Autor Thema: Manöverkritik  (Gelesen 5159 mal)

Beschreibung: Feedback Anregungen und Wünsche

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cayden Cailean

  • Moderator
  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #15 am: 10.09.2010, 13:31:04 »
Schön zu hören, dass dir das Rollenspiel gefällt.
Es wird auf jeden Fall Zeit genug für Rollenspiel geben.
Sollte hier jemand spezielle Wünsche haben, dann kann er mir diese gerne weiter geben. Werde dann schauen wie diese umzusetzen sind.

Allerdings will ich schauen, dass wir bald als ganze Gruppe zusammen kommen. Ist für mich dann ein wenig einfacher zu handhaben.
Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Cayden Cailean

  • Moderator
  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #16 am: 25.09.2010, 21:17:25 »
@Skarin Frostauge und Lamur: Euer Gespräch war wirklich super, freue mich auf mehr.  :dafuer:

@Stugier:So, nun musst du dich nicht mehr alleine mit einem NPC unterhalten. Also gib Gas  :thumbup:

@Akio und Yekar: Mit euch habe ich auch schon ein paar gute Szenen gehabt. Sehr gut und Amüsant :thumbup:
Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Skarin

  • Beiträge: 1061
    • Profil anzeigen
    • Pathfinder Chronicles - Stadt des goldenen Todes
Manöverkritik
« Antwort #17 am: 14.01.2011, 14:31:31 »
Da wir ja nun das eigentliche Abenteuer ein schnelles Feedback von mir

Ersteinmal vielen Dank und ein dickes Daumen hoch, dass wir es geschafft haben dieses tolle Abenteuer aus dem Archiv zurück zu holen und wiederzubeleben, und dies ohne Spielerverluste!

Vorallem unseren Bierhumpengott möchte ich meinen Dank aussprechen und dafür loben, dass man merkt, dass er immer besser mit dem posten als Online-SL zurecht kommt...

Deine Post lesen sind gut, schaffen Atmosphäre und auch der Einbau von Musik ist eine gute Idee!
Deine Kämpfe werden auch immer besser und ich freue mich mit etwas Furcht schon auf die nächsten Kämpfe, welche im Sicherheit schwer werden. :dagegen: +  :dafuer:  :wink:

Desweiteren möchte ich vorallem Morita Akio loben, welcher nach langer Abwesenheit in den Online Games wieder voll zurück ist und tolle Post als Gegenspieler zu Skarin setzt, ohne dass es blutig und kindisch wird!
Die Häufigkeit Deiner Posts ist ebenfalls top! :thumbup:

Genauso möchte ich Stugir loben, welcher deutlich immer mehr in sein Konzept reinwächst und mit seinem Zwerg mich oft zum Grinsen bringt.
Auch das Zwischenspiel mit Dir wird immer besser finde ich.
Schade ist nur, dass Dein letzter post etwas knapp geworden ist, wo Du doch so viel Fluff hättest reinpacken können.
Trau Dich ruhig auch in diesem Momenten Deinen Zwerg mehr auszuspielen. :)

Auch an Hávardur (meinen so gegensätzlichen Waffenbruder) und an Lamur mein Dank, dass wir endlich wieder mal zusammen als Spieler spielen können.
Schade jedoch, dass die Postingrate bei Euch stressbedingt etwas nachgelassen hat und damit das Rollenspiel etwas auf der Strecke bleibt. :(
Außerdem hat Lamur wohl meinen letzten Hinweis nicht wahr genommen Offtopic

Bei Yekare kommen wie gewohnt schön zu lesende Post, wobei auch Deine Postingrate etwas unter Deinem Streß scheinbar leidet und ich etwas irritiert bin von Deinem letzten Post, denn ich habe das Gefühl, dass einige Teile der bisherigen Handlung an Dir vorbei gegangen sind bzw. Du wohl die Posts nur überfliegst beim Lesen?!
Denn meinen letzter Hinweis an Dich und Lamur hast Du wie Lamur wohl übersehen Offtopic, im ersten Kampf und den daraus folgenden Streit wegen dem Dämon und nun die Sache mit dem Eidolon hast Du wohl nicht richtig mitbekommen.
Schade!

Insgesamt möchte ich aber sagen, dass ich es schön finde, dass man merkt, dass jeder von uns versucht die Handlung voran zu bringen und dabei etwas weniger Konflikte Inplay versucht zu provozieren. :)
« Letzte Änderung: 14.01.2011, 15:26:06 von Sensemann »

Cayden Cailean

  • Moderator
  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #18 am: 14.01.2011, 15:38:12 »
Vielen dank für dein "schnelle" Manöverkritik  :D

Bin froh, dass du in der Runde mit dabei bist.
Es ist super jemanden zu haben, der einem unterstützt und auch Schwung in die ganze Geschichte bringt.

Das Mal für den Moment.

Cayden

Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Stugir

  • Beiträge: 534
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #19 am: 14.01.2011, 15:47:22 »
Zitat
Schade ist nur, dass Dein letzter post etwas knapp geworden ist, wo Du doch so viel Fluff hättest reinpacken können.
Dazu kurz ein Einwurf der Erklärung für das von mir seltene kurze Posting:
Ich habe es eher als eine Fortsetzung des vorherigen Postings gesehen und habe es vorallem abgesetzt damit darauf reagiert werden kann. Immerhin war es mein drittes Posting die Woche (ohne Erlaubnis dafür zu haben). Daher bitte ich die kürze zu entschuldigen, zumal es normalerweise nicht mein Stil ist.

Hávardur

  • Beiträge: 420
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #20 am: 14.01.2011, 23:15:48 »
Weil das Thema hier nocheinmal aufkommt:

ich kann definitiv nicht mehr als 2 Posts die Woche absetzen, wenn ich diese qualitativ halbwegs hochwertig halten möchte. Diese Voraussetzung war meinerseits für ein Weiterspielen dieser Runde gesetzt. Sollte das nun einbremsen, werde ich notgedrungen die Reißleine ziehen müssen, um Euch nicht zur Last zu fallen oder das Spiel aufzuhalten.

Zudem fände ich es schade, wenn die Hälfte der Spieler im  Ingame wegen ihrer geringeren Postinggeschwindigkeit auf der Strecke blieben. Ich hoffe Ihr könnt meine Ansicht halbwegs nachvollziehen und versteht meine Bedenken.

Cayden Cailean

  • Moderator
  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #21 am: 16.01.2011, 00:15:16 »
Freund Hávadur, du lässt mir schön die Finger von der Reißleine.

Das bekommen wir schon hin :cool:
Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Skarin

  • Beiträge: 1061
    • Profil anzeigen
    • Pathfinder Chronicles - Stadt des goldenen Todes
Manöverkritik
« Antwort #22 am: 16.01.2011, 12:02:55 »
Freund Hávadur, du lässt mir schön die Finger von der Reißleine.
Das bekommen wir schon hin :cool:

*Unterschreib*

Wobei ich nicht bestreiten kann, dass ich mich nicht freuen würde, wenn die angestrebten zwei Post pro Woche oder zumindest der 1 Post pro Woche auch immer kommen würde :wink:

@Stugir: Versuch halt immer das Beste aus jedem Post raus zu holen, egal ob er nur eine Fortsetzung ist oder Dein dritter Post, denn bei sonst lohnt es sich ja gar nicht zu posten, wenn man nicht mehr zu schreiben hat :wink:

Und wenn man nur drei Zeilen Gedanken und Gestik dazu setzt, ist der Post schon schöner. Außerdem würde ich gerne mehr Innenleben vom Zwerg lesen^^

@Cayden: Bitte, wobei man mir gerne auch ein weiteres Feedback geben könnte :)
« Letzte Änderung: 16.01.2011, 12:06:55 von Sensemann »

Stugir

  • Beiträge: 534
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #23 am: 29.01.2011, 17:45:12 »
So nun ein paar Gedanken auch von mir zu Pathfinder - mein erster Versuch oder auch hätte ich das vorher gewußt:

Eins schon mal vorne weg: Es macht Spass mit euch zu spielen, und auch wenn ich Kritik übe sollte das eher konstruktive Kritik sein, und ist auf keinen Fall böse gemeint. Rein geschriebene Worte ohne sein Gegenüber zu sehen sind leicht mißverständlich und von daher nehmt im Zweifel an dass ich grinsend vor euch sitze (nicht hämisch sondern freundlich).

Fangen wir mit dem Abenteuer und Cayden an:
Super das du die Runde widerbelebt hast, das Abenteuer verspricht spannend zu werden. Die Einleitung ist gelungen, und zumindest ist die Gruppe gemeinsam an ein und dem selben Ort, vermutlich ihrem Ziel. Die Fakten bringst du sauber rüber, auch wenn ich mir teilweise eine detailiertere Beschreibung der Umgebung wünschen würde. Auch aus der letzten Battelmap hätte man mehr ziehen können (difficult Terrain, höherliegendes tieferliegendes Terrain) was in meinen Augen authentischer geworden wäre. Scheu dich nicht davor es auch mal für uns schwerer zu machen, grad bei einem so einfachen Encounter. Das ist vielleicht jetzt nur mein persöhnlicher Geschmack, aber ich mag solche Herrausforderungen, und bin ein Freund von Regeln, wo man dann auch Cover, higher Ground oder dergleichen beachten muß. Natürlich machen solche Situationen es schwerer für Leute die seltener reinschauen sauber zu posten. Da muß man immer einen Zwischenweg finden. Ansonsten wirkst du teilweise recht unsicher, in meinen Augen völlig zu unrecht. Du bist der SL du machst die Entscheidungen! Und du machst deinen Job gut. Lass dich nicht von den aktiven Spielern unterbuttern! Du hast mit Skarin jemanden der sehr fest in der Welt und den Regeln ist, und mit mir jemanden der alles überprüft was mit Regeln zu tun hat( ich zieh aus sowas Spass), da kann ich verstehen das es manchmal schwer ist. Aber du bist die oberste Instanz.

Kommen wir nun zu den Mitspielern und zu dem zweiten Teil des Titels: "Hätte ich das vorher gewußt"
Ich weiß nicht wie das den anderen geht, aber für mich schiebt sich (leider) das eigentliche Abenteuer immer mehr in den Hintergrund, zu (Un-)Gunsten des Gruppenkonfliktes. Statt gemeinsam "gegen" den SL und seine Monsterhorden zu kämpfen kommt es zu internen Machtkämpfen in der Gruppe. Das ist erst einmal so gesehen nicht schlecht, spricht sogar für gutes Rollenspiel, aber meiner Meinung nach gehört sowas im Vorfeld bekannt gemacht. Den um sowas auf Dauer durch zu ziehen braucht man eine hohe Postingrate aller Beteiligten, und alle Spieler müssen willens sein dergleichen zu spielen. Bei mir schwankt es momentan zwischen ich gehe auf das Spiel ein, damit Skarin einen Antagonisten hat und ich verlasse die Gruppe. Bisher habe ich mich immer noch für ersteres entschlossen, aber dabei fällt es mir schwer nicht aus der Rolle zu fallen, da Stugir eigentlich nicht der sozialkämpfer ist. Eine weitere Variante wär gewesen sich unterbuttern zu lassen, aber dafür ist Stur gir auch nicht der Typ. Auch ist es schwer den Antagonisten so auf zubauen das es logisch ist, da sich Skarin durch die Charabsprachen im Vorfeld schon in eine dominante Machtpostion geschoben hat. Erschwerend kommt dann noch die geringe Postingrate hinzu, auch wenn sie ja teilweise aufgehoben ist für Chargespräche, aber unsere Mitspieler haben nunmal wenig Zeit, ein Faktum das ich verstehen und anerkennen kann. Aber insgesamt ist die Konstelation denkbar ungünstig, und ich denke auf Dauer nur noch durch ein PvP zu lösen, ausser einer der Beteiligten steckt zurück (was ich für unwahrscheinlich halte, so wie sich das aufbauscht). Ich finde es Schade, insgesamt wäre ein solches Szenario nett, aber dann wäre ich nicht mit einem einfachen Kämpfer unterwegs (Sondern eher mit einem Paladin oder so um den Konflikt perfekt zu machen).

Das ganze soll sowohl Feedback sein, als auch vielleicht ein Anstoß zu einer Disskussion wie man dieser Problematik Herr werden könnte; da ich mir vorstellen kann, dass die ewige Balgerei zwischen Skarin und Stugir auch nicht gerade Spielspass fördernd für den Rest ist. Ich könnte Stugir zurückfahren, das er zum Valas Hune/Jeggred der Gruppe wird. Ab und an seine Meinung sagt, und dafür immer was drüber kriegt, Jedem Feind todesmutig in die Arme läuft und immer kräftig austeilt. Das war zwar nicht mein geplantes Konzept, aber zu Gunsten des Abenteuers könnt ich mich wohl damit anfreunden.

So long
Stugir

Skarin

  • Beiträge: 1061
    • Profil anzeigen
    • Pathfinder Chronicles - Stadt des goldenen Todes
Manöverkritik
« Antwort #24 am: 29.01.2011, 22:48:35 »
@Cayden: Ich muss Stugir recht geben, denn wie im OoC angesprochen hätte ich eigentlich auch damit gerechnet, dass der letzte Kampf difficult Terrain hat, aber ich weiß anderseits ja, dass Du diesen Kampf schnell laufen lassen wolltest, da plotunwichtig, was ich online wiederum begrüße (nach einem Online-Kampf etliche Monate gegen Drow weiß ich, dass soetwas noch sehr viel weniger Spaß macht als ein schneller Kampf mit wenig Herrausforderung) :) :wink:
Wenn also wichtige Kämpfe kommen, darfst Du gerne auch mit den Boden- Wetter- und Lichtverhältnissen spielen. :)

@Stugir: Ich für meinen Teil habe im letzten Post es ja nun wirklich Euch überlassen, da es wirklich egal ist, was Skarin sagt - es gibt immer Widerworte bzw. irgendjemand muss versuchen dem Chelaxianer einen mit zu geben.

Schon sofort als Skarin Inplay erschienen ist, kam: Ah ein Chelaxianer - der ist böse und muss wohl böse sein als Grundmotto von einem Teil der Gruppe (während der Rest zu einem vom HG mich kannte, meinen SC eine Chance deswegen gab und außerdem weiß, dass ich niemals einen bösen gruppenuntauglichen Soziopathen spielen würde, sondern nur ein SC mit Ecken und Kanten) und dies obwohl er ständig einfach nur um etwas mehr Respekt, Ordnung und Eintracht in der Gruppe bittet.

Ich habe deswegen die letzten Wochen bereits Skarin deutlich zurückgenommen gehabt (beim Kampf gegen das Wasselementar hat Skarin sich mutig für die Gruppe in den Kampf geworfen + mit Yekare, Morita und Stugir weiterhin geredet + er macht Scherze + lacht öfters wieder + offenbart immer mehr von sich selbst+ er hätte nun auch wirklich einfach vorne seine Position eingenommen oder hinten - mir egal), aber nun mußten ja schon wieder Provokationen (wo läuft Skarin, warum er nicht neben dem Eidolon laufen möchte, er trägt nur ein Brotmesser, Skarin hat Angst vor einer Schlange, etc.) kommen.

Ich kann dazu nur sagen: Mir macht es auch keinen Spaß, dass ich mich ständig Inplay für irgendetwas rechtfertigen/verteidigen muss...

Skarin hatte Deinem Zwerg nichts getan vor, im bzw. nach dem letzten Kampf (er hatte wie Du sogar auf die Weiterreise gedrängt und hatte wie Du einfach die Wölfe so schnell wie möglich erledigt) und dennoch wurde wieder provoziert von Dir, obwohl zuvor Morita schon provoziert hatte und Skarin klein bei gegeben hatte - und sich vorne eingefunden hatte...

Und Skarin ist kein Antagonist! Er heilt (wenn man sich dafür bei ihm auch bedankt), er würde sogar auf den Eidolon Zauber wirken (wenn es nicht dann aufeinmal nicht mehr bei ihm gewesen wäre - hatte ich Offtopic bzw. Seducer auch schon angedeutet) und auch sonst stellt er sich mutig an jeder Front für die Gruppe, obwohl er eigentlich wirklich keine Frontsau ist...

Ich sehe Skarin deshalb nicht als Gegenspieler, denn sowas verbinde ich gleich mit gruppenuntauglich...

Das einzige Problem, was Skarin hat, ist, dass egal was er sagt oder macht es immer drei Spieler in der Gruppe gibt, wo mindestens einer sich dann wieder über Skarin aufregen kann und ihn versucht in seinem Stolz zu verletzen.

Skarin hätte z.B. nun auf der Insel niemals eingefangen Stugir schlecht zu reden wegen seiner Waffe oder seinem Schild, um den Zwerg bei seinem Stolz zu packen - Stugir dagegen - neutral gut - macht dies...

Schade, denn ganz ehrlich: Lange schaue ich mir dies Inplay auch nicht mehr an, bis ich aussteige...

Dann könnt ihr eine andere Sau durch's Dorf jagen...

Mein Vorschlag wäre deswegen ersteinmal: Sag mir doch bitte, was Du mit dem letzten zwei Provokationen bezwecken wolltest?

Ich habe dies nämlich null verstanden...


Edit: Ansonsten gebe ich Dir recht: Ich habe auch das Gefühl, dass an einem Teil der Gruppe das Abenteuer etwas vorbei geht, aber ich denke, dass bei einem Teil sich der Streß bald wieder legen wird, Yekare bald wieder da ist und außerdem weiß ich ja noch von anderen Maßnahmen des SL :wink:

P.S. Wenn die restliche Gruppe darauf besteht, kann ich Skarin auch gerne sterben lassen, wobei mein nächster SC def. ebenfalls wieder Ecken und Kanten haben wird :wink:
« Letzte Änderung: 29.01.2011, 22:59:52 von Sensemann »

Lamur

  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #25 am: 30.01.2011, 12:20:02 »
Auch hier bleibe ich - leider - kurz, da mein Zeitbudget einfach nicht so groß ist, daher gehe ich auch nicht auf den Konflikt zwischen Skarin und Stugir ein, sorry dafür!
Mir macht die Runde großen Spaß - ein Dank an Cayden (!!) und eine Verbeugung vor den Mitspielern (!). Und das, obwohl ich merke, dass Lamur auch eine Bremse ist.
Mir geht es allerdings wie Hávardur, mehr als 2 Post pro Woche sind nicht drin. Wenn das für die weitere Entwicklung und Planung zu schwierig ist, dann teilt mir das bitte offen mit. Ich habe mit offenen Worten kein Problem, ebenso wenig mit der unterschiedlich hohen Postingrate - auch wenn dann die 'langsameren' nicht an allen Aktionen 'beteiligt' sind bzw. sich darauf beziehen (können).  

(Edit: Rechtschreibung und Zustimmung zu dem folgenden Post ;) )  

Morita Akio

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #26 am: 30.01.2011, 12:48:31 »
Will dann auch mal...
In meinem letzten Post ging es mitnichten darum Skarin zu provozieren, vielmehr war es ein Friedensangebot das Eidolon mit ihm nach vorne zu schicken. Die Provokation war viel eher gegen Hávardur gerichtet, da er durch "aggressives zuwarten" im letzten Kampf aufgefallen ist.  :P

Zu den Problemen innerhalb der Gruppe: was habt ihr erwartet? Wir sind eine Gruppe von Söldnern, keiner tut das hier aus Überzeugung.
Dementsprechend musste es zu Querelen kommen, gerade mit dieser Art von Char-Konzepten, wobei ich mich daran erinnern kann, dass Stugir am Anfang zurückschrauben musste, weil sonst Teufel gg. Dämonen gestanden hätten. Und auch unsere Hexenmeisterin hat ja wohl mit ihrer Blutlinie eine gewisse Weltanschauung.

Akio wurde jahrelang im Zirkus rumgeschubst, hat also keine Lust mehr der Fußabstreifer von irgendjemand zu sein und Lamur hat das Problem, dass er Skarin von früher kennt und somit zu Beginn eine Gruppe von drei Abenteurern stand, die drei andere "notgedrungen mitschleppen muss".

Das merkte man von Anfang an und somit ist es in meinen Augen nur verständlich, dass sich ein Gegenpol aufgebaut hat. Konflikte sind vorprogrammiert und solange unausweichlich, bis wir in eine Situation kommen, die das klärt.
Ich für meinen Teil möchte nicht, dass wir aufeinander einschlagen oder jemand seinen Char absichtlich sterben lässt. Viel eher braucht die Gruppe eine Situation, die sie zusammenschweißt, wo jeder erkennt, was er am anderen hat.
Das liegt dann wiederum an Cayden.  :P :cheesy:

p.s. für den Rest: auch wenn Skarin und Akio sich öfters mal dizzen...keine Angst! Das ist Familiär bedingt und jahrelang erprobt!  :cheesy:

Cayden Cailean

  • Moderator
  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #27 am: 30.01.2011, 21:48:08 »
So dann habe ich nun auch endlich Zeit gefunden …

Ich denke ich habe schon oft genug gesagt, dass mir diese Runde wirklich super Spaß macht. Ansonsten wäre ich ja auch nicht zurückgekommen ;-)

Zu mir gibt es zu sagen, ich bin wirklich in vielen Sachen noch unsicher und muss auch immer wieder nachlesen. Aus diesem Grund stelle ich die Fragen auch oft in das OOC oder rufe mal den ein oder anderen an. Aber ansonsten taste ich mich so langsam vorwärts, und vom Gefühl her wird der nächste Kampf auf jeden Fall nicht so einfach werden. Was die Gruppe dann hoffentlich mehr zusammenschweißt, meintest du das Morita?

Zu den Konflikten in der Gruppe hatte ich gerade in letzter Zeit das Gefühl, das es sich „eingependelt hat“. Skarin hat sich zurückgenommen und Stugir hat so seine Position zu ihm gefunden. Bei den letzten Posts ging es dann wieder mal richtig zur Sache ... Die ein oder andere Stichelei wird hierbei sicherlich nicht ausbleiben. Wichtig ist mir bei der ganzen Sache dass ihr als SPIELER hinter dem CHARAKTER Spaß habt.

Ich gebe ein Beispiel von mir. Zu Beginn hatte ich ein Würfelspiel mir Skarin, Hávadur und einer netten Dame geplant. Anfangs ist dies auch so richtig gut gelaufen, und auf einmal bricht Skarin das Würfelspiel einfach ab. Meine erste Reaktion war, Scheiße so hatte ich dass alles gar nicht geplant. Was um Gottes willen macht der da. Ich bin dann einer der seine Gedanken erst mal kurz ordnen muss, und siehe da im nach hinein dachte ich. Eigentlich ist seine Reaktion sehr gut gewesen. Er hat sich überlegt wie er als Skain handelt, und genau das macht das Spiel aus.

Als Spieler identifiziere ich mich meistens sehr stark mit meinen Charakteren, aber die oben beschriebene Situation war so ein Aha-Effekt bei mir. Es fällt mir seitdem viel einfach, das Geschehen von „oben“ zu beobachten. Dann überlege ich mir, wie ich als Charakter reagieren kann. Ist die Situation wie bei uns meistens mit Spannungen zwischen den Charakteren, ist es umso wichtiger das Ganze nicht persönlich zu nehmen.

Wie geht es weiter?
1.Ich bin absolut dagegen, dass irgendeiner aussteigt oder sich absichtlich zu den Toten begibt.

2.Wie kann es mit Stugier weiter gehen. Mir sagt Valas Hune/Jeggred momentan gerade nichts. Aber ich denke gerade wenn du mit Stugir nicht vorhattest den Sozialkämpfer zu spielen solltest du versuchen Skarin nicht mit Sachen wie z.B. Brotmesser zu provozieren. Aber deine fachmännische Meinung als Krieger wird sicherlich Gewicht haben.

3.Was die Postgeschwindigkeit anbelangt habe ich das Gefühl dass es so Ok ist. Skarin hat z.B. so die Möglichkeit mehr zu schreiben als anderen, vielleicht ist auch dies der Grund, warum das provozieren, meistens dich erwischt. Und andere wie Hávadur und Lamur welche ich in dieser Runde nicht missen will können in ihrem Tempo mitspielen.

Edit: Ansonsten gebe ich Dir recht: Ich habe auch das Gefühl, dass an einem Teil der Gruppe das Abenteuer etwas vorbei geht, aber ich denke, dass bei einem Teil sich der Stress bald wieder legen wird, Yekare bald wieder da ist und außerdem weiß ich ja noch von anderen Maßnahmen des SL

Das hoffe ich auch und warte immer noch auf eine Rückmeldung in der Hoffnung einen weiteren Spiel mit an Board zu bekommen. :-) Was vielleicht auch für Stugir eine Hilfe ist...

Ich hoffe das Wir einen Weg finden das Abenteuer zusammen weiter zu spielen.

« Letzte Änderung: 30.01.2011, 21:49:55 von Cayden Cailean »
Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Stugir

  • Beiträge: 534
    • Profil anzeigen
Manöverkritik
« Antwort #28 am: 30.01.2011, 23:07:54 »
Habe mir auf Grund von Skarins Post erneut einiges an Ingame durchgelesen, und wie es scheint bin ich des Metagamings schuldig. Für mich wirkte er immer noch genauso aggressiv und böse wie am Anfang, aber das waren nur seine Gedanken. Werde mich einfach etwas mehr am Riemen reissen und versuchen nicht weiter zu sticheln. Denke wir werden es schon schaffen das unsere Chars ein Nebeneinander hinkriegen und wenn schon kein miteinander. Allerdings hat Stugir wie schon erwähnt das Gefühl das ein Teil seiner Gefährten sich von den angeblichen Schätzen der STadt hat blenden lassen, und ich habe vor das weiterhin einfliessen zu lassen. Wenn auch wahrscheinlich nur in Gedanken.

Skarin

  • Beiträge: 1061
    • Profil anzeigen
    • Pathfinder Chronicles - Stadt des goldenen Todes
Manöverkritik
« Antwort #29 am: 31.01.2011, 09:06:20 »
p.s. für den Rest: auch wenn Skarin und Akio sich öfters mal dizzen...keine Angst! Das ist Familiär bedingt und jahrelang erprobt!  :cheesy:

Deswegen habe ich in meinem Feedback Dich auch rausgehalten zum größten Teil denn selbst wenn wir beide zwei Paladine spielen würden, würde es nicht anders sein :cheesy: