• Drucken

Autor Thema: [OOC] Zur durstigen Blutmücke  (Gelesen 61617 mal)

Beschreibung: Slurp...slurp...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

List

  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #900 am: 04.04.2011, 23:09:29 »
Ja, Yorn war ein persönlichkeitsgespaltener Zwerg in einer Drowkampagne. Er war der Sklave eines männlichen Magiers mit Fokus auf Bezauberung. Die Persönlichkeitsspaltung war Ergebnis der Zauber, als er dazu gebracht wurde, seine Kameraden an der Front in einem Blutrausch zu töten. Dass die Bewältigung für den Zwerg nur durch eine Abspaltung der Persönlichkeiten möglich war, konnte der Magier nicht gewusst haben. Nur ein anderes Männchen hatte nach einiger Zeit eine (leichte) Ahnung.

Persönlichkeiten: (Anzeigen)

Wegen Yaggathar galt der Zwerg als kaum berechenbar. Einmal griff er das andere Männchen an - mit wenigen Konsequenzen - vom Misstrauen abgesehen. Das interessante war, dass der Zwerg zwar den niedersten Status in der Gruppe innehatte, doch weil er als Kleriker die einzige Quelle an Heilung war, kristallisierte sich nach einiger Zeit heraus, dass er als einziger unersetzbar war und damit ein Druckmittel hatte. Er presste dem Weibchen eine Abmachung ab, ihm bei der Rückkehr von der Mission die Flucht zu ermöglichen, also den magier zu hintergehen. Dazu kam es aber nicht, denn die Runde löste sich vorher auf. Es blieb daher auch offen, ob sich das Weibchen daran gehalten hätte. Ich muss aber sagen, dass ich gerade bei Yaggathar sehr an meine Grenzen gekommen bin, insbesondere, wenn er gewalttätig wurde (Flucht nach vorn).

Meine anderen Charaktere sind eigentlich immer Gutmenschen und mehr oder weniger naiv.
« Letzte Änderung: 04.04.2011, 23:27:01 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #901 am: 08.04.2011, 08:32:41 »
Ich komme wahrscheinlich heute Abend zum Post.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #902 am: 09.04.2011, 18:59:05 »
@Tonks: Bluff oder Diplomatie bitte
Inaktiver Account

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #903 am: 10.04.2011, 20:55:05 »
Sidkar verweist natürlich immer auf die Echsenwesen, weil Favored Enemy. ;)

List

  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #904 am: 11.04.2011, 08:24:37 »
Mal metagame gefragt: Ist es so, dass unser Auftrag zu Ende ist und wir nun einfach wieder zurückkehren?
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #905 am: 11.04.2011, 10:32:09 »
Mal metagame gefragt: Ist es so, dass unser Auftrag zu Ende ist und wir nun einfach wieder zurückkehren?

Jaein. Der Elf hat doch bereits gesagt, dass er noch ein Päckchen für den Rückweg hat. Ansonsten könnt ihr das durchaus tun oder eure Neugier in Bezug auf die Ausgrabung stillen oder etwas anderes tun.
Inaktiver Account

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #906 am: 12.04.2011, 16:05:30 »
Ich bezweifle, dass die Lust vorhanden ist, noch einmal mit einer Botschaft in der Robe durch den Dschungel zu tigern. Wir sind sehr lange gereist und haben darüber eine Menge Mitstreiter verloren.
Sodass dasselbe nochmal in Angriff zu nehmen, weder ingame noch outgame - meiner Meinung nach - zu rechtfertigen ist.

Der Gelehrte palavert in meinen Augen auch nur sehr vage über die Ausgrabung und das Drumherum, weshalb ich entweder einen Diplomaten an die Front schicken würde (Tonks fällt da wegen den unglücklichen Beginns mit Bluffen und Einschüchtern aus, aber Ling könnte es versuchen oder Galbar auch), um damit mehr herauszufinden. Ansonsten sollten wir auf eigene Faust die Ausgrabung erkunden, gerade da mir die Träume der passende Aufhänger zu sein scheint, auch wenn der Elf sagt, dass sie nicht zusammenhängen. Vielleicht finden wir dort noch etwas passendes, was uns weiter beschäftigt.

Ich bin jedoch strikt gegen ein Zurückreisen zu Aberd. Noch ein Jahr reisen, da will ich ganz ehrlich sein, würde wahrscheinlich meine Motivation einschläfern.
Deswegen sollten wir uns erstmal kurz darüber auseinandersetzen, wie wir verfahren wollen. :)

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #907 am: 12.04.2011, 16:22:53 »
Ich bezweifle, dass die Lust vorhanden ist, noch einmal mit einer Botschaft in der Robe durch den Dschungel zu tigern. Wir sind sehr lange gereist und haben darüber eine Menge Mitstreiter verloren.
Sodass dasselbe nochmal in Angriff zu nehmen, weder ingame noch outgame - meiner Meinung nach - zu rechtfertigen ist.

Der Gelehrte palavert in meinen Augen auch nur sehr vage über die Ausgrabung und das Drumherum, weshalb ich entweder einen Diplomaten an die Front schicken würde (Tonks fällt da wegen den unglücklichen Beginns mit Bluffen und Einschüchtern aus, aber Ling könnte es versuchen oder Galbar auch), um damit mehr herauszufinden. Ansonsten sollten wir auf eigene Faust die Ausgrabung erkunden, gerade da mir die Träume der passende Aufhänger zu sein scheint, auch wenn der Elf sagt, dass sie nicht zusammenhängen. Vielleicht finden wir dort noch etwas passendes, was uns weiter beschäftigt.

Ich bin jedoch strikt gegen ein Zurückreisen zu Aberd. Noch ein Jahr reisen, da will ich ganz ehrlich sein, würde wahrscheinlich meine Motivation einschläfern.
Deswegen sollten wir uns erstmal kurz darüber auseinandersetzen, wie wir verfahren wollen. :)

Rechtfertigen könnt ihr so viel ihr jeweils wollt. Ansonsten kann ich euch, wenn ihr wollt auch den Hinweis geben, dass die Rückreise bei Weiten nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen wird wie die Hinreise. Aus mehreren Gründen. Ansonsten ist aber auch dies ein richtiger Ansatz, wenn eure Charakter mehr erfahren wollen. Ich sage gleich, dass ich hier kein striktes, vorgefertigtes Abenteuer leite mit einem Pfad der Variationen aufweist. Sondern eher eine Welt mit einem Grundplot der so sehr erforscht werden kann wie Lust vorhanden ist oder halt auch durchaus etwas Abseits davon unternommen werden kann, solange der Fokus auf der Gruppe bleibt.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Kayman

  • Beiträge: 3012
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #908 am: 12.04.2011, 17:36:05 »
Tatsächlich habe ich mir meinen Ansatz  mit dem Wurf versch**** auf gut Deutsch gesagt...

Allerdings hatte ich auch gehofft, dass nun im Lager irgendwas passiert, das die handlung voranbringt bzw. sie losgehen lässt. Sofort zurückgehen wäre auch für Tonks ausgeschlossen, da sie erstmal rausfinden will, ob denn unter den Expediteuren auch vll. ihre Sekte ist. Und auch aus OoC Sicht schließe ich mich Sidkar an - ich bräuchte einen dringenden Tapetenwechsel :-/
Makotash - Tonks - Schwester Hermene

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #909 am: 12.04.2011, 20:40:07 »
Dann auf, auf und verfolgt eure Pläne im Inplay. Ansonsten vergebe wir mal an dieser Stelle Erfahrungspunkte, auch wenn ich noch bis zum Ende des Gespräches warten wollte. Also ich verteile an dieser Stelle mal Erfahrungspunkte. Für die überwunden Herausforderungen, das Erreichen des Lagers und vor allem das schöne Charakterspiel, muss ich an dieser Stelle mal loben, gebe ich allen 2000 Erfahrungspunkte. :)
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

List

  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #910 am: 12.04.2011, 22:25:37 »
Das ist ein Stufenaufstieg, richtig?

Zitat von: Ingame
"Ihr habt Recht, wenn Ihr sagt, wir seien keine einfachen Söldner. Ich glaube, jeder hier hat seine eigenen Gründe, warum er sich für diese Expedition gemeldet hat. Jedoch ohne, dass wir eine entsprechende Mentalität mitbrachten und daher beschäftigt uns der Verlust unserer Gefährten Mendac, Jerake und zuletzt Rahjan. Seht Ihr, mit der Ablieferung des Briefes ist nichts geschehen, was diese Tode rechtfertigen könnte. Vielleicht sind ihre Tode daher noch schwerer verständlich und wir können nicht so einfach loslassen. Nein, nicht einmal ich habe das Gefühl, diese Sache abgeschlossen zu haben."

Das ist auch meine Meinung als Spieler und auch Ling fühlt im Moment so. Doch so unglaublich es ist, bald würde er mit den Schultern zucken,  einfach das Päckchen nehmen und zurückkehren. Ich sehe die Sache zwar wie Menthir und Keyman, doch Ling hat ein Eigenleben, in das ich mich nur einfühle. Er wird das Ingame mal ansprechen, sich aber schnell überreden lassen. Er hat es nicht so eilig und weiß natürlich auch, dass er es alleine niemals schaffen würde.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #911 am: 12.04.2011, 22:30:55 »
Das ist ein Stufenaufstieg, richtig?

Ja richtig.
Inaktiver Account

Ling Tar Do

  • Beiträge: 277
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #912 am: 12.04.2011, 23:18:22 »
Gut, dann hat sich folgendes verändert:

Spoiler (Anzeigen)

Als letzte zu wählende Power würde ich sehr gerne etwas hausbackenes haben. Ling ist ja ein friedfertiger Mensch und daher möchte ich auch etwas, das dem Gegner nicht schadet. Analog zu Cause Fear, mein Vorschlag:

Zitat
Cause Fear, Psionic
Telepathy [Fear, Mind-Affecting]
Level: Psion/Wilder 1
Display:    Mental and olfactory
Manifesting Time: 1 standard action
Range: Close (25 ft. + 5 ft./2 levels)
Target: One living creature with 4 or fewer HD
Duration: 1d4 rounds or 1 round; see text
Saving Throw: Will partial
Power Resistance: Yes
Power Points: 1

You fill your enemies with self-doubt and existential fear. The affected creature becomes frightened for 1d4 rounds. If the subject succeeds on a Will save, it is shaken for 1 round. Creatures with 5 or more Hit Dice are immune to this effect.

Cause fear counters and dispels remove fear.

Augment

For every 2 additional power points you spend, this power save DC increases by 1 and it can affect a creature with an additional HD

List

  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #913 am: 13.04.2011, 10:41:48 »
Ich schreibe heute Abend etwas.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #914 am: 13.04.2011, 14:00:13 »
Ich möchte an dieser Stelle auch noch mal darauf hinweisen, dass der Elf durchaus auch etwas eingeräumt hat. Ansonsten hoffe ich ,dass das Gespräch jetzt nicht versandet.
„Nun wie viel ich euch erzählen kann oder darf, müssen alle Leiter der Expedition entscheiden. Jedoch solltet ihr euch etwas Ruhe gönnen und bis dahin kann ich sehen was sich in dieser besonderen Lage arrangieren lässt. Allerdings frage ich mich immer noch warum Miss Tonks sich für die Gelehrten aus Übersee interessiert und ihr euch alle für die Ausgrabung.“
Und mit Galbar scheint er ja kein direktes Problem zu haben bisher.

Gut, dann hat sich folgendes verändert:

Spoiler (Anzeigen)

Als letzte zu wählende Power würde ich sehr gerne etwas hausbackenes haben. Ling ist ja ein friedfertiger Mensch und daher möchte ich auch etwas, das dem Gegner nicht schadet. Analog zu Cause Fear, mein Vorschlag:

Zitat
Cause Fear, Psionic
Telepathy [Fear, Mind-Affecting]
Level: Psion/Wilder 1
Display:    Mental and olfactory
Manifesting Time: 1 standard action
Range: Close (25 ft. + 5 ft./2 levels)
Target: One living creature with 4 or fewer HD
Duration: 1d4 rounds or 1 round; see text
Saving Throw: Will partial
Power Resistance: Yes
Power Points: 1

You fill your enemies with self-doubt and existential fear. The affected creature becomes frightened for 1d4 rounds. If the subject succeeds on a Will save, it is shaken for 1 round. Creatures with 5 or more Hit Dice are immune to this effect.

Cause fear counters and dispels remove fear.

Augment

For every 2 additional power points you spend, this power save DC increases by 1 and it can affect a creature with an additional HD

Ansonsten die Power scheint soweit okay, auch wenn ich irgendwie schwören könnte, dass ich gestern gelesen habe, dass der DC pro Punkt um eins steigt und dass mein einziger Kritikpunkt gewesen wäre. Ansonsten wäre es von unserer Seite auch okay, wenn der DC aller zwei Punkte steigt und die betroffenen HD sich für jeden Punkt um 1 erhöhen.
Wenn Niemand der Spieler Einwände hat, würde die Spielleitung erlauben, dass du diese Power nimmst, da es leider wirklich keine psionische Furcht gibt. Das einzige andere ist Demoralisieren und ich kann verstehen, dass das Ling gerade nicht will.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

  • Drucken