• Drucken

Autor Thema: Das Feld der Ehre  (Gelesen 6745 mal)

Beschreibung: Kampf-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thomas Bondradym

  • Beiträge: 90
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #45 am: 04.03.2011, 22:30:34 »
Posting - Thomas - Runde 5

Kurz danach, nachdem der Gegner wieder sichtbar wird, macht Thomas einen Satz vor um wiederum zuzustechen. Glücklicherweise dreht der Feind ihm noch den Rücken zu und ist mit Andarius beschäftigt, das erleichtert Thomas die Sache ungemein. [i]"Hinterhältig - aber effektiv."[/i] denkt er sich. [b]Hab ich dich![/b] ruft er, als er mit dem Rapier zusticht.[1] Doch wider einmal scheint Thomas sich seiner Sache sehr sicher, diesmal aber auch zu recht. Ein gerader Durchstich durch den Rücken des  Feindes.
Aktionen (Anzeigen)
 1. Angriff: 20, Schaden: 11
« Letzte Änderung: 06.03.2011, 22:04:44 von Ravos »

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #46 am: 05.03.2011, 13:48:57 »
Posting - Xavier - Runde 5
Auch Xavier bemerkt zwar mit dem Einsatz seiner magischen Fähigkeiten die Auren, welche sich in nähster Entfernung von ihm befinden, aber plötzlich bricht die eine völlig unerwartet ab und ein Aufschrei seines Gefährten Thomas lässt den Barden herumschnellen. Scheinbar ist das Flatterwesen wieder aufgetaucht, und wahrhaftig, Xavier ist entsetzt, wieder hat es einen seiner Kameraden getroffen - Andarius scheint verletzt.

[i]Waffengewalt ist vielleicht doch die beste Lösung... ein gezielter Schlag von diesem Halb-Ork und alles wäre erledigt... Xavier, oh Xavier... wo hast du nur, ah, da drüben...[/i]

Die Augen weit aufgerissen vor Schreck, so schnell hatte er ein Auftauchen des Gegners eigentlich nicht erwartet, bricht Xavier seine Konzentration und seinen Zauber ab, bewegt sich wieder auf den großen Busch zu, der sich nahe bei den Hügel befindet, dort wo er wenige Augenblicke zuvor seinen Bogen hat fallen gelassen. Dort angekommen hebt er ihn auf und macht sich kampfbereit - sein Blick wirkt äußerst angestrengt, dieses ständige hin und her ist nicht förderlich für seine Zielgenauigkeit, da ist er sich sicher.

[i]Warum nur... so langsam kann ich verstehen, warum hier ein Kopfgeld ausgesetzt wurde...[/i]

Aktionen (Anzeigen)

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #47 am: 05.03.2011, 14:01:37 »
Shavaros` Wesen
Runde 6

Blockini.:
Vor dem SL (Gegner): Cwulluch, Perin, Andarius
-SL-
Nach dem SL (Gegner): Thomas, Xavier
(in den Blöcken ist die Reihenfolge egal.)

« Letzte Änderung: 12.03.2011, 11:47:29 von Ravos »

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #48 am: 06.03.2011, 22:23:25 »
Posting - Andarius - Runde 6
[i]Das Wesen scheint jetzt ziemlich stark verletzt, wirklich ein geschickter Schachzug von Thomas... so gelenkig kenne ich ihn noch gar nicht... wirklich gut gezielt... und du Andarius? Du hast ein Seil in der Hand... nein, ist das wirklich das Richtige?...[/i]

Andarius lässt das Seil sofort wieder fallen, als er einerseits den stechenden Schmerz in seinem Oberarm wahrnimmt und andererseits die neue Verwundung des Gegners sieht. Geschwind tritt er einen Schritt zurück, hebt seinen Bogen vor ihm auf und feuert aus kürzester Distanz erneut auf das kleine Flatterwesen, in der Hoffnung es endlich aus der Luft holen zu können.

[b]"Sauber Thomas, so können wir es besiegen, stich zu, stich nochmal zu!"[/b]

Fast ein wenig aufgeregt und euphorisch wirkt Andarius, die Wirkung von Xaviers Musik scheint immer noch anzudauern.

Aktionen (Anzeigen)

Ochnar

  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #49 am: 07.03.2011, 15:51:50 »
Cwulluch begibt sich rennend zu dem fliegenden Wesen - im Lauf holt er mit seiner Axt aus. Kurz vor seinem Ziel scheint er irgendwo über etwas zu stolpern und genau so gut gezielt ist auch sein Schlag. Er verfehlt den schwer verletzten Gegner um einiges.
Aktionen (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 07.03.2011, 22:12:37 von Ravos »
HP 29/29;  AC 15 Touch 11 FF 14, Ini +1, Fort +6 Ref +3 Will +3 (+1 vs göttlich) Perception -1 Verkleiden (take 10) 22

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #50 am: 07.03.2011, 22:27:41 »
Posting - Perin - Runde 6
Da der kleine Gnom begriffen hat, dass er unter der Wirkung des vermeintlichen Gifts wohl nicht mehr in der Lage dazu ist im Kampf irgendwie auch nur ansatzweise nützlich zu sein - er würde vermutlich nur im Weg herumstehen, so seine eigenen Gedanken - nutzt er die Zeit lieber zum blitzschnellen Nachdenken: trotz seiner schmerzen Verletzung, welche immer noch stark blutet, hat seine Intelligenz nichts an Qualität eingebüßt.

[i]Verdammt, die Aura ist abgebrochen... das Wesen muss wieder da sein, Cwulluch, Thomas: flink. Und du Perin?... das Erdloch... nein...[/i]

Perin sieht in just jenem Moment, dass der schwer verletzte Gegner sich auf seinen Höhleneingang als Rückzugsmöglichkeit zu besinnen scheint, der kleine Kopf hat sich gewendet, schaut mit böse funklenden Augen gen Perin. Blut rinnt an einer Seite herab und tropft zu Boden: Cwulluch schlägt daneben.

[i]Das wäre es gewesen... nein, los Perin, tu irgendetwas...[/i]

Der Gnom bricht seine Konzentration und damit seinen Zauber ab, stürzt sich nach vorne und wirft sich vor dem Erdloch zu Boden mit seiner Keule und gar den Bloßen Händen versucht er den Eingan in das kleine Höhlensystem zuzuschütten: jedwege Rückzugsmöglichkeit muss blockiert werden. Zu seinem Glück ist die Erde am Eingang recht locker, doch ganz versperrt ist der Eingang immer noch nicht - ein plötzlich aufkommendes Gefühl von Panik durchflutet ihn.

[i]So weit sind wir gekommen, dass darf nicht geschehen...[/i]

Aktionen (Anzeigen)

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #51 am: 07.03.2011, 22:38:11 »
Posting - Gegner - Runde 6
Völlig wild geworden vor Zorn und innerer Raserei und inzwischen überströmt von seinem eigenen zähen Blut schlägt das Wesen einige male heftig mit seinen ledernen Schwingen und erhebt sich senkrecht nach oben in die Luft, um, genau wie es Perin erwartet hatte - gnomische Intuition - gen Erdloch, gen Sicherheit zu fliegen. Ganz so sauber und gelenkig allerdings wie am Anfang der unheilvollen Begegnung sieht der Flug nicht mehr aus. Als es dann sein Erdloch beinahe erreicht hat und den Gnom daran herumwerkeln sieht packt es nocheinmal die letzte Kraft - mit Inbrunst stürzt es sich hinunter, den Stachel ausgestreckt dem kleinen Gnom entgegenreckend. Ein gellender Schrei zerreißt die Luft:

Das fürchterliche Wesen hat getroffen, der Gnom schließt seine Augen und sackt augenblicklich zu Boden, eine neue Fontäne Blut schießt aus seinem kleinen Körper - der Feind hat ihn direkt am Hals getroffen - Perin ist bewusstlos und droht zu verbluten!

Aktionen (Anzeigen)

--> Treffer gg. Perin: Schaden 4, Perin ist damit sterbend und verliert das Bewusstsein...

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #52 am: 07.03.2011, 22:52:28 »
Posting - Xavier - Runde 6
Und nochmals scheint sich die Situation zu beschleunigen, und zu verschlechtern: Xavier sieht den kleinen Gnom, der eigentlich hier die Führung und die Oberhand haben sollte zu Boden sacken - der kleine Kopf kippt zur Seite und schlägt auf den erdigen Boden auf, sofort blidet sich eine dunkle Blutlache um ihn herum. Wie irre flattert das feindliche Wesen aufgeregt hin und her - es ist wirklich gefährlich.

[i]Nein, Perin!...[/i]

[b]PERIN... Nein, jetzt wirst du sterben, elendiges Vieh! Wir müssen Perin außer Reichweite bringen, er verblutet, Thomas, schnell!"[/b]

Laut schreit der Bogenschütze auf, er sieht es nicht gern, dass Leute sterben - ob Mensch, ob Gnom - den Tod wünscht er keinem, schon gar nicht überbracht von so einem Scheusal. Geschwind legt er einen seiner Pfeile auf die Sehne, zielt und schießt ihn ab. Allerdings ohne auf das Ergebnis zu achten, stürzt er nach vorne - irgendwie muss man Perin doch helfen können, ihn wegbringen von dem Feind, retten, irgendwie.

[i]Irgendwie!...[/i]

Aktionen (Anzeigen)

Thomas Bondradym

  • Beiträge: 90
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #53 am: 09.03.2011, 18:48:10 »
Posting - Thomas - Runde 6

[b]"Am einfachsten bringen wir Perin in Sicherheit, wenn wir das Wesen besiegen! Los Leute, noch einmal - "[/b] Thomas  ist sich bewusst, das spätestens jetzt alles an einem dünnen Faden hängt. In seiner Ohnmacht rennt Thomas auf den Gegner zu, um ihn mindestens von Perin und Xavier abzulenken. [i]"Anders helfen kann ich auch nicht, bin ja kein Medicus - Mensch, Perin, warum hast du das Loch nur - auf Thomas, Konzentration!"[/i] [b]"VERRECKE!"[/b] schreit er und und sticht aus dem vollen lauf auf den Gegner ein.[1] Dabei sticht er allerdings abermals ins Leere.
Aktionen (Anzeigen)
 1. Angriff: 5
« Letzte Änderung: 12.03.2011, 11:47:13 von Ravos »

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #54 am: 12.03.2011, 11:47:50 »
Shavaros` Wesen
Runde 7

Blockini.:
Vor dem SL (Gegner): Cwulluch, Perin, Andarius
-SL-
Nach dem SL (Gegner): Thomas, Xavier
(in den Blöcken ist die Reihenfolge egal.)

« Letzte Änderung: 13.03.2011, 21:02:01 von Ravos »

Ochnar

  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #55 am: 14.03.2011, 08:25:47 »
Wieder ist Cwulluch gezwungen seine Position zu wechseln. Als er erneut bei dem geflügelten Wesen ankommt schnauft er, es ist nicht so einfach ständig seine Position wechseln zu müssen und gleichzeitig die schwere Axt schwingen zu müssen.

[I]"So langsam müssen wir das ganze hier beenden."[/i] denkt er bei sich während er mit seiner Axt ausholt und sie kraftvoll auf das Wesen niederfahren lässt.

Aktionen (Anzeigen)
HP 29/29;  AC 15 Touch 11 FF 14, Ini +1, Fort +6 Ref +3 Will +3 (+1 vs göttlich) Perception -1 Verkleiden (take 10) 22

Ravos

  • Moderator
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Das Feld der Ehre
« Antwort #56 am: 14.03.2011, 22:13:56 »
Posting - Gegner - Runde 7
Als der Halb-Ork seine mächtige Axt auf das Wesen herabsenkt, vom Hügel herab und das Wesen sichtlich geschwächt und in die Enge gedrängt, da ist es plötzlich soweit - mit einem letzten lauten Aufschrei, der abrupt endet, nämlich als die scharfe Klinge der Axt das Wesen von oben bis unten aufschlitzt, fällt der kleine boshafte Flieger zu Boden. Mitten auf dem Gesicht des verblutenden Perins landet die schlaffe und zerfetzte Leiche des Flatterwesens. Der leblose Körper rührt sich nicht mehr, das Blut des Gegners vermischt sich mit dem des Freundes. Der Kampf ist vorüber, doch Perin schwebt immer noch in höchster Gefahr - es muss etwas geschehen und zwar schnell, das ist allen Anwesenden klar.

Kampf beendet.

  • Drucken