• Drucken

Autor Thema: Entropie  (Gelesen 15038 mal)

Beschreibung: Würfel-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #285 am: 03.09.2012, 23:12:48 »
Psychologie: 4df4df+3 = (0, 0, -1, -1) +3 Gesamt: 1
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #286 am: 04.09.2012, 14:24:46 »
Systemtechnik: Kann ich mit den Energiesteinen die Terminals zumindest kurzfristig zum Laufen bringen?
4df4df+4 = (0, 1, 0, 0) +4 Gesamt: 5

Der Informatikwurf wird dann wahrscheinlich notwendig werden, wenn ich wieder am Terminal stehe.

Kann sich Peter vorstellen, dass die Nährknollen wirklich in einem Zusammenhang mit den Lebenssteine sein könnten?
Biowissenschaft: 4df4df+2 = (1, -1, -1, -1) +2 Gesamt: 0

Ich würde an sich auch noch wegen der Maschine und der wissenschaftlichen Komponente würfeln, überlasse das aber vordergründig den Experten. :)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #287 am: 04.09.2012, 22:13:38 »
Systemtechnik:
Das mit den Energiesteinen ist eine gute Idee. Käme auf einen Versuch an. Wenn die Stromstärke ausreicht, sollte das funktionieren. Käme auf einen Versuch an.

Biowissenschaften:
Dafür reicht der Wurf leider nicht aus.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Dr. Sergej Pásečnik

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #288 am: 07.09.2012, 14:22:23 »
Psychologie: 4df4df+5 = (0, 0, 1, 0) +5 Gesamt: 6
"Selbst die Ameise kann aus dem toten Philosophen noch etwas nützliches ziehen." - nach Stanislaw Lem

Lu Chieng

  • Beiträge: 2170
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #289 am: 11.09.2012, 13:02:19 »
Könnte man die Knollen mittels der Steine haltbar machen?

Biowissenschaften: 4df4df+5 = (0, 1, 0, -1) +5 Gesamt: 5
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #290 am: 12.09.2012, 20:03:25 »
Könnte man die Knollen mittels der Steine haltbar machen?

Biowissenschaften: 4df4df+5 = (0, 1, 0, -1) +5 Gesamt: 5 - Geschummelt!

Knollen und Lebenssteine haben wohl nichts mit einander zu tun. An der Haltbarkeit der Knollen scheint nichts besonderes. Auch auf der Erde gab es schon sehr früh Grundnahrungsmittel die beinahe unbegrenzt haltbar waren, darunter Getreide oder auch Kartoffeln[1]. Für die natürliche, lange Haltbarkeit der Knollen spricht die Konservierung durch Salz und die Schärfe der Knolle.
 1. Die Inka in den Anden-Regionen breiteten Kartoffeln in kalten Nächten aus und liesen sie gefrieren. Nach mehreren Tagen stampften sie das Wasser aus den Knollen. Das Produkt, Chuño oder Tunta genannt, war beinahe unbegrenzt haltbar.
« Letzte Änderung: 12.09.2012, 20:04:07 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #291 am: 14.09.2012, 18:38:08 »
Systemtechnik: 4df4df+4 = (0, -1, 0, 0) +4 Gesamt: 3 vs. +3

Gibt es auch sowas wie Aid Another? Dann könnte ich damit Andrew unterstützen oder er mich.
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Entropie
« Antwort #292 am: 17.09.2012, 11:29:17 »
Versteckter Wurf (Anzeigen)
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

  • Drucken