• Drucken

Autor Thema: [Kapitel 2] Träume und Drachen  (Gelesen 47868 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nathan Grey

  • Beiträge: 3559
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #15 am: 21.06.2010, 15:28:22 »
Mit einem gewaltigen Satz legt der Drachengeborene mehrere Meter zurück, um dann weiter auf den Jungen zuzustürmen. "Bleibt stehen und dir wird nichts geschehen!" ruft Ghesh ihm nach. Als er ihn schon fast eingeholt hat.

Ghesh

  • Beiträge: 351
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #16 am: 21.06.2010, 15:32:57 »
Mit einem gewaltigen Satz legt der Drachengeborene mehrere Meter zurück, um dann weiter auf den Jungen zuzustürmen. "Bleibt stehen und dir wird nichts geschehen!" ruft Ghesh ihm nach. Als er ihn schon fast eingeholt hat. "Renn weiter und dir wirst sterben!"

Talia Jarniman Wolf

  • Beiträge: 695
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #17 am: 21.06.2010, 16:02:58 »
Das Talia so schnell ist, das ihr der Junge kaum weit gekommen ist wundert sie kurz, dennoch sprintet sie geistesgegenwärtig mit der Ausrüstung in der Hand hinterher. So warte doch! ruft sie ohne wirklich an den Erfolg ihrer Worte zu glauben.
Als sie den Drachengeborenen direkt hinter sich brüllen hört gibt es in ihren Gedanken einen Kurzschluss, der Junge kommt ihr eher wie ein Halbling vor, so wie ihr Freund, und nun will ihm Ghesh etwas tun, etwas unüberlegt bringt sie sich zwischen die beiden, sodass er schonmal den gefährlichen Odem nicht einsetzen kann ohne sie mitzutreffen. Weiter sprinten sie voran um aufzuschließen, so oder so sie muss den Jungen aufhalten aber nicht zwingend mit Gewalt.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #18 am: 21.06.2010, 18:39:25 »
Ghesh stellt schnell fest das es gar nicht so einfach ist dem kleinen auf seiner Flucht nachzujagen. Zwar bringt ihn sein Sprung im wilden Ansturm über ein paar Äste und durch einen Busch hindurch doch dafür landet er auf einigen umgefallenen schmalen Baumstämmen und muss kämpfen sein Gleichgewicht zu halten.

Der Späher selbst scheint ähnliche Probleme zu haben, er bleibt mit dem Beutel an seinem Gürtel an einem Ast hängen und verliert fast seinen Vorsprung bevor er sich los reißt und den Beutel zurück lässt.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Ghesh

  • Beiträge: 351
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #19 am: 22.06.2010, 08:25:52 »
Verflucht was macht Talia da schießt es Ghesh durch den Kopf, als die Tiefling in Bahn seines Drachenatems rennt. Hmm, ob das Höllenblut in ihr sie vor Feuer schützt? doch bevor er den Gedanken zuende denken kann, verwirft er ihn auch wieder. Er kann es sich nicht leisten seine einzigen Verbündeteten zu töten oder auch nur zu verletzen.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #20 am: 22.06.2010, 08:59:00 »
So zerstört die Umgebung auch wirken mag spürt doch Curufin noch immer ihre verbindung mit der Feenwelt. Er tritt neben eine der hervorstehenden Wurzeln, verfolgt ihren Lauf den Erdwall hinauf und sieht wie der Weg in der Anderswelt wäre. Zeit spielt hier keine Rolle, sie trügt. Curufin tritt in einen verborgenen Zugang und erscheint oben auf der Klippe neben dem Baum dessen Wurzel ihm den Weg wies. Anschließend jedoch macht er sich das leben selbst etwas schwer. Anstatt über das Unterholz zu turnen versucht er sein Wissen zu nutzen um einen leichteren Weg zu dem Späher hin zu finden. Stattdessen bleibt er aber mit seiner Hose an einem Zweig hängen und verliert wertvolle Zeit.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Talia Jarniman Wolf

  • Beiträge: 695
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #21 am: 22.06.2010, 10:23:58 »
Immer noch überzeugt es könnte ein Halbling sein, testet Talia nun ihre Theorie, Bleib stehen Halbling! ruft sie vielleicht kann sie den Kleinen damit ablenken und verwirren. Sie nimmt alle Kräfte in Anspruch die ihr Körper und die Gunst die Götter hergeben mag, immerhin kann die sich flinker als gewöhnlich auf dem unebenen Boden bewegen, sprintet voran und versucht ihn zu greifen wenn sie ein Stück Stoff in die Hand bekommen mag, wird sie sich daran festklammend auf den Jungen oder Halbling werfen. Dann tut auch ein Angriff Gheshs keine Not mehr.

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #22 am: 22.06.2010, 15:39:21 »
Lass mich in Ruhe Dämonenweib! Ich bin kein Halbling! Fang dir ein anderes Opfer!

Talia verfehlt den kleinen Kerl der sich gewandt ihrem Griff entzieht indem er sich um ihre Hand herumdreht und zu fliehen versucht.

Bedauerlicherweise wirkt der Kerl auch noch recht behende und geschickt - er stürmt durch die Büsche und rennt über das Astwerk im Unterholz hinweg. Doch Talia ist so nah dran dass sie dabei evtl. Gelegenheit hat schnell nach seinem Umhang zu packen oder aber ihn zu attackieren.
« Letzte Änderung: 22.06.2010, 15:39:56 von Leolo »
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Talia Jarniman Wolf

  • Beiträge: 695
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #23 am: 22.06.2010, 17:02:00 »
Wachgerüttelt durch die rüde Ansage versucht sie nach dem Umhang zu greifen, wenn ihr das wieder nicht gelingt, wird sie wohl als nächstes ihre Dolche sprechen lassen müssen. Aber auch so verfolgt sie den Jungen zwar weiter lässt diesmal aber sich etwas zur Seite gleiten und macht Ghesh mehr Platz. Wie töricht ich doch war.

Azrim

  • Beiträge: 485
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #24 am: 22.06.2010, 19:54:52 »
Fluchend, versucht sich der Eladrin von dem widerspenstigen Strauch zu lösen und hinter dem Jungen her zu kommen. Es konnte doch nicht sein, dass er schon wieder zu spät kam.

Knurrend versucht er erneut sein Glück...

Talia Jarniman Wolf

  • Beiträge: 695
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #25 am: 22.06.2010, 22:39:57 »
Anstatt einfach nur plump an seinem Umhang zu reißen und ihm somit eventuell die Gelegenheit zubieten herauszuschlüpfen, dreht Talia den Stoff in sich ein um die Halsschlaufe enger werden zu lassen. Dabei tritt sie näher zu dem Jungen und hofft mit dem Festhalten ihren deutlich stärkeren Gefährten die Möglichkeit zu geben den Kleinen zu ergreifen, So du entkommst nicht mehr! Ghesh hilf mir ihn zu greifen. ruft sie dem Drachengeborenen freundlich zu.

Ghesh

  • Beiträge: 351
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #26 am: 24.06.2010, 14:39:03 »
Talias Aufforderung folgend packt Ghesh den kleinen Kerl am Kragen und lässt ihn in der Luft zappeln. Probier zu flüchten und ich grille dich bevor du auch nur zwei Schritt weit gekommen bist. zischt der Drachengeborene dem Jungen ins Ohr während Talia ihn fesselt. Angespannt wartet Ghesh darauf ob der Gefangene noch etwas unternimmt.

______________________________________________________________________
Ready Action: Wenn der Kerl flieht setze ich meinen Drachenodem ein

Azrim

  • Beiträge: 485
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #27 am: 24.06.2010, 22:32:22 »
Zu den beiden anderen aufschließend, mustert der Eladrin noch einmal die Umgebung ehe er seine schmale Klinge zurück in die Scheide steckt und tunlichst darauf acht gibt seinen Kameraden nicht in den Weg zu kommen.

Den Gefangenen genauer anblickend versucht Curufin zu erkennen wer dieser wohl sein mag. Das ist dann auch, dass was er als erstes fragt:

"Wer bist du und was machst du hier?"

Leolo

  • Moderator
  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #28 am: 28.06.2010, 13:43:43 »
Das Kind windet sich in Talias Griff, doch schnell ergibt er sich als die anderen ankommen.

Verängstigt blickt er zwischen seinen so unterschiedlichen Gegnern hin und her und scheint voller Angst.

Einzig Ghesh scheint ihm offenbar weniger suspekt während Talia ihm Schauder über den Rücken zu jagen scheint und er versucht jede Bewegung von Curufin im Auge zu behalten als sei dieser noch ein viel schlimmeres Monster als die gehörnte.

Lasst mich in Ruhe, ich bin nur ein Wanderer. Wirklich, ich habe euch nur durch Zufall gesehen!
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Talia Jarniman Wolf

  • Beiträge: 695
    • Profil anzeigen
[Kapitel 2] Träume und Drachen
« Antwort #29 am: 28.06.2010, 14:53:46 »
Wo wolltest du denn dann so schnell hin? Hast du ein Lager mit Freunden hier in der Nähe? Um allein zu reisen bist du zu jung. Fragt Talia und wundert sich doch sehr das ein Kind schon auf Reisen geht. Sie versucht jetzt freundlicher und verständnisvoll zu wirken denn sie will dem Kleinen keine Angst machen.

  • Drucken