Autor Thema: Shitou (verschollen)  (Gelesen 3733 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou (verschollen)
« am: 13.03.2010, 11:55:08 »
So warst du nun auf einem Schiff gelandet,  deine Heimat verlassend, auf dem Weg in eine Zukunft, die wohl selbst ein Wahrsager nicht voraussagen konnte, da du zu einem Kontinent segeltest, von dem noch niemand auf deiner bisher bekannten Welt jemals gehört hatte.
Der Kapitän, mit Namen Eragon, war ein ruhiger Kerl, er stellte sich euch als alter Seebär vor, der anscheinend schon seid 40 Jahren immer dieselbe Strecke abfuhr, immer von einem Kontinent zum anderen.
So schätztest du ihn auf zwischen 50 und 89 Jahren.
Er hatte lange weiße Haare, tiefe, dunkle Augen und einen wahren Strich als Mund, allerdings keine einzige Falte im Gesicht, was den Altersunterschied bei deiner Schätzung ausmachte.
Er trug ein riesiges Gewand, was allerdings danach aussah als ob darunter noch 5 weitere Mäntel und Umhänge oder vielleicht sogar eine Rüstung wären.
Er erklärte dir, dass dies nur sei, damit er mehr wie ein dicker Seebär aussehe, weil er sonst nicht soviel auf den Rippen hätte.
Dazu trug er eine ziemlich kurze Hose, was bei einer Frau wahrscheinlich ziemlich attraktiv gewesen wäre, sah bei ihm fast schon abstoßend aus, sowie fröstelte dich allein der Anblick, wo auf dem Schiff vielleicht 2 Grad plus herrschten bei einer ordentlichen Windstärke von 5.
Während der Fahrt und beim Steuern des Schiffes zottelte er ständig an seinem Bart herum, als ob er über etwas nachdenken würde und schaute meist in die Luft oder an die Schiffsdecke, anstatt aufs Meer, doch es schien keinen Einfluss auf die Orientierungsfähigkeiten des alten Menschen zu haben.

Dann sprach der Kapitän zu dir:
"Nicht viele reisen zwischen diesen beiden Kontinenten hin und her, wenn ich es mir recht überlege, bist du der erste seid, …, och, bestimmt 10 Jahren, sonst fahr ich hier alleine rum.
Dieses Land ist arg gebeutelt von herrschsüchtigen Königen oder Kaisern, es gab mal eine Zeit, da lebten 11 Auserwählte auf diesem Kontinent, sie waren die 11 Auserwählten eines Gottes, sie herrschten über die 10 Reiche friedlich und in Einklang mit sich und untereinander, doch mit der Zeit lösten sie sich in Luft auf und verschwanden, hässliche Kreaturen machten sich in ganz Logard auf den Weg Teile der Welt für sich zu beanspruchen, so sind eine Vielzahl an Bergen oder Wäldern unbetretbar für den normalen Menschen.
Doch sind dies meist nur Gerüchte, von denen ich euch nicht weiter erzählen kann und es auch nicht will.
Hier hast du eine Karte von Kessland, ihr werdet sie bestimmt gebrauchen können, damit habt ihr immerhin einen kleinen Anhaltspunkt wo ihr euch befindet, es sind zwar nicht viele Dinge eingezeichnet, aber das wichtigste dürfte enthalten sein, denn da wo nichts ist, ist einfaches Flachland mit winzigen Dörfern.
Leyawin ist wirklich die einzige nennenswerte Stadt, dorthin solltet ihr reisen.
Es leben dort ungefähr 500 Einwohner aller Völker"

"Ihr seid auf der Suche nach jemanden nicht wahr? Ein Gefühl sagt mir, dass ihr vermutlich noch ein wenig warten müsst. Verhaltet euch einfach wie immer und schon bald wirst du gefunden werden."
Kurz fragtest du dich, ob er diesen Satz wohl als Floskel benutzte oder tatsächlich etwas über deine Ziele wusste, obwohl du nicht ansatzweise darüber gesprochen hattest, doch er lächelte nur freundlich und überreichte dir die Karte und wandte sich dann weiter dem Steuer zu, brummte ein kleines Liedchen vor sich her, dass euch fast die Ohren abfielen und ihr unter Deck flüchtetet in eure Schlafgemächer.
Am nächsten Morgen als du erwachtest, lagst du schon am Ufer und als du zum Kapitän gingt, lächelte er euch fröhlich entgegen.
“Ich weiß wie gefährlich diese Welt dort draußen ist, also nutzt diese Tränke weise und verschwendet sie nicht, ihr werdet sie brauchen.
Nun verabschiede ich mich von euch, mit dem Gefühl im Magen euch irgendwann mal wieder zu sehen.“

Er drückte dir 5 Heiltränke mittlere Wunden heilen in die Hand und legte dann wieder ab, wohl wieder auf dem Weg zu deinem Heimatkontinent, damit war dein Schicksal wohl besiegelt, deine letzte Möglichkeit zum Umkehren war davon gefahren.
Du blicktest dich kurz um und als du dann wieder zum Meer zurück den Blick schweifen ließest, war das Schiff, welches dich hergebracht hatte, schon im Nebel verschwunden.
So machtest du dich also auf den Weg, doch wohin......?
« Letzte Änderung: 12.08.2010, 14:44:44 von <Loki> »
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #1 am: 13.03.2010, 17:23:23 »
Shitou schaute sich eine Weile um, untersuchte mit wachsamen Augen die Umgebung
und betrachtete auch noch einige Zeit das Meer.
Sollte er nicht auf einen Kontaktmann treffen?
Es wurde ihm zwar gesagt, dass dieser ihn schon finden würde,
doch der Ninja bezweifelte es stark.

Nachdem er einige Zeit die Karte des Käpitens studiert hatte, beschloss er dessen Rat zu folgen und sich zu der
Stadt Layawin zu begeben. Sie würde sicher eine gute Informationsquelle
abgeben und es würde wahrscheinlicher sein, dass er seinen Klangenossen dort treffen würde.

Er schaute sich erst einmal nach einem Weg oder Trampelpfad um.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #2 am: 13.03.2010, 17:33:16 »
Wildnis 12.Tag 3.Monat 12Uhr

Du liefst gemächlich in Richtung Leyawin und betrachtetest die friedliche Landschaft um dich herum, überall wurde ein wenig Landwirtschaft betrieben, kleine Bauerndörfer wohin das Auge schweifte.
Hier und da mal eine kleine Baumansiedlung, aber ansonsten nichts.
Die Bauern warfen dir nur gelegentlich einen Blick zu und interessierten sich auch nicht für dich.

Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

Plötzlich erkanntest du am Wegrand ein kleines Gebäude.
Ein 3 Meter hoher Torbogen, der an der hinteren Wand geschlossen und vorne offen war, 3 Meter breit umschließt einen kleinen Altar.
Davor stand ein kleiner Tisch an dem eine komplett in rote Gewänder eingewickelte Person saß.
Ihr gegenüber befandt sich noch ein Stuhl, welcher aber leer war.
Auf dem Tisch erkanntest du ein Schachbrett, mit welchem die Person spielte, als du näher kammst, stand die Person plötzlich auf und ging hinüber auf den anderen Stuhl, überlegte, machte einen Zug und ging wieder auf den alten Platz und fing wieder an zu überlegen, dabei grübelte sie lautstark:
"Hm.., da habe ich mir aber was schönes eingebrockt, wie komm ich da jetzt wieder heraus, vielleicht den Bauern da vor?...."

Als sie schließlich hochschaute und dich sah, stand sie auf und kam auf dich zu.
"Sei mit gegrüßt Reisender, schön dass ich Gesellschaft bekomme, wie sieht es aus, spielt ihr eine Partie Schach mit mir? Ich liebe Strategiespiele müsst ihr wissen, Strategie ist der Schlüssel zum Sieg.
...
Oder aber, ich sehe, dass ihr auf den Weg nach Leyawin seid, darf ich mich vielleicht eurer Reise anschließen? Ich muss auch in die Stadt und in Begleitung eines Reisenden fühle ich mich einfach sicherer.
ich hätte da auch eine Goldmümze für euch und eine weitere solltet ihr mich im Schach besiegen, na wie sieht´s aus?"


Sie zwinkerte dir freundlich zu und wartete deine Antwort ab.
« Letzte Änderung: 13.03.2010, 19:31:45 von <Loki> »
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #3 am: 13.03.2010, 19:17:19 »
Shintou musterte die Person von oben bis unten.
'Seltsam, jemanden ganz allein in der Wildnis mit sich selber Schachspielen zu sehen.
Er macht einen verrückten Eindruck.
Jemand verrücktes, ist unberechenbar und birgt daher Gefahren.
Ich sollte ihm besser aus dem Weg gehen, jedoch...'
.
"Ihr fühlt euch also in Begleitung eines Reisenden sicherer und dennoch spielt ihr
hier mitten in einem ungeschützten Schrein Schach mit euch selber?
Erklärt euch bevor ich euch trauen kann."

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #4 am: 13.03.2010, 19:31:34 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

Die Frau ist in ein rotes Gewand gehüllt und sieht ansonsten völlig harmlos aus.
"Ja, natürlich fühle ich mich in Begleitung sicherer, würdet ihr dies nicht tun? Und wenn ich niemanden zum Spielen habe, dann muss ich dies alleine tun. Da gibt es leider nicht sehr viel mehr zu erklären."
Sie lächelt dabei überaus freundlich.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #5 am: 13.03.2010, 20:20:37 »
'...in Begleitung eines Fremden fühlt ihr euch also sicherer...'
Shitou kniff die Augen zusammen und brachte ein "hm."
heraus.
'Nicht das ich es eilig hätte... '
"Fein, lasst uns um eine Münze Schach spielen." Shitou seufzte.
"Kennt ihr euch denn in dieser Region aus? Ich meine wisst ihr wie man am kürzesten
nach Leyawin kommt?"

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #6 am: 13.03.2010, 21:55:57 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

Erfreut bewegt sie sich sogleich zum Brett, schaut sich kurz die momentane Stellung an und bewegt dann alle Spielfiguren auf die Ausgangsstellung.
Nachdem du dich ebenfalls hingesetzt hast, antwortet sie:
"Nun, ich kenne die nähere Umgebung und den Weg nach Leyawin. Ja."
Während des Gesprächs spielt ihr ein paar Züge und schnell gewinnt Shitou ein paar Figuren von seiner Gegnerin. Zunächst gewinnt er 3 für einen Bauern, dann einen Springer und einen Läufer für 2 seiner Bauern. Sodass der Elf im Moment über ein Übergewicht von 2 Offizieren verfügt. Dennoch scheint keine vernünftige Angriffsfläche vorhanden zu sein.
Da sie sehr schnell spielt, während Shitou längere Zeit pro Zug überlegt, antwortet sie auch zeitgleich während sie ihre Züge spielt auf weitere Fragen. Auf ihre Fehler zeigt sie jedoch keinerlei Reaktion.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #7 am: 13.03.2010, 22:41:50 »
Nach dem sie einige Zeit gespielt hatten, schaute Shitou seine Gegenspielerin über das Schachbrett hinweg an
und sprach mit einem leichten Lächeln.
"Wie unhöflich von mir, ich hatte mich noch gar nicht vorgestellt. Mein Name
ist Dobin. wie heisst ihr, meine Dame?
Lebt ihr hier in der Gegend und wenn ja, was führte euch so plötzlich, als ihr mich saht, dazu nach
Leyawin zu reisen."

Immer noch freundlich lächelnd wartete er auf ihre Antwort und versuchte insgeheim herauszufinden
ob sie ihn anlog.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #8 am: 14.03.2010, 11:34:05 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

Dobin, es freut mich euch kennenzulernen. Mich könnt ihr Shiva nennen. Nun, dies hier ist der Schrein der roten Ritterin, ich bin ihre Priesterin. Und was die Reise angeht, ich muss einige Besorgungen in der Stadt machen, wollte aber einfach nicht alleine reisen."

Danach spielt sie ihren Zug und als du die weiteren Zugmöglichkeiten ihres Springers anschaust, bemerkst du, dass du beim nächsten Zug wohl deine Dame, deinen Turm oder zumindest deinen Läufer verlieren wirst, da du nur zwei der bedrohten Felder abdecken kannst.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #9 am: 14.03.2010, 12:15:50 »
Er liess seinen Turm opfern und versuchte seine Dame zurückzuziehen,
sodass diese dennoch den Läufer schützen würde.

Shitou wusste, dass sie sicherlich Übung in diesem Spiel hatte und
er sie wahrscheinlich nicht schlagen würde, aber wenigstens müsste er
ihr keine Münze zahlen...

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #10 am: 14.03.2010, 16:11:25 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

Nachdem das Spiel nun wieder eher ausgeglichen war, plätscherte es die nächsten Züge ein wenig vor sich hin. Alles was du versuchtest, prallte an der Verteidigung deines Gegners ab. Immer konnte sie das entscheidende Feld irgendwie abdecken. Immerhin fuhr sie selber keine erneuten Angriffe.

Da von dir keine weiteren Fragen kamen, sagte sie ebenfalls nichts.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #11 am: 19.03.2010, 15:06:55 »
Shitou runzelte die Stirn.
"Es sieht so aus als wärt ihr am Gewinnen."
Er nickte und ergänzte "Eure Strategie zahlt sich aus."

Zum Himmel schauend stellte er fest, dass es in wenigen
Stunden dunkel werden würde.
"Ich beabsichtige in irgenteiner Gaststätte in einem Dorf auf dem Weg nach Leyawin Unterkunft
zu suchen, sonst werden wir draussen übernachten müssen. Da ich diese Gegend hier nicht kenne
und deshalb um ihre Gefahren nicht bescheid weiss würde ich vorschlagen, dass ich euch
guten Gewissens als Sieger nennen darf und wir uns auf den Weg machen."

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #12 am: 20.03.2010, 12:29:14 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

"Oh, ich danke euch. Ja Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg. Egal ob beim Schach, auf dem Schlachtfeld oder einfach im täglichen Leben.
Hm.. wenn ich mir das Recht überlege, sollten wir heute noch in Leyawin eintreffen, wenn wir gleich aufbrechen."
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

a deathwish.

  • Gast
Shitou
« Antwort #13 am: 20.03.2010, 19:21:14 »
'Ausgezeichnet'
"Dann würde ich vorschlagen ihr packt euer Schachbrett zusammen und wir begeben uns
auf den Weg."

Mit diesen Worten stand Shitou auf, schulterte seinen Rucksack und wartete, dass Shiva
sich fertig machen würde.

<Loki>

  • Moderator
  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
Shitou
« Antwort #14 am: 23.03.2010, 17:42:34 »
Schrein 12.Tag 3.Monat 15Uhr

"Oh, das Brett kann ich stehen lassen. Wer würde schon ein Schachbrett entwenden?"

Auch sie macht sich dann Aufbruchbereit.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!