• Drucken

Autor Thema: Neersand  (Gelesen 15330 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xiam

  • Moderator
  • Beiträge: 922
    • Profil anzeigen
Neersand
« Antwort #180 am: 02.02.2012, 21:35:07 »
Es ist bereits dunkel, als Daanje und Thassilo wieder durch die Tore in die Stadt schlüpfen und wieder hat der ewig gegenwärtige Nieselregen eingesetzt. Ein gelangweilter Torwächter, der sich die Hände an einem prasselnden Kohlebecken wärmt, wirft ihnen einen kurzen Blick zu, und es scheint der Anblick von Thassilos Kleidung zu genügen, damit er keine weiteren Fragen stellt.

Unschlüssig wohin sie ihre Schritte lenken sollen stehen die beiden jungen Männer auf einer Straßenkreuzung. Die Feuchtigkeit kriecht ihnen gerade in den Kragen hinein.

Daanje Firunkis

  • Beiträge: 204
    • Profil anzeigen
Neersand
« Antwort #181 am: 06.02.2012, 13:30:25 »
Daanje ist schlechtes Wetter gewöhnt, aber dennoch will er nicht länger als notwendig auf der Straße verweilen. Am liebsten würde er sofort zu Posan oder in den Tempel des Efferd laufen, aber eigentlich haben sie nicht viel in der Hand. Ja, es gibt einen Meister und er scheint etwas zu planen, aber was genau wissen sie nicht. Die anderen Gestalten sind dabei, sich zu verziehen und werden wohl so schnell nicht wiederkommen, es sei denn, sie hätten sie getäuscht und wollten ihnen das nur Glauben machen.

Nachdenklich legt Daanje eine Hand ans Kinn und überlegt. Am sinnvollsten erscheint es ihm wohl, doch mit Posan zu sprechen. Zwar kann er ihm nicht viel mitteilen, aber das ist wahrscheinlich letzten Endes besser. Andererseits gibt es ja noch jemanden, dem sie ihre Beobachtungen mitteilen können und sind sie nicht explizit dazu von ihr aufgefordert worden?
"Also dann, mein Herr Thassilo, suchen wir mal deine Ritterin und geben Rapport!" Daanje grinst über beide Wangen, obwohl er ziemlich müde ist und eigentlich am liebsten schlafen gehen würde. Wahrscheinlich würde er aber ohnehin nicht schlafen können. Dazu gab es zuviele Fragen in deinem Kopf.
"Der Born fließt seit 1000 Jahren hinaus bei Festum in das Meer. Er trug so viel, so viele Tränen hinaus und gab sie nicht mehr her." - Der Born von Ragnar Schwefel

Thassilo von Salsweiler

  • Beiträge: 570
    • Profil anzeigen
Neersand
« Antwort #182 am: 14.02.2012, 08:48:45 »
"Machen wir später. Ich vermute, dass diese dreckigen Diebe noch weitere Pläne haben und wir ein Auge auf den Tempel werfen sollten.
Hörte es sich für Dich nicht auch so an, als wären sie mit ihrer Aufgabe noch nicht fertig?"

Der junge Landadelige schaut mürrisch drein und zieht seine Stirn nachdenklich in Falten.
"Oder meinst Du, dass dieser ominöse 'Meister' bereits hat, was er suchte? Oder vierlleicht hat er gar neue Diebe beauftragt..." ratlos schaut Thassilo dem jungen Botenjungen in die Augen.
"Wie dem auch sei, mir schwant böses... Lass uns zum Tempel gehen und nach dem Rechten sehen."
Thassilos Haltung versteift sich wieder und bereitet sich zum Gehen.
Eine Hand liegt zwar lässig auf dem Schwertknauf, aber die schmalen Lippen sind entschieden zusammengepresst.
Seine Aufregung und die Enttäuschung über die wenigen Informationen versucht er eher schlecht, als recht zu verbergen.
Freiheit, Gerechtigkeit, Ehre, Pflicht, Gnade, Hoffnung

  • Drucken