• Drucken

Autor Thema: Das Bankett  (Gelesen 16128 mal)

Beschreibung: Prolog

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cat Korosh

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #135 am: 05.10.2011, 22:36:09 »
"Ich würde dieses Angebot nur zu gern annehmen und mich mit dem Fräulein Amelie anschließen, wenn wir euch damit nicht zur Last fallen. Es wäre mir eine wahrlich große Ehre, und hoffe es ist nicht zu unverschämt diesen Wunsch der Führung zu hegen." meint Cat galant. Was für eine große Ehre dies tatsächlich für ihn darstellt kann man an den begeistert leuchtenden Augen und neugierigen Gesicht ablesen, es ist keine Schleimerei sondern ehrliches Interesse und der Zweifel das es zu viel verlangt ist sich gleich von drei Lehrern führen zu lassen. Die Unverschämtheit Amelie mitzunehmen hat er sich aber offensichtlich doch nicht nehmen lassen.

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #136 am: 06.10.2011, 18:31:06 »
"Natürlich könnt ihr gerne auch mitkomen. ich habe ncihts gegen Freunde von Ammelie" mischte sich Kalandra ein und zwinkerte Ammelie zu die darauf hin leicht rot wurde. "Also kommt, folgt mir" fuhr sie dann fort und wunk den anderen zu das sie ihr folgen. Sie führte Die kleine Gruppe an dem gehege dr Donnerbestien vorbei und um ein eine biegung dieregt zu eine kleinen See an dem ein Schild mit der Aufschrift "Vorsicht! Gefährliche Tiere!" Sie ging darann vorbei, kniete sich an den rand und hielt eine Hand ins Wasser "Fütterungszeit meine lieben" flüsterte sie und schien sich zu konzentrieren. Sofort begannen viele längliche, sich hin und her schlängelde Lichter im See zu leuchten di sich alle auf Kalandras Hand zu bewegten. Kurz bevor sie der erste sie das erste licht erreicht hatte zog sie schnell ihre hand aus dem wasser und mit ihr ein Wesen das einem Aal glich. Es war länglich und lief am Kopfande spitz zu während sich an seinem Schwanz eine große Flosse bildete. Sein ganzer Körper schien imateriell und aus bläulich leuchtendem Gaas zu bestehen. "Das" stellte Kalandra das Tier vor das an ihrer Hand hing und darann saugte "Ist ein Manaaal."
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Leolo

  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #137 am: 06.10.2011, 20:18:49 »
"Dieses Leuchten...er scheint aus magischer Energie zu bestehen. Ist das richtig?"

Meint Benjen und betrachtet das Zauberwesen erneut, versucht die Magie zu ergründen die durch es hindurch fliesst.[1]
 1. Magiewissen, Magie entdecken:1d201d20+12 = (20) +12 Gesamt: 32
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Cat Korosh

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #138 am: 19.10.2011, 20:54:09 »
"Dann nehme ich doch dankend an." Fröhlich macht Cat eine angedeutete Verneigung, und schließt sich mit Amelie glücklich der Gruppe an. Neugierig schaut Cat schon die Donnerbestien an und noch gespannter diesen festgesaugten Aal, die offensichtliche Erkenntnis des Lehrers interessiert Cat, gehört dieser ja ebenfalls nicht zu den zoooligschen Gärten und scheint dennoch ein iges zu wissen. Cat richtet also die Frage direkt an ihn: "Was wisst ihr über diesen Manaaal?"
Der wache aufgeweckte Blick Cats wandert zwischen Meister Benjen und dem Manaaal hin und her, wartend auf die Antwort.

Meister Benjen

  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #139 am: 20.10.2011, 09:41:08 »
Viel zu wenig fürchte ich. Ich kann sehen wie er die Magie aus ihrem Arm saugt und dadurch diese Form gewinnt. Aber so etwas habe ich noch nie gesehen.

Benjen ist über alle Maßen fasziniert, und untersucht die Kreatur weiter.

Seht ihr das feine magische Gewebe um ihn, dieses Muster?

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #140 am: 20.10.2011, 11:31:54 »
Kalandra scheint sichtlich über solch reges Interesse erfreut zu sein und lächelt. "Ausgezeichnet Herr Silberherz. Diese Züchtungen ernähren sich von Arkaner Energie die sie entweder aus einem Wirt oder aus der Umgebung ziehen. Diese kreaturen zapfen also gleichermaßen magier oder Zaubersprüche an wobei die geringe Geschwindichkeit des Entzugs sie lediglich für einen Schutzkrei oder andere permanentere zauber gefährlich macht, nicht aber für einen feuerball oder andere kurzzeitige Effekte." Doch dann hält die begeistert Elfe kurz inne und mustert ihre beiden "Schüler" eingehend und prüfend während der Aal weiter an ihrer Hand hängt und sein rauchiger Körper zusehens länger wird.[1]
 1.  Fals ihr irgendwelche Absichten verbergen wollt würfelt Bluffen. Wenn nicht schreibt einfach genaus auf was in euch vorgeht im nächsten post
« Letzte Änderung: 24.10.2011, 21:30:19 von Donaar »
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Cat Korosh

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #141 am: 17.11.2011, 20:07:44 »
Cat ist sehr ehrlich was seine Ansicht zu den Manaaalen angeht: "Ich hoffe nur kein Schüler ist so dumm sich einen Manaaal zu stehlen um hinter irgendwelche Schutzvorrichtungen zu gelangen und Geheimnisse auszuschnüffeln, aber ich denke ihr habt sie sicher irgendwie geschützt oder?" Cat scheint sich nichts dabei zu denken diese Bedenken zu äußern, es scheint etwas[1] das einem aufmerksamen intelligenten Schüler schlicht aufzufallen, der aufmerksam um diesen Missstand hinweist und hofft, dass so etwas nicht geschehen möge.
 1. Bluffen 21

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #142 am: 19.11.2011, 13:22:59 »
"Ihr bruacht euch keine sorgen zu machen Cat. Die Aale können sich selber schützen" beschwichtigte Calandra sie mit einem grinsen im Gesicht das nihcts gutes für jehne verhies die wirklich auf die Idee kamen sich an den Tieren zu vergreifen
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Leolo

  • Beiträge: 2866
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #143 am: 06.12.2011, 19:26:52 »
Wisst ihr denn wann das Bankett beginnt?

Fragt Benjen neugierig und würde sobald er eine Antwort bekommt sich wohl verabschieden und fertigmachen dafür. Ein guter erster Eindruck scheint ihm wichtig zu sein, und er ist auch gespannt die anderen Lehrer kennenzulernen.
Wenn du zu den Nonkonfirmisten gehören willst musst du erst einmal so reden wie wir, unsere Musik hören und die gleiche Kleidung tragen.

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #144 am: 08.12.2011, 18:01:23 »
"Das Bankett beginnt heute abend zur siebten stunde wenn alle neuen Schüler angekommen sind und naürlich auhc alle neuen Lehrer" antwortet Kalandar ihm zwinkernd und wendet ihrem Blick den Aal an ihrer Hand zu "So genug für heute gierschlund" sagt sie zu dem Tier gewandt und scheint ihre Kräfte zu konentrieren. Augenblicklich beginnt der Aal, wie von Stromschlägen gepeinigt, zu zucken und sein Körper verliehrt wieder an länge bis das Tier sich schließlich von Kalandras hand löst und zurück in den Teich plumpst
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Cat Korosh

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #145 am: 24.01.2012, 18:08:33 »
"Oh wie habt ihr das gemacht?" neugierig betrachtet Cat das Schauspiel und die Reaktion des Aals, "Habt ihr ihn mit magischer Energie überladen?" Das ist zumindest offensichtlich Cats vermutung und gespannt wie ein wirklich aufmerksamer Schüler blickt Cat in Kalandras Gesicht, bereit alles Wissen was sie vermitteln kann aufzusaugen wie ein Schwamm.
Wenn auch die eigenen magischen Kräfte nicht so aufgeprägt sein mögen wie die von reinen Magiern, so ist alles was zu mehr Wissen betragen kann ein weiteres Ass im Ärmel für den jungen Magieschüler. Trümpfe auf der Hand haben wie man so schön sagt. Und von einer so begabten arkanen Biologin zu lernen, kann mir nur von großem Vorteil sein.
Eher uninteressiert bemerkt Cat die Erwähnung des Banketts, so viel wie es zu lernen gibt musste die Vorbereitung zwar gemacht werden, aber erst nachdem der Wissensdurst gestillt wurde. Bewusst ist sich Cat dennoch das es sich vorzubereiten gilt.

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #146 am: 24.01.2012, 19:03:20 »
"Gute Vermutung" lobt Kalandra Cat und lächelt "Doch wenn ich dieses Tier noch mehr mit arkaner Energie versorge verstärkt das nur sein wachstum und somit seine Fähigkeit de Energie aus meinem Körper zu ziehen" korriegiert sie Cat und wandte sich an all ihre Besucher "Wenn ich schon eine privatstunde gebe hat vielleicht einer der anderen Zuhörer eine idee?  Natürlich könnt ihr auch eine neue These aufstellen wenn ihr ncoh eine weitere habt"
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #147 am: 09.02.2012, 20:45:24 »
24Tag des 6 Monats im Jahre 1666 dem Jahr des Kelches/ 7 Uhr Abends
Eine sanfte Briese wehte zu dieser Späten stunde während die Sonne langsam am Horizont versank und sorgte nach diesem warmen Tag für etwas Abkühlung. Das rege treiben, was noch vor wenigen Stunden noch auf dem Gelände der Akademie herschte hatte sich nun in das innere des alterwürdigen Gebäudes verlegt, genauer Gesagt in die Festhalle und die Gänge drum herum. Die 100 mal 50 meter große Halle, welche sich  im Hauptkomplex des Gebäudes befand, wurde von 5 riesigen, kunstvoll geschnitzten Kristallen beleuchtet, die ein tageshelles Licht abstrahlten und jeweils im Abstand von 20 metern an der 15 meter hohen Decke angebracht waren. Die Halle selbst wurde durch ein Podest, welches sich am ende des gigantischen Raumes erstreckte, in zwei bereiche eingeteilt. Im unteren Bereich waren 5 lange Tische aufgestellt an denen jeweils 2 ebensolange Bänke standen und so genügend Sitzplätze für die gesammte Schülerschaft der Akademie boten und deren Stirnseiten auf das Podest zeigten, auf welchem eine große Tafel erichtet wurden war. Es war leicht zu erkennen das dies wohl der Platz des lehrkörpers war, nicht zuletzt weil heir nicht "einfache" Bänke sondern behaglich gepolsterte Stühle als Sitzgelegenheiten dienten. 
Auch eine Art Thron war an der Tafel zu finden. Eine wahre Meisterarbeit, aus Ebenholz geschnitzt, auf hochglanz poliert und mit Einlegearbeiten aus Elfenbein und verscheidenen Edelmetallen geschmückt zeigte er die Gründing der Schule auf seiner hohen Lehne und es gab keinen Zweifel das dieser Platz, welcher eine Atemberaubende aussicht auf den Saal bot, dem Direktor zustand. Doch gleich zur linken das Direktors befand sich ein Schild mit der kursiven und verschnörkelten Aufschrift Reserviert für Meister Benjen Silberherz
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

Meister Benjen

  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #148 am: 28.02.2012, 07:55:31 »
Benjen hatte nie viel Geld, und zum Tragen kostbarer Gewänder hat es selten Zeit in seinem Leben gegeben. Aber nichtsdestotrotz hat er sich Mühe gegeben sein Auftreten dem Abend etwas anzupassen. Mit einem schlichtem aber sauberem Oberteil und einer fein geglätteten Hose betritt er den Bankettsaal, seinen grünen Überwurf über der Schulter. Zunächst einmal schaut er sich um, sichtlich fasziniert von der Pracht der Veranstaltung und der handwerkskunst der Kronleuchter.

Nachdem die anderen Lehrer eingetroffen sind begrüßt er sie freundlich, und versucht sie kennenzulernen. Besonders Kalandra hat dabei natürlich seine Aufmerksamkeit und erst als sich auch die anderen setzen tut es ihnen Benjen gleich.

Donaar

  • Moderator
  • Beiträge: 2165
    • Profil anzeigen
Das Bankett
« Antwort #149 am: 28.02.2012, 10:43:04 »
Die anderen Lehrer trafen sehr bald nach Benjen ein. Sie kamen meist in kleinen Grüppchen und nahmen sofort an der Tafel platz. Keiner von ihnen schien den euen Lehrer richtig wahr zu nehmen und bis auf müdes Lächeln und Hände schütteln erhielt er keine Reaktion, was vielleicht an seiner, verglichen mit den anderen Lehrern, schäbg anmutenden Kleidung lag oder darann das man ihm den ehrenplatz neben dem Direktor zugewiesen hatte. Auch Kalandra betrat den großen Festsaal, in Begleitung eines hochgewachsenen Eladrins dessen Augen genau so weiß waren wie seine langen Haar die er in einem geflochtenen Zopf trug, welcher ihm bis auf Hüfthöhe hing. Während sich Kalandra in eleganter Abendgadarobe gekleidet hatte, eine lange nachtschwarze, mit goldenen Stickerreien verziehrte Samtrobe und dazu filligran gearbeitete Flügel mit pupurnen Federn, trug der Eladrin lediglich eine kurze, weite Hosse aus dunklem Leder und einen schlichten Gürtel an dem in zwei aufwendig verziehten Scheiden wohl Säbel steckten. Anhand der kunstvoll verschnörkelten Tribal-tätowierungen konnte Benjen sich sicher sein hier den Kriegshelden und Professor für Arkane Fecht und Schwertkunst  Alastrael Morgentau vor sich hatte
TP:  52/52 Heilschübe: 8/8 EP: 5743

  • Drucken