Autor Thema: Test des neuen Wuerfelbots  (Gelesen 19212 mal)

Beschreibung: Tester und Meinungen herzlich willkommen!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« am: 10.10.2010, 18:09:44 »
Hi zusammen,

(Vorweg: Dieser Thread wurde aus dem Allgemeinen Wuerfelforum verschoben, eventuell schauen hier mehr Leute rein  :) )

nach etwas laengerer Zeit ist die neue Version des Wuerfelbots jetzt soweit, dass er getestet werden kann und genau zu diesem Zweck eroeffne ich diesen Thread. Unter dem Link, der wenige Zeilen weiter unten zu finden ist, ist eine Testoberflaeche zu finden, die es erlaubt Wuerfeltags einzugeben und das Ergebniss anzeigt (Eingabe ohne das [ dice ]-tag drumrum).
Es wuerde mich freuen, wenn ihr die neue Version testen koenntet. Feedback, am besten hier im Thread, ist natuerlich auch immer willkommen, welcher Art auch immer. Dafuer jetzt von meiner Seite aus schonmal ein Danke :)
Als Nachtrag sei hier vielleicht noch gesagt, dass die neue Version so gebaut wurde, dass sich an den bisherigen Wuerfen nichts aendert (Besonders in Bezug auf die XdY-Wuerfe. Bei ein paar weniger bekannten Wuerfeltypen haben sich ein paar Kleinigkeiten geaendert).


Hier erstmal der Link: http://dnd-gate.de/~daishy/

Nun zu den Hauptneuigkeiten in Version 3 der Wuerfelbots:
  • Es ist nicht mehr noetig Optionen mit einem Komma zu trennen. Statt d20+2,+4 tippt man jetzt einfach d20+2+4
  • Mehrere Wuerfe zusammenaddieren: d20+4+2d6+2
  • Jede Option kann mit Kommentaren versehen werden, die im fertigen Wurf angezeigt werden, wenn man mit der Maus ueber das Ergebniss faehrt. (Mehr Infos dazu gibts in der Hilfe unten im Spoiler)
  • Es koennen mehrere Wuerfe in einem Dice-Tag gemacht werden (Mehr Infos dazu gibts in der Hilfe unten im Spoiler)
  • Einige neue Wuerfeltypen und Optionen (Wenn euch was fehlt, dann einfach melden und wir gucken ob es machbar ist)
  • Anpassbares Design der Ausgabe. Dieser Punkt steht etwas in Klammern, da er etwas Arbeit auf Seiten von euch erfordert (Das Design muss durch euren Browser ueberschrieben werde, wenn das ganze praktikabel ist werden wir sicherlich spaeter noch eine Anleitung oder aehnliches hier posten)

Ganz zum Schluss noch einmal die aktualisierte Version der Hilfe (Da der neue Wuerfelbot hier im Gate natuerlich noch nicht aktiv ist, werden einige Wuerfe dementsprechend nicht erkannt oder falsch gemacht):

Spoiler (Anzeigen)
[/list]
« Letzte Änderung: 14.10.2010, 20:16:31 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #1 am: 12.10.2010, 14:15:54 »
Was soll ich sagen, du bist meine Held *g*
Ich teste mal fleissig, aber die additionen funktionieren schon super.
Rechengesetzte funtionieren erstmal nicht, sequenzielles abarbeiten der Operatoren wird durchgeführt. Liegt in der Natur der Sache ist nicht schlecht...
Ich finds wirklich super...
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #2 am: 12.10.2010, 14:18:55 »
Ok, da haben wir doch schon einen Punkt fuer die Doku: Ja, die Reihenfolge wird sequentiell abgearbeitet, wobei sich Optionen, die etwas an einem Wuerfelset veraendern, sich immer auf das letzte Wuerfelset beziehen. Will man also z.B. 2d20 und 2d10 jeweils jeden Wurf durch zwei Teilen, dann waere das 2d20 //2 + 2d10 //2
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #3 am: 12.10.2010, 14:20:16 »
Wobei das rechnerisch das gleiche ist wie 2d20+2d10/2  also vom ergebniss her...
Hmm... macht der Befehl // dann überhabt Sinn? Eigentlich nur wenn es auf die einzelnen WürfelErgebnisse ankommt.
« Letzte Änderung: 12.10.2010, 14:22:46 von Mad_N »
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #4 am: 12.10.2010, 14:25:36 »
eine Rundenfunktion wäre vielleicht noch nett (also eigentlich 3 : auf, ab kaufmännisch)
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #5 am: 12.10.2010, 14:50:54 »
Jetzt wird es der 3. post in Folge, aber editieren scheint mir für Feedback irgendwie falsch.
Sehr Gut: Die Kommentare die man einfügen kann und die bei Mouseover auftauchen (Fettes Lob)

Wunsch: Durch die Möglichkeit mehrere Würfe in einem Dice-Tag zu machen wäre es schön auch sichtbare Strings einzubinden.
[dice]"Angriff:"1d20+4(GaB)+3(ST);
"Schaden:"1d10(Axt)+3(ST)[/dice]
oder so sollte zu:
Angriff: 1d20 = (16)  +4 +3 Gesamt: 23
Schaden: 1d10 = (2) +3 Gesamt: 5

führen.
« Letzte Änderung: 12.10.2010, 14:51:26 von Mad_N »
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Calfay Rin

  • Beiträge: 1119
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #6 am: 12.10.2010, 14:59:56 »
Würfelt dieser bot auch besser als der jetzige?
Ich bemerke bei dem im Forum ziemlich oft dass sich Ergebnisse wiederholen, wenn ich viele Würfe auf einmal mache. Bei nem echten Würfel würde man ja erwarten dass dann alle möglichen verschiedenen Zahlen rauskommen, und nicht 3x dies, 4x das, 2x das und so weiter... =/

Mad_N

  • Beiträge: 1950
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #7 am: 12.10.2010, 15:04:24 »
Und ich habe einen Fehler gefunden:
3d6*3 dl2 = (4)  *3  dl(2, 3)  Gesamt: 22
Das liegt hier im sequenziellen Auswerten: dl und dh subtrahieren einfach die selektierten Würfel. unabhängig davon was inzwischen mit dem Ergebnis passiert ist. Hier helfen tatsächlich ** bzw. // als Operatoren für ein korrektes Ergebnis.
Aiwëtaurnís - Vagor o Rûn

Verschollen: Artiguin - Ascardia - Bleewyn - Cyparus - Dreifinger Dan - Regardur - Rogav - Selamin - Singadil - Xegul Eisenbart

Verstorben: † Hythorus † Kazky † Morgrim Eisenschild † Stugir  †

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #8 am: 12.10.2010, 16:07:19 »
1) // ** ++ --
Ja, bei * und // in der Tat das gleiche, einen Unterschied macht es bei ++ und --, da es eben bei jedem Wurf angewandt wird (bei 3d6++2 also 3*+2). Diese Optionen sind eher der vollstaendigkeit mit drin.

2) Runden:
Ja, waere moeglich, man muesste sich ueber die Umsetzung klar werden. Was wuerdest du runden wollen? Also die einzelnen Wuerfe in einem Set, das bisherige Ergebniss, soll die Rundung noch aktiv sein, wenn z.B. danach gerundet wird? (Der einfach- und konsequenzhalber wuerde ich letzteres rauslassen, damit die Reihenfolge der Parameter wie bisher eine Rolle spielt)

3) Kommentare
Ja, das waere moeglich, aber auch hier muesste ich mir kurz ueber die Syntax gedanken machen, damit das ganze nicht mit irgendwas anderem kollidiert. Ich denke dein Vorschlag ist schon nicht schlecht, also (dice)Angriff1: d20+2; Angriff 2: d20+2(/dice). Problematisch ist es nur, wenn jemand den : vergisst, aber nunja, das kann man nunmal nicht aendern ^^

5) (4 kommt gleich) Fehler
Das ist zum einen komplett logisch, wenn man von der sequentiellen abarbeitung ausgeht, wie du schon sagst, zum anderen aber wahrlich nicht das, was man erwarten wuerde. Eine Loesung waere, die Auswertung der Operatoren, die das Ergebniss veraendern nach allen anderen Optionen durchzufuehren, doch da muss ich mal gucken, ob es zu ungewollten Nebeneffekten kommt.


4) Zufallsverteilung
(Koennte evtl. etwas laenger werden, deswegen am Schluss ^^)
Die Diskussion bezueglich der "Zufaelligkeit" des Wuerfelbots hatte ich schon oefters und damals haben wir (Unter anderem Tzelzix und Deus, die hier auch fuer die Technik zustaendig sind) das ganze natuerlich getestet, konnten aber keine ungleiche Verteilung feststellen. Wegen der Version 3 habe ich nochmal ein paar Tests durchlaufen lassen und auch die liefern wieder das Resultat, dass unabhaengig von der Anzahl der Wuerfe, die Ergebnisse ziemlich genau normalverteilt sind.
Das letzte Testskript habe ich mal hier hochgeladen. Es werden jeweils 1 bis 10 d20 in einem Dice-Tag gewuerfel und das 10.000 mal. Ich werde nochmal eine Art History erstellen, aber bis jetzt kann ich sagen: Wir haben keinen Hinweis darauf gefunden, dass dieser Wuerfelbot irgendwie 'krumm' Wuerfelt.
« Letzte Änderung: 14.10.2010, 19:37:28 von Tzelzix »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Calfay Rin

  • Beiträge: 1119
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #9 am: 12.10.2010, 20:51:58 »
Hm....okay.
Ich hab davon ehrlich gesagt wenig Ahnung, aber vllt wird dieser neue Würfelbot es besser machen als der Alte.

Neulich habe ich damit gewürfelt:
Spoiler (Anzeigen)
Das wäre dann also
Spoiler (Anzeigen)
Der Link

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #10 am: 12.10.2010, 21:18:45 »
Zum einen: Ja, die Wahrscheinlichkeit fuer 5 12en ist wirklich nicht hoch (liegt bei 0.18%), aber sie ist eben moeglich (Wenn auch etwas kurios, das stimmt). Zum anderen ergeben aber diese 19 Werte schon einen Mittelwert von 11, liegen damit also schon ziemlich nah an dem Erwartungswert (Kein Trost fuer Nicht-Mathematiker, ich weiss ^^)

Was ich aber vielleicht kurz widerlegen kann, jedenfalls bei dieser Art des Wuerfelns, ist die Aussage, dass bei vielen Wuerfen irgendetwas bevorzugt wird. Momentan generiert der Wuerfelbot einen sogenannten Seed (Wenn man auf editieren klickt ist das der komische Wert, der mit einem = angehaengt wird). Dieser Seed wird von einem Zufallsgenerator geliefert, der Werte zwischen 1 und 2.000.000.000 liefert (irgendwas um den Dreh, der Werte sollte 2^64 sein). Da also jedes Dice-Tag einen zufaelligen seed mitgeteilt bekommt, ist es egal, ob diese hintereinander oder ueber verschiedene Posts hinweggestreckt werden.

 Wird der Wurf angezeigt, dann wird ein neuer Zufallsgenerator mit diesem Seed intialisiert, der dann die Werte fuer den Zufallsgenerator liefert. Dieser Zufallsgenerator benutzt intern (afaik) diese Library, um seine Werte zu generieren.  Da der Wuerfelbot also quasi nur die Funktionen dieser Library benutzt, muessten eventuelle ungleiche Verteilungen direkt auf diese zurueckzufuehren sein.

Soviel vielleicht erstmal als, hoffentlich einigermassen verstaendliche, Erklaerung  :)
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Calfay Rin

  • Beiträge: 1119
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #11 am: 12.10.2010, 22:25:59 »
You lost me somewhere xD
Mir ist eigentlich nicht so wichtig WAS das Ding macht, nur halt was am Ende dabei rauskommt...
Ich hatte eben das Gefühl sehr oft Wiederholungen zu sehen bei hintereinander gewürfelten Würfen und dort ein recht gutes Beispiel. Es ist schon möglich so zu würfeln, das weiss ich auch, nur... ach, was solls. Wenn ich selbst mal ne Runde leite werde ich alles was ich als Rl-Würfel hab (eigentlich nur 6 und 20) auch damit würfeln ~_~
Ansonsten ist es eigentlich egal, gut oder schlecht kann ich trotzdem würfeln und das ist das einzige das bei Dnd zählt.

Draxfur

  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #12 am: 12.10.2010, 22:41:18 »
Frage hast du eine ebnf / regulären Ausdruck für den neuen Würfelbot, denn dann kann man Skript und testorakel bauen

Tzelzix

  • Administrator
  • Beiträge: 463
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #13 am: 13.10.2010, 08:01:27 »
You lost me somewhere xD
Mir ist eigentlich nicht so wichtig WAS das Ding macht, nur halt was am Ende dabei rauskommt...
Ich hatte eben das Gefühl sehr oft Wiederholungen zu sehen bei hintereinander gewürfelten Würfen und dort ein recht gutes Beispiel. Es ist schon möglich so zu würfeln, das weiss ich auch, nur... ach, was solls. Wenn ich selbst mal ne Runde leite werde ich alles was ich als Rl-Würfel hab (eigentlich nur 6 und 20) auch damit würfeln ~_~
Ansonsten ist es eigentlich egal, gut oder schlecht kann ich trotzdem würfeln und das ist das einzige das bei Dnd zählt.


Das ist ein allgemeines Problem mit der Statistik und "gefühlten" Tendenzen. Wenn du am Tisch eure Würfe notieren würdest, käme es mit großer Sicherheit auch zu solchen "merkwürdigen" Ergebnissen. Das merkt nur keiner, weil du kaum mehr als die letzten 3-4 Würfe im Kopf haben dürftest, im Forum aber eben alles hübsch nachzuschauen ist. Ich glaube kaum, dass der Bot irgendwie "komisch" würfelt, das ist eher Psychologie. Wie Daishy schon erklärt hat, wird für die Würfelergebnisse in einem Posting zweierlei unternommen, um die Würfe "zufälliger" zu machen: 1) "Anfangswert" zufällig setzten 2) "Vernünftige" Standardfunktion von PHP verwenden. Computerzufall ist nie perfekt, aber weit davon entfernt, dass man irgendwelche Probleme bei einem Dutzend Werte bekäme.
« Letzte Änderung: 13.10.2010, 08:01:43 von Tzelzix »

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Test des neuen Wuerfelbots
« Antwort #14 am: 13.10.2010, 13:29:04 »
Frage hast du eine ebnf / regulären Ausdruck für den neuen Würfelbot, denn dann kann man Skript und testorakel bauen

Ja, das ganze laeuft, unter anderem, ueber eine Reihe von Regex'en ab. Der Link, den ich in meinem vorherigen Post gepostet habe, wuerfelt z.B. 10.000 Xd20 und wertet das Ergebniss aus, da wird also exakt das gemacht, was der Wuerfelbot tut nur in Massen ^^ (inkl. Seed generieren und so weiter).
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!