• Drucken

Autor Thema: [IC] Operation "Füllhorn"  (Gelesen 20278 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Operation "Füllhorn"
« am: 07.03.2010, 17:47:21 »


Die Citadel. Eine gigantische fünfblättrige Blume, die mitten im All, fernab jeglicher Planetensysteme, seit ungeahnten Zeiten schwebt. Einst von den Asari entdeckt und nach und nach von den verschiedensten intelligenten Völkern der Milchstraße besiedelt, ist sie zur Hauptstadt der intergalaktischen Gesellschaft geworden.
Selbst nach dem verheerenden Angriff eine Geth-Armee, angeführt von Saren, einem abtrünnigen Spectre, ehemaligen Agenten des Rats der Citadel selbst, hat sich die gewaltige Raumstation erschreckend rasch erholt. Die Hüter, stumme, geheimnisvolle, insektenähnliche Wesen, haben die physischen Schaden binnen weniger Wochen in den Griff bekommen. Trotz instabiler politischer Lage - Menschen, die Emporkömmlinge der galaktischen Gesellschaft, wollen sich einen Platz im Rat sichern! - kehrt die Normalität schnell und mit unerschütterlicher Aufdringlichkeit zurück. Job, Schule, lästige Werbung, Abende in der Bar - nachdem der Schock verflogen ist, flüchten sich die über 13 Millionen Bewohner der Citadel in den gewohnten Alltag.
Dennoch, selbst der Sieg über die größte feindliche Streitmacht, der nur dank der menschlichen Allianz möglich gewesen ist, hat die Milchstraße lange nicht zu einem friedlichen Ort gemacht. Die Sicherheitsvorkehrungen auf der Citadel wurden drastisch verschärft, und außerhalb des vom Rat regierten Sektors herrscht nur allzu oft das Recht des Stärkeren. Kriminalität ist nach wie vor allgegenwärtig, das Söldnergeschäft blüht wie eh und je.
Eine Welt, in der es für Hüter des galaktischen Friedens und für Profit witternde Haudegen viel zu tun gibt.

---

Die Bar, Choras Nest, ist in dämmriges, ständig wechselndes Neonlicht gehüllt. Einschlägige Beats erschüttern gleichmäßig den Boden, die Barkeeper hinter dem runden Tresen in der Mitte des Raums haben alle Hände voll zu tun, seltsam gefärbte Flüssigkeiten an Gäste aller Spezies auszuschenken. Auf dem hohen Podium innerhalb des Thekenrings, gebadet in buntes Scheinwerferlicht, verbiegen sich in hautenge Anzüge gekleidete Asari-Tänzerinnen in grazilen und beinahe anrüchigen Posen. Diffuser Lärm von etlichen dutzend Gesprächen mischt sich zu der dröhnenden Musik im vergeblichen Bemühen, sie zu übertönen.
In einer der Wandnischen, vor einem niedrigen Tisch, sitzt mit verschränkten Armen ein Mensch mittleren Alters. Seine Züge sind schroff, wenn auch nicht frei von Sorgenfalten, das langsam ergrauende Haar kurz geschoren. Der etwas mokkafarbene Hautteint und die gewinkelte Nase deuten auf seine uramerikanischen Vorfahren hin. Die nussbraunen Augen schweifen durch den Raum, registrieren jedes kleinste Detail. Das gefüllte Glas, das vor dem Mann auf dem Tisch steht, hat jener anscheinend nicht angerührt. Gekleidet in einfache, nichtssagende Pullover und Overall, trägt der Mensch doch einen Pistolenholster am Gürtel und erweckt bei näherem Hinsehen nicht den Eindruck, er wäre ein Arbeiter, der sich bloß entspannen will. Damit erregt er allerdings wenig Verdacht, denn Choras Nest ist nur eine der vielen Bars in den unteren Bezirken, in der sich täglich geschäftliche Treffen ereignen. Und der Mensch wartet wohl auf seine Geschäftspartner.

---

Commander Senturus Cane macht den einsamen, wartenden Mann sofort aus, nachdem er von den zwei turianischen Türstehern durchgelassen wird. Der Agent der Allianz ist aus zweierlei Gründen hier. Zum einen, wurde er von dem Mann, der vermutlich nichts von seiner Zugehörigkeit weiß, kontaktiert und zum Treffen eingeladen. Zum anderen, ist er im Auftrag der Allianz hier, um mehr über die Geschäfte dieser Person herauszufinden. Der Allianz-Geheimdienst selbst hat ihm Commander Cane auf unauffälligen Wegen empfohlen. Silver Hawk ist ein vorsichtiger Mann, aber etwas scheint ihn derzeit sehr zu beunruhigen, weshalb er bereit ist, mehrere Zehtausend Credits springen zu lassen. Die Allianz will wissen, warum.

---

Goliath hat die Adresse und den Zeitpunkt von einem schlüpfrigen Salarianer mitgeteilt bekommen. "Ey, Großer, willst du ein paar Credits verdienen? Ich wüßte da was für dich," hat der hyperaktive amphibische Kerl auf den Kroganer eingeplappert. Am Ende ist der Söldner froh gewesen, den naseweisen zweibeinigen Frosch los zu sein, aber immerhin hat er eine Aussicht auf etwas Arbeit gefunden.
Die Turianer-Rausschmeißer sind nicht zimperlich gewesen, dem Kroganer zu erklären, sein Varren sei in der Bar nicht gerne gesehen. Nachdem sie mehrere Mann Verstärkung gerufen hatten, hat sich Goliath den Argumenten von sechs auf ihn gerichteten Gewehrläufen beugen müssen und Fetzer in einer nahe gelegenen Lagerhalle anbinden.
Widerwillig ist er selbst hineingelassen worden, und nun sucht er im lästig blinkenden Licht der Bar nach Silver Hawk, dem Menschen, der ihm Arbeit und Credits geben soll.

---

Draco Salasa ist immer noch erschüttert in den Grundfesten seiner Persönlichkeit. Die Zerstörung seiner gesamten Söldnertruppe ist erst wenige Monate her, und die Lektion, die der junge Mann hatte lernen müssen, fühlt sich an wie eine frische Wunde. Vielleicht aber bietet sich ihm bald die Möglichkeit für etwas Ablenkung, die Möglichkeit, etwas zum Wohle der Menschheit zu tun. Scheinbar hat jemand Verwendung für den einzigen Überlebenden der Firesalamanders. Die Stimme seines Kontaktmanns klang im Funksprecher sehr überzeugend, beinahe väterlich.
Jetzt ist Draco hier, in Choras Nest, um den Mann hinter der Stimme zu treffen.

---

Nur dank Jahilainas Bürgschaft ist Vos'Sur nar Idenna überhaupt in die Bar gelassen worden. Quarianer sind nicht gerade beliebt in der Citadel, und Vorurteile versperren ihnen viele Türen. Zum Glück ist Vos'Sur nicht alleine - beide er und die Asari-Medikerin sind kontaktiert worden von einer Person oder Organisation, die Verwendung für die Fähigkeiten der beiden hat. Der potentielle Auftraggeber ist anscheinend aufgeschlossen genug, einen Quarianer zu engagieren - oder nimmt er vielleicht einfach was er kriegen kann?
Vos'Sur und Jahilaina werden es bald herausfinden.
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Draco Salasa Salamander

  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #1 am: 07.03.2010, 18:09:34 »
Draco bestellt sich einen Scotsh und nimmt sich eine Zigarette aus seiner schachtel und zündet sie an. Dann geht er zu dem Mann und sagt: "Sie wollten mich sprechen?"
« Letzte Änderung: 07.03.2010, 18:20:04 von Draco Salasa Salamander »

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #2 am: 07.03.2010, 18:33:44 »
Der ältere Mann mustert Draco eine Sekunde lang, dann erweichen sich seine Züge zu einem Lächeln.
"Setzen Sie sich, Mr. Salasa," klopft er einladend auf die gepolsterte Bank, die U-förmig den Tisch umgibt. "Den Whiskey hätten Sie sich sparen können, ich habe noch genug Anstand, für meine Kollegen eine Runde zu bestellen. Es ist gut, dass Sie gekommen sind. Es sind harte Zeiten, und wir zivilisierte Wesen müssen uns gegenseitig unterstützen, denken Sie doch auch?," beginnt Silver Hawk ein unverbindliches Gespräch mit dem jungen Ex-Söldner. Worum es genau geht, erwähnt er noch mit keinem Wort. Seine beinahe permanent gerunzelte Stirn verrät aber, dass der Mann sehr wohl etwas wichtiges auf dem Herzen hat.
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Draco Salasa Salamander

  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #3 am: 07.03.2010, 18:40:02 »
Draco zieht an seiner Zigarette und setzt sich neben den alten mann"Jeder muss sehe wo er bleibt.Wen sie vor haben mich auf eine Kampfmission zu schicken muss ich ihnen sagen das sie sich das sonstwohin stecken können. Ich töte nicht mehr gegen bezahlung und schon garnicht jemanden den ich nicht kenne." sagt er danach mit mies gelaunter stimme und zieht nochmal an seiner Zigarette.
« Letzte Änderung: 07.03.2010, 21:29:25 von Draco Salasa Salamander »

Senturus

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #4 am: 07.03.2010, 19:14:31 »
Senturus Cane geht geradewegs auf den Tisch zu, an dem die zwei Männer sitzen. "Guten Abend, meine Herren", begrüßt er sie. "Sie müssen Silver Hawk sein." Er mustert den anderen Mann, der bei seiner Kontaktperson sitzt. "Den Abzeichen nach zu beurteilen ein Söldner", denkt der Commander als er seine Beobachtungen abgeschlossen hat und wirft dem Mann einen leicht abschätzigen Blick zu ehe er sich wieder an Silver Hawk wendet. "Mir war nicht klar, dass weitere Personen bei unserem Treffen anwesend sein würden."

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #5 am: 07.03.2010, 19:44:00 »
Silver Hawk lacht trocken und irgendwie freudlos nach Dracos Bemerkung. "Nein, mein Junge, dafür heuere ich Sie nicht an. In der heutigen Zeit müssen wir Menschen zusammenarbeiten, nicht Vorbehalte gegeneinander haben."
Nur wenige Sekunden später tritt Senturus an den Tisch, und Silver Hawk wiederholt seine einladende Klopf-Geste. "Ja, das haben Sie richtig bemerkt," nickt er Cane zu, während die Blicke der beiden Männer sich begegnen. "Genauer gesagt werden es noch drei weitere sein. Wenn sie so pünktlich sind wie Mr. Salasa und Sie, wird die Runde gleich vollständig sein. Dann...werde ich Sie über die Einzelheiten aufklären," führt der ältere Mann mit ernster Miene aus. Was er über Commander Cane weiß oder nicht weiß, kann der Agent nicht an seinem Gesichtsausdruck ablesen.
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Draco Salasa Salamander

  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #6 am: 07.03.2010, 20:08:05 »
Draco leer sein glas mit einem zug und musterte dann abschätzig die neu dazu gekommene person. Dann streckt er ihm seine Hand entgegen und sagt" Ich bin Draco. Und dein name ist?"
« Letzte Änderung: 07.03.2010, 21:29:52 von Draco Salasa Salamander »

Senturus

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #7 am: 07.03.2010, 20:18:24 »
Senturus ergreift die Hand, die ihm entgegengestreckt wird. "Mein Name ist Senturus Cane," antwortet er dem jungen Mann. "Sie sind ein Söldner, nicht wahr?" Mit diesen Worten nimmt er seinen Helm ab und legt ihn neben sich auf die Bank. Da er neugierig ist, was Silver Hawk zu berichten hat, setzt er sich hin. Als die Kellnerin vorbei kommt, bestellt er ein sich ein salarianisches Bier.

Draco Salasa Salamander

  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #8 am: 07.03.2010, 20:25:03 »
"Ich war Söldner. War bei den Firesalamanders. Hatte den Rang eines Salamanders.Sprich immer vorne mit dabei um alles abzufackeln was sich nur irgendwie verschanzt. Vor paar monaten haben diese verdamten idioten bei dem angriff auf die Citadel all unsere schiffe zerbblasen und meine gesamten Kumpel sinn vor meinen Augen im Weltraum verreckt." Draco spricht über all das sehr gelassen, raucht seine Zigarette auf und ordert einen weiteren scotsh

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #9 am: 07.03.2010, 20:26:44 »
"Die Getränke gehen auf meine Rechnung," klinkt sich der grauhaarige Auftraggeber ein, bevor die Asari-Kellnerin weitergeht. Die blauhäutige Bedienung, die fast genauso figurbetonend gekleidet ist wie die Tänzerinnen, lächelt und nimmt die Bestellung an. Senturus muss nicht lange warten, bis er eine Flasche mitsamt eines 0,2-Glases vor sich auf den Tisch gestellt bekommt. Die Flüssigkeit in der Flasche hat eine hellgrüne Farbe, zumindest aber riecht sie einem Bier nicht unähnlich. Auch Draco wird bedient; es verwundert inzwischen keinen, dass die Bar mittlerweile diverse Sorten an irdischen Getränken führt.
« Letzte Änderung: 07.03.2010, 20:28:10 von Lilja von Rottmulde »
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Draco Salasa Salamander

  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #10 am: 07.03.2010, 20:32:50 »
Draco schiebt das Glas beiseite und nimmt einen Kräftigen zug aus der kleinen Flasche bevor er sich an Silver Hake wendet. "Wer kommten noch so. Noch mehr Menschen? Wen das son rassistentreff werden soll hau ich gleich wieder ab. Nur weil ich schon Quer durch die Galaxis Alliens abgeknallt und abgefackelt habe heißt das nicht das ich was gegen andere Rassen habe."
« Letzte Änderung: 07.03.2010, 21:31:15 von Draco Salasa Salamander »

Vos'Sur nar'Idena

  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
    • Mass Effect - In Between
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #11 am: 07.03.2010, 22:51:00 »
Nur durch die Hilfe von Jahilainas ist Vos in die Bar reingekommen, in welcher sie der Auftraggeber sprechen will. 'Mal sehen was wird, wenn ich schon Probleme habe in den Treffpunkt zu kommen.'
Als er den Mann erblickt und entdeckt, dass dieser nicht alleine am Tisch sitzt, stellt er sich höflich vor. "Guten Abend. Wenn ich mich vorstellen darf Vos'Sur nar Idenna."
Bei der Bedingung bestellt er noch etwas, dass auch für seine Art verträglich ist.
« Letzte Änderung: 08.03.2010, 00:35:01 von Vos'Sur nar Idenna »

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #12 am: 07.03.2010, 23:43:10 »
Silver Hawk klingt säuerlich, als er Draco antwortet: "Junger Mann, Sie sollten nicht so vorschnell sein mit Ihren Unterstellungen. Ich weiß sehr gut, was Sie erlebt haben, und habe Sie sicher nicht herbestellt, damit Sie sich einen trinken und wieder gehen. Warten Sie einfach ab."
Lange muss der junge Mann auf die Zerstreuung seiner Zweifel nicht warten. Nur wenige Standardminuten später erscheinen gleich zwei Aliens. "Guten Abend, Vos'Sur, Jahilaina. Setzt euch. Wir sind fast vollzählich," grüßt der ältere Mensch und winkt die Neuankömmlige herbei.
Vos'Sur bekommt rasch ein Getränk serviert, proteinfrei und für Quarianer gut verträglich. Es ist durchsichtig, schmeckt etwas süßlich und hat einen genau passenden Strohhalm, um an das Ventil am unteren Teil des Helms angeschlossen zu werden.
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Goliath

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #13 am: 08.03.2010, 00:06:10 »
Der Kroganer bahnt sich mit missgelauntem Gesichtsausdruck einen Weg durch die Menge wie ein Eisbrecher durch die Arktis. Was im Wege steht wird einfach umgelaufen, wenn es nicht schlau genug ist rechtzeitig auszuweichen. Obwohl er eine seiner Waffen, Fetzer, draußen lassen musste, hat er die andere immernoch in geklappter Form bei sich. Er stapft zu der Ansammlung von merkwürdigen Leuten hin.
"Bist du Silver Hawk? Hier solls Credits geben. Wieviele? Wen muss ich umhauen?", erst jetzt mustert er die anderen Anwesenden aus den Augenwinkeln, was bei der Augenstellung einer Kuh recht einfach war. Seinen Namen zu erwähnen hält er bisher nicht für nötig. Wozu auch? Manche Persönlichkeiten sprachen einfach für sich selbst.
« Letzte Änderung: 08.03.2010, 01:40:10 von Goliath »
Furcht ist mein Verbündeter

Jahilaina

  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
[IC] Operation "Füllhorn"
« Antwort #14 am: 08.03.2010, 01:23:38 »
Jahilaina trat hinter Vos'Sur nar Idenna an den Tisch, da sie den Türstehern noch einmal versicherte, dass ihr Begleiter keinen Äger bereiten wird und es auch einfacher war für sie hinter ihm durch die Mengen zu kommen. An dem Tisch angelangt lächelt sie zaghaft und blickt dabei in die bereits bestehende Runde. Fremde Leute konnten vieles heißen, sowohl gut als auch schlecht.
"Guten Abend euch allen. Ich bin Jahilaina." Spricht sie zu der Runde, dann wendet sie ihren Blick dem Mann zu der vor ein paar Minuten noch alleine saß. "Ich vermute, ihr seid Silver Hawk, ich bin sehr gespannt was ihr erzählen werdet." Mit diesen Worten setzt sie sich zu der Runde unwartet ab, was passiert. Als der Kroganer auch zu der Runde kommt und lauthals äußert, wie seine Pläne aussehen, kann sich die Asari das Schmunzeln nicht verkneifen, allerdings hält das Schmunzeln nicht lange an, so dass man schon sehr viel Intuition haben muss oder Jahilaina besser kennen, um zu verstehen wie es gemeint ist.

  • Drucken