• Drucken

Autor Thema: Rayfs Suche nach Wahrheit  (Gelesen 10764 mal)

Beschreibung: Ein Kleriker auf Abwegen.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« am: 08.01.2010, 09:26:22 »
Rayf erwacht in dme Gasthof in dem er übernachtet hatte.
Er hatte gestern die verbrannten Überreste von Varagands Gehöft erkundet, aber nichts gefunden was ihm einen Hinweis auf die Geschehnisse lieferte.
Keine Leichen, keine Spuren. Rayf war kein Experte in Brandsachen, aber er hatte das Gefühl das das Gebäude an mehreren Stellen gebrannt hatte, was der einzige Hinweis war das der Hof nicht aus versehen Feuer gefangen hatte. Da es keine Leichen gibt weiß auch niemand ob die Bewohner nun tot sind oder nur verschwunden. Vielleicht sollte Rayf sich einmal umhören, der Gastwirt hatte da so seltsam geschaut als Rayf ihm erzählt hatte weshalb er wissen müsse wo der verbrannte Hof zu finden sei.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #1 am: 09.01.2010, 15:46:58 »
Rayf wirft sich am Morgen in Kettenhemd und Weste und macht sich auf den Weg in den Schankraum. Irgendetwas ist faul an dieser Sache... von selbst wird das Haus nicht Feuer gefangen haben.
Er setzt sich auf einen Hocker am Tresen, dem Wirt gegenüber. Schweigend lässt er den Blick über die Anwesenden und ihre Frühstücksteller gleiten, dann sieht er den Wirt an. "Ich habe drei Wünsche. Eier mit Speck, ein Glas Milch, und den Grund dafür, dass das Gehöft meines Bekannten abgebrannt ist." Er lässt das Amulett mit dem Symbol des Erschaffers daran aus dem Kragen gleiten, dass es ihm auf der Brust prangt. "Am Besten den Namen des Manns, der dafür gesorgt hat, dass es abgebrannt ist."

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #2 am: 11.01.2010, 00:11:53 »
Als das Flühstück gebracht wird redet der Wirt über deutlich und überlaut, so das auch wirklich jeder mitbekommen muss was er sagt: Das muss ein ganz schrecklicher Unfall gewesen sein, eine umgekippte Kerze oder verkipptes Öl, Schuld ist niemand, das war ein Unfall.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #3 am: 11.01.2010, 10:50:47 »
Rayf beugt sich zum Wirt vor und  senkt die Stimme.
"Schön, dass Ihr das Eurer ganzen Kundschaft mitteilt. Aber was würdet Ihr dem Kaiser antworten? Dem Erschaffer?" Er lehnt sich wieder etwas zurück und spießt sich Speck und ein halbes Ei auf die Gabel. "Ihr habt sicher nichts mit dieser Geschichte zu tun. Aber ich bin hier, um mit dem Licht des Erschaffers das Dunkel auszuleuchten, alle Lügen zu verzehren und die Wahrheit herauszufinden. Sagt mir, was Ihr wisst."[1]
 1. Diplomacy 20

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #4 am: 11.01.2010, 11:07:13 »
Die Augen des Wirtes zucken in die Ecke wo zwei andere Bauern sitzen bevor er wieder laut und dutlich antwortet:
Ja, das war ein äußerst tragischer Unfall, es ist schön das ihr hier seid um eine Bestattung nach den Bräuchen des Erschaffers durchzuführen, sagt mir bescheid ich werde mit meienr Familie auch anwesend sein, aber vorher muss ich ersteinmal euer Zimmer aufräumen, nicht das ihr plötzlich dort hineinkommt und es ist nicht alles wie ihr es verlassen habt.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #5 am: 11.01.2010, 11:54:05 »
Was, bei der Gnade des Erschaffers, will dieser Mann mir sagen?
"Ich glaube, es ist ohnehin Zeit für mich, zu gehen." Rayf schlingt die letzten Eier und stürzt seine Milch hinunter. Er legt das Symbol des Erschaffers zurück an seine Brust und erhebt sich. "Die Bestattung findet dann statt, wenn wir eine Leiche haben, die wir bestatten können."
Damit macht er sich auf, in sein Zimmer zurückzukehren. Besser, ich nehme mein Gepäck mit, bevor ich hier weiter nachforsche...

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #6 am: 11.01.2010, 22:46:36 »
Kurz nach Rayf kommt der Bauer mit einem Eimer und einigen Schwämmen ins Zimmer und lässt die Tür offen während er sagt:
Lasst euch von mir nicht stören, ich will nur putzen, um so einem wichtigen Gast das Beste angedeihen zu lassen was mein armes Haus hergibt.
Dann schließt er die Tür und flüstert plötzlich.
Herr, es gibt Gerüchte. Der Paladin ist von einigen Männern mit Pferden und Hunden durch den Wald gejagd worden. Einem meiner Freunde der der Wache zu viele Fragen gestellt hat braucht nun einen Gehstock und die Wache hat ihre Augen und Ohren überall.
Mehr kann ich euch nicht sagen, nur dpasst auf euch auf.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #7 am: 12.01.2010, 12:16:56 »
"Sie haben ihm die Beine gebrochen?" Rayf setzt sich auf das Bett und sieht aus dem Fenster. "Das allein ist schon Grund genug, sie zur Rechenschaft zu ziehen. Ich werde den Anführer dieser Männer selbst aufsuchen und ihnen noch eine Gelegenheit geben, sich dem Licht des Erschaffers zu öffnen. Versagen sie auch bei dieser Probe... dann wird das Licht unseres Herrn ihre Knochen zu Staub und  ihre Seelen zu Nichts machen."
Er panzert sich die Hände mit den Klingenhandschuhen und reiht die Teile seiner Rüstung auf dem Bett auf. "Helft mir, meinen Harnisch anzulegen. Und, bitte, sagt mir noch, wo ich den Führer dieser Wachmannschaften finden kann."
Wenn du beim Schach deinen Gegner überraschen willst, dann mache den Zug, der dich am weitesten ans Matt heranrückt...

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #8 am: 12.01.2010, 18:52:05 »
Ihr findet ihn in der Baracke, etwa zwei Stunden nördlich von hier im nächsten großen Dorf.
Der Wirt hilft dir, schwitzt dabei Blut und Wasser vor Angst entdeckt werden zu können.
Nach den Minuten des Ankleidens fragt er flehend: Bitte haltet meinen Namen da raus, ich habe nichts unrechtes getan, ich muss nun weg, sonst mache ich mich verdächtig.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #9 am: 15.01.2010, 14:34:39 »
"Habt Dank. Ich werde Euren Namen nicht erwähnen... ich kenne ihn ja nicht einmal. In spätestens zwei Stunden verlasse ich Euer Haus und Ihr seht und hört mich nie wieder." Rayf richtet sich die letzten Riemen und Platten der Rüstung und macht dann langsam sein Gepäck fertig.

Wenn der Mann das Zimmer verlassen hat, beginnt Rayf mit der eigentlichen Vorbereitung. Er zeichnet auf Rüstung und Schild das Symbol des Erschaffers nach und ruft es als leuchtende Runen ins Leben[1]. Holz wird so stark wie Stein, Eisen so stark wie Stahl, und Stahl so hart stark wie der Panzer eines Drachen.
Nach einem letzten Gebet zum Erschaffer macht Rayf sich auf den Weg.
 1. Magic Vestment(3. Grad) auf Rüstung und Schild

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #10 am: 17.01.2010, 17:09:48 »
Rayf folgt einer Stunde lang dem Pfad nach Norden, da kommt er an einen alten Rastplatz an dem schn viele Schlafrollen ausgelegt und viele Lagerfeuer angezündet wurden.
Ein Mensch liegt dort neben dem ausgebrannten Feuer, blutbesudelt und das Gesicht im Dreck liegend.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #11 am: 18.01.2010, 10:53:46 »
Rayf sieht sich nach Bewegung auf dem Feld um. Was ist hier geschehen?
Er umschließt den Kopf seines Morgensterns mit der Hand und flüstert "Licht der Wahrheit, scheine und brenne."[1] Ein goldener Schimmer legt sich um die Waffe, und die Stacheln werden zu glühenden Strahlen.
Nach dem Zauber beugt Rayf sich nieder und dreht den Mann um.
"Heh, könnt Ihr sprechen? Was war hier los?"
 1. Greater Magic Weapon(4. Grad) auf den Morgenstern

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #12 am: 18.01.2010, 11:05:37 »
Der Mann ist tot, ihm wurde scheinbar die Zunge bein lebendigen Leib herausgeschnitten, woraufhin er an seinem eigenen Blut erstickt ist. Sein Gesicht starrt vor Dreck, denn das Blut ist getrocknet und nun  klebt roter Matsch überall am Kopf des Mannes.

Rayf

  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #13 am: 18.01.2010, 11:33:20 »
Hast du zuviel gewusst, zuviel gesagt? Möge der Erschaffer deine Seele ins Licht führen.
Rayf kniet sich hin und spricht ein Gebet für den Mann.
Als das letzte Wort gesprochen ist, setzt er seinen Weg in das beschriebene Dorf und zu dem dortigen Wachführer fort.
Einige werden sich rechtfertigen müssen für dashier.

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Rayfs Suche nach Wahrheit
« Antwort #14 am: 18.01.2010, 11:44:35 »
Nach wenigen Metern spürt Rayf wie ein Armbrustbolzen in Streift und an seiner Rüstung einen schmerzhaften Druck ausübt während er mit einem splitternden Geräusch eine Delle in das Metall schlägt.[1]
 1. Initiative gegen 11 bitte
« Letzte Änderung: 18.01.2010, 11:44:48 von Tael »

  • Drucken