• Drucken

Autor Thema: Kapitel 1  (Gelesen 33677 mal)

Beschreibung: Waffenbrüder wider Willen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Kapitel 1
« Antwort #765 am: 08.03.2011, 10:16:23 »
Ich bin Geheimniswahrer des Ordens der Wächter, ich kenne viele Geschichten die dem Volk nicht erzählt werden um es nicht zu beunruhigen. Ich hatte keine Verbindung zwischen Dämonen und einer Untotenplage hergestellt, falls es eine gibt ist die Welt viel gefährlicher als ich dachte, denn dann haben sich unsere beiden großen Feinde verbündet.
Diese Spalte kannman wohl nicht wirklich schließen, ich habe sie selbst noch nie gesehen und kann euch nichts erzählen außer den Gescichten.
Und als die Kleriker aus dem Tempel verschwanden war ich auf hoher See, ich wollte nicht das Risiko eingehen mit meinen Männern hier hereinzugehen, sei es um die Tür zu verbarrikadieren. Denn in dem Monat seit unserer Ankunft und in der Zeit davor war es hier immer ruhig und ich sah keinen Grund das zu ändern.
Wollt ihr mir jetzt bitte helfen die Tür zu verschließen während ich den Leuten versuche zu erklären das es ein Fehler war den Tempel zu öffnen, ohne die Wahrheit zu sagen. Und lasst euch gesagt sein ich hasse Lügen

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Kapitel 1
« Antwort #766 am: 10.03.2011, 21:16:27 »
"Nun zumindest haben wir Holz und vielleicht könnte die Andacht auch vor den Toren des Tempels gehalten werden. Schließlich brauchen wir kein Haus um unseren Glauben zu zeigen." Mit diesen Worten beginnt er die Türen zu schließen und macht sich auf die Suche nach etwas mit dem er sie verbarikadieren kann, auch wenn er daran zweifelt das die bunte Wand im Keller durchbrochen werden kann.
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Tael

  • Moderator
  • Beiträge: 4647
    • Profil anzeigen
Kapitel 1
« Antwort #767 am: 12.03.2011, 17:53:11 »
Der Admiral Maximus seufzt zustimmend und nickt erleichtert.
Es ist gut das ihr versteht, ihr seid weiser als ich euch eingeschätzt hatte.
Der Admiral Maximus hilft beim verschließen des Tores.
Ja ich selbst werde eine Gotteswacht abhalten, die Menschen sollen wissen das die Götter sie nicht verlassen haben, eure Idee war nicht schlecht, auch war meine Reaktion überzogen, aber ich wollte einfach nicht riskieren das uns die Untoten belagern und dann die Dämonen in unserer Mitte auftauchen, das wäre unser aller Ende. Entweder wären wir bei lebendigem Leibe gefressen worden oder die Dämonen hätten uns die Haut vom Leibe gezogen. Ich hoffe das nichts von alledem geschieht bis der Lord wiederkehrt.

Was sind eure Pläne bis er wiederkehrt? Was haltet ihr von meiner Bitte?

Schwarzauge

  • Beiträge: 1449
    • Profil anzeigen
Kapitel 1
« Antwort #768 am: 12.03.2011, 23:21:53 »
Die Menschen dieser Region machen sich anscheinen schnell Urteile, die sie ebensoschnell reviedieren geht es Samez durch den Kopf."Natürlich sollten man unter diesen Umständen Den Tempel so gut es geht versiegeln und den Menschen eine Erklärung liefern die sie nicht zu panischen Reaktionen veranlasst. Sicher werden wir euch helfen die Tür zu verbarrikadieren und falls mir eine Idee kommt wie man das erklären kann werde ich sie mit euch teilen. Das versichere ich euch."
Samez blickt sich um. Er denkt darüber nach, wie man die Tür effizent versiegeln könnte. Sicherlich wäre ein magisches siegel wohl der beste Schutz, allerdings musste man zu etwas derartigen erst einmal fähig sein. In seinem Heimatland gab es Siegelschreiber, aber hier wohl nicht, sonst wäre schon längst einer geholt worde.

  • Drucken