• Drucken

Autor Thema: [OOC] Zur durstigen Blutmücke  (Gelesen 61990 mal)

Beschreibung: Slurp...slurp...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gormann

  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1230 am: 23.10.2011, 02:50:02 »
Gormann würde sicher notfalls auch das Paket überreichen, wenn der Preis stimmt, aber eigentlich habe ich den Vorschlag mit den Wachen gemacht, damit die Gruppe frei ist den Vorfall zu untersuchen. Gormann selbst konnte da ja sogar mitmachen solange andere Wachen den Botendienst übernehmen.
Bisher wurde aber nichts von der Bezahlung erwähnt.

Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1231 am: 23.10.2011, 03:01:59 »
Gormann würde sicher notfalls auch das Paket überreichen, wenn der Preis stimmt, aber eigentlich habe ich den Vorschlag mit den Wachen gemacht, damit die Gruppe frei ist den Vorfall zu untersuchen. Gormann selbst konnte da ja sogar mitmachen solange andere Wachen den Botendienst übernehmen.
Bisher wurde aber nichts von der Bezahlung erwähnt.

Oh dann habe ich/der NSC das falsch interpretiert. Ein Preis wurde noch nicht erwähnt, aus den im Spiel genannten Gründen.
Inaktiver Account

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1232 am: 23.10.2011, 11:34:58 »
Entschuldigt, ich war durch persönliche Angelegenheiten verhindert. Ich verfasse gleich einen Beitrag.

Gormann

  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1233 am: 23.10.2011, 14:51:55 »
So, die Fehler sollten bereinigt sein und der Hintergrund ist auch verfasst. Es klingt vielleicht etwas wichtigkeitsschwanger mit Draconischer Prophezeihung und so, aber ich hatte vor Kurzem graden Son of Khyber gelesen.

Ließt von Euch eigentlich jemand Eberron Romane?


Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1234 am: 23.10.2011, 15:08:57 »
So, die Fehler sollten bereinigt sein und der Hintergrund ist auch verfasst. Es klingt vielleicht etwas wichtigkeitsschwanger mit Draconischer Prophezeihung und so, aber ich hatte vor Kurzem graden Son of Khyber gelesen.

Ließt von Euch eigentlich jemand Eberron Romane?



Habe Heirs of ash, Lost Mark, Träumende Finsternis, Blade of the Flames und die Dragon Below Reihe. Das sollten alle gewesen sein, die ich gelesen habe.
Inaktiver Account

Tedmon

  • Beiträge: 533
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1235 am: 23.10.2011, 16:16:53 »
Dreaming Dark und Lost Mark habe ich auch gelesen. Lost Mark empfand ich ziemlich schwach. Dann hatte ich noch von den Inquisitives drei Bücher glesen, wobei ich Bound by Iron bisher am coolsten fand. Der Rest davon war nicht so berauschend.
Die neue Reihe von Keith Baker "Thorn of Breland" kann ich aber allen ans Herz legen die auf Eberron-Romane stehen. Auch tauchen da alte Bekannte auf seiner ersten Reihe wieder auf.

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1236 am: 23.10.2011, 16:37:28 »
Ich habe noch kein Eberronroman gelesen. Auch wenn ich die Welt durchaus schätze, habe ich kein Interesse an den Romanen zu der Welt. Es mag sein, dass es gute Romane gibt, aber bisher habe ich es noch nicht gewagt und werde ich wohl auch weiterhin nicht.

Ich lese mir die Hintergründe nachher mal durch, wenn ich darf.

Tedmon

  • Beiträge: 533
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1237 am: 23.10.2011, 17:39:36 »
Muß ja nicht jeder die Romane lesen. Nun würde mich aber schon interessieren, ob du überhaupt Fantasy-Romane ließt und wenn dann welche, oder überhaupt was du ließt, vielleicht außer Fachlitteratur. Auch wenn Archeologie sicher spannend ist, so glaube ich nicht, daß mich etwas über dem Niveau von Welt.de-Wissen sonderlich begeistern kann.

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1238 am: 23.10.2011, 18:04:48 »
Ich habe irgendwann aufgehört, Fantasy-Literatur in großer Anzahl zu lesen, als sie angefangen hat momentane "Szenebewegungen" zu folgen. Zu Zeiten von Assassin's Creed kommen tausend Assassinenromane, usw. Das ließe sich weiterführen, ich halte es jedoch kurz. Hin und wieder lese ich jedoch nochmal auf ausdrückliche Empfehlung, ich kauf jedoch nicht mehr ins Blaue. Ich habe zu viel enttäuschenden Schund in den Händen gehalten. D&D-Romane haben mich seit jeher wenig begeistert, obgleich ich nur viele FR-Romane (Weil es mein Lieblingssetting war) gelesen habe. Diese Serienromane liegen mir vielleicht auch einfach nicht, so hat mich bei Star Wars auch nur bisher die Darth Bane-Trilogie zum Lesen bringen können. Das mögen inzwischen häufig auch persönliche Vorurteile und mein Geschmack sein. Eher meinen Geschmack treffen, wenn ich Romane lese, Autoren wie Cormac McCarthy (The Road, No Country for Old Men etc.) oder Robert Harris (Ghost, The Fear Index, Imperium). Das können politische Thriller bei sein, auch historische Romane. Ich lese jedoch auch gerne deutsche Literatur ala Siegfried Lenz. Diese Geschichten sprechen mich, wenn ich keine Sachbücher oder philosophischen Traktate lese, mehr an.
So habe ich in den letzten 36 Monaten nur wenige Fantasybücher gelesen. Name des Windes von Patrick Rothfuß, Die Lügen des Locke Lamorra und den Nachfolgeband von Scott Lynch, Die beiden Albaebände von Markus Heitz.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1239 am: 24.10.2011, 00:42:06 »
Hm ja die Schwemme ist schon beachtlich. Ich gebe zu, dass ich eigentlich nur Romane lesen, die mir empfohlen werden oder die in meinen Lieblingswelten spielen. Fantasy lese ich in den letzten Jahren auch eher weniger. Allerdings muss ich wohl zu geben, dass ich beim Lesen wohl auch eher weniger hochwertige Literatur lese, aber auch leider kaum kenne.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1240 am: 24.10.2011, 08:04:15 »
Was ist schon hochwertige Literatur. Manche Fantasysachen sind handwerklich auch hochwertig, gut durchdacht und in literarischem Sinne sicherlich wertvoll. Das hängt auch bei den großen Kritikern teils vom Geschmack ab, und bei mir, der alles andere als ein geschulter und großer Literaturkritiker ist, hängt es umso mehr von meinem Geschmack ab. Ich achte zwar auch auf Sprache in Form und Phrase, ich achte auch auf den Aufbau und lese Bücher grundsätzlich mit Notizblock neben mir, aber selbst das entspringt nicht dem Willen zur Kritik, sondern ist dem Umstand zu verdanken, dass ich mir kontinuierlich Gedanken zu dem mache, was ich lese. Es besteht auch nicht immer zwingend die Notwendigkeit, dass es anspruchsvoll ist, aber häufig tendiere ich dazu, dass ich zumindest jenes lese, welches herausfordernd zu sein verspricht. Ich brauch einfach das Gefühl, dass es sich lohnt, meine Zeit zu investieren.

Gormann

  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1241 am: 24.10.2011, 08:14:47 »
Ja, ich muß Sidkar recht geben. Vieles an Fantasy-Litteratur ist ziemlich mieß, besonders wenn die auf einer Fanwelle reiten.
Wenn ihr dennoch mal Lust auf einen Eberron-Roman habt würde ich euch das hier ans Herz legen.
http://www.amazon.de/Queen-Stone-Thorn-Breland/dp/0786950099/
Gibt es schon ab 3 Euro. Mein Buch hatte ich an ein paar Freunde geliehen und selbst ein eingefleischter Forgotten-Realm-Fans hatte sich sehr positiv äußert. Ich sag ja nur wenn....


Unbekannt

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1242 am: 24.10.2011, 09:10:33 »
Inzwischen hab ich mir Races of Eberon "besorgt" ich denke ich werde noch ein paar kleine Änderungen wegen der Substitutionslevel machen.

Dazu gleich ne Frage zählt Overload Metabolism zu den Feats die ich mir aus dem 2 ten Substitutionslevel holen kann?

Gormann

  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1243 am: 24.10.2011, 14:09:44 »
Hey!

Ja, Overload Metabolism ist ein Warforged Racial Feat also genau das wie zum zweiten Substitutionslevel gesucht. Die anderen Substitutionslevel finde ich sehr cool, aber es kommt zu dem Preis, daß du wohl deine Prestigeklasse erst eine Stufe später nehmen kannst, da du eins der Improved Bullrush wohl erst auf Level 6 nehmen kannst. Das ist es aber eventuell Wert.

Ciao
Gorm

Unbekannt

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
[OOC] Zur durstigen Blutmücke
« Antwort #1244 am: 24.10.2011, 14:31:52 »
Nun ich werde wohl auf eine andere Waffe wechseln, dann spar ich mir das Exotische Waffentraining und kann mir die Fähigkeit aus Stufe 1 holen.

So hab die Waffe gewechselt, das Exotische Waffen Training wegfallen lassen und mir Stufe 1 und 2 des Substitutionslevel genommen.
« Letzte Änderung: 24.10.2011, 14:53:28 von Unbekannt »

  • Drucken