• Drucken

Autor Thema: [IC] Prolog - Die Weite ruft!  (Gelesen 9530 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« am: 23.07.2010, 21:29:16 »
Wir schreiben das Jahr 816.M41. Seit beinahe tausend Jahren stechen wagemutige Freihändler, eifrige Missionare und unzählige Gesetzlose in die Koronus-Weite, jene wenig erforschten Gefilde der Leere, die äonenlang fernab des Griffs des Imperiums schlummerten. Heutzutage verlassen zahllose Schiffe den Calixis-Sektor durch den Schlund, einen engen Korridor inmitten wirbelnder Warpgezeiten, um der reichen Beute jenseits willen. Nicht wenige unterschätzen die allgegenwärtigen Gefahren dieser ungezähmten Wildnis, seien es rachsüchtige Xenos, diabolische Warpphänomene oder die tödlichen Welten, und kehren niemals zurück.
Doch der Kapitän der Atratus Lumen, Sir Francis Drake, und seine treuen Gefolgsmänner sind guter Dinge. So manche Freihändler-Dynastie ist mit den Reichtümern der Koronus-Weite hoch aufgestiegen - warum sollte es Drakes Haus nicht ebenso ergehen? Voller Hoffnungen und im Vertrauen auf den Gott-Imperator zieht die Atratus Lumen durch den Warpkanal, hinaus in die lockende Leere jenseits des Imperiums.
Die erste Station soll Aufbruch sein - ein bunter Raumhafen am Ende des Schlunds, der Ausgangspunkt für jede Reise in die Tiefen der Koronus-Weite. Drakes Dynastie hat bereits einige Präsenz auf diesem Schlüsselpunkt etabliert, und diese zahlt sich nun aus. Schon wenige Stunden nach dem Austritt in den Realraum erreicht ein Funkspruch das Schiff, eine Meldung, die verlockend aus den Lautsprechern der Brücke erklingt.
"Verherter Sir Drake, es meldet sich Euer bescheidener Diener Orbest Dray. Wie mir aufgetragen wurde, habe ich auf Aufbruch die Ohren offen gehalten und nach Gelegenheiten Ausschau gehalten, die es wert wären, von Euch erhört zu werden. Mit einer solchen melde ich mich nun bei Euch. Aus mehreren Quellen habe ich von den sogenannten Sieben Hexen von Aufbruch erfahren, eine Art Psioniker, die bald eine Weissagung abzuhalten gedenken. In dieser Prophezeiung, so besagen meine Quellen, soll der Standort eines legendären, lange von Warpstürmen abgeschotteten Planeten offenbart werden. Der Grausamen Perle. Dies mag sich nach Seemannsgarn anhören, doch ist Euer Haus nicht der einzige, der ernsthaftes Interesse an dieser Welt zu hegen scheint. So manche Mär hat sich in der Weite bereits als wahr erwiesen, und so Gott-Imperator will, mögen die Ressourcen der Grausamen Perle unserem - Eurem - Hause bald zu neuem Aufschwung verhelfen. Orbest Dray Ende."
Andächtige Stille herrscht auf der Brücke, nachdem die Worte des Agenten verklungen sind. Ein neues, verheißungsvolles Abenteuer bahnt sich an...
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Therusus

  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #1 am: 23.07.2010, 21:37:32 »
Ruhig steht Therusus hinter seinem Captain, gespannt auf dessen Reaktion. Was auch immer er befehlen mochte- es konnte nicht schlimmer sein als die Jahre auf der namenlosen Orkwelt, auf der er seine Kindheit verbracht hatte.

Warpstürme. Psioniker. Hexen. Alles Gefahren, die seine Kraft herausfordern würden. Gefahren, die Geist und Körper vor eine Zerreißprobe stellen würden.

Unwillkürlich streichelt seine Hand den billigen Griff seiner Laserpistole, die im Moment die einzige Bewaffnung darstellt, neben seinem treuen Messer im Stiefel und dem Harnisch der leichten Plattenrüstung. Surrend fahren die Servomotoren seines bionischen Armes die Riffelung der Armeepistole nach, übertragen den rauen Charme der leichten Waffe an seinen Körper, kühlen seinen Herzschlag und seine Adrenalinpumpen noch weiter ab.

« Letzte Änderung: 23.07.2010, 21:43:47 von Therusus »
Was ist die stärkste Waffe der Menschheit? Die Gott-Maschinen der Adeptus Mechanicus? Nein! Die Legionen der Astartes? Nein! Der Panzer? Das Lasergewehr? Die Faust? Nein zu allem! Courage und Courage alleine überragt sie alle!

Schriften des Macharius

[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #2 am: 23.07.2010, 22:31:26 »
Er betrat gerade die Brücke als der Funkspruch herein kam. Die Reinigungsriten seines Bolters hatten ihn aufgehalten.
Er ging lautlosen Schrittes in den Raum und positoíonierte sich an dessen Rand. Der Raum bestand aus meterhohen Wänden aus gebürstetem Plastahl in denen Steuer- und Kontrollkonsolen eingebettet waren. Servitoren hingen gebeugt über ihren Anziegen, ihre Ausdruckslosen Gesichter in endloser Monotonie verzerrt. "Von wegen Nur im Tod endet die Pflicht" dachte er drehte seinen Kopf weg.

Die Übertragung endete, Captain Drake, sein neuer Geldgeber schien entzückt von der Nachricht.

Sagittarius wie er sich selber nennen ließ und ihn immer alle nannten fand die ganze angelegenheit weniger prickelnd. Zuviele wenns und wägbarkeiten durchsetzt mit unkontrollierbaren Wahrscheinlichkeiten, also jede Menge Arbeit für ihn. Bereits erste Gedanken kreisten um den geplanten Aufenthalt. Welche Tarnung, Exit-Möglichkeiten und Psi-Blocker. Er neigte schnell die dinge auf eine Taktische Ebene zu setzen und sich mit den Zügen seiner Handlungen zu vertiefen. Seine Aufgabe war die Sicherheit der Gruppe, damit verdiente er sich seinen Unterhalt. Er würde sich bezahlt machen so viel stand fest.
"Nur im Tod endet die Pflicht"

Captain Francis Drake

  • Beiträge: 648
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #3 am: 23.07.2010, 22:40:16 »
Auf der Brücke vernimmt Drake die Nachricht des Agenten. "Hervorragend genau das richtige wenn die Weissagung uns zu der Grausamen Perle führt."  Bevor das Schweigen zu lange dauert dreht sich Drake zu Therusus , "Wir sollten einen kleinen Trupp zusammen stellen um uns das ganze  auf der Station anzuhören. Du bist natürlich mit dabei. Ruf die anderen zusammen damit wir uns kurz im Besprechungsraum beraten können." Der Kapitän schaut noch mal auf den Schiffs Chrono. "Am besten sofort wir sind bald an der Station und alle sollten bis dahin bereit  sein. Drake rückt sein Kettenschwert welches er ständig bei sich trägt noch mal an seinen Platz. Man sieht deutlich die prächtigen Intarsien und die hervorragende Maßarbeit aus der Angevin Zeit in der es gemacht wurde. "Ich werde dort auf euch warten." der Kapitän der Atratus Lumen, marschiert von der Brücke.  Auf dem Weg zu dem Raum nickt er der Besatzung auf den Gängen freundlich zu.  In den leeren Gängen streicht er mit seiner Hand über die Wände und Schotten.  "Du bist ein gutes Schiff und es wird ein interessantes Abenteuer auf das wir uns einlassen werden." Flüstert er zur Atratus Lumen.

Therusus

  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #4 am: 23.07.2010, 22:50:13 »
Kurz bevor der Captain die Brücke verlässt, salutiert Therusus zackig.

"Magister Sagittarius, ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr Meister Schrauber und Noradine Bescheid sagen könntet, dass sie sich im Besprechungsraum einfinden sollen. Ich werde die anderen zusammenrufen. Ich empfehle, die Nachricht persönlich zu überbringen, es sei denn Ihr vertraut jedem Besatzungsmitglied, dass in der Lage ist einen Funkkanal anzuzapfen. Wegtreten."

Schwer dröhnen die verstärkten Militärstiefel auf dem edlen Fussboden, als der ehemalige Söldner aufbricht, zwei der wohl treuesten Gefolgsmänner des Freihändlers aufzusuchen:

Meister Baki, einen Experten in Geistesdingen, hoch gebildeten Mann und trotz allem fast so ein zäher Drecksack wie Therusus selbst, ebenfalls in rauem Klima aufgewachsen.

Sowie den Navigatoren des Schiffes, Shen Xan'Tai, mit seinem dritten Auge ebenso furchteinflössend wie mächtig, und wohl jene Person an Bord, die sie noch am Besten gegen die verderbten Auswirkungen eines Warpsturmes schützen konnte.
« Letzte Änderung: 24.07.2010, 09:12:53 von Therusus »
Was ist die stärkste Waffe der Menschheit? Die Gott-Maschinen der Adeptus Mechanicus? Nein! Die Legionen der Astartes? Nein! Der Panzer? Das Lasergewehr? Die Faust? Nein zu allem! Courage und Courage alleine überragt sie alle!

Schriften des Macharius

Roland Noradine

  • Beiträge: 466
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #5 am: 24.07.2010, 10:10:24 »
Die letzten Litaneien an seine Waffe verstummen gerade aus Roland Noradine's Mund, als er beginnt, sich zu richten.
Seine Modifikatoren an dem Bolter ließen das Herz des Mannes ein jedes Mal höher schlagen, wenn seine Finger über den Griff und den Kanister unter der Waffe strichen.
Als die Litaneien beendet sind, erhebt sich mit summendem Anti-Grav Motor auch der Servo-Schädel von seiner Ruheposition.

In die entgegen gestreckte Hand des Meisters schwebend, schmiegt er sich an diese.
"Bald verlassen wir dieses Schiff wieder. Wir sind bald in Aufbruch."

Die Stimme des Explorers ist beinahe ein Flüstern, als er mit dem Maschinengeist des Schädels spricht. Dieser, genau wie sein Meister, in Schwarz und Rot gehalten scheint beinahe die Berührung des Meisters zu genießen, dann verlässt er die Nähe der Hand wieder und scheint bereit, seinem Meister zu folgen.

Sie waren nun einige Monate bereits mit Drake unterwegs und jeden Tag genießt Roland Noradine die Führungsqualitäten des Captains ebenso wie die Nähe der Menschen, so sehr er sich auch dem Schiff hingezogen fühlt.

Die Tür zu seinem Quartier öffnend, tritt der Mann auf den Gang, um sich der Brücke zuzuwenden, wo er seinen Captain vermutet. Die Robe des Mannes hüllt die Rüstung gänzlich ein und vermag sie zu verbergen. Nicht jedoch die beiden Waffen an seiner Seite, die der Mann stets bei sich trägt.
Geistesabwesend streicht die Hand über jedes Stück Metall das seinen Weg begleitet. Es war noch ein gutes Stück zur Brücke. Er würde den Weg genießen.
« Letzte Änderung: 24.07.2010, 10:34:13 von Roland Noradine »

Shen Xan’Tai

  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #6 am: 24.07.2010, 10:22:44 »
Shen Xan’Tai sitzt auf dem Boden des Raumes, welcher die Observationskumpel beinhaltet und starrt mit seinen beiden normalen Augen hinaus in die große, weite Leere des Weltalls. Dem Ort, welcher am ehesten seine Heimat darstellt. Wenn er nicht dieses wunderbare, fremdartige Schiff in seinem Heiligtum durch den Warp navigieren muss, verbringt der Navigator die meiste Zeit hier. Der Seidenschal sitzt als Kopfband fest um seinen Kopf und verbirgt sein todbringendes Geburtsrecht und seine Macht.
Ein starker Geruch nach Schnaps und Rauch hängt um Shen herum in der Luft. Der Navigator liebt diesen Geruch und nimmt noch einen weiteren Schluck aus der Amasec Flasche in seiner Linken und einen weiteren Zug aus dem Lho-Stäbchen in seiner Rechten.
Sein Blick schaut verträumt in die Sterne.
„Wenn ich schon untergehe, dann versüße ich mir doch das Leben. Verdammte Gene beim Gott-Imperator. Was solls. Wird langsam wieder Zeit Geld zu machen. Der Amasec wird leider nicht von allein besser und da draußen wartet sicher noch viel mehr auf mich zu entdecken. Ach mist.“
Shen überlegt einen Moment sich zu erheben, aber dann bleibt er trinkend und rauchend sitzen.
« Letzte Änderung: 24.07.2010, 11:56:31 von Lilja von Rottmulde »
- "Wenn das tragische Ende längst bekannt ist, gilt es nur noch den Weg dahin auszukosten."
- "Wenn du zu lange in den Warp starrst, starrt der Warp irgendwann zurück."

Baki

  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #7 am: 24.07.2010, 14:01:03 »
Baki befindet sich auf der unteren ebene der Navigationsbrücke als das Schiff den Warpraum verlässt. Er war nicht besonderst Glücklich als sein Captain damals den Befehl gab ausgerechnet eine Route zu nehmen die schon so viele Schiffe gekostet und so viele Menschenleben verschwendet hat und um so Froher ist er nun als das Schiff unbeschadet wieder in den Realraum eindringt.

Mit versteinerter Miene lauscht er dem reinkommenden Funkspruch. Der Blick unter der Kapuze seiner dunklen Robe schrikt kurz auf als der den Namen des Planeten hört.
"Grausame Perle... mhm vieleicht ein Schlechtes Ohmen" überlegt er kurz während er mit seiner Rechten behandschuhten Hand sanft über die Stelle seiner Verziehrten Plattenrüstung fährt unter dem sich die Tätowierung mit dem Namen des Letzten Schiffs befindet. Die Schwarze Perle. Langsam beginnt sich wieder die seltsame Melodie seiner Spielleier in seinem Kopf auszubreiten, Verstummt aber wieder als Sich Baki der Zunehmenden Stille auf der Ebene Bewusst wird.
"Nadann wollen wir das Schiff mal sicher in den Hafen bringen. spricht er noch schnell in gedanken ehe er sich der Crew an Deck zuwendet.
"Was ist den Los! Hab ich euch Pause oder Feierabend befohlen? Los Los Neuen Kurs auf Aufbruch setzten und schaut zu das ihr noch etwas Mehr Leistung aus der Alten Dame rausholt! Captain Drake wird nicht erfreut sein wenn er keinen Guten Platz bei der Profezeiung hat oder sie gar komplett verpasst! Und wenn der Captain nicht erfreut ist dann könnt ihr mich mal Kennenlernen" Ruft er der Besatzung unnötigerweise entgegen. Er weis zwar das es unnötig ist da die Besatzung mindestens genauso Motiviert und vorallem Wesendlich erfahrener ist als es die der Schwarzen Perle war aber Baki hatte einfach ein besseres gefühl wenn er die Sache selbst in der Hand hatte. Schnell Überprüft er noch den Sitz seines Reich verziehrten Monoschwertes am Rücken sowie seiner Infernopistole an der seite ehe er sich eins seiner Lho´s aus der Tasche nimmt und dieses Anzündet, dabei beobachtet er erfreut das Rege Treiben auf der Ebene und fast scheint es so al Würde der Bär auf seinem Gesischt mit ihm Grinsen.
« Letzte Änderung: 24.07.2010, 14:01:44 von Baki »
Ein Einsamer Wolf ist entweder ein Überlebender oder ein Ausgestoßener.
Ich Glaube an Frieden durch überlegene Bewaffnung.

[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #8 am: 24.07.2010, 14:54:40 »
Magister Therusus gab ihm die Anweisung, Meister Schrauber und Noradine zu finden.
Auf das Wegetreten nickte Sagittarius nur, die Ehrerbietung eines Militärischen Grußes schien ihm nicht angebracht. Er war nun schon seit einigen Wochen hier und hatte noch keine klare Vorstellung der Kommandostruktur oder Hackordnung der Gruppe. "Vom Statuts des Captains einmal abgesehen"überlegte er sich. Es verwirrte ihn, er war es gewöhnt in einer geregelten Ordnung zu interagieren. Früher hätte er sich wohl aufgeregt das ihm ein schäbiger Söldner versucht anweisungen zu erteilen aber nach Hetzipuotli war alles anders. Er hatte es lang und unter mühen lernen müssen, auch wenn es den Heiligen Credos seiner ursprünglichen Ausbildung wiedersprach. In seiner letzten Anstellung waren die Verhältnisse ähnlich und er wusste das es eine Frage der Zeit war bis sich ein klares Bild herauskristalisierte.  Es ist eine nervenaufreibende Probe seines Geisteszustand, er braucht Struktur.
"Sruktur lässt sich beherschen und voraussehen"
Er bog um die Ecke und stand dem ominösen Explorator gegenüber.
"Explorator Noradine, bitte finden sie sich im Besprechungsraum ein." sagte er Schnörkellos.
Gedanklich hakt er den Explorator von seiner Imaginären Liste der Sofort-Ziele ab.
Der Explorator zeigt keine Reaktion und geht weiter des Weges.
Sagittarius sind die Techpriester des Mars schon immer suspekt, er kannte mal einen......... "Unwichtig" denkt er und lässt den schmerzhaften Gedanken verfliegen.
Er dreht sich um und nimmt eine andere Abzweigung.
"Dann suchen wir mal Meister Schraube."
« Letzte Änderung: 24.07.2010, 15:42:30 von Thord-Leif-Jorgenson "Sagittarius" »
"Nur im Tod endet die Pflicht"

Roland Noradine

  • Beiträge: 466
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #9 am: 24.07.2010, 15:22:59 »
Unter seinem Respirator hört man kurz etwas, was wohl wie ein "Natürlich" klingt, bevor zuerst der Servo-Schädel an Sagittarius vorbei schwebt und sich dann der Explorator an ihm vorbei drückt.

Kurz bleibt der Mann in dem Gang stehen, schaut dem Boten hinterher, dann wendet er sich nach rechts, wo er sich in Richtung des Besprechungsraumes begibt.

Ganz sachte die Hand von der Wand nehmend, streicht der Explorator unbewusst an seinem Bolter entlang, der an seiner Seite hängt, während er sich zu seinem Captain begibt.
"Dann sehen wir mal, was es als nächstes zu tun gibt."

Aus einigen Metern künden seine Schritte und das leise Surren des Antigravmotors von seiner Ankunft, als der Robenträger hinter einer Abbiegung hervortritt. Die Axt über seinem Rücken mit ihrem kurzen Stiel schleift leicht an der Wand entlang, als er weiter geht. Mit einer Hand die Axt wieder zum Körper ziehend, betritt der Explorator den Besprechungsraum und nickt allen Anwesenden zu.
Erwartungsvoll lehnt er sich in eine Ecke und blickt in Richtung der Tür, wo er bald den Captain einzutreten vermutet.

Therusus

  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #10 am: 25.07.2010, 01:18:51 »
Respektvoll drückt der ehemalige Freischaffende den Summer vor der Tür des ehrwürdigen und weisen Navigators. Wie immer, wenn er mit dem psionisch begabten Mannschaftsmitglied zu tun hat, schlägt sein Herz etwas schneller. Auch wenn er Xan'Tai vertraut, so sind die Wege der besonders Begabten doch immer ein Mysterium für jene, welchen die nicht unbedingt immer hellen Künste verborgen blieben.

Leise fluchend zieht er wieder ab, nachdem niemand reagiert. Nachdenklich wandert er weiter durchs Schiff, meint sich zu erinnern, den ehrwürdigen Herren der Navigation häufiger im Observationsdom gesehen zu haben, meist in Gedanken versunken.

Erneut hallen die schweren, stabilen Stiefel auf metallenen Laufstegen, als er durch das Schiff marschiert, hinauf zu den Kuppeln des Domes. Respektvoll bleibt er vor der Türe stehen, pocht kräftig gegen die geschlossene Tür.
« Letzte Änderung: 25.07.2010, 16:44:48 von Therusus »
Was ist die stärkste Waffe der Menschheit? Die Gott-Maschinen der Adeptus Mechanicus? Nein! Die Legionen der Astartes? Nein! Der Panzer? Das Lasergewehr? Die Faust? Nein zu allem! Courage und Courage alleine überragt sie alle!

Schriften des Macharius

Shen Xan’Tai

  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #11 am: 25.07.2010, 21:57:55 »
Shen ist etwas über das Klopfen überrascht, da sonst meist die Raumfahrer einfach die Kuppel betreten. Einen Moment überlegt der Navigator einfach sitzen zu bleiben, aber dann löscht er das Lho-Stäbchen und trinkt den Schnaps aus. Unachtsam wirft er die Flasche weg und schwankt leicht zu der Tür. Shen öffnet sie und schaut mit leicht glasigem Blick einen Moment überrascht.
“Ah die einzige Person, welche wohl ähnlich viel Abneigung erregt wie ich.“
Der Navigator schließt kurz die Augen und sagt dann begleitet von einer Alkoholfahne.
„Die Schlieren des Warpes ziehen die Verzweifelten wie Wagemutigen an. Strahlen sie wieder heller und verheißungsvoller? Oder hat nur irgendwer das Schiff in den Warp geworfen oder wollt ihr es gar schon wieder selbst tun?“
Fragt Shen, da er eher seltener von dem Magister Militaris Therusus aufgesucht wird und seine Dienste meist nur zum Navigieren gebraucht werden. Bei Rat kommt meist der Freihändler Drake selbst.
- "Wenn das tragische Ende längst bekannt ist, gilt es nur noch den Weg dahin auszukosten."
- "Wenn du zu lange in den Warp starrst, starrt der Warp irgendwann zurück."

Therusus

  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #12 am: 25.07.2010, 22:24:26 »
"Ehrenwerter Navigator, ich würde mir nie anmaßen, das Schiff selbst in den Warp zu werfen. Aber Captain Drake wünscht uns alle im Besprechungsraum zu sehen, und ich würde Euch gerne dazu auffordern, Euch dort einufinden. Wenn euer..."

Er stutzt einen Moment, in dem der Magister Militaris überlegt wie er taktvoll ausdrücken konnte, dass der Navigator voll wie ein Grox im Kleefeld ist.

"...falls die unendliche Last Eurer Verantwortung zu schwer auf Euren ehrwürdigen Schultern lastet, könnte ich mich anbieten, euch zu..."

Ein erneutes Stutzen. "Verdammt, beim Militär war das alles einfacher... weniger taktvoll..."

"Euren Gang zu stabilisieren?"

"Verdammt, war das mies. Hoffentlich nimmt er mir das nicht übel... "
Was ist die stärkste Waffe der Menschheit? Die Gott-Maschinen der Adeptus Mechanicus? Nein! Die Legionen der Astartes? Nein! Der Panzer? Das Lasergewehr? Die Faust? Nein zu allem! Courage und Courage alleine überragt sie alle!

Schriften des Macharius

Shen Xan’Tai

  • Beiträge: 515
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #13 am: 26.07.2010, 12:16:35 »
Shen kneift einen Moment die Augen zusammen als Therusus seine Antwort mit einigen Pausen formuliert. Der Navigator hofft zumindest es sind Pausen und nicht der Alkohol, welcher irgendwie viel zu früh seine Sinne benebelt. Er strafft sich etwas.
„Dann locken die Sterne mit einem wundervollen Farbspiel die verblendeten Blicke aus Gold selbst wie mir scheint. Nun dann auf zum Besprechungsraum Magister Therusus. Eure Einladung jedoch...“
Shen verliert für einen kurzen Moment das Gleichgewicht und rutscht etwas nach links ehe er sich stabilisieren kann.
„...werde ich wohl annehmen. Auch wenn der Warp voller Unwägbarkeiten ist, muss man nicht jeden rettenden Anker von sich werfen. Also voran zu neuen Abenteuern.“
"Mehr Gelt führt zu mehr Leben und meine kürze muss ich nun mal auskosten. Ehe alles den Bach runtergeht oder in den Warp fällt."
- "Wenn das tragische Ende längst bekannt ist, gilt es nur noch den Weg dahin auszukosten."
- "Wenn du zu lange in den Warp starrst, starrt der Warp irgendwann zurück."

Therusus

  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
[IC] Prolog - Die Weite ruft!
« Antwort #14 am: 26.07.2010, 20:25:52 »
Leicht schwankend und mit dem ... in Gedanken versunkenen Navigator auf der Schulter, macht sich Therusus auf den Weg, den Seneschall aufzusuchen, auf dass er zumindest die Hälfte der Mannschaft versammeln konnte.

"Wenigstens ist jener Mann, dem ich im Warp mein Leben anvertraue, leicht genug dass ich ihn zur Not tragen kann. Könnte sich noch als nützlich erweisen."

Brutal kämpft er den Drang nieder, ein fröhliches Lied zu pfeifen.
Was ist die stärkste Waffe der Menschheit? Die Gott-Maschinen der Adeptus Mechanicus? Nein! Die Legionen der Astartes? Nein! Der Panzer? Das Lasergewehr? Die Faust? Nein zu allem! Courage und Courage alleine überragt sie alle!

Schriften des Macharius

  • Drucken