• Drucken

Autor Thema: Das Schlachtfeld des Cormanthorkrieges  (Gelesen 29818 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld des Cormanthorkrieges
« am: 25.02.2010, 14:51:29 »
Der Dämonenangriff

Runde 1


Intiative:

1. Aeryn, Cullen, Filidan, Caelreth und die Milizionäre
2. Dämon
3. Faelar (rutscht in Runde 2)

Status:
Essembra Milizionär 1: unverletzt
Essembra Milizionär 2: unverletzt
Essembra Milizionär 3: unverletzt
Essembra Milizionär 4: dem Tode nahe

Dämon: unverletzt
« Letzte Änderung: 31.10.2010, 12:49:09 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Caelreth

  • Beiträge: 516
    • Profil anzeigen
    • FR [3.5] Neue Tränen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #1 am: 25.02.2010, 15:34:31 »
Beim Anblick der grauenhaften Kreatur stockt Caelreths der Atem. Solch ein Geschöpf hat er seit Ende des Fey'rikriegers nicht mehr gesehenund war auch guter Hoffnung, dass er so bald so etwas nicht mehr zu Gesicht bekommen würde. Mochte es sein dass es sich um einen Teufel oder Dämon hierbei handelt, wie auch Sarya und die Fey'ri sie in ihren Reihen hatten? Ein Überlebender dieser Streitmacht, welcher sich bisher in den Wäldern verborgen hatte?

[b]"Bei Corellons Mondsichel! Diese Männer brauchen dringend unsere Hilfe!"[/b] den Schild schützend vor sich haltend, das Langschwert zum Angriff erhoben stürmt Caelreth voran, um seine Gefährten in den Kampf zu führen. Dies würde also die Bewährungsprobe dieser Gruppe werden und das ausgerechnet gegen so einen Feind. Für den Corellonit war es jedoch eine Selbstverständlichkeit den bedrohten Milizionären zu Hilfe zu eilen.

Double move zu der Kreatur hin. Darauf vertrauend dass der Rest der Gruppe folgt.

Filidan

  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #2 am: 25.02.2010, 16:26:03 »
Filidan ist sehr überrascht, als er den Dämon vor ihnen auf der Straße sieht. Hecktisch blickt er sich einen Moment um, als erwarte er einen Hinterhalt, der auf sie abzielen würde. Als er jedoch keinen weiteren Gegner ausmachen kann, bewegt er sich zielstebig auf den Dämon zu wobei er erst seinen Schild bereit macht und danach die elfische Dünnklinge zieht um dem mutigen Corellon-Kleriker zu folgen.

Kurz vor der Kreatur duckt sich Filidan akrobatisch zur Seite weg um in Nahkampfreichweite mit seinem Gegner zu gelangen ohne ihm die Chance zu geben ihn mit seiner riesigen Waffe zu treffen.

Frei: den Dämon als Ausweichen-Ziel wählen
Move1:  6 Felder auf den Dämon zu (Schild bereit machen als Teil der Bewegung)
Move2:  5 Felder auf den Dämon zu, das letzte Feld geturnt um eventuellen AOO's zu entgehen( Auto-Erfolg mit +17, Dünnklinge ziehen als Teil der Bewegung )
« Letzte Änderung: 25.02.2010, 16:29:32 von Filidan »

Dirty South

  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #3 am: 25.02.2010, 20:42:39 »
Nach den Tagen der Ruhe und des Müseganges erwacht der Mensch von einem Herzen auf den anderen und lässt seinen Blick rasch über die Umgebung gleiten während Caelreht und Filidan bereits verwegen nach vorne stürmen.

Sollte ihm nichts weiter auffallen, so löst er mit einem vertrauten Rasseln die Kette aus der Gürtelschlaufe und läuft hinter den beiden her um seinen Teil von dem Kampf zu bekommen.


Spot:26   für
Point it Out (Anzeigen)

Kette in die Hand nehmen

Double Move zu dem Dämon. (möglichst links aussen, nicht näher als 10 fuss, aber glaube das geht sich eh nicht ganz aus.)


PS: wuerde mein post aendern sollte cullen etwas entdecken. :)

Aeryn

  • Beiträge: 1166
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #4 am: 26.02.2010, 11:18:36 »
“Was für ein Ungetüm... hoffentlich haben unsere Waffen mehr Erfolg!” ruft Aeryn besorgt, als sie sieht, wie die Pfeile einfach von ihm abprallen. Mit einem Wort und einer Geste gibt sie ihrem Cooshee-Gefährten den Befehl, anzugreifen. Sofort stürmt Fang auf das Wesen zu. Aeryn selbst begibt sie sich etwas zur Seite des Weges in die Nähe der Bäume, um sich mit einem kurzen Zauber auf den Kampf vorzubereiten, während ihr Bogen wie von Zauberhand geführt in ihre Hand gleitet.
Aeryn
Free: Handle Animal (Attack)
Free: Draw Bow
Move: 2xS 3xSO
Standard: Hunter's Mercy zaubern

Fang
Full: Charge (AC 21; DMG 10)
« Letzte Änderung: 26.02.2010, 11:21:25 von Aeryn »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #5 am: 26.02.2010, 13:50:24 »
Aeryns Tiergefährte stürmt mit rasender Geschwindigkeit auf die Kreatur zu un schlägt sein Zähne in ihr Felisch. Auf den ersten Blick ist jedoch nicht zu erkennen, ob dies das Wesen beeinflusst.
Dieses hält seinen Kopf noch einen Augenblick an der Stirn seines Opfers, woraufhin auch dessen Lebenskraft ausgesaugt wird und der Milizionär, wie auch sein unglücklicher Kamerad tot zu Boden sinkt. Nun wendet die Kreatur sich den neuen Feinden zu, allerdings sind sowohl die Attacken des Schwertes, als auch der Hieb der Klaue wenig erfolgreich, denn Caelreth, den das Wesen als Ziel ausgewählt hat, kann beiden entgehen.
Gleichzeitig feuern die Bogenschützen auf dem Turm zwei weitere Pfeile ab, die aber wiederum einfach nutzlos abprallen.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #6 am: 26.02.2010, 13:52:49 »
Der Dämonenangriff

Runde 2


Intiative:

1. Charaktere und die Milizionäre
2. Dämon

Status:
Essembra Milizionär 1: unverletzt
Essembra Milizionär 2: unverletzt
Essembra Milizionär 3: unverletzt
Essembra Milizionär 4: tot

Dämon: unverletzt
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Faelar

  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #7 am: 26.02.2010, 13:57:44 »
Faelar folgt seinen Gefährten nach vorne und wirkt für alle bis auf Aeryn und sich selbst einen Zauber, der sie ungeheuer in ihren Körperbewegungen beschleunigt. Dadurch, dass Faelars Zauberkunst Veränderungsmagie etwas schlechter bewirken kann, hält der Zauber für seine Gefährten kürzer an, als so manch anderer Zauber von Faelar.
Bewegung: 1 SO, 5 S.
Standard: Hast auf alle SCs (außer Faelar und Aeryn) und auch auf Fang wirken.
« Letzte Änderung: 26.02.2010, 14:02:34 von Faelar »

Filidan

  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #8 am: 26.02.2010, 14:23:04 »
Durch Fealars Zauber beschleunigt, wirbelt Filidan förmlich um den Feind, so das seine Klinge gleich drei mal auf den Dämon nieder saust, während er noch einen Schritt macht um den Dämon womöglich mit seinen Gefährten in die Zange zu nehmen.
Volle-Attacke:
20 to Hit, 13 Schaden
24 to Hit, 13 Schaden
19 to Hit, 13 Schaden

+1 Schaden pro Angriff, falls der Dämon nicht gegen kritischen Schaden immun ist

http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,5694.msg584955.html#msg584955

Frei: 1,5m Schritt nach S um den Dämon zu umrunden

Anmerkung: alle Angriffe sind magisch +1
« Letzte Änderung: 26.02.2010, 15:20:58 von Filidan »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #9 am: 26.02.2010, 14:30:14 »
Eine von Filidans Attacken findet ihr Ziel, aber aus irgendeinem Grund kann die Waffe nur eine kleine Wunde verursachen.
« Letzte Änderung: 26.02.2010, 23:45:10 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Dirty South

  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #10 am: 26.02.2010, 19:39:43 »
Einen Schritt gen Südenosten setzend, möchte Cullen verhindern, dass er sich in einer Reihe mit seinen drei Gefährten vor dem Ungetüm aufbaut, statt dessen trachtet er danach zu dessen ungedeckter Flanke zu gelangen.

Hastig schleudert der Söldner dreimal hintereinander die stachelbesetzte Kette auf den Dämon.


Free: 5 Foot-Step gen Südenosten
Swift: Das Feld "unter" Caelreth bedrohen (der Dämon steht dann zwischen diesem Feld und unserem Priester)
Full Round Attack (+1 durchs Haste, +4 durchs flanken mit Fang (vexing flanker)) mit einer +1 Spiked Chain

Attacke 1: AC: 17, DMG: 27
Attacke 2: AC: 15, DMG: 25
Attacke 3: AC: 34, DMG: 27

Aeryn

  • Beiträge: 1166
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #11 am: 26.02.2010, 20:51:45 »
Während Fang knurrend das Wesen umkreist und durch die magische Beschleunigung gleich dreimal zubeißt, feuert Aeryn auch drei Pfeile in Richtung des Dämonen ab.
Fang
Free: 5-ft. Step SO
Full: Full Attack

Aeryn
Free: 5-ft. Step S
Full: Full Attack

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #12 am: 26.02.2010, 23:30:53 »
Während Fangs Angriffe den Dämon wenig zu kümmern scheinen, sorgt eine von Cullens Attacken dafür, dass die Kreatur ihre Augen jetzt auf den Menschen richtet, während einer von Aeryns Pfeile ihr in die Flanke fährt und tief in das unter der ledrigen Haut liegende Fleisch dringt.
« Letzte Änderung: 27.02.2010, 12:46:13 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Caelreth

  • Beiträge: 516
    • Profil anzeigen
    • FR [3.5] Neue Tränen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #13 am: 27.02.2010, 14:08:26 »
Noch während er voranstürmt, wird Caelreth durch Faelars Zauber magisch beschleunigt und muss seine Schritte etwas bremsen als er das Ziel erreicht. Schnell fängt er den Angriff des Dämons mit seinem Schild ab um dann seinerseits zum Angriff überzugehen. Da auch seine Arme magisch beschleunigt sind, lässt er sein Langschwert zweimal auf den Dämon niedersausen. Doch es mag seinem Übermut oder der ungewohnten Beschleunigung seines Körpers wegen sein ... die hektischen Bewegungen sind alles andere als präzise.
Vermutlich keine Treffer (RK 10/14)

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Das Schlachtfeld der Cormanthorkrieges
« Antwort #14 am: 27.02.2010, 16:35:34 »
Die Attacken des Priesters kümmern den Dämon nicht im geringsten und er wendet sich stattdessen dem Menschen zu, der ihm eine so tiefe Wunde zufügen konnte. Während es dem Söldner noch gelingt die beiden Angriffe des Langschwertes abzublocken hat er dem gewaltigen Arm nur wenig entgegenzusetzen. Die Klaue trifft ihn mitten gegen die Brust und die Wucht des Aufpralls presst sämtliche Luft aus seinem Körper.
11 SP für Cullen, Zähigkeitswurf SG 25, ansonsten stunned für 11 Runden
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

  • Drucken