• Drucken

Autor Thema: Kapitel 1.1: Der Erinnerer  (Gelesen 18559 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #15 am: 13.02.2010, 12:28:53 »
Das Flimmern um den Nezumi verschwindet und seine Bewegungen scheinen sich deutlich zu verlangsamen. Die blutenden Wunden nagen an seiner Kondition und so schafft er es diesmal nur einen einzigen Treffer zu landen. Doch auch die untoten Krähen[1] kreischen nur und schaffen es aufgrund der Ablenkung nicht, sich auf ein Ziel zu konzentrieren. Dennoch bricht der Schwarm nicht ab und so langsam kann es einem bei dem Anblick schon unheimlich werden.
[2]
 1. 
Knowledge Checks (Anzeigen)
 2. 
Rundenabfolge (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 13.02.2010, 12:49:45 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Fushou

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #16 am: 13.02.2010, 18:39:52 »
Noch während Fushou langsam die Luft ausgeatmet hatte griffen seine Hände in den Köcher auf dem Rücken und zogen einen neuen Pfeil hervor. Mit Schrecken nimmt er zu Kenntniss, dass es nicht ein sondern zwei Opfer waren, die der Schwarm sich gesucht hatte.

'Der Bayushisan wird mit seinem Katana nicht viel ausrichten. Ich muss sie in Brand stecken.'

Wieder atmet Fushou aus und zielt mit einem Drachenatempfeil auf die untoten Krähen. Es ist schwerer als zuvor, da nun zwei Menschen und ein... 'Ein Nezumi!' schießt es Fushou durch den Kopf, als er den Pfeil von der Sehne lässt. Ein lautes Zischen folgt seiner Flugbahn. Ohne das Ergebnis abzuwarten, rennt Fushou los, den Bogen in der Linken zieht er mit der rechten Hand sein No-Dachi[1]
 1. 
Fushou (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 13.02.2010, 21:12:43 von Ginsengsei »

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #17 am: 13.02.2010, 22:32:08 »
Die Abstände zwischen den Vögeln sind einfach zu groß und da Fushou in der Eile nur in die Menge schiessen kann, trifft sein Pfeil auch keine der Krähen sondern landet in einem Bogen direkt zu Isuwarus Füssen wo er dann unter kurzem Auflodern stecken bleibt. Immerhin rüttelt die kleine Flamme den Nezumi wieder zur Besinnung und schenkt ihm neuen Mut und Hoffnung! "Weitere Unterstützung gebrauchen gebrauchen wir können!"
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #18 am: 15.02.2010, 14:30:09 »
Nur noch unter großer Anstrengung kann sich der Nezumi auf den Beinen halten, jeder Schlag nach den Krähen fällt ihm schwer und der hohe Blutverlust scheint wie Blei an seinen Gliedmaßen zu hängen, denn nur noch mit letzter Kraft schafft er es mit einer der beiden Tonfas eine Krähe zu erwischen.
"Arrrkktikk" brüllt er vor Anstrengung und Verzweiflung, seine Rattenschwanz zuckt und er krümmt sich zur Seite. Egal wohin er sich auch dreht und wendet, die Krähen sind da. Sein Fell ist mittlerweile Blut getränkt, und als sich einige Krähen direkt auf seinen Kopf niederlassen hat er nicht mehr die Kraft um alle ab zu schütteln.
Als eine der Krähen nach seinen Augen zu hacken versucht erstartt das Entsetzen auf seinem Gesicht zur kalten Fassade. Hilflos taummeln seine Arme wie ihm Traum nach der Krähe doch sie erreichen ihr Ziel nicht mehr.
Es ertönt ein Schrei der Mark und Bein erschüttern lässt und die Umstehenden können nur noch mit an sehen wie des Nezumis rechtes Augenlicht erlischt. Seine Beine werden schwach und er sinkt zu Boden, sein Kopf schlägt unsanft auf den festen Grund und die Krähen stürzen sich, unter hämischem Kreischen, auf ihr gefallenes Opfer.[1]
 1. 
Reihenfolge (Anzeigen)
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Fushou

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #19 am: 15.02.2010, 18:31:40 »
Machtlos sieht Fushou mit an, wie der Nezumi zu Boden geht. Nur mit Mühe kann er das Grauen ausblenden, dessen Opfer dieser Rattenmensch nun wird. Flink lässt er seinen Bogen über Kopf und Schulter gleiten und fasst sein No-Dachi mit beiden Händen. Wie eine Käule schwingt er es erst zurück um dann all seine Kraft in den erneuten Schwung nach vorne zu legen[1]. Er würde nicht den selben Fehler machen wie dieser Bayushisan. Scharfe Klingen waren - genausowenig wie gewöhnliche Pfeile - nicht das geeignete Mittel im Kampf gegen diese untoten Wesen, soviel er wusste. "Tut es mir gleich!", raunt er Isamu zu. Für formalitäten ist keine Zeit. Entschuldigen kann ich mich nachher., jagt es Fushou durch den Kopf.
 1. 
Aktion Fushou (Anzeigen)

Isuwaru Enko

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #20 am: 15.02.2010, 18:47:01 »
Isuwaru erkennt, dass des um den Nezumi schlecht bestellt ist. er macht es sich nun zur Priorität die Krähen von ihm fernzuhalten, seine Angriffe gehen gezielt auch die Krähen die zu dem Rattling hinfliegen, oder gar auf ihm gelandet sind. Insbesondere die Krähe die ihm ein Auge ausgehackt hat wird zu seinem Ziel.[1]
 1. 
1. Mal Voller Angriff Flurry of Blows (Anzeigen)
2. Mal Voller Angriff Flurry of Blows (Anzeigen)
Koshins Wege sind frei, warum nutzt Ihr sie nicht um sinnlosen Kämpfen aus dem Weg zu gehen.
Mein Weg und Dein Weg können beide frei sein - wenn wir uns einig werden.

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #21 am: 15.02.2010, 20:06:18 »
Während Fushou mit seinem No-Dachi wild durch den Schwarm wedelt, ohne dabei auch nur eines der Krähenviecher zu erwischen, gelingt es Isuwaru mit einem gezielten Tritt die Krähe vom Kopf des Nezumis, in meisterlicher Perfektion, zu entfernen. Krähen Skelette knirschen als auch der zweite Tritt im Schwarm sein Ziel findet. Doch die Unwesen lassen vom Ratling nicht ab.
Unermüdlich und ohne Rücksicht auf Verluste stürzen sie sich wieder und wieder auf den Nezumi. Selbst die Krähen, welche nicht mehr fliegen können aber offensichtlich noch nicht tot genug sind um zu sterben, humpeln halb fliegend halb kriechend wieder auf ihr Opfer zu. Der Anblick dieser Missbildungen und ihrer bestialischen Entschlossenheit den Nezumi zu töten macht auf einen Schlag allen bewusst, wie dramatisch die Situation ist in der sie sich befinden.
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Bayushi Isamu

  • Beiträge: 741
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #22 am: 15.02.2010, 21:33:46 »
"Was? Wie?" schreit Isamu zu Fushou zurück. Er verstand nicht, was ihm die Wespe genau sagen will. Unfreiwillig tut es Isamu mit seiner Schwertkunst Fusou gleich, indem er wild das Katana durch den Schwarm schneidet, doch nie auch nur eine dieser Kreaturen trifft. Über Tausend Übungsstunden hatte Isamu mit Kampftraining verbracht, doch keine der Lektionen half ihm weiter. Es gibt keine Augen, keine Körperhaltung, kein Spiel der Muskeln und Körperspannung anhand dessen er die Bewegungen der Vögel hätte vorausahnen können.[1]
 1. 
Normaler Angriff (Anzeigen)

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #23 am: 16.02.2010, 07:23:43 »
Mühsam und mit letzter Kraft versucht der Nezumi von den Krähen weg zu robben. Doch vergeblich, wieder und wieder stürzen sie sich auf ihn und hacken und kratzen auf ihn ein. Die fünf Schritte die er erfolgreich gerobbt war säumt eine Spur aus des Nezumis Blut, welches wie ein neuer Quell aus ihm heraus sprudelt, bevor sich sein linkes Auge verdreht und sein Kopf langsam zu Boden sinkt.[1]
 1. 
Untrained Healcheck (Anzeigen)
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Fushou

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #24 am: 16.02.2010, 08:49:59 »
"Mit der flachen Seite!", verdeutlicht Fushou was er meint. Gerade setzt er zu einem neuen Kraftvollen Schwung an, als der Rattling fällt und die Krähen wild durcheeinander stöbern. Wieder findet sein mächtiges Schwert kein Ziel. "Zu spät.", stößt Fushou fast schon flüsternd hervor. War er wirklich tot? Wo war Takumi? Wütend hält er nach dem Vanara ausschau, während seine Gedanken rasen. Er durfte einfach nicht versagen.

Bayushi Isamu

  • Beiträge: 741
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #25 am: 16.02.2010, 10:51:10 »
"Flache Seite?" Auch wenn Isamu den Tsuruchi für verrückt hält, mit der flachen Seite eines Katanas zuzuschlagen, lässt er mit einer geschmeidigen Bewegung seine Waffe in die Scheide und diese gleichzeitig aus seiner Umgurtung gleiten. Die Rechte um den Griff des Katanas, die Linke um die Umhüllung geklammert, schwingt Isamu sein Dayshio ähnlich zu einer Keule und doch mit den Zügen eines Schwertkämpfers. Zu seiner Überraschung stösst erst die improvisierte Waffe auf Widerstand als er sie durch den Schwarm schwingt.[1]
 1. 
Angriff (Anzeigen)

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #26 am: 16.02.2010, 14:21:07 »
Das Daisho seiner Vorfahren, als Keule erniedrigt doch als Waffe gegen den untoten Krähenschwarm gewachsen erfüllt seinen Dienst zu Isamus großer Genugtuung. Das Knacken der Knochen geht im Geschrei des Schwarms unter, doch so langsam kann man wieder den Nezumi unter dem Krähenhaufen entdecken.

Ein Schulterblick verrät Fushou, dass Takumi noch immer beim Pferd steht wie vom Bayushi befohlen.[1]
 1. 
Runde 8 (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 16.02.2010, 14:24:30 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Fushou

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #27 am: 16.02.2010, 14:28:13 »
Erleichtert nimmt Fushou aus dem Augenwinkel war, dass Isamu nun einige Krähen - zum zweiten und hoffentlich letzten Mal - in die ewigen Jagdgründe geschickt hatte. Sein Blick bleibt auf dem Vanara hängen, der noch immer beim Pferd des Skorpions steht. "Vielleicht kann Takanarasan helfen.", übergibt er seine Idee an den Skorpion. Eine weitere Unhöflichkeit konnte er sich nicht erlauben - schließlich war er im Land des Bayushisan und auf dessen Hilfe angewiesen.
« Letzte Änderung: 16.02.2010, 14:28:45 von Fushou »

Isuwaru Enko

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #28 am: 16.02.2010, 15:32:23 »
Auch Isuwaru sieht den Nezumi zu Boden gehen, da er jedoch weder in der Heilkunst ausgebildet ist, noch für Medizinische Hilfeleistung ausgerüstet ist, versucht er zunächst die offensichtliche Gefahr sprich die Krähen zu beseitigen und wirbelt einmal um die eigene Achse um mit seinem Linken Fuß eine Krähe von dem Nezumi herunter zu treten, während er eine weitere Krähe mit seiner Faust aus der Luft holen möchte.[1]
 1. 
Voller Angriff Flurry of Blows (Anzeigen)
Koshins Wege sind frei, warum nutzt Ihr sie nicht um sinnlosen Kämpfen aus dem Weg zu gehen.
Mein Weg und Dein Weg können beide frei sein - wenn wir uns einig werden.

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Kapitel 1: Der Erinnerer
« Antwort #29 am: 17.02.2010, 09:08:10 »
Während der Faustschlag hoffnungslos sein Ziel verfehlt, sitzt der Tritt Gold richtig und um ihn herum wirbeln die Federn auf und mehrere Krähen gehen direkt zu Boden.
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

  • Drucken