• Drucken

Autor Thema: Inplay  (Gelesen 38335 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D[M]G

  • Moderator
  • Beiträge: 427
    • Profil anzeigen
Inplay
« am: 09.01.2005, 20:27:52 »
 Das Amphitheater ist mal wieder prall mit Gästen gefüllt, die Hände reibend auf den Beginn eines erneuten Spektakels in Form eines Gladiatorenkampfes warten. Im Vorfeld war viel über diesen Kampf geredet worden, denn noch mehreren enttäuschenden Gefechten sollte es diesmal endlich wieder mehr Action zu bejubeln geben!

Als der Zeremonienmeister schließlich vortritt, verstummt die angespannte Masse augenblicklich und ohne jegliche Aufforderung.
Sehr verehrte Damen und Herren,
bei dem heutigen Spektakel werden sich 4 Teams zu je 2 Kämpfern gegenüberstehen, von denen jedes ohne Zweifel über atemberaubende Kampftechniken und womöglich sogar magische oder übernatürliche Kräfte  einsetzen wird. Doch genauso zweifellos ist, dass nur das allerbeste Team wird bestehen und obsiegen können!


Er macht eine längere Pause, um die nun lauthals kreischende Menge sich austoben zu lassen, und fährt dann fort: Natürlich gibt es auch die ein oder andere Überraschung, die sie sicher zu schätzen wissen werden, doch im Fokus stehen diesmal die tatsächlichen Kampfkünste der Gladiatoren! Und das sind sie: Die Besten, die die hiesige Schule in letzter Zeit ausgebildet hat!

Er deutet auf die je 2 Gladiatoren in den 4 Ecken und wirft der Menge bedeutungsschwangere Blicke zu....

Ferrus

  • Beiträge: 3379
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #1 am: 10.01.2005, 08:50:11 »
 Im südöstlichen Raum ist eine ungewöhnliches Version eines Halblings zu sehen: Sein Körper ist vollkommen in überlappende Panzerplatten gehüllt, die ihn beinahe doppelt so breit machen, wie ein Halbling normalerweise wäre. Zu allem Überfluss stehen von dieser Rüstung Stacheln in alle Richtungen ab. An seinem rechten Ellenbogen ist ein kleines, rundes Buckelschild befestigt, scheinbar wurde genau dafür ein Stück der Rüstung stachellos gelassen. Beide Hände stecken in stählernen Handschuhen, von denen der linke an der Aussenseite ebenfalls mit Stacheln besetzt ist. Waagerecht über den Rücken geschnallt befindet sich eine Stofftasche, mit 7 einzelnen Fächern, die allesamt vollgestopft sind mit kleinen Gegenständen, die von aussen nicht zu sehen sind. Ausserdem ist ein Bündel von 5 Wurfspeeren zwischen die Tasche und den Rücken gesteckt, sie werden von den straff gezogenen Riemen der Tasche fest gehalten. Dieser seltsam anmutende Kerl sitzt auf einem Pony, als könnte er das Gewicht alleine gar nicht tragen. Er sitzt in einer Haltung darauf, die verhindern soll, daß das Tier von seinen Rüstungsstacheln getroffen wird, nebenbei sieht sie allerdings ziemlich belustigend aus. In dem gestachelten Handschuh hält der Halbling eine Waffe, die gar nicht zu seinem Äuseren passen will: eine lederne Steinschleuder, in die schon ein Stein eingelegt ist.

Nodwick

  • Beiträge: 2115
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #2 am: 10.01.2005, 09:25:49 »
 Neben dem Halbling steht ein Humanoider, in enges, schwarzes Leder gekleidet, das den ganzen Körper, mit Ausnahme des Kopfes, bedeckt. Sein Gesicht ist vollkommen schwarz, wie Kohle, genauso wie seine Haare. An seinem Gürtel hängen zwei Taschen, eine davon unterteilt in viele kleine Fächer, die andere scheinbar nur mit einem Fach. Ausserdem ist eine Rolle und zwei Dolche dort eingeklemmt, die Hände sind allerdings leer. Ein Adler mit silbrigen Federn sitzt auf der Schulter des Wesens, das seine Fingerknöchel knacken lässt, als könnte er nicht erwarten, jemanden in die Finger zu bekommen.

Raknarok

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #3 am: 10.01.2005, 10:14:53 »
 Auf der anderen Seite der Arena im nordoestlichen Raum steht ein schlanker Zwerg mit Glatze. Sein rotblonder Bart reicht bis zur Huefte und raschelt wild, als der Zwerg seinen Kopf bewegt. In der rechten haelt er einen Schlagstock fest umklammert. Ein leichter Umhang bedeckt seinen Koerper der von einem Band um die Huefte gehalten wird. Keine Ruestung ist darunter zu sehen, dafuer ein heiliges Symbol um seinen Hals, das ab und zu unter dem Bart hervorblitzt. Er hat sich eine Tasche umgehaengt die prall gefuellt mit Gegenstaenden aller Art ist. Die graublauen Augen blicken kalt in die Mitte der Arena. Ungeduldig wartet er darauf das das Spektakel beginnt.

Boberk

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #4 am: 10.01.2005, 13:36:19 »
 Im Nordwesten steht ein großer Ork, Boberk, und spielt an der Stachelkette herum, die er in seinen Händen hält. Die schwere Ritterrüstung behindert merklich seine Bewegungsfreiheit. Neben den Stacheln auf der Kette ragen noch weitere aus der Rüstung und Panzerhandschuhen hervor. Auch ansonsten scheint Boberk spitze Waffen zu bevorzugen, quer über den Rücken hat er ein kleines Bündel Speere gebunden. Vorne stecken gut ein halbes Dutzend Phiolen im Gürtel.

Als Boberk sieht, wer seine Gegner sind, stößt er ein tiefes Grunzen aus und prüft noch ein letztes Mal, ob seine Stacheln auch alle gut angespitzt sind.

Ahanera

  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #5 am: 10.01.2005, 16:59:59 »
 Eine winzig kleine Gestalt erscheint im Südwesten der Arena. Es handelt sich offensichtlich um ein weibliches Wesen. Sie hat blau schimmernde Haut, grünes langes Haar, das ihren Oberkörper umfließt und stark behaarte Beine, die unter ihrer bunten Flickenhose hervorwuchern.

Ihr Oberkörper ist nackt, bis auf einen Gürtel, den zahlreiche winzige kleine Flaschen zieren und die umherwirbelnde Haarpracht. An ihrem Hüftgürtel hängen zwei Köcher, die mit kleinen Bolzen gefühlt zu sein scheinen. In der rechten Hand hält sie eine gespannte Armbrust, in der linken hält sie eine geöffnete Phiole.

Im Widerschein der Fackeln meint man zwischendurch winzige Flügel auf ihrem Rücken zu sehen, derer sie sich momentan aber nicht bedient. Sie blickt erwartungsvoll in die Arena und begutachtet die anderen Gladiatoren. Ein freundliches Lächeln umspielt dabei ihre Lippen.  

=Spike=

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #6 am: 10.01.2005, 18:29:00 »
 Neben Boberk im Nordwesten steht noch eine etwas kleinere aber fast ebenso breite und fast noch hässlichere Gestalt: Ein Zwerg mit gräulicher Haut und einem zerzausten Bart ähnlicher Farbe, der breitbeinig und mit gebleckten Zähnen schräg hinter dem Ork im Schatten steht und in die Runde grinst (oder knurrt?)...
In seinen Händen erkennt man ebenfalls eine glänzende Stachelkette, und das Blitzen der Lichtreflexe auf den vielen Stachen seiner Vollplattenrüstung offenbart auch ihn als einen Liebhaber "spitzer Gerätschaften"...
 

Andreas

  • Beiträge: 317
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #7 am: 11.01.2005, 14:12:28 »
 Im nordöstlichem Raum steht ein großgewachsener Elf, seine grünen Augen blicken voll Zuversicht unter den kurzen blonden Haaren hervor und sein ruhiger Blick zeugt von großem Selbstvertrauen.

Gekleidet ist er in ein schlichtes, aber sehr fein gearbeitet Kettenhemd. Seine restliche Kleidung besteht aus einfachem weichen Leder. Die beiden Taschen die links und rechts seiner Hüfte am Gürtel befestigt sind sind aus den selben Material gearbeitet, weisen aber noch einige Nieten auf die wohl dazu dienen sie wiederstandsfähiger zu machen.
Gleich neben den Taschen ist eine kleine Schleuder an seinem Gürtel befestigt.

Als einziges Schmuckstück trägt der Elf um den Hals ein silbernes Symbol. Dieses hat die Form einer Hand die eine Münze, auf der ein Kopf mit zwei Gesichtern eingeprägt ist, zwischen Daumen und Zeigefinger hält.

In der rechten Hand hält er eine lange Stange an deren Ende ein feingeschwungenes Axtblatt befestigt ist. Die anderen Kämpfer erkennen, in dieser für Elfen doch recht untypischen Waffe, eine Guisarme von herausragender Qualität mit scharfer Schneide. Am unteren Ende des Axtblattes ist ein gemein aussehnender gekrümmter Dorn angebracht.
Ein kleines Fläschchen ruht in seiner anderen Hand.

Er nickt dem Zwerge aufmunternd zu, wärend er ganz ruhig und entspannt darauf wartet das der Kampf beginnt...

Tisil Eisenschild

  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #8 am: 11.01.2005, 15:07:37 »
 Im Südwesten der Arena erscheint eine Gestalt, von der man auf den ersten Blick nur die hinter dem überproportionalen Schild hervorlugenden Augen bemerken kann. Der Rest des Körpers ist von einer aus schwerem Stahl gearbeiteten Rüstung verdeckt. An der Seite dieses Gebildes ist eine große Streitaxt befestigt, außerdem sind dort zwei kleinere Beile angebracht. Eine Reihe von verschiedenfarbigen Tränken sind an seinem Gürtel befestigt und einer dieser Tränke befindet sich momentan in der Hand des Zwerges. Misstrauisch beäugt er die Arena und plötzlich ertönt seine für einen Zwerg hohe, ja gar fiepsige Stimme:

Möge die Hohepriesterinnen jenen gnädig sein, die Bekanntschaft mit Olga, meiner Axt, machen.

Ferrus

  • Beiträge: 3379
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #9 am: 11.01.2005, 16:00:12 »
 Der Halbling treibt sein Pony mit einer kaum merklichen Bewegung seiner Beine an, woraufhin es sich in Bewegung setzt. Es geht im Schritt auf dem Eckraum und über dir Brücke, um direkt danach stehen zu bleiben. Der Halbling dreht sich nochmal zu seinem Kollegen um: Beeil Dich, sonst bleibt keiner für Dich übrig! Auf dem Weg hat er schon die Schleuder über seinem Kopf geschwungen, jetzt lässt er den Stein fliegen, direkt auf Tisil zu. Ohne das Ergebnis anzuwarten, zieht er etwas aus seiner Tasche, das er in der Hand seines Schildarms hält, unsichtbar für die Anderen.

Tisil, der sich offenbar auf einen solchen Angriff vorbereitet hat, hebt aufmerksam und im letzten Moment sein Turmschild. Das Geschoss prallt gegen dessen oberen Rand und von dort ins Niemandsland.

S17

Ahanera

  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #10 am: 11.01.2005, 22:43:04 »
 "Oh, wie unkultiviert, vielleicht sollte er zuerst sterben!" bemerkt das Feenwesen noch immer lächelnd in Richtung des am Boden liegenden Geschoßes, welches der heranreitende Halbling verschoßen hatte und nippt an ihrer Phiole, die sie kurz darauf leer zu Boden fallen läßt.

Die Luft schimmerd kurz um die winzige Gestalt, hinterläßt ansonsten aber keinen sichtbaren Effekt.

Währdend sie einen anmutigen Hüpfer nach Osten macht, zieht sie eine weitere Phiole aus ihrem Schultergurt.



Ahanera steht nun auf W5

Raknarok

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #11 am: 12.01.2005, 09:54:08 »
 Der glatzkoepfige Zwerg wirft seinen Bart zur Seite, damit er besser an seine Tasche kommt. Er oeffnet sie und zieht eine Phiole hervor, die er auch sogleich hinunterstuerzt. Die leere Phiole laesst er achtlos auf den Boden fallen. Kurz erscheint ein blaeuliches schimmern um ihn herum, doch dann ist nichts mehr zu sehen. Mit seinem Handruecken wischt er sich ueber den feuchten Mund und zupft seinen Bart wieder zurecht.

Boberk

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #12 am: 12.01.2005, 12:30:08 »
 Mit einer Hand ergreift Boberk eine Phiole aus seiner Sammlung und kippt deren Inhalt hinunter. Nichts scheint zu passieren.
"Boo, what fürn Teufelszeuch!"
Dann macht der Ork noch einen Schritt und hält nach Gegner aus dem Osten ausschau.

(E4)

Nodwick

  • Beiträge: 2115
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #13 am: 12.01.2005, 12:35:52 »
 Die Gestalt im südosten zieht einen Stöpsel aus der Rolle, gefolgt von einem Blatt Pergament. Er liest einen Teil in der Mitte der Rolle vor, woraufhin die Luft um ihn herum kurz knistert, ansonsten passiert aber nichts.

Andreas

  • Beiträge: 317
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #14 am: 12.01.2005, 19:30:24 »
 Lässig schnippt der Elf mit dem Daumen den Korken vom Fläschchen  und trinkt es in einem Zug leer.
Die leere Phiole läst er achtlos zu Boden fallen wo sie zerspringt.

Noch wärend das nun leere Gefäß fällt hat er schon mit einer geschmeidigen Bewegung ein weiters aus der Tasche an seinem Gürtel hervorgeholt.

  • Drucken