• Drucken

Autor Thema: Die Kunst des Krieges.  (Gelesen 30445 mal)

Beschreibung: [Kampfthread]

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #15 am: 14.04.2010, 13:33:35 »
Jetzt gehts ja mal wieder voll ab.

Folgendes wollte ich noch loswerden:
Wer Gimp hat darf gerne seinen Char selbst bewegen und dann ne aktuelle Version der Karte uploaden. (Jeder Char hat seine eigene Ebene (Layer) und kann frei auf dem Feld bewegt werden.
rs link zur xfc

Sonst stellt euch einfach vor euer Charakter ist der Nullpunkt und von dem ausgehend müsst ihr beschreiben wo er sich auf einem X-Y-Achsen Koordinatensystem befindet.
Am Beispiel des Bären: x=0 y=+5 (0/5)

Dim Light hab ich jetzt für die erste Aktion von Isamu vernachlässig weil ich es auch nicht explizit in der Karte eingetragen habe. Ab Runde 2 gilt: Ab dem Feld über Fushou ist normales Licht davor Dim Light.

@Bärenattacke: Natürliche DM1 \o/

@Grid: Überall wo Grid durchschimmert könnt ihr laufen.
Ich hab die 2te Map aktualisiert: Ist nun ersichtlicher und Fushou hat ein gutes Token und steht ein Feld besser in Schuss/Sichlinie
« Letzte Änderung: 14.04.2010, 15:26:56 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Fushou

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #16 am: 14.04.2010, 18:56:30 »
[i]'Schnell reagiert. Hätte ich bloß meinem Instinkt vertraut und den Bogen bereit gehalten.'[/i] Zwei kurze Gedanken, zu mehr war keine Zeit. Fushou macht einen Schritt zur Seite um freien Blick auf den Bären zu erhalten. Das Licht war nicht gut, aber den Bogen würde er nur ungern ablegen. Der Felsen zur linken könnte ihm eine bessere Position zum schießen geben und vielleicht auch ein wenig Schutz vor den möchtigen Krallen des Tieres. Unweigerlich muss Fushou sich an die Geschichte eines alten Mannes erinnern, er hatte glatt behauptet einen Kuma mit Worten und Gesten gebändigt zu haben, bis er ihn gehen ließ. Gewalt schien ihm die sicherere Variante.

Als Fushou sicheren Fuß auf dem Steinbrocken gefasst hat, liegt sein Yumi bereits in der Hand und ein Pfeil auf der Sehne. Der Bär war trotz seiner Masse schwer anzuvisieren. In dem Moment als seine Pranke an Isamu vorbeigleitet, lässt die Wespe die Sehne los.

Move: Auf den Brocken, wenn nötig bitte Climb oder so würfeln (climb +4) [+2/-1]
Free: Bogen ziehen als Teil der MA
SA: Schießen (in den Nahkampf einnberechnet, evtl. Boni wegen Höhe nicht drinnen) Attack: 13, Schaden: 1 :(; Treffer (20% Chance)
« Letzte Änderung: 14.04.2010, 20:01:59 von Ginsengsei »

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #17 am: 14.04.2010, 19:59:22 »
Der Pfeil der Wespe trifft den Bär an der Schulter doch anstatt stecken zu bleiben fält er alleine zu Boden.

Der Bär hatte nun die Wespe wahrgenommen die sich ihm auf dem kleinen Felsbrocken Präsentiert hatte. Ohne auch nur einen Moment zu zögern lässt er seine zweite Pranke nach dem Tsuruchi saußen. Sie trifft Fushou hart und reisst eine  Fleischwunde dessen Wade. Mit einem Ruck versucht er den Tsuruchi vom Fels und unter sich zu ziehen.

AoO des Bären trifft 6 Schaden für Fushou.
Mach bitte einen Grapple Check vs 11.


Wichtige Info: Ihr seid von Oben in die Höhle gekommen, der Bär lam von Unten (aus der Höhle). (Damit ihr es einschätzen könnt.)
« Letzte Änderung: 14.04.2010, 20:04:02 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Parkbank

  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #18 am: 14.04.2010, 22:18:50 »
geschafft

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #19 am: 14.04.2010, 23:38:13 »
Bärentanz: Runde 2

Initiative:

Für Runde 2 dann in der Blockinitiative:
Bär
SCs


Status:
Isamu 22/10
Fushou 20/14
Enko 16/16

aktive Zauber und sonstige Effekte:
-

Bedingungen:
Die Felsbrocken gelten als Obstacles.
Dim Light. 20% Concealment.

Infos:
Sense Motive Gegner Einschätzen (Anzeigen)

Knowledge Nature (Anzeigen)



« Letzte Änderung: 15.04.2010, 00:38:47 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #20 am: 15.04.2010, 00:16:05 »
Doch Fushou versetzt der Bärenpranke mit dem Fuss einen geschickten Stoß so dass sie ins Leere greift und er auf dem Felsbrocken stehenbleiben kann.

Nun wendet der Bär wieder seine ganze Aufmerksamkeit dem vor ihm  stehenden Samurai zu. Sein Maul weit aufgerissen richtet er sich auf um mit beiden Pranken auf den vor ihm stehenden Isamu ein zu schmettern.

Bereits der erste Schlag holt den Skorpion von den Füssen. Die Krallen des Ungetüms stecken tief in der Brust und so kann sich der Bushi nicht groß dagegen wehren vom Bären unter sich gezogen zu werden. Sobald er ihn in Reichweite hat beisst er in Richtung der Kehle. Zum Glück kann sich Isamu gerade noch bei Seite drehen und so wird er nur an der Schulter getroffen, die nun aber gut zu bluten beginnt.

12 Schaden für Isamu.
Du bist mit dem Bär im Grapple.
« Letzte Änderung: 16.04.2010, 11:55:28 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #21 am: 15.04.2010, 00:58:00 »
Aktuelle Karte:
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Bayushi Isamu

  • Beiträge: 741
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #22 am: 15.04.2010, 19:59:27 »
Mit einem Fuss bekommt Isamu den Felsen zu Fassen. Alle Kraft aufbietend stösst er sich zugleich mit dem Fuss in Richtung des Höhleneingangs und mit den Armen weg vom Bären.
Spoiler (Anzeigen)

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #23 am: 15.04.2010, 20:13:54 »
Der Bär brüllt kurz auf, als er Isamus Versuch zu entkommen bemerkt. Sein schweren Tatzen drücken Isamu zu Boden so dass es ihm unmöglich ist, sich auch nur eine handbreit zu bewegen.
27 sorry.
« Letzte Änderung: 15.04.2010, 20:15:51 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Isuwaru Enko

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #24 am: 16.04.2010, 07:15:21 »
Enko Läuft in die Höhle hinein und folgt dabei dem Kampflärm, vorsichtig nähert er sich Fushou. während sich seine Augen an die Dunkelheit gewöhnen bereitet er sich auf den Angriff vor.
Aktionen:
Double Move auf das Feld links neben Fushou.
Koshins Wege sind frei, warum nutzt Ihr sie nicht um sinnlosen Kämpfen aus dem Weg zu gehen.
Mein Weg und Dein Weg können beide frei sein - wenn wir uns einig werden.

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #25 am: 16.04.2010, 08:26:41 »
Karte aktualisiert.

Noch dran in dieser Runde: Fushou.
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Parkbank

  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #26 am: 16.04.2010, 08:38:34 »
Der Bogen war nutzlos, er hatte die Reichweite des Bären unterschätzt und der Pfeil richtete kaum genug Schaden an. Fushou öffnet die linke Hand und lässt sein Yumi zu Boden fallen. Gleichzeitig fährt er mit der rechten Hand über seine Schulter und umschließt den Griff seines mächtigen No-Dachi. Während er einen Schritt nach vorne macht zieht er das zweihändige Schwert aus seiner Scheide und führt auch die zweite Hand an den Griff. In dem Moment als der Bär erneut nach Isamu schnappt schnellen beide Arme der Wespe nach oben. Die Klinge blitzt kurz im Licht des hereinfallenden Sonnenscheins auf, der Rücken des Kriegers spannt sich. [i]Verleih mir Kraft, Donnerdrache![/i] Dann schnellt das No-Dachi nach vorne, auf den Nacken des Bären zu.
Free: Bogen fallen lassen. 5' Step nach vorne, move: No-Dachi ziehen, SA: Angriff 23/5 ; wenn 10 trifft: 16 Schaden[1]
 1. vielleicht habe ich ja endlich mal Glück ;) Da der Bär im Grapple ist, hat er keinen Dex-Bonus... genügt das? Die 5 wären wieder minimal Schaden :(
« Letzte Änderung: 16.04.2010, 08:46:26 von Ginsengsei »

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #27 am: 16.04.2010, 09:49:57 »
Die Klinge des No-Dachi schneidet eine blutende Wunde in den Nacken des Bärens. Dieser blickt wutendbrand auf um sich auf den Samurai zu stürzen. Den unter ihn liegenden Skorpion fast schon ignorierend, stürtzt er sich auf Fushou.
Bitte aktuelle AC angeben. Fushou Stufe 2 Daten sind nicht vorhanden/vollständig.
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #28 am: 16.04.2010, 10:18:48 »
Der Bär beginnt damit die Runde 3
Bärentanz: Runde 3

Initiative:

Für Runde 3 dann in der Blockinitiative:
Bär
SCs


Status:
Isamu 22/16
Fushou 20/7
Enko 16/16

aktive Zauber und sonstige Effekte:
-

Bedingungen:
Die Felsbrocken gelten als Obstacles.
Dim Light. 20% Concealment.

Infos:
Sense Motive Gegner Einschätzen (Anzeigen)

Knowledge Nature (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 16.04.2010, 16:17:29 von Ginsengsei »
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

Ginsengsei

  • Moderator
  • Beiträge: 5308
    • Profil anzeigen
Die Kunst des Krieges.
« Antwort #29 am: 16.04.2010, 15:09:18 »
Isamu: Du darfst dich entscheiden: Der Bär will aus dem Grapple raus. Lässt du ihn ziehen oder versuchst du ihn zu halten? (Kostet dich beides keine Aktion du darfst dir ein Umliegendes Feld aussuchen)

Zitat
Release Your Hold: Curiously, the Player's Handbook says nothing about voluntarily relinquishing your hold on a foe, so here's a rule to cover that. You can release your foe as a free action. You are still considered to be grappling, however, unless your foe also decides to release you at same time. If your foe does not want to release you, you can escape by winning an opposed grapple check that you make instead of a melee attack.

When you and your foe release each other, one of you must go to a space adjacent to the space the two of you once shared. The movement provokes attacks of opportunity from foes who threaten the space the character leaves, but the movement doesn't count against the character's speed for the current turn. If you made a successful opposed grapple check to end the grapple, you decide who moves. If you both decide to release each other, make an opposed grapple check and the winner decides who moves.
"We, father and son…both live at the crossroads to Hell!"

  • Drucken