Autor Thema: Kleine Geplänkel  (Gelesen 6519 mal)

Beschreibung: Kampfthread für Kira und Tibi

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« am: 15.09.2010, 23:05:23 »
Runde 1:
Ini:
Spullius (e2) 22
Tyra (d2) 21
Nerrick (c2) 21

Kira (e5) 16
Royni (c5) 9
Tibi (a2) 7
Map:

Kiras Spiegelbild befindet sich auf f5 und ist mit einer kleinen 2 gekennzeichnet. Ich hoffe, es ist alles zu erkennen. Wenn ihr Fragen habt, fragt. Die Aktionen von Spullius, Tyra und Nerrick versuche ich heute noch nachzuliefern, damit Kira so bald wie möglich anfangen kann.
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #1 am: 01.10.2010, 01:17:20 »
Runde 1 (nach Nerrick):
Ini:
Pinkus (d6) 22 <-schon gehandelt
Spullius (e2) 22 <-schon gehandelt
Tyra (d2) 21 <-schon gehandelt
Nerrick (c2) 21 <-schon gehandelt

Kira (e5) 16
Parmella (d7) 13 <- schon gehandelt

Royni (c5) 9
Tibi (a2) 7
Map:

[b]"Was soll das werden?"[/b] rief Spullius wütend aus, als er sah, wie sich Kira plötzlich verdoppelte. Mit einem Satz sprang er am Tisch vorbei auf sie zu und attackierte sie mit seinem Messer. In seiner Verwirrung griff er aber nur ihr Spiegelbild an, welches ihm zu allem Überfluss auch noch so geschickt auswich, dass sie selbst es nicht besser gekonnt hätte. Nerrick verfolgte gleichzeitig Tibidoc mit einem bösen Funkeln in den Augen. [b]"Das hätte so schön werden können, aber Ihr musstet es ja verderben."[/b] maulte er während sein Messer blitzend nach Tibidocs Kehle suchte. Dieser war gerade noch in der Lage, den Stoß mit seinem eigenen Messer so abzulenken, dass die Spitze des Messers schmerzhaft in seine Schulter anstatt tödlich in seinen Hals eindrang. Selbst Tyra schien ihre guten Manieren vergessen zu haben. Mit einer Agilität, die ihr Alter lügen strafte, sprang sie auf den Tisch und stürmte, den Zorn im Gesicht, ebenfalls auf Kira zu. Anscheinend hatte sie aber ein besseres Gespür als ihr Mann, denn ihre Klinge drang tief in Kiras Arm.
Niemand bemerkte in der Aufregung, dass sowohl Pinkus als auch Parmella mittlerweile schon als Unterstützung eingetroffen waren.
Spullius: Angriff auf Kiras Spiegelbild (verfehlt)
Tyra: Angriff auf Kira (Treffer! 5 Schaden)
Nerrick: Angriff auf Tibi (Treffer! 5 Schaden)
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Takeo

  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #2 am: 01.10.2010, 12:12:04 »
Kira schrie vor Schmerz auf, und stieß die Angreiferin wütend von sich weg. Wieder sprach sie arkane Worte und vollführte dabei einige Gesten, woraufhin ein flammender Strahl aus ihren Händen schoss. Doch die Wunde in ihrem Arm schmerzte so sehr, dass die Flammen unkontrolliert durch den Raum zuckten, ohne ein Ziel zu treffen.
Ranged Touch Attack für Scorching Ray: 5 (mit Sicherheit verfehlt...)

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #3 am: 14.10.2010, 20:00:58 »
Der Flammenstrahl, der aus Kiras Fingerspitzen hervorstieß, versengte nur die Zimmerdecke und ließ einen hässlichen, schwarzen Fleck zurück. Er verursachte dabei allerdings ein lautes Zischen, das Royni auf ihrem Stuhl zusammen zucken ließ. Ansonsten bewegte sich die kleine Gnomin aber nicht vom Fleck, sondern hielt ihren Blick wie gebannt auf dem Tisch gerichtet.An der Aufstellung auf der Battlemap hat sich nix verändert. Royni verzögert ihre Handlung. Tibi ist dran.
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Tibidoc Weißhorn

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #4 am: 21.10.2010, 23:40:22 »
Der Schmerz ließ Tibidoc schlagartig zur Besinnung kommen. Er hatte sich selbst in eine ungünstige Situation manövriert, und gleichzeitig Kira mit ihren Angreifern alleine gelassen. Gleichzeitig war die Mordlust in Nerricks Augen nicht zu übersehen. Tibidoc musste handeln.

Er täuschte eine Bewegung nach rechts an, um dann links an Nerrick vorbeizuspringen, einen weiteren Treffer in Kauf nehmend. Sein eigener Schwung entfernte ihn von seinem Angreifer, was auch seine Absicht gewesen war. Dann schienen sich die Schatten im Raum wie ein Mantel um ihn zusammenzuziehen, er selbst schien zu wachsen, während er mit bedrohlicher Stimme den Fluch Baravar Schattenmantels auf Nerrick beschwor.

Bewegung: nach E1 (AoO)
Zauber: Furcht auslösen auf Nerrick. (WIL SG 13)
« Letzte Änderung: 22.10.2010, 00:36:17 von Tibidoc Weißhorn »

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #5 am: 22.10.2010, 01:12:52 »
Nerrick versuchte zwar, Tibidoc noch im Vorbeilaufen ein weiteres mal zu erwischen, doch war dieser zu flink, sodass die Klinge nur wirkungslos in die Luft stieß. [b]"Bleib hier, Du Feigl..."[/b] brüllte Nerrick erbost hinter ihm her, aber weitere Beleidigungen blieben ihm im Halse stecken als Tibidocs Zauber zu wirken begann. Schlagartig verlor sein Gesicht, das zuvor noch von Mordlust erfüllt war, jegliche Farbe und zeigte einen Ausdruck nackter Panik. Ohne eine weitere Sekunde zu verlieren, ließ er sein Messer achtlos fallen, um sogleich nach dem Türknauf zu packen.aoo Nerrick gegen Tibi (verfehlt)
Tibi cause fear gegen Nerrick (Erfolg! Nerrick flieht)
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Takeo

  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #6 am: 31.10.2010, 14:18:26 »
Während die Zweibeiner mit Waffen und Zauberei gegeneinander losgingen, mischte sich nun auch Pinkus in den Kampf ein. Die übergroße Ratte lief geradewegs auf Royni zu, und biß dem Gegner mit seinen scharfen Zähnen in die Knöchel.
Angriff: 21
Schaden: 1

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #7 am: 08.11.2010, 22:34:58 »
Runde 2 (nach Nerrick):
Ini:
Pinkus (d6) 22 <-schon gehandelt
Royni (c5) 22 <-schon gehandelt
Spullius (e2) 22 <-schon gehandelt
Tyra (d2) 21 <-schon gehandelt
Nerrick (c2) 21 <-schon gehandelt

Kira (e5) 16
Parmella (d7) 13

Tibi (a2) 7
Map:

Der Biss in ihren Knöchel schien Royni aus ihrer Starre zu reißen. Mit einem spitzen Schrei flüchtete sie sich auf ihren Stuhl, auf den sie sich nun mittig stellte und mit geradezu angsterfüllten Augen zu der Ratte hinunter starrte. Spullius aber ließ sich nicht beeindrucken. Mit geschickten Schritten versuchte er Kiras Spiegelbild zu umrunden, um in seinen Rücken zu kommen und vielleicht doch noch einen Treffer zu landen. Doch abermals ging sein Angriff fehl. Tyra aber setzte ein böses Grinsen auf, als sie die Auswirkungen ihres Treffers sah und sprang wie um Kira noch weiter zu verhöhnen auf dem Tisch hin und her, bevor sie mit einem martialischen Schrei erneut ihre Klinge auf sie hinab fahren ließ und sie so erneut an der Schulter traf. Tyras Schrei wurde aber noch übertönt von Nerricks Angstschrei, als dieser die Haustür aufriss und nach draußen flüchtete, als wäre ein leibhaftiger Teufel hinter ihm her.Spullius: Angriff auf Kiras Spiegelbild (verfehlt)
Tyra: Angriff auf Kira (Treffer! 3 Schaden)
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Takeo

  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #8 am: 12.11.2010, 10:09:24 »
Je länger der Kampf dauerte, desto wütender wurde Kira.  Erneut sprach sie arkane Worte und vollführte schnelle magische Gesten, während sich in ihren Händen eine violett leuchtende Energie bildete - die anschließend in Form zweier länglicher Geschosse auf Spullius zuschossen.
Magic Missile auf Spullius:

Schaden: 4 + 3 (zwei Geschosse)
« Letzte Änderung: 12.11.2010, 10:09:37 von Kira Smaragd »

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #9 am: 09.12.2010, 22:11:01 »
Runde 3:
Ini:
Pinkus (d6) 22
Royni (c5) 22
Spullius (e2) 22
Tyra (d2) 21
Nerrick (c2) 21

Kira (e5) 16
Parmella (d7) 13

Tibi (a2) 7
Map:

In schneller Folge schlugen zwei Geschosse aus arkaner Energie in Spullius Brust ein und ließen ihn leicht zurücktaumeln. Mit zusammengebissenen Zähnen und einem irren Ausdruck in den Augen machte er sich jedoch gleich wieder zum Sprung bereit.Spullius nimmt Schaden durch Kiras magic missile.
Pinkus ist dran. Sobald seine Handlung steht, werde ich weiter machen mit meiner Inigruppe. Bis dahin hat auch Tibi noch die Gelegenheit, seine Handlung zu posten. Ansonsten wird davon ausgegangen, dass er seine Handlung verzögert.
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Tibidoc Weißhorn

  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #10 am: 09.12.2010, 23:17:10 »
Nachdem sich Tibidoc seines Gegners entledigt hatte, konnte er sich endlich wichtigeren Dingen zuwenden. Dem Schutz Kyras beispielsweise, die gerade in argen Nöten zu sein schien. Tyra, die auf dem Tisch stand und damit den Höhenvorteil innehatte, schien ihm die größere Bedrohung zu sein. Ein Schritt Anlauf, dann sprang er mit einem Satz auf die Tischplatte, um so hinter die Kannibalin zu gelangen und ihr sein Messer zwischen die Rippen zu stoßen. Seine Absicht wurde nur durch den Suppenteller verhindert, in dem er landete, was ihn beinahe das Gleichgewicht gekostet hätte. So fuhr sein Messer harmlos an Tyra vorbei.
Movement: nach C3.
Angriff: Satz mit x, war wohl nix.
« Letzte Änderung: 09.12.2010, 23:17:47 von Tibidoc Weißhorn »

Takeo

  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #11 am: 19.12.2010, 01:13:13 »
Royni bekam die Zähne von Pinkus zu spüren, als die Ratte sich im Fußgelenk des Halblings verbiss. Fast sah es so aus, als würde ein freudiges Glitzern in die Auge des seltsamen, geflügelten Tieres treten...
Angriff: 16
Schaden: 1

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #12 am: 27.01.2011, 13:32:59 »
Runde 4:
Ini:
Pinkus (c5) 22 <- schon gehandelt
Royni (a7) 22 <- schon gehandelt
Spullius (f6) 22 <- schon gehandelt
Tyra (d4) 21 <- schon gehandelt
Nerrick (draußen) 21 <- schon gehandelt

Kira (e5) 16
Parmella (d7) 13

Tibi (c3) 7
Map:

Royni kreischte schrill auf, als sie den stechenden Schmerz in ihrem Knöchel spürte. Anscheinend in Panik geraten, dass sie der Ratte auch auf dem Stuhl nicht entkommen konnte, flüchtete sie in eine Ecke des Raumes und kauerte sich dort zusammen.
Spullius schien durch die ständigen Misserfolge gegen Kiras Spiegelbild noch verärgerter als schon zuvor. So tat er einen Schritt an ihm vorbei und griff Kira selbst an, die ihm aber mindestens genausogut ausweichen konnte, wie ihr Figment. Verwunderung machte sich auf dem Gesicht des Mannes breit.
Tyra hingegen ließ von Kira ab, als sie das Klappern des Tellers hinter sich hörte. Die Wut einer Furie stieg ihr ins Gesicht, in Anbetracht der Unvorsicht, die Tibi hier an den Tag legte. [b]"Paß doch auf!"[/b] schnauzte sie ihn an und ließ die Klinge nach seinem Gesicht blitzen. Zum Glück hatte Tibi gerade sein Gleichgewicht ausreichend wieder erlangt, um sich darunter weg ducken zu können.
Royni: Bewegung nach a7
Spullius: 5'step nach f6
Angriff gegen Kira - verfehlt
Tyra: Angriff gegen Tibi - verfehlt
« Letzte Änderung: 27.01.2011, 21:16:01 von Dan Che Zia »
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Takeo

  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #13 am: 19.02.2011, 21:46:03 »
Einen kurzen Moment sah sich Kira im Raum um, dann verfinsterte sich ihr Blick. [b]"Es reicht jetzt..."[/b] zischte sie leise.

Dann begann sie erneut, einen Zauber zu sprechen. Die magischen Energien flossen durch ihren Körper, und sie zwang die arkanen Kräfte dazu, einen Spalt zu öffnen... ein Tor zu einer fernen, fernen Welt. Mit ihrem Geist griff sie in die Unendlichkeit, und holte etwas zu ihr, das nicht in diese Welt gehörte...

Direkt vor Royni zuckten weiße Blitze über dem Boden, dann erschien ein grelles Licht. Als das Licht verblasste, stand dort ein riesiger, über zwei Meter großer Käfer, dessen weiß-gelblicher Chitin-Panzer von intensiven orangenen Flecken durchzogen war. Seine armlangen Fühler tasteten in Richtung der Halblingsfrau, als Kira mit fester Stimme zu dem Tier sprach: [b]"Töte sie."[/b]

Summon Monster II: Celestial giant bombardier beetle

Dan Che Zia

  • Moderator
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Kleine Geplänkel
« Antwort #14 am: 06.03.2011, 00:19:58 »
Der riesige Käfer gab ein schrilles Pfeifen von sich, das in Kiras Ohren wie eine entschlossene Bestätigung ihres Befehls klang. Mit einer Wildheit, die nicht von dieser Welt stammte, stürmte er auf die in der Ecke kauernde Gnomin zu und versuchte ihr Bein zu packen. In ihrer Panik jedoch gelang es Royni gerade so, das Bein noch schnell weg zu ziehen, sodass die scharfen Mandibeln nur Millimeter davon entfernt zu schnappten.celestial giant bombardier beetle versucht smite evil gegen Royni - verfehlt
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.