• Drucken

Autor Thema: Von Blut, Tod und Qual  (Gelesen 8541 mal)

Beschreibung: Der Kampfthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« am: 15.07.2010, 10:33:38 »
Überaschungsrunde
Ini
Minotaure 15
Yorn (Prone, Ability Damage) 13

Karte

Es darf nur Yorn handeln.
« Letzte Änderung: 15.07.2010, 11:56:40 von Darkness »

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #1 am: 15.07.2010, 17:40:01 »
Zitat
Yorn trifft so hart auf dem Boden der Arena auf, dass er aus dem Gleichgewicht gerät und zu Boden fällt. Schmerzhaft hat sich sein Fuß verdreht und die Axt ist ihm entglitten, doch dies macht ihn nur noch wütender. "Grr...,  ich zerbrösel dich wie Sandstein! DEIN TOD WIRD LANGSAM UND QUALVOLL SEIN, REI[1]". Noch bevor er aufgestanden ist, hat er mit einigen Gesten den Zauber vollendet. "KOREK, PHENEF TUAK![2]"
 1. Zwergisch: Insekt
 2. Zwergisch: "SCHNELL, NEHMT SEINE AXT"

Standard Action: Hold Person (DC 17)
Free Action: Reden, Axt fallen lassen
« Letzte Änderung: 15.07.2010, 17:40:49 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #2 am: 15.07.2010, 17:49:35 »
Runde 1

Ini
Minotaure 15
Yorn (Prone, Ability Damage) 13

-------
Wütend schüttelt der Minotaure den Kopf, als er den Zauber des Sklaven abschüttelt. Schon im nächsten Moment stürmt er auf den Zwerg zu um ihn mit seinem gewaltigen Hörnern entzwei zu reißen. Obwohl der am Boden liegende Zwerg sich kaum verteidigen kann, schlagen die Hörner harmlos in der Rüstung des Zwerges ein.
« Letzte Änderung: 15.07.2010, 18:14:33 von Darkness »

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #3 am: 15.07.2010, 18:02:05 »
Zitat
"DROWGRATZ[1]", stößt der Zwerg aus, als ihm gewahr wird, dass der Zauber versagt hat. Zunächst muss ich mich in eine bessere Position bringen, sonst hat der Stierkopf allzu leichtes Spiel! Seinen Schild schützend vor sich haltend, führt er mit einigen weiteren Gesten und Worten seinen größten Trick aus. Wo eben noch der Zwerg lag, ist jetzt... nichts! Yorn hat sich unsichtbar gezaubert. Schnell greift der Zwerg nach seiner Axt, bevor es der Minotaur kann. Auch die Axt verschwindet aus dem Gesichtssinn des Minotauren. Dafür spürt er nun den schweren Stiefel des Zwergs auf seiner Stirn und einen kräftigen Stoß, mit dem sich der Zwerg wieder etwas Haandlungsfreiheit verschafft.
 1. Zwergisch: "DROWSCHEISSE!"

Standard Action: Defensiv zaubern[2]: Unsichtbarkeit
Move Action: Axt aufnehmen
Free Action: Sprechen
 2. Concentration 20 vs. DC 19
« Letzte Änderung: 15.07.2010, 22:11:45 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #4 am: 16.07.2010, 09:06:13 »
Wütend brüllt der Minotaure auf, hebt dann jedoch das Bein des Zwerges und lässt es auf den Boden niedersausen. Mit aller Gewalt versucht er den unsichtbaren Zwerg zu treffen- doch vergeblich. Die schwere Rüstung und das große Stahlschild schützen Yorn vor der unhandllichen Waffe des Minotauren.

Während dessen fängt einer der Sklaven an der Südwand an sich zu bewegen. Zuerst wirken seine Bewegungen ungelenk und unnatürlich, dann gewinnen sie mit jedem Schritt in Richtung der Axt und der kämpfenden an Sicherheit und Kraft. Doch obwohl die Anwesenden dachten, er würde die Axt des Minotauren greifen wollen, schlurft er immer weiter auf die beiden Kämpfenden zu. Von den oberen Rängen kann man ein kaltes, fast schon totes leuchten in den Augen des Zwerges ausmachen.

Runde 2:

Ini
Yorn (Stärke Schaden, Unsichtbar, Prone)
Minotaure (Improvisierte Waffe)
Zwergen Sklaven (?)
« Letzte Änderung: 16.07.2010, 09:08:43 von Darkness »

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #5 am: 16.07.2010, 15:13:52 »
Zitat
Einige Klumpen des blutigen Sands fliegen Yorn ins Gesicht, als das Zwergenbein neben ihm in den Boden einschlägt. Ein deutliches Knack verrät, dass der Aufprall alle Knochen in dem Bein gebrochen haben muss. Ekelhaft, aber den Zwerg wird das sicher nicht mehr kümmern. Er wischt sich übers Gesicht.
Zunächst braucht er wieder freie Hände zum zaubern, deshalb steckt er seine Axt weg. Dann schickt er ein kurzes Stoßgebet an Yillast, dass er heil aus dieser Scheiße heraus kommt. Unmittelbar erspürt er die kräftigende Wirkung des Zaubers, als dieser zu wirken beginnt. Er wartet auf einen günstigen Moment, auf die Füße zu kommen und dem Minotauren in den Arsch zu treten.

Move Action: Sheath Weapon (provoziert keinen AoO, weil unsichtbar)
Standard Action: "Divine Favor" zaubern (provoziert keinen AoO, weil unsichtbar)
« Letzte Änderung: 16.07.2010, 15:15:45 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #6 am: 17.07.2010, 16:19:01 »
Der Minotaure prügelt auch weiterhin auf den unsichtbaren Zwerg am Boden ein. 2 Mal hört man das Krachen und Knacken der verbliebenen Knochen in der Waffe des Minotauren, als dieser auf die stabile Rüstung des Zwerges trifft.
Brüllend wirft er die nutzlose Waffe weg und macht einen Schritt in Richtung seiner Axt und wird dann auch des anderen Zwerges bewusst. Überaschung kann man auf dem Gesicht des Minotauren ausmachen, dann schnaubt er erneut und fordert den neuen Feind heraus.

Der Zwerg indess bewegt sich nun nahezu normal und versucht scheinbar den Minotauren zu umrunden und den unsichtbaren Zwerg auszumachen. Yaggathar sieht, dass der Zwerg sich keine 3m von ihm entfernt an eine Mauer drückt und mit den Augen den Arena Boden abzusuchen scheint.

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #7 am: 17.07.2010, 20:31:49 »
Zitat
Nutzlose Schwächlinge! Wenn der Minotaure sie zerreißt, dann werde ich ihn nicht hindern, denn sie werden ohnehin in dieser Arena sterben!. Für einen Moment fragt sich Yorn, ob er die Axt nicht lieber vernichten sollte oder ob er sich gleich um den Tauren kümmern sollte. Es wäre bestimmt nicht gut, allzu lange unsichtbar zu bleiben, den der Pöbel auf den Rängen wird schnell launisch, wenn er kein Blut zu sehen kriegt. Dann hört er wieder diese seltsame Stimme: Geh' zum Zwerg. Er wird dir seine Kraft schenken.. Yorn ist misstrauisch, doch er folgt seiner Eingebung.
Der Minotaure ist abgelenkt und scheint auf den Zwerg fixiert zu sein. Das soll auch so bleiben! Ohne viele Geräusche zu machen, läuft Yorn läuft Yorn zu dem Zwerg und stellt sich schräg vor ihn. Er macht sich bereit, einen finsteren Zauber zu sprechen, wenn sich dieser ihm nähert. Niemand kann sein diabolisches Lächeln erkennen...

Move Action: Unbemerkt mit halber Geschwindigkeit auf Feld J2 gehen Stealth-Check: 26.
Standard Action: Ready Action: Bestow Curse, sobald der Minotaure in Berührungs-Reichweite kommt.
« Letzte Änderung: 18.07.2010, 11:23:07 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #8 am: 18.07.2010, 12:18:46 »
Der Minotaure macht einen weiteren Schritt um dann seine Waffe aufzuheben. Mit seiner Axt in den Händen scheint ihm neues Selbstbewußtsein zu geben. Skeptisch mustert er die vier Sklaven, dennoch hält er Ausschau nach jenem mit der Axt und bleibt vorläufig abwartend dort.

Der Zwerg indess streckt seine Hände nach vorne tastend aus und scheint tatsächlich auch etwas zu finden. Yorn selbst hört ein mark erschütterndes Klingeln in seinem Kopf, dann spührt er ein Zerren als ob die Grenze seiner Haut durchdrungen würde.
Kurz fürchtet er einen Fehler gemacht haben, dann jedoch spührt er wie das ziehen und zerren nachlässt. Er spührt wie Kräfte in seinen Körper zurückkehren. Das Gift und der SChmerz in seinen Körper löst sich auf und statt dessen fühlt er sich frisch und kräftig.

Aber auch außerhalb des Körpers des Zwerges bekommt man mit was passiert. Für einen Moment kann man ein leises Summen hören, dass dann schlagartig ansteigt und wie eine Explosion verklingt. Unsicher schauen sich die meisten Drow im Gasthaus um, da sie nicht zuordnen können, was gerade passiert. Dann brechen die Füße des unbekannten Sklaven ein und er schlägt hard auf den Boden auf. Leise flüstert er auf zwergisch: "[i]Wo bin ich?[/i]" Verwirrung liegt in seinem Gesicht während seine Augen glasig werden und er auf den Boden kippt.

Runde 3

Ini
Yorn (Unsichtbar)
Minotaure (voll bewaffnet)


Karte

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #9 am: 18.07.2010, 12:46:30 »
Zitat
Es war, wie Yorn es geahnt hatte; der Pöbel wollte Blut sehen. Er läuft auf den Tauren zu. Sein Geist berührt die Verderbtheit dieses Ortes, er spricht zu den vielen Seelen, die an ihn gebunden sind. "Genug Leid hast Du verursacht. Die Seelen Deiner Opfer kehren zurück und üben grausame Rache! Dein Augenlicht ist nur das Erste, das sie Dir nehmen werde", sagt Yorn und greift dem Tauren ins Gesicht. Weiße Schemen, wie Nebelschwaden, umkreisen den Tauren.

Move Action: Auf Feld H4 laufen
Standard Action: Bestow Curse (Blindheit verursachen)
Touch Attack auf den Tauren, der flat-footed sein dürfte: 1d20 = (5) +7 Gesamt:  12

-> Wird sichtbar
« Letzte Änderung: 18.07.2010, 13:40:51 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #10 am: 18.07.2010, 14:11:55 »
Kaum wird der Zwerg sichtbar, da lässt der Minotaure auch schon seine Axt in Richtung des Zwerges schwingen. Wie ein wilder schlägt er auf dem Zwerg ein und schafft es dennoch nicht das Eisenbollwerk zu überwinden. Wütend brüllt er ob seines eigenen versagens in der Sprache des Unterreichs: "[b]ICH WERDE DEIN BLUT TRINKEN DU WURM![/b]"
Yorn's Angriff ist aber kaum erfolgreicher. Der gewaltige Stier brüllt zwar auf, als Yorns Hand ihn berührt, aber mit einem kräftigen Schütteln verschwinden die Nebelschwaden wieder. "[b]Deine Magie ist sinnlos, Stummelbein.[/b]"
Angefeuert von dem plötzlichen ausbrechen des Kampfes, hört man überall im Gasthaus Wetten über den Ausgang des Kampfes.

Runde 4

Ini
Yorn
Minotaure

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #11 am: 18.07.2010, 14:25:37 »
Zitat
Obwohl er noch keinen Treffer landen konnte, setzt der Taure Yorn ganz schön zu. Er weiß, dass der Taure noch eine Weile so weitermachen könnte, ihm selbst gehen jedoch seine magischen Kräfte aus. Seinen Schild vor sich haltend, wagt er ein riskantes Manöver. Für einen Moment lässt er scheinbar die Deckung sinken und bietet dem Tauren eine Lücke. Im letzten Moment hebt er doch sein Schild und kann den Schlag abwehren. Den kurzen Moment, den der Taure braucht, um die schwere Axt wieder anzuheben, nutzt er, um einen Zauber zu sprechen. Yorn öffnet den Mund und ein bansheeartiger, kakophoner Ton entweicht ihm und man fürchtet, sein Gehör zu verlieren. Die Axt fängt an zu vibrieren und einige winzige Risse bilden sich, doch der Taure kann sie wegziehen, bevor sie zerspringt.

Move Action: Copycat[1]  (Edit Darkness: provoziert ebenfalls einen Gelegenheitsangriff)
Standard Action: Shatter zaubern (provoziert Gelegenheitsangriff)
 1. 
Copycat (Sp) (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 18.07.2010, 18:33:06 von Yorn (Yaggathar) »

Darkness

  • Moderator
  • Beiträge: 504
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #12 am: 18.07.2010, 19:32:53 »
Durch die Magie des Zwerges schier zur Raserei getrieben holt der Minotaure aus, schmettert die Axt auf den kleineren Gegner und ... trifft. Obwohl der Zwerg mit einer letzten Drehung des Schildes aus dem tödlichen Hieb nur eine klaffende Fleischwunde macht, ist ihm nur zu bewußt, wie knapp es gerade war. Wenn der größere Feind ihn ein zweites mal treffen wird, könnte dies durchaus dessen Ende werden. Zufrieden brüllt der Minotaure auf und geschickt fängt er einen Blutstropfen von der Axt auf um ihn dann zu kosten. "[b]Das wird nicht der letzte Tropfen deines Blutes, Missgeburt.[/b]"

Letzte Wetten werden in den oberen Teilen abgeschlossen, während einige den Bogenschützen im oberen Teil des Gasthauses. Man ist sich nicht sicher was er dort oben vor hat und wieso er ausgerechnet diese große, für die Oberwelt geschaffene Waffe nutzt statt die handlichen Armbrüste die auch in den dunklen und kleinen Gängen des Unterreichs gut zu benutzen sind.

Erneut werden Wetten abgeschlossen - diesmal jedoch, ob der Drow den Minotauren oder den Zwerg mit Pfeilen spicken wird.

Runde 5
Yorn (verletzt)
Minotaure (unverletzt)
« Letzte Änderung: 18.07.2010, 19:37:49 von Darkness »

Blossom

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #13 am: 18.07.2010, 19:59:41 »
Zitat
Der schwere Schlag treibt Yorn die Luft aus den Lungen. Er taumelt, versucht mit einigen schnellen Gesten einen Heilzauber zu wirken und mit größter Anstrengung gelingt ihm der Zauber. Die größte Wunde schließt sich wieder, aber der Taure ist noch immer unverletzt und Yorn weiß, dass nur noch mit großem Glück gewinnen kann. Seine Augen verengen sich und er macht sich zu allem bereit. So soll es dann sein, denkt sich Yorn, aber 'ne schöne Narbe verpass ich ihm noch!. Er zieht sein Axt und bringt sich in Position.

Standard: Defensiv zaubern: Cure Serious Wounds (geglückt! Heilung um 19 Punkte)
Move Action: Axt ziehen
Frei Aktion: 5 ft Schritt nach I5
« Letzte Änderung: 18.07.2010, 20:01:58 von Yorn (Yaggathar) »

Guerrero

  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Von Blut, Tod und Qual
« Antwort #14 am: 18.07.2010, 20:33:59 »
[b]"Das war´s ich geh runter wollen ja nicht zu unfair sein." [/b]und Odai packt seinen Pfeil und Bogen wieder weg. Dann springt er runter in die Arena am Boden gelandet zieht er schnell seinen Zweihänder. [i]Jetzt wird es interessant.[/i]
Move - Waffen einpacken
Move  -Runterspringen
Freie Aktion – Waffe ziehen

  • Drucken