• Drucken

Autor Thema: Kapitel 1 - Schlachtenfluch  (Gelesen 15548 mal)

Beschreibung: Vorgänger und Nachfolger

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Talindra Laelithar

  • Beiträge: 1338
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #270 am: 04.11.2011, 18:44:32 »
"Wie genau hat Euch Ualair unterstützt, um Myth Drannor gegen das damalige Unheil so gut es ging zu sichern, Meister Darcassus? Corellon Larethian hat uns gesagt, dass wir Nezras, den Leichnam, nur mit dem Wissen des Stummen finden könnten. Vielleicht hatte er ein bestimmtes Artefakt der Hellsicht-Magie, mit dem man auch Nezras auf jeden Fall finden kann? Wisst Ihr etwas darüber?"

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17019
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #271 am: 04.11.2011, 19:15:23 »
Der Turm antwortet ohne, dass irgendwo ein Sprecher zu sehen wäre: "Ihr fragt nach vielen Dingen, die schon lange der Vergangenheit angehören und nichts davon wird euch dabei helfen einen toten Leichnam zu finden. Aber ich kann euch den Weg zu einem Ort weisen, wo ihr eure Antwort finden könnt. Hier findet ihr nur das Wissen über den Stummen, was ihr braucht ist aber die Weisheit und der Intellekt des Stummen selbst. Verzeiht, dass ich euch dies erst jetzt offenbare, aber ich brauchte euch innerhalb dieser Mauern um euch gebührend beobachten und eure Motive einschätzen zu können. Ihr habt gezeigt, dass es euch ernst ist dieses Ziel zu erreichen und ich konnte keine Böswilligkeit in euch entdecken. So hört nun alles, was ihr wissen müsst um an euer Ziel zu gelangen: Es gibt einen Ort, einen verborgenen Ort, an dem Ualairs Wissen sehr viel präsenter ist, als in diesen Folianten, die ich hier seit Jahrhunderten hüte. Geht zur Hohen Heide und wenn ihr und eure Suche als würdig erachtet werdet, werdet ihr die verborgene Hoffnung finden, die ihr sucht."
« Letzte Änderung: 06.11.2011, 21:11:05 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Talindra Laelithar

  • Beiträge: 1338
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #272 am: 04.11.2011, 19:39:13 »
"Habt Ihr eine Idee Meister Darcassus wie man am schnellsten zur Hohen Heide kommen kann? Es würde uns eine Menge Zeit kosten dorthin beispielsweise zu reiten. Das würde uns Zeit kosten, die wir vielleicht nicht haben. Jeder Tag, der näher rückt, könnte ein Bündnis zwischen Nezras und Aulmpiter wahrscheinlicher machen und auch einen Angriff von Aulmpiter auf Myth Drannor. Ich war eben noch nie in der Hohen Heide und kann deshalb niemanden dorthin teleportieren. Vielleicht müssen wir auch einen Priester des Corellon bei der Suche des verborgenen Ortes um Hilfe bitten. Denn die Hohe Heide ist schon sehr groß und es ist fraglich, ob wir an gleich an der richtigen Stelle zu suchen anfangen werden."
« Letzte Änderung: 06.11.2011, 21:11:33 von Idunivor »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17019
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #273 am: 04.11.2011, 19:44:27 »
"Es gibt ein Portal in den Wäldern im Süden, das euch in die Hohe Heide führen kann. Benutzt es und ihr werdet zu eurem Ziel gelangen. Wenn ihr es durchschreitet, werdet ihr eurem Ziel nah genug sein, dass ihr es finden könnt, sofern ihr es zu finden vermögt. Euer Pfad wird klar vor euch liegen, wenn ihr euer Ziel vor Augen habt, doch wenn ihr es aus den Augen verliert oder eure Würdigkeit nicht erweisen könnt, werdet ihr auch den Pfad verlieren. Ihr allein werdet diese Reise machen müssen und niemand, der euer Ziel nicht von Herzen teilt kann euch dabei helfen."
« Letzte Änderung: 06.11.2011, 21:12:01 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Selenia

  • Beiträge: 1276
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #274 am: 05.11.2011, 15:04:19 »
Selenia hatte der Unterhaltung aufmerksam gelauscht, doch Talindra das Reden überlassen, da die Illusionistin mit ihrem Wissensschatz ohnehin besser geeignet war, den Magiern Fragen zu stellen. Interessiert nahm die Sternenelfin jedoch alles Besprochene auf, mit jedem Satz ein wenig mehr Zuversicht gewinnend, dass sich ihr Weg langsam aber sicher vor ihnen ausbreitete.

Als sich die Unterhaltung einem Ende naht, spricht Selenia ebenfalls ein paar Worte.

Vielen Dank für eure Zeit und für die Hilfe. Jetzt wissen wir, was wir als nächstes tun müssen.

In Gedanken malt sich die Armathorin den Pfad aus, der vor ihnen lag. Erneute Prüfungen... denkt sie sich dabei.

Talindra Laelithar

  • Beiträge: 1338
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #275 am: 05.11.2011, 16:33:13 »
Talindra musste allerdings noch einmal folgendes genauer nachfragen, was Ihr noch nicht so klar gewesen ist: "Kann uns jemand aus dem Windklangturm zu diesem Portal führen? Es liegt im Süden, das wissen wir jetzt. Aber wo genau im Süden ist noch nicht so klar. Oder ist das Portal wirklich so leicht zu finden und ich mache mir unnötig Sorgen?"

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17019
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #276 am: 05.11.2011, 16:45:54 »
Eine der Wände der Kammer beginnt sich auf Talindras Frage hin zu verändern und bildet Augenblicke später eine Karte des Cormanthor ab, auf der durch ein schwaches Leuchten ein Punkt südlich Myth Drannors markiert wird. Dazu erklingt erneut die Stimme von Darcassus: "Diese Karte weist euch den Weg zum Portal."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Talindra Laelithar

  • Beiträge: 1338
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #277 am: 05.11.2011, 19:32:47 »
Talindra prägt sich die Karte gut ein. Als Magierin muss man sich viele Sachen und vorallem eben auch Zauberformeln merken. Also fällt es der Illusionistin nicht allzu schwer, sich den Ort, wo sie hin müssen, anhand der Karte einzuprägen.

Zu Meister Darcassus sagt sie dann aufrichtig: "Vielen Dank für Eure Informationen! Ich hätte zum Schluss noch eine Frage: Ist das ein Zwei-Wege-Portal und kommen wir von der Hohen Heide über das Portal wieder zurück in die Nähe von Myth Drannor? Und weil mich jemand darum gebeten hat, wollte ich noch das folgendes sagen: Ein Historiker mit Namen Memor Peto hat mir aufgetragen Euch zu fragen, ob er die Bibliothek im Windklangturm sehen darf. Meine Meinung nach ist er eine vertrauenswürdige Person, aber ob Ihr ihm tatsächlich Einlass gewährt, ist natürlich Eure Entscheidung."

« Letzte Änderung: 06.11.2011, 21:12:15 von Idunivor »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17019
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #278 am: 06.11.2011, 21:02:55 »
Die Stimme antwortet erneut ohne eine Gestalt zu manifestieren: "Das Portal funktioniert in beide Richtungen, aber nachdem ihr es benutzt habt, wird es zwei Tage dauern, bevor es erneut aktiviert werden kann."
Dann schweigt die Stimme für einige Augenblicke, als würdej emand über eine Antwort nachdenken, bevor sie erneut erklingt: "Das Wissen des Windklangturms ist nichts für Fremde. Wenn dieser Memor Peto einen Blick in die Bibliothek werfen möchte muss er einen guten Grund vorbringen oder zum Mitglied des Zirkels werden. Beides dürfte unwahrscheinlich sein.
Wenn ihr den Turm verlassen wollt, tretet einfach wieder an die Mauer und ihr werdet hinaus geleitet werden."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Talindra Laelithar

  • Beiträge: 1338
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #279 am: 08.11.2011, 20:16:01 »
Als Darcassus mit seinen Worten geendet hat, sagt Talindra zu ihren Gefährten das folgende: "Wir sollten noch kurz Memor Peto die Antwort von Meister Darcassus sagen, wenn er noch irgendwo bei der Taverne ist, ansonsten sollten wir so schnell wie möglich zum Portal aufbrechen. Mir fallen im Moment auch keine weiteren Fragen an Meister Darcassus ein." Talindra macht sich dann bereit den Windklangturm wieder zu verlassen, wenn ihre Gefährten keine weiteren Fragen mehr haben.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17019
    • Profil anzeigen
Kapitel 1 - Schlachtenfluch
« Antwort #280 am: 08.11.2011, 21:14:05 »
Die fünf Elfen verlassen den Turm wieder, nachdem sie sich bei den hörenden Wänden verabschieden haben und da es schon Abend geworden ist, besuchen sie nur kurz Memor Peto, der sich deutlich entäuscht von der Antwort der Meister des Windklangturms ist. Aber dennoch versteht er es und wünscht den Suchenden Glück für ihre Reise. Aber wieder äußert er eine Bitte an sie, nämlich zu ihm zurückzukehren und von ihren Reisen zu berichten, damit er sie für die Nachwelt festhalten konnte.
Wegen der fortgeschrittenen Stunde entscheiden die fünf Elfen sich noch einmal zur Ruhe zu begeben, beschließen aber sich früh am nächsten Tag wieder zu versammeln um in Richtung der Hohen Heide aufzubrechen.

Hier geht die Geschichte weiter
« Letzte Änderung: 08.11.2011, 22:00:21 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

  • Drucken