• Drucken

Autor Thema: Blut, Schweiß und Tränen  (Gelesen 10063 mal)

Beschreibung: Kampf ums Überleben

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Blut, Schweiß und Tränen
« am: 11.09.2010, 23:18:35 »
Erster Feindkontakt

Runde 1

Initiative
Tonks 22
Rahjan 17
Sidkar 9
Ling 6

NSC
Froschmenschen 17

Zauber- & Status-Link

Beschreibung: Siehe Inplay, Felder unter den Bäumen zählen als schwieriges Gelände. Sichtweite im Wald auf 3 Felder beschränkt.

« Letzte Änderung: 12.09.2010, 19:20:36 von Luther Engelsnot »
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Rahjan Erinor

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #1 am: 13.09.2010, 16:29:24 »
Rahjan springt ob der drohenden Gefahr erst ein mal auf und greift nach seinem Kurzschwert um die Lage zu überblicken.
Rahjan steht auf und zieht sein Kurzschwert, entsprechend Doppelmove eben...

Tonks

  • Beiträge: 214
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #2 am: 13.09.2010, 19:19:21 »
Tonks ist entsetzt von dem plötzlich mehr als ungünstigen Verlauf ihrer Situation. Es scheint ihr geradezu lebensbedrohlich zu sein. Sollte sie sich am Ende etwa verschätzt haben und die Situation eine ganz andere sein als erwartet? Sie entschließt sich, sich etwas zurückzuziehen, um nicht so zu enden wie der arrogante Elf. Doch gleichzeitig visiert sie den ihr am nächsten stehenden Froschmann an und entläd einen Schwall an verheerend scharfen Kristallsplittern, die in rasender Geschwindigkeit auf ihn zuschießen.
MA: 1NW, 2N
SA: Crystal Shard mit Overchannel
"Eberron ist eine unmoralische Kloschüssel und irgendwann werden wir alle runtergespült" - Tonks'sche Erkenntnis

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #3 am: 13.09.2010, 20:22:15 »
Tonks' Reaktionsschnelligkeit zahlt sich aus - zum einen bringt sie sich aus dem Weg der heranstürmenden Froschmenschen, zum anderen erwischt sie den einzigen Gegner, der ihr noch zu nahe steht, unvorbereitet und zerfetzt die amphibische Kreatur, die nur kurz quaken kann, bevor sie zu Boden geht, mit grünlichem Blut verschmiert.
Ling und Sidkar dagegen brauchen einen Augenblick zu lange - und die ulkigen Dschungelbewohner sind sogleich über ihnen. Der Sarlonier hört gleich neben sich etwas rauschen und nimmt von einem Augenblick auf den anderen zwei Speere wahr, die sich in seine Schlafmatte gebohrt haben. Dem Klageländer ergeht es schlimmer -  die Speerspitze, die ihm gilt, findet sein Ziel und bohrt sich dem liegenden Waldläufer in den Oberschenkel.
Indessen zerren die drei Froschmenschen, die den Kriegsgeschmiedeten ausgeschaltet haben, diesen tiefer in den Wald hinein, während aus einer anderen Richtung ein ansteigendes, sonores Quaken ertönt.

@Sidkar: 8 Schaden (schon eingetragen)
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #4 am: 13.09.2010, 20:23:34 »
Erster Feindkontakt

Runde 1 Ende / Runde 2 Beginn

Initiative
Sidkar 9
Ling 6
---
Tonks 22
Rahjan 17

NSC
Froschmenschen 17

Zauber- & Status-Link

Beschreibung: Siehe Inplay, Felder unter den Bäumen zählen als schwieriges Gelände. Sichtweite im Wald auf 3 Felder beschränkt.
Alle Charaktere sind vor den Gegnern dran.


« Letzte Änderung: 17.09.2010, 12:15:29 von Luther Engelsnot »
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Ling Tar Do

  • Beiträge: 277
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #5 am: 13.09.2010, 20:39:59 »
Der Schrei des Elfen hatte Ling geweckt. Mit ein, zwei Blicken schätzt er die Lage ein. [i]Froschmenschen - oder Bullywugs wie sie auch genannt werden! Niedere Oni, von denen alles zu erwarten ist. Ich muss auf alles gefasst sein. Womöglich auch auf einen Shamanen[/i]. Mit Bestürzung registriert er, dass die Oni den Eisenmann-Kami gefangen genommen haben. Doch er ist sich sicher, dass er die Oni zerschmettern wird.
Linghört ein lautes Krachen an seiner Seite und aus dem Augenwinkel entdeckt er einen Wolke messerscharfen Kristall-Schrapnells, die sich aus Tonks Handflächen manifestiert. Er keucht vor Überraschend laut aus, als ihm bewusst wird, dass Tonks gerade psionische Kräfte entfaltet. Lings Gedanken rasen vor Schrecken schneller als er sie fassen kann. Und dann fallen ihm kleine Ungereimtheiten ein, die er bisher ignoriert hatte. Winzige Veränderungen ihrer Haut und wechselnde Flecken in ihrer Haarfarbe, wenn sie launisch war.[i]Ist sie etwa den ganzen Weg...? Das kann nicht sein! Ich bin doch aus Sarlona gegangen, um ihnen zu entkommen! Ist sie etwa..., oder ist es gar nur Zufall?[i]. Ling spürt... tief liegende Angst. Beklemmung. Ausgeliefertsein. Nur einen Moment, dann zwingt er sich, tief einzuatmen. [i]Und wenn sie es ist, dann werde ich es nun bald wissen. Nicht aber, wenn wir uns vorher von den Oni umbringen lassen. Ein Schritt zu einer Zeit!"

Ling musste inzwischen zwei, drei Sekunden verloren haben. Gerade noch konnte sich Ling wegdrehen, bevor ihn die Speere erwischten. Schnell springt er im Flick-Flack auf - und handelt sich gleich noch zwei Angriff ein, denen er schon nicht mehr so gut ausweichen kann. Er macht eine ruckartige Bewegung nach hinten und verharrt in einem sehr defensiven Stand, die Beine überkreuzt, die Hände offen ausgestreckt vor sich haltend, bereit weitere eingehende Angriffe abzulenken. Dann stimmt er eine kleine, magische Melodie an, tief aus seinem Herzen. Eine Melodie die das Herz berührt und Mut macht. Ein Bekenntnis zum Leben; oder besser: der Wille zum Überleben.

Move Action: Aufstehen (provoziert Gelegenheitsangriff)
Free Action: 5 ft Schritt nach Norden
Standard Action: Aid mit Magie des Landes zaubern. Ling erhält 7 temp HP, 1 auf att und saves gegen fear und heilt 4 HP
« Letzte Änderung: 13.09.2010, 20:44:35 von Ling Tar Do »

Tonks

  • Beiträge: 214
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #6 am: 13.09.2010, 20:57:18 »
Tonks spürt sofort das alte Verlangen wieder in ihr aufsteigen. Es ist...es ist wie damals, als sie ihre geliebten Peiniger und gehassten Geliebten gerichtet hat. Psychische Qualen hat sie entfesselt, Unschuldige zu Boden geschickt, Gliedmaßen mit eisscharfen Geschossen abgetrennt. Dafür...ja dafür wurde sie zurückgelassen. Tonks ist wieder dort, wo sie sie selbst sein kann. Ihre schrecklichen Fähigkeiten bringen sie in Rage, und ihr Hunger auf weiteres Blutvergießen übermannt sie.

Noch bevor Sidkar aufstehen kann wendet sie sich dem nächsten Froschmann zu. Sie bemerkte, dass sie den Waldläufer verletzt haben, für den sie eine unerklärliche Zuneigung empfindet, und der sie doch abstößt. Widersprüchlich, wie ihre gesamte Existenz. Mit einem gequälten Schrei - ganz so, also wäre sie es, die von den Kristallsplittern durchlöchert wird -  entläd sie erneut ihre psionische Energie und sendet ihre fliegenden Klingen über Sidkar hinweg auf den Urwaldbewohner zu. Ein Tropfen Blut läuft aus ihrer Nase, doch ihre Entschlossenheit, ihre Gefühle, die wild wie ein Strudel vor ihren Augen toben, auszunutzen, ist noch ungebrochen.

FA: 1 O
SA: Crytal Shard, Angriff 13, Schaden 16
« Letzte Änderung: 13.09.2010, 21:34:38 von Tonks »
"Eberron ist eine unmoralische Kloschüssel und irgendwann werden wir alle runtergespült" - Tonks'sche Erkenntnis

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #7 am: 13.09.2010, 21:32:35 »
Beim Aufstehen gibt Ling sich kurz eine Blöße, die seine Angreifer sofort ausnutzen. Einer der beiden Froschmenschen sticht ins Leere, der andere schneidet jedoch die Schulter des jungen Sarloniers auf, bevor dieser seine Magie erwecken kann, um die Schmerzen zu lindern.
Gelegenheitsangriffe gg. Ling: 7 Schaden
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #8 am: 14.09.2010, 01:03:51 »
Sidkar schreit auf, als sich der Speer in sein Bein bohrt. [i]"Du bist so törricht, du hast Trifur sterben lassen..."[/i] Dieser Gedanke hat Sidkar schwere Schmerzen eingebrockt. Fassungslos hat er in die Richtung des Elfen gestarrt. Zwar hat er im Gefühl gehabt, dass mit dieser Person etwas nicht stimmt, aber den Tod hat er ihr mitnichten gewünscht.
Im Gegenteil, er fühlt sich schuldig. "Verdammt, Sidkar, du hast die Gefahr gewittert, bist weitermarschiert und hast sogar Doppelwachen eingeteilt. Wie konnte das passieren?", sagt er erschöpft. Er fühlt sich schlichtweg überfordert mit der Aufgabe und ermattet. Er kann sich die Vorgänge nicht erklären. Wie konnte das passieren? Er kennt keine Antwort und das zehrt an ihm und bereitet ihn psychische und jetzt, nach dem Streich des Froschwesen, auch körperliche Schmerzen.

Blitzschnell greift Sidkar nach dem Beil und versucht aufzustehen, obwohl das Wesen sicherlich diese Schwäche auszunutzen wusste.. Im liegenden Zustand zu kämpfen, das wäre katastrophal, die ganze Situation wäre einem Untergang gleich, das ist sie so schon. [i]"Wieso hast du dich Schlafen gelegt? Du hast es doch geahnt, du Idiot!"[/i] Nach dem Aufstehen versucht er dem Wesen das Beil in den Kopf zu schlagen und sich durch den Schlag in eine bessere Position zu bringen. Für seinen Schmerz und seinen Verlust, schließlich hat er einen Kameraden verloren, der unter seinem Schutz steht und ein zweiter, wenn auch nur ein Konstrukt, wird verschleppt. Jemand muss bezahlen. Ein Froschwesen muss mit seinem Leben dafür büßen. [i]"Ich werde seine Gedärme rausreißen und durch den ganzen Dschungel verteilen."[/i] [b]"DU BASTARD! ICH BRING DICH UM!"[/b], schreit der ehemalige Soldat sein Gegenüber an, während er sein Beil versucht in ihm zu versenken.

Move Action: Aufstehen (provoziert AoO)
Standard Action (da ich das Beil neben mir liegen hatte, behandel ich es einfach so, als hätte ich es bereits gezogen. Sollte das nicht zutreffen, werde ich es ändern.): Angriff 15, Schaden 4

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #9 am: 14.09.2010, 02:07:28 »
Sidkar schwingt sein Beil, noch während er sich von einem weiteren Speerstich erholen muss. Der Mann merkt kaum, wie er dem Frischmenschen eine blutende Wunde beibringt, da sein eigener Körper gerade von einem neuerlichen Schmerz durchzuckt wird, einem tiefen Stich in die Seite.
Plötzlich rast etwas an ihm vorbei, Glassplitter vielleicht, wie von einer heftigen Windböe getragen - und fressen sich in den glitschigen Leib des Angreifers. Klebrige Flüssigkeit schießt hervor, und der Speerträger bricht zusammen, die übergroßen Augen grotesk verdreht.

Gelegenheitsangriff vs. Sidkar - 8 Schaden
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Rahjan Erinor

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #10 am: 14.09.2010, 11:34:28 »
Rahjan versucht einen Zauber zu wirken ohne das er den beiden Feinden die bei ihm stehen die Blöße gibt, dies gelingt ihm jedoch nicht, so das er den Zauber verliert und lediglich einen Schritt zurück macht um sich aus der Nahkampfreichweite der Gegner zu bringen.
Standart: der Versuch defensiv zu zaubern, schlägt fehl
Frei: 1,5m Schritt nach Nord-Osten

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #11 am: 14.09.2010, 18:18:58 »
Während der Kampf weiter tobt, erscheint plötzlich mitten im Lager eine große Spinne, welche halb so hoch wie ein Mensch ist und sich mit schnellen Schritten Sidkar nähert. Sie beißt blitzschnell zu, doch die Rüstung bewahrt den Waldläufer vor einer Verletzung.
Die restlichen Froschmenschen im Lager schließen ebenfalls auf und zwei von ihnen stechen wahllos nach Ling. Jedoch behindert sie sich gegenseitig mehr als das sie sich helfen und kein Speer findet sein Ziel.
Dann kommt ein Rascheln von links und zwei Froschmenschen brechen aus dem Dschungel hervor, um Sidkar zu bedrängen und sich dem Kampf ebenfalls anzuschließen.
Und weiterhin hallt das merkwürdige Quacken durch den Dschungel.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #12 am: 14.09.2010, 18:21:37 »
Erster Feindkontakt

Runde 2 Ende / Runde 3 Beginn

Initiative
Sidkar 9
Ling 6
---
Tonks 22
Rahjan 17

NSC
Froschmenschen 17

Zauber- & Status-Link

Beschreibung: Siehe Inplay, Felder unter den Bäumen zählen als schwieriges Gelände. Sichtweite im Wald auf 3 Felder beschränkt.
Alle Charaktere sind vor den Gegnern dran.


« Letzte Änderung: 17.09.2010, 12:15:38 von Luther Engelsnot »
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Sidkar

  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #13 am: 14.09.2010, 21:27:24 »
"Nicht gut, gar nicht gut.", stöhnt Sidkar, als er sich nicht nur seiner starken Schmerzen und schweren Verwundungen gewahr wird, sondernsich auch seiner äußerst prekären, taktischen Position gewahr wird, in die er geraten ist. Als hätten die Wesen beschlossen, ihn zuerst auszuschalten und dann auch noch diese Spinne. Sidkar schreit Rahjan an, der ihm direkt im Rücken steht und dadurch die schlechte Position des Kundschafters begünstigt. Er hat sie sogar heraufbeschworen und lässt nun den Schwerverletzten in erster Reihe stehen. [b]"BIST DU DES WAHNSINNS, RAHJAN!"[/b]
Sidkar sieht seine einzige Chance darin, selbst seine Position zu verändern, um weg von so vielen gegnerischen Waffen zu kommen.

Wer hat ihm diese Situation nur eingebrockt? Wer hat Wache gehalten? Sidkar würde, hätte er die Kraft und Zeit dazu, dieser Person zu gerne das Jochbein brechen. Stattdessen versucht er, sein Gegenüber direkt auszuschalten und sich eines weiteren Gegners zu entledigen. Er unterstützt seinen Schlag nicht mehr mit einem Kampfschrei, er fühlt sich schon jetzt erschöpft durch seine Wunden und auf seine Kampfmoral wirkt sich das nicht sehr positiv aus.
Schnell versucht er in Augenschein zu nehmen, wo sein Zweihänder liegt. [i]"Bei solch einer Ausgangslage, brauch ich eine große Waffe..."[/i]

Freie Aktion: 1,5m Schritt nach Nord-Osten
Standardaktion: Angriff 15 (dank Actionpoint), Schaden 4
Bewegungaktion: Nach Zweihänder schauen.
« Letzte Änderung: 14.09.2010, 21:27:44 von Sidkar »

Rahjan Erinor

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Blut, Schweiß und Tränen
« Antwort #14 am: 14.09.2010, 21:35:39 »
Rahjan scheint nicht zu verstehen was Sidkar überhaupt von ihm will, aber er ist froh das er ihm den Weg frei macht. Nach einem Schritt nach Norden deutet er mit seiner Hand in Richtung der Echsenmenschen und der Spinne vor sich und spricht eine arkane Silbe, worauf sich sprühende Farben aus seiner Hand lösen und in Richtung Feinde fliegen.

Frei: 1,5m Step nach N
Standart: Sprühende Farben auf die drei Echsenmenschen und die Spinne, die Dank Sidkars Bewegung nun alle in dem 4,5m Kegel stehen.

2 HD ->unconscious, blinded, and stunned für 6 Runden
blinded and stunned für 2 Runden

3-4 HD ->blinded and stunned für 1 Runde
+1 Runde stunned

5+ HD ->Stunned für 1 Runde

Willenwurf: DC 14
« Letzte Änderung: 14.09.2010, 21:36:32 von Rahjan Erinor »

  • Drucken