Am Abend des 13.02.2019 wurden die Verhandlungen zwischen dem Europaparlament und dem Rat abgeschlossen der zu einem endgültigen Text für die EU-Urheberrechtsreform führte. Dieses Gesetz wird das Internet, wie wir es kennen, grundlegend verändern und möglicherweise auch Auswirkung auf das DnD-Gate haben – wenn es denn in der finalen Abstimmung angenommen wird. Das können wir aber immer noch verhindern!
Informiere dich bitte an dieser Stelle weiter.

Autor Thema: 7.X  (Gelesen 3773 mal)

Beschreibung: Das Finale im Sumpf

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aomori

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #15 am: 15.12.2009, 00:36:15 »
Durch das Ausschalten des Orks mit neuem Mut beflügelt stürzt sich auch Aomori mit seinem Speer auf die Riesenspinne, wobei er sie zunächst halb umrundet um sie mit Gorn in die Zange zu nehmen. Der Speer findet tatsächlich sein Ziel[1], reißt aber lediglich eine kleine Wunde zwischen den Chitinplatten des massigen Spinnenleibs.
 1. AC 21, 2 Schaden

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #16 am: 15.12.2009, 01:29:18 »
Venustas schießt wieder einen Magieball und verwundet die Spinne[1]
Die Spinne versucht Varag zu beißen, da dieser die geringste Gefahr darzustellen scheint so völlig ohne Waffe oder Hörner.
Doch Vaag kann elegant den klappernden Mandibeln ausweichen.
 1. 3 Schaden

Varag

  • Beiträge: 337
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #17 am: 15.12.2009, 11:53:02 »
Sich jetzt erst bewusst werdend, dass die Spinne ihn angreift, versucht er nun diese mit einem Schlag zu treffen, doch stolpert er dabei über den am Boden liegenden Ork, wodurch sein Schlag weit daneben geht.[1]
 1. Angriff:1, bestätigt? 18
Fäuste +4 (1d6+4), Blasrohr +2 (1w2)
RK: 15, Initiative: +2
Reflex +4, Willen +4 , Zähigkeit +2

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #18 am: 15.12.2009, 17:38:23 »
Varag kann sich grade noch fassen bevor die Spinne nach ihm schnappen könnte.

Aomori

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #19 am: 15.12.2009, 17:56:23 »
Aomori sticht erneut nach der Spinne, doch diesmal gleitet die Speerspitze harmlos von der harten Haut des Monstrums ab.

Gorn

  • Beiträge: 443
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #20 am: 16.12.2009, 14:10:12 »
Gorn greift erneut mit seinen Hörnern an, um der Spinne zu schaden.[1] Dann während des Angriffs bewegt sich Gorn wieder leicht um die Spinne so dass er der Position, zu der sein Speer geflogen ist, immer näher kommt.
 1. Angriff: 18 Schaden: 2

Venustas

  • Beiträge: 437
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #21 am: 16.12.2009, 17:31:18 »
Wieder lässt die Gnomin ein Geschoss auf ihrer Hand entstehen und schickt dieses in Richtung der Spinne[1]. Venustas hofft, dass die Spinne stirbt, bevor sie ohne magische Mittel dasteht
 1. Schaden : 4
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir
Lächle und sei froh,
denn es könnte schlimmer werden !
Ich lächelte und war froh
und es kam schlimmer !!

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
7.X
« Antwort #22 am: 16.12.2009, 18:06:31 »
Mit großer gemeinsamer Anstrengung gelingt es den Helden den Ork und sein Reittier zu besiegen.
Venustas Magie und die vielen kleinen Risse in ihrem Chitinpanzer lassenso viel Flüssigkeit austreten das sie zuckend zusammenbricht.
Der Ork liegt röcheln im Schlamm, die Hände vors entstellte Gesicht haltend.
Sein Speer liegt neben dem von Gorn.
Jeder der sich umsieht kann sehen wie der Schamane immer noch versucht den bewusstlosen oder toten Pieron wiederzubeleben.