nächste Mal gewarnt werden. Ist das soweit ok für Dich?

Vash

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
IC (4): Intermezzo in Felbarr
« Antwort #284 am: 02.08.2010, 08:48:05 »
Eotara sieht gar nicht ein sich gross zurückzuhalten, schließlich schuldete sie dem Kerl gar nichts. Sie lässt sich vom Hilda zunächst zurückhalten, aber als sie sieht, das die Zwergin sich aufgrund alter Verpflichtungen abspeisen lassen will ist Schluss:
"Hey, es kann nicht sein, das auf mich ein Kopfgeld ausgesetzt wird, dann erfahre ich das du den Grund dafür weisst und jetzt verweigerst du mir eine Antwort. Ich bin nicht bereit das zu akzeptieren. Du erzählst mir jetzt was du weisst!"
Sie klingt mühsam beherrscht dabei, als hätte sie sehr grosse Lust der Antwort gewaltsam nachzuhelfen.
« Letzte Änderung: 02.08.2010, 08:50:53 von Eotara »

  • Drucken